1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ostseewelle: Entwicklung zum reinen Chartsender?!

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von daniel2086, 13. April 2015.

  1. daniel2086

    daniel2086 Benutzer

    Hallo zusammen,
    eigentlich bin ich schon lang begeisterter Hörer von Ostseewelle Hitradio Mecklenburg-Vorpommern. Grad, weil hier auch der 90er Eurodance nicht vernachlässigt wird und man auch Titel hört, bei denen man sagen kann „Wow, den hab‘ ich ja schon ewig nicht mehr gehört“.

    Was aber aktuell bei Ostseewelle gespielt wird, ist für mich wirklich ein Grund, abzuschalten bzw. den Sender zu wechseln. Die Klassiker (80er, 90er) wurden so drastisch reduziert, dass man fast schon meinen könnte, N-Joy oder ein anderen Chartsender zu hören. Wenn man sich mal so die Playlist anschaut, findet man in der Stunde grad mal einen Titel, der aus den 80ern oder 90ern ist. Ich weiß nicht, wie es Euch geht, aber mir ist das eindeutig zu wenig und mir fehlt hier auch die gewohnte Abwechslung.

    Früher (noch vor ca. einem Jahr) war es so, dass in der Stunde ca. 4 Klassiker zu hören waren. Vermutlich wird es nicht mehr lang dauern, bis Ostseewelle nur noch ausschließlich aktuelle Hits spielt. Für mich persönlich ist das schon so wie es jetzt ist, wirklich ein Grund abzuschalten. Sonst hatten die im Slogan auch immer „80er, 90er“, was aber auch schon lange fehlt.

    Kann das jemand bestätigen bzw. ist meiner Meinung?

    Daniel.
     
  2. thüringer2705

    thüringer2705 Benutzer

    Oh ja. Aber diese Tendenz gibts bei OW schon länger. Auch vor 1 Jahr war bei dem Sender nix mehr mit alten Klassikern wie früher....Nicht vergessen-es handelt sich um ein deutsches Kommerzradio- und damit ist es von der Beraterseuche angesteckt
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. April 2015
    Ich gefällt das.
  3. daniel2086

    daniel2086 Benutzer

    Was ich wirklich sehr schade finde, was aus Ostseewelle geworden ist. Schon vor einem Jahr - wie ich das angesprochen hatte - fiel es mir leicht auf, dass ETWAS weniger Klassiker gespielt wurden wie im Vergleich noch vor ca. 2 oder 3 Jahren. Aber der Unterschied von diesem einem Jahr zu heute ist wirklich krass.

    Eigentlich dachte ich, OW will die Breite Masse - also nicht nur die jüngeren Hörer - ansprechen? Wenn die aber so weiter machen, dann werden die "älteren" - die eben gerne auch die Klassiker hören - auf kurz oder lang der Ostseewelle "weglaufen"...
     
  4. Radiolauscher

    Radiolauscher Benutzer

    Das ist mir auch aufgefallen (leider). Ich habe die Ostseewelle bis vor einiger Zeit immer mal wieder gehört, weil dort eben nicht nur neue Songs laufen sonder auch Songs der 90er. Dies waren allerdings nicht nur die üblichen Verdächtigen sonden auch Eurodance Nummern, die auf UKW ja eigentlich gar nicht mehr vorkommen (im Normalbetrieb). Schade, dass die Ostseewelle dieses Alleinstellungsmerkmal trotz erfolgreicher Zahlen seit einiger Zeit aus dem Programm verbannt.

    Vor einiger Zeit habe ich auf Radio Hannover 87,6 "A Neverending Dream" von X-Perience gehört. Vielleicht entdeckt dieser Sender ja die 90er irgendwann für sich und nimmt noch einige Eurodance-Nummern mehr auf. Ich würde mich freuen
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. April 2015
  5. Internetradiofan

    Internetradiofan Benutzer

    Scheint so, als gingen in Deutschland alle Programme den Bach runter...
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. April 2015
    Radiolauscher gefällt das.
  6. ricochet

    ricochet Benutzer

    Das sind doch alles nur noch Werbetrommeln für importierte Hot-AC-Formatsingles, die mit fest vorgegebener Kleinrotation und dank fehlenden Wettbewerbs auf unzähligen gleichformatierten und zentral koordinierten Chartdudelfrequenzen "Hits" produzieren sollen.

    Es gibt ja selbst unter den Machern und Verantwortlichen niemanden mehr der das abstreiten würde, somit gilt es als empirisch bewiesen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. April 2015
    ThoRr und Ö-R_fan gefällt das.
  7. Ö-R_fan

    Ö-R_fan Benutzer

    Es ist so traurig! :cry:

    Und auch schade... ich habe die Ostseewelle immer wieder mal sehr gerne gehört, vor allem wegen des 90er-Eurodance.
     
    Hallenser78 gefällt das.
  8. MegaRadioFan

    MegaRadioFan Benutzer

    Mich erinnert es nicht an N-JOY...sondern eher an BB RADIO. Die 80er und 90er wurden immer mehr reduziert, bis sie gar nicht mehr liefen. Sie laufen nur noch als besonderer Vielfalthit der Stunde
     
  9. Sunshiner

    Sunshiner Benutzer

    Sorry, @MegaRadioFan,
    Das muss ich jetzt hier auch mal sagen aber BB Radio auch nur Ansatzweise einzuschalten, darauf würde ich schon lange nicht mehr kommen und nachdem, was hier steht erst recht nicht.
    Ist nur meine Meinung. gruß
    Sunshiner
     
  10. daniel2086

    daniel2086 Benutzer

    Muss ich Euch voll und ganz zustimmen und kann mich nur wiederholen: Die "Mischung" geht zur Zeit wirklich gar nicht. Ich höre beispielsweise jeden Morgen von kurz vor 7 bis ca. 7:30 Uhr auf dem Weg zur Arbeit im Auto Ostseewelle. Und da lief heute von 6:50 Uhr bis 7:30 Uhr KEIN einziger Hit, der älter als 2011 war. Und das geht absolut GAR NICHT. Es ist zwar Ansichtssache, aber für mich persönlich fallen Hits aus dem Jahr 2011 noch unter die Kategorie "aktuelle Hits". Ostseewelle sieht das fast schon als Klassiker und kein wunder, dass man dann in der Zeit nicht mal mehr einen 80er oder 90er hört. Meiner Meinung nach sollte in der Stunde so etwa 4 Klassiker (80er, 90er) laufen. Der Rest eben eine Mischung aus brandaktuell und aus den 2000ern.

    Ich hatte mich diesbezüglich auch schon mit dem Geschäftsführer in Verbindung gesetzt und mein Anliegen geschildert. Er meinte, dass es so ist, dass die Hörer - leider - immer mehr aktuellere Hits hören wollen. Irgendwie kann ich das absolut nicht nachvollziehen. Denn wenn ich den "Musikchef-Marathon" (Musikwünsche) abends höre, werde ziemlich oft ältere Hits gewünscht. Wenn das so weiter geht, werde ich als Stammhörer den Sender nicht mehr einschalten. Weil vor ca. 2 Jahren hat uns Ostseewelle doch das auch gezeigt, dass man die brandaktuellen Hits spielen kann, eben in einer besseren Mischung und einem besseren Verhältnis Klassiker vs. aktuelle Hits.
     
    MegaRadioFan gefällt das.
  11. MegaRadioFan

    MegaRadioFan Benutzer

    Na bist du denn verrückt? 4 Klassiker in einer Stunde ? Und dann noch 2000er zwischendurch..das geht ja gar nicht :D
     
  12. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Das liegt einfach daran, dass die Radioprogramme landlauf, landab immer nur die gleichen "Klassiker" rauf- und runtergedudelt habe. Das ging irgendwann dem grössten Fan auf den Zeiger, wenn zum hunderttausendsten Mal "I just died in your arms" aus dem Radio dödelt.
    Deshalb sagen die Leute bei Befragungen natürlich: "Wir wollen neue Musik". Neue Musik könnten in dem Fall auch wenig gespielte Titel aus dem Repertoire sein. Aber da traut man sich nicht ran. Könnte ja sein, dass einer abschaltet, weil er einen Titel nicht kennt, der auf den obligatorischen 80ies-Samplern fehlt.
    Die deutschen Radios
    - sind zu langsam bei aktueller Musik (okay, das hat sich leicht gebessert in den letzten Jahren)
    - trauen sich selten an progressivere Songs ran, erst wenn diese überall Charts stürmen oder zufällig eine Werbekampagne eines Markenherstelles zieren, setzt man sie mal ein
    - spielen Currents zu lange, viel zu lange
    - spielen von den Repertoire-Titeln immer nur dieselben, verlässt sich hier zu sehr auf irgendwelche Tests, die mit Hilfe von Hooklines generiert wurden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. April 2015
    Ich und TS2010 gefällt das.
  13. dark

    dark Benutzer

    Punkt. Thema zum Schluss gebracht.
    Danke Radiocat.
     
  14. daniel2086

    daniel2086 Benutzer

    Mich würd' mal interessieren, hat jemand von Euch noch einen Auszug aus einer Original Playlist von vor ca. 2 Jahren?
     
  15. NurzumSpassda79

    NurzumSpassda79 Benutzer

    Ich habe den Sender zwar längere Zeit nicht mehr gehört, mich aber mal durch die Playlist gearbeitet. Meine Beobachtungen:

    Es hat sich gar nicht so viel verändert. Die OW verfolgt eigentlich ein ganz einfaches Konzept: Jeder zweite Titel ist aus den vergangenen zwölf Monaten (= Charts), jeder übrige Song aus den 80ern, 90ern oder Nullzigern. Das war übrigens schon vor fünf Jahren bei dem Sender so. Das Einzige, was sich verändert hat, ist die Konzentration der "älteren" Titel auf den Zeitraum 2006 bis 2013. Dieser wird in der Tat bevorzugt behandelt. Daher kann es schon mal sein, dass es aus den 80er- und 90er-Jahren nur noch einen Titel pro Stunde gibt. Rechnet mal aus:

    Sechs Titel pro halbe Stunde (in den unmoderierten Strecken vielleicht sieben bis acht).
    Daraus ergeben sich zwölf bis sechzehn Titel pro Stunde.
    Jeder zweite Song ist aus den vergangenen zwölf Monaten (also sechs bis acht).
    Jeder übrige aus den Jahren 1980 bis 2013 (ebenfalls sechs bis acht).
    Wenn man dies "gerecht" aufteilt, ergeben sich je zwei bis drei Songs aus den Dekaden 80, 90 und 00.
    Und wenn man nun den Fokus auf die letzten zehn Jahre legt, bleibt vielleicht nur ein Song pro Stunde aus den Jahrzehnten hiervor.

    Klar ist, dass sich Zeit nicht beliebig ausdehnen lässt. Also wird in bestimmten Richtungen gespart. Was mir unschön aufstößt, ist, dass beim Eurodance der 90er als erstes angesetzt wurde. Bis auf drei/vier Vertreter dieser Art wurde diese Richtung mittlerweile verbannt. Dabei sind die 90er eine Zeit, in welcher die heutigen Mittdreißiger groß geworden sind.

    Aber etwas Positives möchte ich zur Playlist am Ende noch loswerden: Die Songs aus "älteren Tagen" sind durchaus welche, die ein gewisses Alleinstellungsmerkmal bei dem Sender haben. Wo läuft sonst der "Celebration Rap" von MC Miker G & DJ Sven? Ganz mutlos ist der Sender also nicht. Er zehrt nur immer noch von den Vorstößen Japkes, die mittlerweile keine Fortsetzung mehr finden. Hier müsste jemand Eier haben, den Sender in Sachen Musik wieder flotter zu machen. Wenn man sich schon über die Musik definieren möchte, warum dann nicht mit Auffälligem - egal ob alt oder neu? Radio sollte überraschen. Alles andere versickert im Einheitsbrei. Worte eines Hörers.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. April 2015
  16. count down

    count down Benutzer

    Der Musikchef von Ostseewelle ist einer der Gewievtesten in ganz Deutschland. Ich bin lediglich überfragt, ob nicht vielleicht die Leine etwas zu kurz ist, an der man ihn hält.
     
  17. daniel2086

    daniel2086 Benutzer

    Geschmäcker sind bekanntlich verschieden, was auch gut so ist. Aber mir persönlich gefällt es überhaupt nicht, dass die Konzentration von "Klassikern" auf Titel von den Jahren 2006 - 2013 gesetzt wurde. Denn durch diese Konzentration ist es logisch, dass dadurch die "richtigen" Klassiker (80er, 90er) zu kurz kommen. Wie ich auch schon sagte, sind für mich persönlich Titel aus 2006 - 2013 eigentlich keine Klassiker, sondern fallen für mich noch unter "aktuelle Hits". Ostseewelle definiert das aber scheinbar schon als Klassiker und deshalb hört man halt mal gut 40 Minuten keine Titel, die älter als 2005 sind. Da mir das ehrlich gesagt nicht ausreicht, bleibt mir nur, den Sender zu wechseln. Weil wenn ich morgens auf dem Weg zur Arbeit in den 30 Minuten jetzt NUR für mich aktuelle Hits höre, könnte ich das Radio aus'm Auto reißen.

    Am Freitag z. B.:

    Jam & Spoon - Set me free
    Katy Perry - Last Friday Night
    Pitbull - Time of our Lives
    Cro - Du
    Stefanie Heinzmann - In the End

    Exakt das waren die Titel, die ich auf dem Weg zur Arbeit hörte. Und merkt Ihr was? Mir fehlen da echt die "richtigen" Klassiker. Pitbull, Cro und Stefanie Heinzmann sind Charthits. Und das gleich hintereinander, geht gar nicht. Nach Pitbull hätte ruhig ein 80er kommen können und nach Cro ein 90er und dann erst Stefanie... Ich glaub', wenn ich mich recht erinnere, war das vor 2 Jahren sogar noch ungefähr so.
     
  18. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Erzähle das doch genau so einmal der Ostseewelle. Sicher sind die auch gespannt auf Feedback. Für mich wäre so ein Programm auch nix. Ich bin halt auch mittlerweile am oberen Rand der Zielgruppe der Hot-AC-Programme. Das heisst jetzt nicht, dass ich nicht gerne aktuelle Musik höre...im Gegenteil. Ich finde mich dann aber eher bei Titeln wieder, die bei Radio Eins, Studio Brüssel oder gar FM4 laufen. Und dazu dann (alternative) Klassiker bis zurück in die 60ies. StuBru macht das ansatzweise, aber es dürfte gerne noch etwas mehr sein.
    Mir persönlich fehlen im deutschen Radio mittlerweile die 60er und 70er. Also das, was für mich quasi immer schon Oldies waren. Dort, wo sie noch gespielt werden, reduzieren sie sich auf immer dieselben Titel. Ein Programm, das brandaktuelle Titel in etwa gleichem Anteil mit Klassikern mischt, gibt es fast nicht mehr. Aktuell werden die 80er aus den AC-Programmen bugsiert. Gut, das ist vielleicht eine Altersfrage und man argumentiert, dass ein Großteil der Hörer diese Zeit nicht mehr erlebt hat und sie somit ein Fall für Oldieprogramme sind.
    Generell fehlen progressivere Formate für die ältere Zielgruppe (40+). In meinem Alter will ich Musik aus meiner Jugend hören, auch "Oldies" sowohl als auch neue Musik. Man wird ja musikalisch nicht "softer", nur weil man länger auf der Erde weilt...
    In MV wüsste ich da jetzt auch keine Alternative, am ehesten dann gleich NDR1.
     
    Internetradiofan gefällt das.
  19. MegaRadioFan

    MegaRadioFan Benutzer

    Dann würde der Ostendorf ja kaum noch ins Programm passen, wenn die immer aktueller werden. Denn dort sind noch Klassiker zu hören
     
  20. Sunshiner

    Sunshiner Benutzer

    Die Zeiten, indenen man neue Musik erfinden kann, sind doch eh längst vorbei.
    Ich bin ebenfalls froh, dass ich noch in einer Zeit aufwachsen durfte, in welcher noch richtig Bahnbrechende Sachen liefen und noch neue Musikrichtungen aus dem Boden gestammpft wurden.
    Charthits höre ich bis auf Helene Fischer und vlt mal einen song, der evtl zufällig mal ins Ohr geht schon lange nicht mehr. In Sachen aktueller Musik höre ich ansonsten zum einen klassischen Trnce und zum Anderen Hands Up. Gruß
    Sunshiner
     
  21. Ich

    Ich Benutzer

    Wohl wahr!!!
     
  22. daniel2086

    daniel2086 Benutzer

    Was ich bei Ostseewelle allerdings gut finde ist, dass ich hier auch brandneue Hits eigentlich immer mit am ersten und sehr schnell höre. Viele Sender spielen diese ja nur, wenn diese dann einigermaßen „bekannt“ geworden sind.

    Ein Song fällt mir allerdings auf, der die Ostseewelle im NORMALEN Programm überhaupt nicht spielt. Und zwar wäre das „I’m an Albatroaz“ von AaronChupa. Ab und zu habe ich den mal in den Musikwünschen gehört, als sich den ein Hörer wünschte. Warum wird dieser Hit „gebannt“? Irgendwie kann ich das nicht so ganz nachvollziehen, da der Song vom Format (sehr dancelastig) doch eigentlich super in das Programm passen würde? Oder wird dieser eigentlich nur von reinen Chartsendern im normalen Programm gespielt, da der doch etwas "gewagt" ist?!
     
  23. count down

    count down Benutzer

    Lieber junger Freund! Noch niemals gab es Zeiten, in denen "man" neue Musik erfinden konnte. Musik wurde immer nur von Künstlern, also Interpreten, Komponisten, Textdichtern, Arrangeuren und Produzenten "erfunden". Diese tun das noch immer und die Zeit ist keineswegs "eh längst vorbei".

    Musikrichtungen, die Du erwähnst, wurden auch niemals woher auch immer "gestammpft". Schon gar nicht aus einem Boden.

    ARON CHUPA: "I'm An Albatraoz" wird von OSW gespielt. Hast vielleicht nicht zugehört.
     
  24. MegaRadioFan

    MegaRadioFan Benutzer

    Es gibt eine Rubrik bei Ostseewelle, die heißt Hit oder Shit..es ist durchaus möglich, dass dieser Hit in dieser Rubrik diskutiert wurde und die meisten Hörer für Shit gestimmt haben , daher wird es dann nicht ins Programm genommen...höchstens bei den Musikwünschen...ich weiß es aber nicht genau, ob dieser Titel zur Hörerwahl gestellt wurde
    Wie daniel2086 schon sagte , er wird gespielt ..allerdings nur bei dem Musik-Chef Marathon
     
  25. HeyHeyHey!

    HeyHeyHey! Benutzer


Diese Seite empfehlen