1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

NRW-Bürgerfunk 2008 schon nach dem neuen Gesetz?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Garbagepan, 08. Januar 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Garbagepan

    Garbagepan Benutzer

    Seit dem 01. Januar gilt nun das neue Landesmediengesetz. Bürgerfunksendungen haben demnach von drei Personen programmprägend gestaltet zu werden, es ist ein eindeutiger Lokalbezug zwingend notwendig und die Moderation hat ausschliesslich in deutscher Sprache zu erfolgen.

    Was ich heute abend auf Radio Hagen vernommen habe, schiesst jedoch den Vogel ab. Eine Musiksendung mit reiner Plattenansage ohne weitere O-Töne und das noch gänzlich in niederländischer Sprache. Null Lokalanteil und nur der DJ zu hören.:eek:

    Wer meint es gäbe ja noch die Vielfalt der anderen Lokalradios im östlichen Ruhrgebiet, der hat sich leider getäuscht. Drehen wir einfach mal den Antennenrotor: Beim Hellwegradio Soest war das ganze Jahr schon bürgerfunkmässig tote Hose, wie auch mit einer Ausnahme auf Radio 91,2 Dortmund. Ob sich da das Ausbleiben der Fördergelder schon bemerkbar macht?:confused: Der Suchlauf macht bei Radio MK Station. Das Bürgerprogramm ist ebenfalls sehr ausgedünnt. Bisher eine Musiksendung und für Mittwoch ist die Deutsche Schlagerrallye angekündigt.:mad: Macht nichts, wir haben ja noch die Lippewelle aus Hamm. Ein junger Erwachsener dröhnt mit Technobeats und sehr knapp gehaltenen Worten. Lokalanteil und Gruppenarbeit sind Fremdwörter. Von den in 2008 ausgestrahlten Beiträgen waren nur zwei gesetzeskonform. Und das, obwohl es sich angeblich um eine QMB-qualifizierte Radiowerkstatt handelt.:eek: Der Jahrebeginn im Bürgerfunk lief auch bei Antenne Unna sehr ruhig. Da wurde am Sonntag ein Nudelkochkurs ohne Lokalanteil und mit viel Gedudel geboten.:rolleyes: Heute lief dort allerdings der erste Beitrag in der gesamten Region in diesem Jahr mit einem Lokalthema.

    Ist das etwa die Umsetzung des Politischen Willens?

    Wir alle schimpfen zurecht über das Treiben der Webradios, doch was da im Bürgerfunk derzeit teilweise abgeht ist mindestens genauso schlimm.:wall:
     
  2. Funkgeist

    Funkgeist Benutzer

    AW: NRW-Bürgerfunk 2008 schon nach dem neuen Gesetz?

    wenn man hier schon so nett angef**** wird, - darf ich mal höflich fragen, was "tote Hose" bedeuten soll ?! .... :rolleyes:
     
  3. Garbagepan

    Garbagepan Benutzer

    AW: NRW-Bürgerfunk 2008 schon nach dem neuen Gesetz?

    @Funkgeist,

    "Tote Hose" = es lief kein Bürgerfunk. Ist doch ok und sollte kein Vorwurf sein.

    Daß dem behördlichen Regulierungsakt aus Düsseldorf zahlreiche Gruppen zum Opfer fallen würden, war doch klar. In dem tatsächlichen Ausmaß und mit den geschilderten Auswirkungen habe ich dies nun doch nicht erwartet. Es scheinen jetzt wirklich die Gruppen zu fehlen, die bisher die gewisse, wenn auch rahmenbedingte, journalistische Note und dadurch den wichtigen Einschaltfaktor für den 21 Uhr-Termin mit eingebracht haben. Von der groß angekündigten Qualitätsoffensive im Bürgerfunk war jedenfalls nichts zu merken, weswegen ich hauptsächlich die Sache aufmerksam verfolgt habe.

    In der ersten Woche des neuen Jahres hörte ich, da wo Bürgerfunk kam, nichts anderes als Themen zu selbstgebastelten Chartshows und Plattenbesprechungen in sämtlichen Variationen, wohin ich auch kurbelte. Ich hoffe nur, dass sich schwerpunktmäßig wieder etwas ändert, sonst wird der eigentliche Sinn eines Bürgerfunks ad absurdum geführt.
     
  4. Funkgeist

    Funkgeist Benutzer

    AW: NRW-Bürgerfunk 2008 schon nach dem neuen Gesetz?

    ja, ok GP, ich hatte auch etwas falsch "das ganze Jahr" auf 07 bezogen, sorry...

    zum Inhalt: Es kommt für uns (Krs SO) nun so, wie wir es erwartet haben. Alle Einzelprogramme fallen so gut wie weg, da keine Mittel mehr für redaktionelle Betreuung da sind, und von den regelmäßigen Gruppen (ca 60% der bisherigen Sendezeit ) sind noch ca 2/3 aktiv, weil der Rest den höheren Aufwandt scheut, der nun kommt - wieder Wegfall der professionellen Unterstützung, oder schlicht nicht mehr senden darf, weil es reine Musikprogramme waren (bei uns ca 20% fder Sendungen früher ).
    Daß jetzt zu Jahresbeginn gar nix lief, lag eher an der toten Zeit über den Jahreswechsel. Wir haben nur noch "zu Ende produziert" und nichts neues vorbereitet. Die Gruppen bringen dem Verein kein Geld mehr ein, für ihre Zertifizierung ist es noch zu früh, und Projekte werden erstmal in Ruhe vorbereitet, eher mit ganz neuen Leuten.

    Als Ex Redakteur mache ich nu auf Freiberufler, vermutlich auch Mediatrainer usw (wenn sie mich lassen....;) ), aber vor Ort wird´s mengenmäßig eben ganz sicher WENIGER und SCHLECHTERER Bürgerfunk......

    ...bei allem Respekt vor der Absicht einer Verbesserung und vor politischen Grundeinstellungen - dieses Gesetz und die Folgen sind handwerklich ein Thema für sich......
    Mal sehen, was sich noch aus der Praxis heraus daran "optimieren" läßt...

    Eine Qualitätseinbuße der Programme erwarten wir auf jeden Fall, da die Leute eben jetzt alles selbst machen müssen.
     
  5. Niersfunker

    Niersfunker Benutzer

    AW: NRW-Bürgerfunk 2008 schon nach dem neuen Gesetz?

    Hier gibt`s für die neuen Anforderungen noch eine Übergangsfrist vom Lokalsender. Die Gruppen sind bemüht, mehr Lokalbezug zu bringen. Bei Musiksendungen fällt`s schwerer als bei Themenmagazinen.
    Kein Geld mehr und der Zwang zum "Radioführerschein" auch für Leute mit jahrelanger Erfahrung (nicht alle waren schlecht!!) frustriert viele. Profi-Journalismus und Radio darf jeder machen, für Bürgerfunk sind teure Scheine nötig - ist doch kurios. Wobei Fortbildung an sich natürlich jedem gut tut.
    Wenn dann noch mehrfach der Bürgerfunk ausfällt, weil beim Lokalsender die Technik nicht funktioniert, fördert das den Frust. Am Nachholsonntag sind Ansagen und Termine überholt, dann schimpft wieder alles auf uns, obwohl wir nichts dazu können.
     
  6. alqaszar

    alqaszar Benutzer

    AW: NRW-Bürgerfunk 2008 schon nach dem neuen Gesetz?

    Ja, so wird der Bürgerfunk platt gemacht. Was wohl das politische Ziel der Regelung sein dürfte.
     
  7. Radiofreak11

    Radiofreak11 Benutzer

    AW: NRW-Bürgerfunk 2008 schon nach dem neuen Gesetz?

    @algaszar: Einerseits ist es sehr schade, was zur Zeit im Bereich des Bürgerfunks passiert. Viele interessante Sendungen sind durch die neuen Gesetze verstummt. Aber andererseits sind die Bürgerfunker auch nicht ganz schuldlos. Es hätte schon früher seitens der LFM eingelenkt werden müssen. Vor allem das liebe (Förder)Geld hat viel kaputt gemacht.
    Eigentlich soll der Bürgerfunk durch die neuen Regeln noch besser werden.
    Was aber momentan zu meinem Erstaunen bei diversen Sendern unter der Rubrik „Bürgerfunk“ abgespult wird, ist grausam. Ich frage mich, wann endlich das neue Gesetz mit allen Regeln seine komplette Anwendung findet. Oder darf jeder Sender selbst entscheiden, was er zur Ausstrahlung bringt und was nicht? Mir ist es jedenfalls seit Januar 2008 noch nicht geglückt, eine Sendung im Bürgerfunk zu empfangen, die überhaupt „Hand und Fuß“ hat - sprich ein Thema abhandelt. War da nicht mal was mit lokalem Bezug und Inhalt? Oder wird dieser für den Hörer unhörbar vermittelt, während sich der Plattenteller mit nicht AC-konformer Abschaltmusik dreht? Das einzig Lokale waren neulich mal Musikwünsche und Veranstaltungshinweise. Nennt sich so was QMB-Bürgerfunk? (QMB = Quality Music Broadcast ???)
    Wie wäre es mit der Einführung eines speziellen Bürgerfunk-CD-Sets? Damit könnten doch endlich von der Musikredaktion der Lokalsender die Songs für die Bürgerfunkstunde vorgegeben werden.
     
  8. Cyric

    Cyric Benutzer

    AW: NRW-Bürgerfunk 2008 schon nach dem neuen Gesetz?

    also mal ganz ehrlich
    sicherlich sind im Bereich BF auch einige Dinge abgegangen die unterirdisch waren aber das neue Gesetz das eigentlich nur fetten Gänsen aka Radio NRW den (Werbe-)Popo schmiert ist fürchterlich.

    Die Förderung war früher schon OK und wurde auch in weiten Teilen zu dem eingesetzt wofür sie gedacht war, und da kann manrumdeuteln wie man will auch eine Musiksendung mit Nicht-Radio-NRW Vollspatenmucke gehört zur Vielfalt und wenn dann auch noch die passenden Infos dabei sind umso besser. Dafür wurden aber auch genauso sehr aufwändige Produkztionen gefahren die keinen müden Cent mehr eingebrahct haben.

    Acuh in Radiowerkstätten ist das wie im richtigen Leben... alles kostet Geld und gutes personal eben auch. Eine gute Ausbildung oder Produktion mcht sich nicht von alleine. Dass mit irgendwelchen Verordnungen gängelnder Weise in irgendwelche Schwachsinnigen Bahnen lenken zu wollen ist verfehlt und hart an der Zensur oder eigentlich schon dahinter.

    Übrigens ist es letztlich in der Tat in der Hand des Senders was er ausstrahlt und was nicht und as ist auch gut so, Und mal ehrlich, ein Gescheit gemachtes Musikmagazin mit VK ist mir 1000 mal lieber wie eine Sendung über die Pflastersteine im Stadtpark und das Liebesleben der Stechmücken am nahegelegenen Weiher nur weils eben 'Lokalbezug' hat, das ist nämlich genauso dummdämlich gedacht wie man früher dafür sorgen wollte dass der BF mit Gewalt anders klingt als der Sender. Lasst die Leute das vor Ort klären mit ihren Hörern und dem Sender gebt selbsternannten Mediengurus wie dem ein oder anderen in der Chefetage der LfM einfach keinen Entfaltungsspielraum für Meinungsvernichtenden geistigen Sondermüll. Was nämlich jetzt passiert ist dass ein guter Teil Fördergelder in Pseudo-wichtig-einheitsbrei-gleichmachkursen in der DHA sinnfrei verbrannt werden und das birnigt wieder keinem was, weder den Radiomachern noch dem Sender noch den Hörern, aber wi eimmer erkennen die Schreier erst viel zu spät was sie angerichtet haben mit Ihrem geschrei
     
  9. evw

    evw Benutzer

    AW: NRW-Bürgerfunk 2008 schon nach dem neuen Gesetz?

    Noch mal im Klartext: Es ging mit der neuen Bürgerfunkregelung trotz allen Getöses nicht darum, die Qualität zu steigern. Dann hätte man nicht den einzigen, die sich darum gekümmert haben, die Existenzgrundlage entziehen dürfen - den Radiowerkstätten.
    Der jetzt eintretende Qualitätsverfall war kilometerweit vorher abzusehen und es wäre naiv zu glauben, es wäre nicht genau so einkalkuliert.
    Erst wird die Infrastruktur ausgetrocknet, dann lassen sich die traurigen Überreste nach einiger Zeit ohne größeren Widerstand auch noch aus dem Programm entfernen.
    Die Frage ist jetzt nicht mehr, ob der Bürgerfunk noch zu retten ist, sondern ob es in absehbarer Zeit etwas anderes stattdessen geben könnte, ob NKLs, Community Radios oder ähnliche Formen.
     
  10. Funkgeist

    Funkgeist Benutzer

    AW: NRW-Bürgerfunk 2008 schon nach dem neuen Gesetz?

    Ein recht klarer Hinweis auf zukünftige Entwicklung besteht wohl darin, daß die Akzeptanz der "neuen Angebote" des Gesetzgeber und der Verwaltung durch verbleibende Bürgerfunker deutlich geringer ist, als man sich das in Düsseldorf vorgestellt hat. (so man es sich denn dort vorgestellt hat, aber das ist müßige Spekulation/Unterstellung und oft von vorher bestehender Ablehnung geprägt).

    Das alte Spielzeug hat der Pappa weggenommen und dafür ein "pädagogisch wertvolles" Neues ins Kinderzimmer gestellt, aber wie schon ebendort - damit will keiner so recht spielen......

    Die nächste Zeit wird der fade Haferbrei nur soweit gegessen, wie weit der Überlebenswille reicht. Ne Reihe verhungert freiwillig - und so wahnsinnig viel Kinderliebe durch die Eltern war ja dann wirklich nicht im Spiel....... :rolleyes:
     
  11. Radiofreak11

    Radiofreak11 Benutzer

    AW: NRW-Bürgerfunk 2008 schon nach dem neuen Gesetz?

    Wie ich beobachte, wird nicht nur die Diskussion um den Bürgerfunk immer leiser. In der Zeit von 21 bis 22 Uhr habe ich oft auf einigen Lokalsendern nur noch das Mantelprogramm vernommen. Scheinbar haben sich viele Macher mit dem neuen Gesetz abgefunden und das Mikro samt Pult "an den Nagel" gehängt. Oder auch doch nicht?
    Rein zufällig bin ich gerade beim Surfen auf einen Webradioanbieter gestossen, wo mir ein altbekanntes "Platz nummero drei, zwei, eins" samt "tschüssikowski" in den Gehörgang stieß. Höre ich jetzt richtig?! Noch vor ein paar Wochen lief genau diese deutsche Musiksendung zwischen 21 und 22 Uhr über die Frequenzen eines Lokalsenders - jetzt läuft sie im Internet!
     
  12. U87

    U87 Benutzer

    AW: NRW-Bürgerfunk 2008 schon nach dem neuen Gesetz?

    Da gehört sie auch hin. Wie der komplette Bürgerfunk ! Ein paar Sendungen bei den Sendern waren ja ganz okay, der Rest...da breiten wir mal den Mantel des Schweigens drüber.
     
  13. Garbagepan

    Garbagepan Benutzer

    AW: NRW-Bürgerfunk 2008 schon nach dem neuen Gesetz?

    Jetzt geht es scheinbar den letzten übrig gebliebenen Bürgerfunkern auch noch an den Kragen! :mad: Wie ich in der Tagespresse vom 26.06.2008 lesen konnte, wurde ein Pädagoge vom Amtsgericht Unna zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Grund: Er habe das Urheberrecht in einem eingereichten Bürgerfunk-Beitrag verletzt. :confused: Dieser Beitrag wurde von der Redaktion von Antenne Unna rechtmäßig abgelehnt und kam somit nicht zur Ausstrahlung. Trotzdem wurde dieser eigentlich nicht veröffentlichte Sachverhalt vom verletzten Urheber verfolgt.
    Wie kommt eine überregionale Wirtschaftszeitung wie die FTD als Urheberrechtsinhaber an eine Information, dass bei einem unbedeutenden Provinzradio ein Beitrag mit einem sie betreffenden Verstoß eingereicht wurde? :confused: Da muss doch jemand nachgeholfen haben. :wall:
     
  14. muted

    muted Benutzer

    AW: NRW-Bürgerfunk 2008 schon nach dem neuen Gesetz?

    War es denn die Financial Times, die ihn verknackt hat?! Aus der Bezeichnung "wie die FTD" geht das leider nicht hervor.
     
  15. Garbagepan

    Garbagepan Benutzer

    AW: NRW-Bürgerfunk 2008 schon nach dem neuen Gesetz?

    @muted
    Der verurteilte Bürgerfunker hat laut Pressebericht einen Artikel aus der Financial Times Deutschland vorgelesen, ohne diese Quelle zu nennen. Vermutlich um einem Ablehnungsgrund seines Beitrags wegen Schleichwerbung zu begegnen.
     
  16. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: NRW-Bürgerfunk 2008 schon nach dem neuen Gesetz?

    Das war doch abzusehen, daß der Bürgerfunk mit dem neuen Gesetz langsam ausgetrocknet wird.
    Es gibt kaum Gelder mehr: Die Technik verrottet, die Senderegie will kaum mehr einer für völlig lau fahren. Selbst CDs zum Brennen bringen die Sendungsmacher mittlerweile selbst mit. So viel Idealismus über viele Jahre halten die wenigsten durch.
    Dann die neuen Fortbildungsgänge: Alte Hasen fragen sich, was sie da noch lernen sollen und neue Gesichter gibt es kaum noch beim Bürgerfunk.
    Sicher ist man vielerorts auch selbst mit am Untergang schuldig. Aber man hätte schon mehr draus machen können. Ich fürchte fast, bis in ein, zwei Jahren gibt es keinen BüFu mehr in NRW. Allerdings ist das, was dann stattdessen um diese Zeit übern Äther geht, noch fader und langweiliger.
     
  17. Funkgeist

    Funkgeist Benutzer

    AW: NRW-Bürgerfunk 2008 schon nach dem neuen Gesetz?

    also was jetzt noch übrig ist, sind tatsächlich die wirklich Engagierten der Sache wegen bzw. der Inhalte wegen, die ihnen wirklich ehrenamtlich etwas bedeuten. Z.T. sind sogar Organisationen abgesprungen, die eigentlich DIE Abnehmer für solche Programme bürgerschaftlichen Engagements sein sollten : Caritative Verbände.

    Als "Ausbilder" in dieser Ecke kann ich ergänzen, daß durchaus auch alte Hasen Einiges lernen können (wenn sie wollen, und das kommt bei den Engagierten oft vor), aber der große Knackpunkt neben den unattraktiven Sendezeiten ist dieser verschulte Kurs-Charakter der ganzen Veranstaltung. Früher kamen 2,3 Nasen auf ein, zwei Stunden ins Studio und machten mehr oder weniger gut Programm. Heute müssen mindestens 5 Leute für mindestens 4 Stunden auf einen (Schulungs)Termin zusammenfinden, bevor überhaupt eine finanzielle Förderung eintreten kann. Diese Struktur ist extrem ineffizient und praxisfern, was die Bedürfnisse gestützten ehrenamtlichen Engagements angeht und es fließt noch weniger in die Einrichtungen aufgrund unpraktikabelerer Struktur als an Mitteln zur Verfügung steht.
    Auch als professioneller Ausbilder (mit Hörfunk-Fachausbildung) ist dieses "Schulmodell" wirtschaftlich problematisch, weil man viel mehr machen könnte, wenn nicht immer so viele Leute für lange Zeit unter einen Hut müßten. Die machen das nebenbei und so kommen nur wenig Kurse zustande.....
    Die Zielsetzung des Gesetzes, (bessere Bürgerfunker), ist ja okay, aber der bürokratische Weg dahin ein Graus. Bin auch gespannt, wie das wohl, sagen wir nächstes Jahr aussieht.....:confused:
     
  18. dasmeyersche

    dasmeyersche Gesperrter Benutzer

    AW: NRW-Bürgerfunk 2008 schon nach dem neuen Gesetz?

    Das scheint mir irgendwie Geschichte zu sein. Der Verein Radio Unna e.V. sendet beim Haussender von Dennis King, ds1 (ex-Sonnensender). Früher konnte man dank Lokalfunk noch grad mal 1000 Hörer erreicht werden, allerdings nun ist man mit ne Handvoll (ca. 10 bis 20 Hörern) der Moderator zufrieden. Was man von der Musikmischung des Senders halten mag bleibt dahin gestellt.

    Ich verfolge ernsthaft seit Monaten das Projekt und muss sagen, dass mit dem Weggang vom Bürgerfunk vieles an Attraktivität verloren hat. Als es noch bei dem oben genannten Sender lief, war noch alles in Ordnung. Aber nach der Mal Sondock-Sendung brachte der Verein nur noch Wiederholungen oder eine Country-Sendung, wo der Moderator von der Musik Null Ahnung hat. Mehr als Plattenansagen konnte der nicht.

    Die Sendungen sind recht inhaltslos geworden, es bleiben lokale Berichte aus. Selbst ihren bisherigen alten Moderator haben die gestern bei meinen Telefonat übelst runter gemacht, dabei habe ich die Sendungen nur wegen ihm angehört.

    Ich erinnere mich noch zu gerne an die Sendung vom Luftsportclub in Kamen und vieles mehr...., die gabs sogar auf CD zugeschickt wenn man angerufen hat. Heute verlangt der Verein für eine gut moderierte Sendung wie von dem geschätzten Moderator oder die mit dem guten alten Discjockey Sondock einige blaue Scheine...

    So macht man Geld im Internet.... Die Förderungen bei der LfM sind aus gegangen, nun braucht man mehr Kohle....
     
  19. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: NRW-Bürgerfunk 2008 schon nach dem neuen Gesetz?

    "Mega2"? Ein "Internetradio-Anbieter"?
    Da klingelt doch was bei mir ...

    Sicher, dass die Bürgerfunker 24/7 unter dem Namen "Radio Unna" im Internet senden oder haben die nur ein Fenster bei "Mega2" unter dem Namen "Mega2", so dass die quasi automatisch in Vergessenheit geraten?

    Klär mich bitte mal auf.

    :confused: Grüße, Uli

    EDIT
    Wer mit meinen Fragen nicht klar kommt: Die beziehen sich auf einen eingestellten Artikel mit den Aussagen, der so gerade nicht mehr sichtbar ist / war / egal.
    Das Interesse daran bleibt aber trotzdem bestehen.
     
  20. dasmeyersche

    dasmeyersche Gesperrter Benutzer

    AW: NRW-Bürgerfunk 2008 schon nach dem neuen Gesetz?

    Du meinst das hier:

    [​IMG]

    Der Verein war gerade mal 3 Monate auf Sendung. Da aber ständig die Sendungen ausfielen und der Verein seit deren Kündigung ständig Ärger mit dem Betreiber von mega 2 hatte hat man man versucht ihn zu erreichen. Allerdings gibt der sich nun betrügerisch als Steffen Künster aus und hat eine angebliche Datenverarbeitungsfirma. Es hieß immer das der Chef nicht da sei. Über eine Bekannten konnte man heraus finden, das diese Person Steffen Künster nicht existiert.

    Die sind nicht gut auf diesen Menschen zu sprechen...
     
  21. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: NRW-Bürgerfunk 2008 schon nach dem neuen Gesetz?

    Diese MEGA-Geschichte verfolgt mich .... mein déjà-vu hat nicht gelogen.
    Schon damals hatte ich eins von diesen Teufelsdingern, die so unerwartet auftauchen.

    Und der, der damals das "neue" vorgestellt hat, ist hier gesperrt. Die Forenleitung wird dazu sicher schweigen (was auch gut so ist), aber ich vermute da eine Mischung aus "Netzwerk" und "alte Bekannte" dahinter.

    radioforen.de ist immer wieder eine Fundgrube!

    Gruß, Uli (neugierig)
     
  22. dasmeyersche

    dasmeyersche Gesperrter Benutzer

    AW: NRW-Bürgerfunk 2008 schon nach dem neuen Gesetz?

    Back to Topic: Ich finde es nur schade das Radio Unna an Qualtität verloren hat, die sie beim Bürgerfunk hatten und das man wegen der Mal Sondock Sendung ein Theater veranstaltet und nur gegen ein paar hundert Taler auf CD gebrannt bekommt. Vielleicht will der Altmeister noch auf seine alten Tage ein paar Euros verdienen... Schade auch das der Moderator der Wochenendparty sich öffentlich nicht dazu äussert...
     
  23. ukwschreck

    ukwschreck Benutzer

    AW: NRW-Bürgerfunk 2008 schon nach dem neuen Gesetz?

    Bei Radio Unna ist die Qualität nicht nur schlechter geworden - sie ist ganz weg!
    Sie senden nicht mehr.:wall: Wo ist das Team von Radio Unna? Auf der Internetseite www.radio-unna.de ist nicht mal der Vorstand plus Moderatoren vorgestellt.:confused:
    Sachdienliche Hinweise nimmt dieses Forum gerne entgegen.
     
  24. Funkgeist

    Funkgeist Benutzer

    AW: NRW-Bürgerfunk 2008 schon nach dem neuen Gesetz?

    mal an dieser Stelle, weil es hier so schön reinpasst:

    Montag 27.4. und Dienstag 28.4. Fachtagung "Ratschlag Bürgerfunk 2009", der Klassiker der Bürgermedienszene in NRW seit 1993 in Hattingen, DGB Bildungszentrum am Homberg....
     
  25. robocop

    robocop Benutzer

    AW: NRW-Bürgerfunk 2008 schon nach dem neuen Gesetz?

    Hey UKW-Schreck. Freitag habe ich einen Beitrag vom Hacker gelesen. Er verwies auf Denic, weil dort die Postadresse von Radio Unna angegeben ist. Ein zweiter Eintrag schrieb über Einsichtname beim Amtsgericht Unna, der plötzlich verschwunden ist. Es scheint sich zu bestätigen dass der Vereinsvorstand aus 2 Lebensgemeinschaften besteht. Deshalb ist anscheinend auf der Homepage und im Impressum der Vorstand nicht vorgestellt. Das Impressum ist auch sehr gut versteckt. Es befindet sich unter einem kleinen I. Schau es dir mal an. :D
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen