1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neues SHOUTcast-DSP-Plugin

Dieses Thema im Forum "Internetradio allgemein" wurde erstellt von hoorai, 25. November 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. hoorai

    hoorai Benutzer

  2. Oddy

    Oddy Benutzer

    AW: Neues SHOUTcast-DSP-Plugin

    Hm, eigentlich sollte eine Software / ein Plugin nicht abstürzen, aber wenn ich lese:

    stellt sich mir die Frage, warum man die Abstürze nicht in den Griff bekommt.


    Gruß,
    Oddy


    *Quelle: www.shoutcast2.de
     
  3. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Neues SHOUTcast-DSP-Plugin

    Ein Zitat aus der gleichen Quelle könnte Dir vielleicht einen Hinweis geben:

    Vielleicht hat sich der Kollege nur etwas missverständlich ausgedrückt und bezog sich primär auf Vista und Win 7, das das PlugIn unstabil erscheinen ließ. Auch Du wirst in der Vergangenheit mitbekommen haben, dass XP-Nutzer recht selten ihr Leid geklagt haben.

    Meine Interpretation ist folgende: Durch die verbesserte Anpassung an Win 7 und Vista sind Instabilitäten aus dem Weg geräumt, was die Absturzwahrscheinlichkeit deutlich verringert.
    Man kann es nun mal nicht allen Betriebssystemen gleich recht machen; schon gar nicht, wenn ihr Name mit "Microsoft" beginnt. ;)

    Gruß, Uli
     
  4. McCavity

    McCavity Benutzer

    AW: Neues SHOUTcast-DSP-Plugin

    Das ist einfach nur die Aussage eines Programmierers, der erkannt hat, das jedes Programm immer abstürzen kann, wenn es entweder selbst eine hinreichende Komplexität besitzt oder in einer hinreichend komplexen Umgebung läuft. Einen Absturz muß man sogar dann kalkulieren, wenn man

    Code:
    10 PRINT "Hallo, Welt"
    20 GOTO 10
    programmiert. Denn nicht nur das Programm, auch die Umgebung, (Interpreter, Betriebssystem, Hardware, Peripherie, Benutzer, Umgebungsparameter,...) können Abtürze oder andere unerwünschte Disfunktionalitäten des Programms zur Folge haben. Die Unterscheidung besteht dabei allein in der Wahrscheinlichkeit des Auftretens der einzelnen Auslöser.

    Genau diesem Umstand trägt die Aussage Rechnung. Man hat sich nach Kräften bemüht, die Software stabil zu schreiben - aber man kann keine 100% Garantie geben, daß es nie einen Absturz geben wird. Das kann man auch nicht verlangen, da, wie erwähnt, die Systeme einfach so komplex sind, daß immer etwas unvohergesehenes einkalkuliert werden muß. Und wenn's das berüchtigte Neutrino ist, das ein Bit im Speicher zum Kippen bringt ;)

    Oder um's mit den Worten von Marvin, dem Marsmännchen auszudrücken (ich weiß leider nicht, was er in der Übersetzung sagt, ich kenne die Episode nur auf englisch): "Oh drat, these computers! They're so naughty and so complex - I could pinch them!" :D

    LG

    McCavity
     
  5. Oddy

    Oddy Benutzer

    AW: Neues SHOUTcast-DSP-Plugin

    Das sich ein Programm durch unbekannte Gegebenheiten verabschiedet, ist klar. Mir ging es um die "Häufigkeit", die nun nicht mehr so oft vorkommen soll. Ich vermute - wie Uli schon richtig bemerkt hat, dass sich die Aussage auf Vista & Co. beschränken soll.

    Schönes Wochenende,
    Oddy
     
  6. hoorai

    hoorai Benutzer

    AW: Neues SHOUTcast-DSP-Plugin

    Also ich vermute, dass die das neue DSP Plugin ähnlich wie das neue sc_serv/sc_trans wieder mit der Community zusammen programmieren. Das Team aus Tag und den anderen Urgesteinen wurde ja ausgetauscht, weshalb sich komplett neue unwissende Personen an die Software wagen müssen und nun Stück für Stück verbessern, statt einfach was fertiges zu präsentieren. Bisher ist nix der neuen Software irgendwie ansatzweise stabil gewesen, aber es tut sich ja irgendwie was ;)
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen