1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Plattenspieler: Überhangslehren und Justierschablonen

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von Raumschiff, 03. April 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Raumschiff

    Raumschiff Benutzer

    Hallo,

    leider liegt mir zum Plattenspieler Marantz 6025 keine Bedienungsanleitung vor, und die Fa. Marantz kann auch keine mehr liefern.

    Hat jemand eine Ahnung (oder einer Anleitung), wie mit dem Single-Adapter als Überhangslehre zu verfahren ist...?

    Danke + viele Grüße
    RS
     

    Anhänge:

  2. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Marantz-Plattenspieler: Single-Adapter als Überhangslehre?

    Hallo Raumschiff,

    dieser Singlepuck allein hilft dir erstmal nicht weiter, wenn du ein Abtastsystem anbauen und dann justieren willst. Damit kannst du ja nur den Überhang messen: Pfeil nach "hinten", dann Abtastnadel (natürlich samt Tonarm) bis zur Millimeterskale schwenken. Das System kann dann trotzdem noch "schief" angebaut sein und wie groß der Überhang bei deinem PS sein soll, weißt du sicher auch nicht...

    Du brauchst eine Schablone mit den beiden aufgedruckten Nulldurchgängen (üblicherweise nach IEC-Norm) für die Justage. Dann ergibt sich der richtige Überhang automatisch. Die beiden Befestigungsschrauben des Systems befinden sich dann meist in der Mitte der Langlöcher. Aber das ist keine definitive Regel.

    Diese Schablone kannst du dir kaufen (am besten gleich beigepackt mit einer guten Testschallplatte wie die "HFNR Rest Record" für ~50€) oder selbst (genau) ausdrucken mittels PDF-Datei aus dem Internet.

    Hier kannste weiterlesen: http://www.vono.ch/akustik/ersteHilfe/plattenspieler/

    Grüßle Zwerg#8
     
  3. Raumschiff

    Raumschiff Benutzer

    AW: Marantz-Plattenspieler: Single-Adapter als Überhangslehre?

    Hallo Zwerg,

    vielen Dank, aber das mit dem "Pfeil nach hinten" und "Tonarm rüberschwenken" verstehe ich nicht. Wohin schwenken? Über den auf der Plattentellerachse liegenden Adapter? Das geht nicht. Über den auf dem Aufbewahrungsstift liegenden Adapter? Das geht natürlich erst recht nicht. Da komme ich im Moment gedanklich noch nicht mit. Aber danke schon mal für den Link, werde mir erst mal die Schablone ausdrucken und damit anfangen.

    Gruß
    RS
     
  4. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Marantz-Plattenspieler: Single-Adapter als Überhangslehre?

    Hallo!

    So hatte ich mir das vorgestellt. Das ist, von der Geometrie her gesehen, ja auch naheliegend. Aber wenn sich der Tonarm gar nicht so weit schwenken lässt, geht das natürlich nicht.

    Auf http://telefunken.te.funpic.de/marantz.html gibt es nur ein paar Fotos deines PS zu sehen, leider keine BDA.

    Grüßle Zwerg#8
     
  5. Guess who I am

    Guess who I am Moderator Mitarbeiter

    AW: Marantz-Plattenspieler: Single-Adapter als Überhangslehre?

    Hat jemand mal Unterschiede aufgrund der Justage nach DIN, IEC und „Audio 7/84“ heraushören können? Ich spiele bei mir sowohl LPs als auch Singles ab und erwäge daher, nach DIN zu justieren. Einwände, Tips, Erfahrungen...? ;) Besten Dank!
     
  6. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Plattenspieler: Überhangslehren und Justierschablonen

    Hallo Guess

    Ich habe bisher noch keine anderen Einstellungen ausprobiert, da ich nur eine Schablone nach IEC besitze. Ob man den Unterschied am Ende der Platte hört? Bei Klassik vielleicht. Ich weiß es nicht.


    Grüßle Zwerg#8


    PS: Dein Link ins Album funktioniert bei mir nicht. Das liegt am (unnötigen) "www", was eigentlich eine Subdomain von radioforen.de ist. Mein Anmelde-Cookie (ohne "www") ist auf dieser Subdomain daher ungültig und ich bin praktisch ausgeloggt. Ein altes Leiden in Foren.

    @Admin: http://schneegans.de/web/kanonische-adressen/
    Einfach das "www" automatisch wegmachen und gut is...
     
  7. Guess who I am

    Guess who I am Moderator Mitarbeiter

    AW: Plattenspieler: Überhangslehren und Justierschablonen

    Hallo Zwerg, bei mir ist es mit den http://- bzw. www.-Links genau andersrum.

    Ich habe nach der Justage mit der DIN- und AUDIO-Schablone (Ergebnis identisch) vielmehr einen Unterschied zur IEC-Schablone am Anfang der LP (also bei Punkt A) gesehen, nicht jedoch hören können.

    VG
    Guess
     
  8. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Plattenspieler: Überhangslehren und Justierschablonen

    Außen ist die Abtastung nicht so kritisch (da viel größere Wellenlängen). Dort kann die Nadel durchaus etwas "schräger" in die Rille tauchen ohne das es gleich hörbar zerrt. Das sind ja ein paar Grad am Außenrand.

    Eine Zu/Abnahme der Verzerrungen mit den verschiedenen Einstellungen wirst du nur am Ende (in der Nähe des inneren Nulldurchgangs) einer Plattenseite hören. Ob die Nadelverrundung deines M2 (8/18 µm) klein genug ist um die Unterschiede hörbar zu machen, weiß ich nicht. Ich würde aus dem Bauch raus auf "nein" tippen, denn diese "Wald und Wiesen" Verrundung ("Nadel 10" beim OMB) tastet im Innenbereich sowieso nicht mehr 100%ig sauber ab. Es klirrt also.

    Aber probiers einfach aus.

    Grüßle Zwerg#8
     
  9. Guess who I am

    Guess who I am Moderator Mitarbeiter

    AW: Plattenspieler: Überhangslehren und Justierschablonen

    Naja, das klingt doch gut, denn am inneren Nulldurchgang habe ich laut Schablonen eine akkurate Einstellung, mehr kann ich dann im Rahmen dieser Möglichkeiten und Toleranzen (Schablonengenauigkeit, Parallaxenfehler etc.) eh nicht tun.

    Besten Dank, Zwerg.

    P.S. Ist das wirklich eine Nadel 10? Zumindest wird der Ersatz-Nadeleinschub für dieses System separat angeboten und sieht auch ganz anders aus...
     
  10. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Plattenspieler: Überhangslehren und Justierschablonen

    Nein, natürlich nicht, wobei sich die technischen Daten sehr ähneln. Ich meinte die mit dieser allgemein verwendeten Verrundung erreichbare Klangqualität im Innenbereich. Eigentlich müßte man eine schärfere Nadel verwenden, damit die Nadel auch bei den kürzesten Wellenlängen der Modulation noch gut folgen kann. Bekanntlich ist sich eine Nadel durch ihre Größe ja selbst im Weg (Klemmeffekt).

    Grüßle Zwerg#8
     
  11. Guess who I am

    Guess who I am Moderator Mitarbeiter

    AW: Plattenspieler: Überhangslehren und Justierschablonen

    OK, danke Dir!
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen