1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Peter Zimmermann wird Regierungssprecher

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Cuarenta, 25. September 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Cuarenta

    Cuarenta Benutzer

    Was sagt man dazu?! Milbradt bildet seine Mannschaft um und holt sich Unterstützung aus der Radioszene....

    Neuer Regierungssprecher wird Peter Zimmermann, Journalist und Kommunikations-Geschäftsführer der PSR-Mediengruppe. Zimmermann wird als Nachfolger von Katrin Träger das Amt am 1. November antreten.
     
  2. SOHN_DER_SONNE

    SOHN_DER_SONNE Benutzer

    AW: Peter Zimmermann wird Regierungssprecher

    Gibt es dafür eine Quelle?
     
  3. AW: Peter Zimmermann wird Regierungssprecher

    Hat der nicht mal "Aktenzeichen XY-ungelöst" moderiert? :wow:
    Kann ja ganz hilfreich sein... wenn man so einige Affären erklären muss.

    bis denn dann
     
  4. Cuarenta

    Cuarenta Benutzer

    AW: Peter Zimmermann wird Regierungssprecher

    Die Quelle ist die Staatsregierung. Und hier ist der Rest - für alle, die Peter und seine Geschichte nicht kennen:

    Peter Zimmermann ist 32 Jahre alt und ist in Bautzen aufgewachsen. Nach dem Abitur am Friedrich-Schiller-Gymnasium 1994 leistete er Zivildienst bei den Maltesern und berichtete als freier Mitarbeiter für die Lokalredaktion der Sächsischen Zeitung in Bautzen. 1995 begann er mit seiner redaktionellen Ausbildung als Reporter und Redakteur bei RADIO DRESDEN. 1997 wechselte er als Redakteur und journalistischer Reporter zum MDR-Hörfunk nach Leipzig. Von dort aus berichtete er auch für andere Anstalten der ARD. 1999 machte PSR-Geschäftsführer Erwin Linnenbach ihn zum Assistenten des Programmchefs und kurz darauf zum Leiter der Unternehmenskommunikation der PSR-Mediengruppe. Im Jahr 2001 übernahm er zusätzlich Aufgaben bei der PSR-Muttergesellschaft Radio Schleswig-Holstein und gestaltete wesentlich die Restrukturierung des Kieler Senders mit. Anfang 2003 wurde er mit dem Aufbau der Kommunikation und der Marke des neuen Vergnügungsparks Belantis in Leipzig beauftragt und trat dort in die Geschäftsleitung ein. Ende 2004 schließlich wurde Zimmermann Geschäftsführer des landesweiten Privatradiosenders LandesWelle Thüringen in Erfurt. Nach dem Erreichen der Wirtschaftlichkeit des Unternehmens übernahm er zusätzlich die Aufgabe des Kommunikationsgeschäftsführers der PSR-Mediengruppe in Leipzig.
     
  5. SOHN_DER_SONNE

    SOHN_DER_SONNE Benutzer

    AW: Peter Zimmermann wird Regierungssprecher

    Danke, so stands ja auch in der PM. Schon bei der ersten PM widmet sich der Herr Z. den größten Anteil der Vitas. Das lässt doch gleich mal auf die weitere Arbeit schließen ;). Und noch eines: Politik ist, wenn man manchmal etwas lieber nicht sagt: denn wer sich als Journalist bezeichnet und das auf Basis einer Reporterkarriere bei PSR begründet, weil man kein Studium hat, passt genau da hin. HErzliche Glückwunsch, jetzt ist er da, wo er hingehört. Und Tschüß!
     
  6. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Peter Zimmermann wird Regierungssprecher

    Na hoi. PSR scheint ein guter Pflaster für werdende Pressesprecher zu sein. Steffen Jantz wurde ja vom Leipziger OB als Pressesprecher geholt...
     
  7. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: Peter Zimmermann wird Regierungssprecher

    Jetzt hat er ja nur noch alle fünf Jahre eine MA!

    Ich glaube generell, dass Politiker einem Irrtum unterliegen, wenn sie meinen, Journalisten könnten ihnen helfen. Journalisten (wenn es wirklich welche sind, diesen Zimmermann kenne ich nicht) ticken anders als Politiker. Sie drängen nach Aufklärung, Erhellung und Bloßstellung, während Politiker eher nach Vernebelung und Beweihräucherung streben. Im Zweifel brauchen sie einen Journalisten, um andere Journalisten abzuwehren.
    Man wird mir jetzt von Bölling über Bahr bis Boenisch ein paar Hochkaräter an den Kopf werfen, um das Gegenteil von dem zu beweisen, was ich gerade behaupte. Aber Bölling war eher ein Mediokrat, Bahr eher ein Literat und Boenisch ein Stimmungs- und Meinungsmacher.
    Es zählen auch nicht Frau Seebacher-(Brandt) oder Frau Köpf-(Schröder). Die wurden von den namensstiftenden Politikern sicher nicht wegen ihrer journalistischen Qualität an ihre Seite geholt.
     
  8. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    AW: Peter Zimmermann wird Regierungssprecher

    Was hast Du denn bitte für ein Problem? Dir dürfte doch wohl bekannt sein, daß Journalisten ihre Qualifikation nicht nur durch ein Studium erwerben können, sondern auch auf diversen anderen Wegen, bis hin zum "Learning by doing". Und da sind
    nun wirklich nicht die schlechtesten Referenzen.

    Also, komm' mal runter von Deinem hohen Roß, studierter Kollege! :rolleyes:
     
  9. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Peter Zimmermann wird Regierungssprecher

    Egal mit wem: Die Öffentlichkeitsarbeit von Milbradt kann nur besser werden...
    Wird damit auch deutlicher, aus welcher Richtung der Wind medienpolitisch weht?
     
  10. Praktiker

    Praktiker Benutzer

    AW: Peter Zimmermann wird Regierungssprecher

    Wird jetzt bei der Regiocast etwa ausgemistet?
    Zimmermann weg
    Hampe weg
    Pfaff weg
    Was is aber mit Antenne MV?
     
  11. coolergonzo77

    coolergonzo77 Benutzer

    AW: Peter Zimmermann wird Regierungssprecher

    Ich denke Pfaff wird der Nachfolger von Zimmermann bei PSR, für RS2 dürfte es (noch) nicht reichen. Da tippe ich eher auf einen Österreicher, Christian Schalt. Also von Ausmisten keine Spur. Warum sollte die Konzernmutter die Strategie ändern, wenn das unternehmerische Gesamtergebnis stimmt ?

    Bleibt abzuwarten wie die nächste L-Wahl in Sachsen ausgeht und was der Korruptionsskandal noch so bringt. Aber aufgrund der politischen Seilschaften ist man auch als Pressesprcher einem Mandat nicht so fern....Und das ist die beste Rentenversicherung ausserhalb großer privater Vermögen;)
    Auf jeden Fall ist der Job eines Pressesprechers einer Landesregierung ein Top Job, zu dem man nur gratulieren kann ! Ich glaube, es gäbe hier kaum einen, der da nein sagen würde
     
  12. swift

    swift Benutzer

    AW: Peter Zimmermann wird Regierungssprecher

    Zumindest kann man nun davon ausgehen, dass mit Peter Z. tatsächlich die Öffentlichkeitsarbeit anders wird. Nicht unbedingt glaubhafter oder besser, aber auf jeden Fall GROSSartiger. Denn Herr Z. ist bekannt dafür, dass er aus jedem "Fürzchen" eine Medienkampagne macht. Aber genauso wie bei einem Furz stellt man hinterher fest: Es war alles nur Luft.
     
  13. sponeck

    sponeck Benutzer

    AW: Peter Zimmermann wird Regierungssprecher

    Herr Zimmermann wird es auf jeden Fall besser machen, als Frau Träger (bisherige Reg.Sprecherin)... hat sie nicht mal einen "besonderen" Preis als schlechtes Regierungssprecherin überreicht bekommen, o.ä???? Z-Man (wie er bei PSR genannt wird) ist zwar jung, aber dennoch ist er als guter Redner bekannt. Lassen wir uns überraschen, wie er sich schlagen wird..... meine Hochachting hat er trotzdem!!:eek:
     
  14. Nomos

    Nomos Benutzer

    AW: Peter Zimmermann wird Regierungssprecher

    Nun ja, die Widerstände werden soooo groß nichtgewesen sein. Aber das gehört nicht hierher. Grundsätzlich sollte man aber sagen:

    Viel Erfolg im neuen Job!

    Die Euphorie einiger Vorposter über die mit Zorro Zimmermann nun aus Ruinen neu erstehende Pressearbeit der sächsischen Landesregierung möchte ich allerdings vehement bremsen. Einige haben offenbar völlig falsche Vorstellungen vom Stellenprofil des Sprechers einer Landesregierung. Die Zeiten des "Laberns", der ausufernden Erklärungen und vielen Geschichten im Kontakt mit Journalisten sind für Z. als Sprecher der Landesregierung definitiv vorbei. Er wird sich zu 100% in eine Hierarchie einordnen müssen, seine Aussagen werden zu 100% fremdbestimmt und in praktisch jeder Nuance abgestimmt sein, sonst geht er binnen Wochen baden. Bei der kleinsten Unschärfe oder gar Unkorrektheit in einer Aussage wird von den Journalisten - beispielsweise der LPK - hart nachgekartet, Selbstdarstellung ist für einen Pressesprecher in so einer Position der Tod. Garnicht reden will ich davon, dass sämtliche Minister die Aussagen der Landesregierung in Person des Pressesprechers penibel verfolgen - Und wehe die Sätze kommen nicht so, wie vorher abgestimmt.
    Ob er nach Jahren des (selbst)herrlichen Lebens im Privatfunk diese enorme Selbstdisziplinierung auf die Reihe bekommt??

    Hier wurde kurz über Studium oder nicht Studium gesprochen. Ein Studium in Richtung Journalistik, Jura oder BWL wäre als Pressesprecher der Landesregierung sehr sehr hilfreich. Herr Z. muss sich auf jedenfall die grundlegenden Zusammenhänge des Allgemeinen Verwaltungsrechts bzw. des Öffentlichen Rechts zueigen machen - das geht aber auch ohne Studium. Es ist aber nun mal so, dass die Journalisten der Landespolitik - und ich beziehe mich da nicht nur auf die Vertreter der regionalen Zeitungen - quasi zu 100% mit einschlägigen Universitätsabschlüssen aufwarten und die politischen Zusammenhänge und Hintergründe meist seit Jahren kennen, also richtige Profis sind. Die wissen noch wie Recherche funktioniert und haben Quellen, da kommt Herr Z. im Traum nicht drauf. Das ist nicht im geringsten mit dem "Journalimus" zu vergleichen, den Herr Z. aus dem Privatfunk bzw. seinen kurzzeitigen Einsätzen als ÖR Reporter kennt.
    Das soll jetzt aber bitte nicht im überheblichen Sinne missverstanden werden!!!
    Warten wir es einfach mal, ob Herr Z. nun wirklich da angekommen ist, wo er nach Annahme wohlmeinender Zeitgenossen hingehört - ich habe meine Zweifel!

    Aber trotzdem sage ich nochmal: Viel Erfolg im neuen Job!!!


    Gruß in die Szene
     
  15. Thomas Wollert

    Thomas Wollert Administrator Mitarbeiter

    AW: Peter Zimmermann wird Regierungssprecher

    Das wird hier und hier schon ausführlich diskutiert.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen