1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

"Praktiker"-Hörfunkspots gesucht

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von timmeyy, 09. April 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. timmeyy

    timmeyy Benutzer

    Hallo,

    kann mir bitte jemand die Praktiker (immer günstiger als OBI)
    Hörfunkspots zuschicken? Ich hab schon das halbe Internet
    durchgoogelt. Oder gibt es die Spots irgendwo zum Download?

    >>> tim-heinrichs-noll@gmx.de


    Gruß der Tim
     
  2. alqaszar

    alqaszar Benutzer

    AW: "Praktiker"-Hörfunkspots gesucht

    ...außer Tiernahrung.

    Musst mal bei Praktiker direkt nachfragen. Die haben ja das Copyright.
     
  3. flyer

    flyer Benutzer

    AW: "Praktiker"-Hörfunkspots gesucht

    "warum sie sich von obi besser fernhalten sollten - weil praktikater billiger ist". hat für entrüstete anrufe einiger obi-märkte in der redaktion gesorgt. werden wohl, wie auch beim fernsehspot, dagegen klagen.
     
  4. sp

    sp Benutzer

    AW: "Praktiker"-Hörfunkspots gesucht

    Teilweise wurden die Spots schon gerichtlich gestoppt. Sind aber noch bei Youtube verfügbar.
     
  5. Raumschiff

    Raumschiff Benutzer

    AW: "Praktiker"-Hörfunkspots gesucht

    Bei Praktiker bzw. der zuständigen Werbeagentur ist man allerdings entweder zu dumm, zu ignorant oder zu selbstherrlich, um es so wie alqaszar zu schreiben. :rolleyes:
     
  6. ADR

    ADR Benutzer

    AW: "Praktiker"-Hörfunkspots gesucht

    Gestoppt? Gestern (Ostersonntag) liefen die Fernsehspots noch!
    Und selbst wenn Obi klagt, vergleichende Werbung ist seit Jahren erlaubt.
     
  7. flyer

    flyer Benutzer

    AW: "Praktiker"-Hörfunkspots gesucht

    das sind schon die neuen spots. hier der alte
     
  8. BSF

    BSF Benutzer

    AW: "Praktiker"-Hörfunkspots gesucht

    Vergleichende Werbung ist etwas anderes als das was Praktiker derzeit betreibt. Dort werden ja keine Preise verglichen, sondern es wird als Aprilscherz dargestellt (der allerdings nicht nur am 1. April zu sehen war), dass OBI günstig sei. Die machen OBI nämlich gnadenlos schlecht. Zumal man ja nicht vergleicht, sondern das Angebot schafft, dass jeder Artikel den OBI anbietet bei Praktiker 20 % günstiger angeboten wird, wenn er nicht ohnehin schon günstiger ist. Somit sticht man einen Konkurenten auf ganzer Linie aus und dieser hat kaum Möglichkeiten sich zu wehren (nochmal 20 % und OBI kann gleich dicht machen).

    Praktiker macht es aber auch genau richtig. Man hatte sich ohnehin schon auf eine Klage eingestellt. Und es dürften wohl noch mehr kommen, da man ja über's Osterwochenende neue Clips ausgestrahlt hat. Das Medieninteresse könnte da natürlich wachsen und OBI als Kläger könnte sogar als schlechter Verlierer darstehen.
     
  9. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: "Praktiker"-Hörfunkspots gesucht

    Mein Gott, Praktiker ist halt der Aldi unter den Baumärkten. Das sollte aber allgemein bekannt sein. Die sind zwar meistens etwas billiger als andere, aber ich habe bei Praktiker auch schon ein Schweinegeld für ein paar Multiplex-Platten für ein Rack hingelegt und bei Hornbach deutlich weniger. Schrauben und anderen Kleinkram kaufe ich dagegen lieber bei Praktiker als woanders, weil's dort wirklich billiger ist. Allerdings sucht man Service bei Praktiker vergebens und muß sich (zumindest in den Filialen, in denen ich bisher war) mit inkomptentem genervtem Personal herumärgern und am Holz- oder Kabelzuschnitt auch schon mal satte 25 (!) min warten, bis sich mal jemand bequemt. Von dem Slogan "Geht nicht, gibt's nicht" haben sie sich ja vor einiger Zeit gelöst - wohl aus gutem Grund.
    Schlimm finde ich die Werbekampagne nicht. Klar, sie provoziert, aber hat das Burger King nicht vor ein paar Jahren auch gemacht in bezug auf McDonald's und die Pommes? Praktiker ist meistens billiger als andere, das stimmt schon, aber sie sind deswegen nicht besser. Das wiederum verschweigen die Spots, aber wer, wie ich, zu den regelmäßigen Baumarktgängern gehört, der weiß das. Wenn ich Lebensmittel einkaufen muß, gehe ich meistens auch erst zum Aldi oder Lidl und erst danach zum HL (oder wie auch immer der jetzt heißt). Bei Aldi erwarte ich auch keinen Service und bin auf das typische Erscheinungsbild eingstellt, wenn ich schon auf den Parkplatz fahre - bei Praktiker isses genauso. Wo ist also das Problem?
     
  10. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    AW: "Praktiker"-Hörfunkspots gesucht

    Praktiker gehört wie Media-Markt und Saturn zum Metro-Konzern.
    Da haben ein paar Werbestrategen einfach von der Elektrosparte gelernt und versuchen nun mit lautester Agressivwerbung auf sich aufmerksam zu machen. Und scheinenbar haben sie es genau richtig gemacht wenn sogar schon in einem Radioforum über ihre beleidigenden und keineswegs vergleichenden Spots diskutiert wird.

    Für wesentlich diskussionswürdiger halte ich da die Rolle von Herrn Lehmann. Kann sich das ZDF ihn nach diesen Spots noch in der Rolle des Kämpfers für gerechtes Marktverhalten in WISO leisten?
     
  11. fundive

    fundive Benutzer

    AW: "Praktiker"-Hörfunkspots gesucht

    Bitte vorher informieren, dann schreiben.

    METRO ist aus der verlustbringenden Praktikerkette berits 2006 ausgestiegen und hat mit Praktiker absolut nichts mehr zu tun.
     
  12. Tweety

    Tweety Benutzer

    AW: "Praktiker"-Hörfunkspots gesucht

    Ich frage mich auch, warum Praktiker nur gegen OBI schiesst und nicht auch gegen andere Baumärkte. Das kommt mir mittlerweile wie eine kleiner Privatkrieg zwischen den beiden Märkten.
     
  13. fundive

    fundive Benutzer

    AW: "Praktiker"-Hörfunkspots gesucht

    Weil Hornbach z.B. erwiesenermassen billiger ist und Max Bahr zu Praktiker gehört :D
     
  14. Qualiton

    Qualiton Benutzer

    AW: "Praktiker"-Hörfunkspots gesucht

    Da mir Herr Lehmann gerade eben wieder in die Kopfhörer gebrüllt hat, ein Einwurf von mir. Wer sich outet, "Praktiker"-Hörfunkspots zu sammeln, muss damit rechnen, dass andere von ihm denken, er sein ein Masochist.:wow:
     
  15. Blitzlicht

    Blitzlicht Benutzer

    AW: "Praktiker"-Hörfunkspots gesucht

    Tweety, man schießt nicht auf Spatzen, wenn man den Adler in Reichweite hat. Wer ist Marktführer im Baumarktgeschäft? Wer steht an zweiter Stelle? Na, also...
     
  16. Radiohörer

    Radiohörer Benutzer

    AW: "Praktiker"-Hörfunkspots gesucht

    ["ausser" vs. "außer"]
    Die CRM-Abteilung von Praktiker meinte letztes Jahr folgendes dazu:
    "Allerdings hat sich in Untersuchungen herausgestellt, dass die große Mehrheit unserer Kunden die Aussage in dem von uns gewünschten Sinne am besten versteht, wenn wir Schreibweise und Zeichensetzung so wählen, wie Sie es unserer Werbung entnehmen. Daher haben wir uns diese künstlerische Freiheit der Werbung genommen."

    :wall:
     
  17. Badener

    Badener Benutzer

    AW: "Praktiker"-Hörfunkspots gesucht

    Zitat aus Zeitung

    Wermelskirchen/Kirkel (RPO). Obi, Platzhirsch unter Deutschlands Baumärkten, hat eine Unterlassungsklage gegen den Konkurrenten Praktiker erwirkt. Die Metro-Tochter Praktiker hatte in Werbe-Spots behauptet, man sei "118 Mal günstiger als Obi".

    Die nach Umsatz führende Baumarktkette in Deutschland, Obi, hat eine Unterlassungsklage gegen den Mitbewerber Praktiker erwirkt.

    Diese Behauptung sei irreführend und habe sich nachweislich als falsch herausgestellt, so dass sie mittlerweile nicht mehr aufrecht erhalten werde, sagte Obi-Sprecherin Johanna Meessen am Dienstagabend in Wermelskirchen. Eine Unterlassungserklärung sei von der Praktiker Bau- und Heimwerkermärkte Holding AG unterschrieben und abgegeben wurden.

    Praktiker-Sprecher Harald Günter bestätigte, dass seine Baumarktmarkt-Kette diese Behauptung so nicht wiederholen werde. Praktiker hatte mit dieser Aussage am Wochenende in einer Beilage geworben, die in Zeitungen eingelegt und per Boten an Haushalte verteilt worden war.

    Die im MDAX gelistete Praktiker nimmt die Preisführerschaft in Deutschland für sich in Anspruch und hatte sich in der jüngsten Vergangenheit in vergleichender Werbung über Mitbewerber Obi geäußert.

    Gleichzeitig kündigte Praktiker am Dienstag an, nach einem Umsatzplus und stärker als erwartet gestiegenen Jahresüberschuss 2006 im laufenden Jahr in Deutschland "den Markt aufmischen" und Obi angreifen zu wollen.

    @timmeyy:
    Früher haben mal die Tukan Tonstudios für Praktiker produziert.
     
  18. fundive

    fundive Benutzer

    AW: "Praktiker"-Hörfunkspots gesucht

    Das spricht nicht für die Redaktion der RP. :(
    Wie schon mal geschrieben gehört Praktiker nicht mehr zur METRO-Gruppe. Das ist Geschichte!
     
  19. Klotzkopf

    Klotzkopf Benutzer

    AW: "Praktiker"-Hörfunkspots gesucht

    Nun muss also schon die künstlerische Freiheit für beabsichtigte Legasthenie herhalten. Ich fass es nicht. :wall:
     
  20. Kaffeemaschine

    Kaffeemaschine Benutzer

    AW: "Praktiker"-Hörfunkspots gesucht

    ..was ebenfalls nicht für die Redaktion o.g. Zeitung spricht, das ist die "erwirkte Unterlassungsklage".

    Vielleicht hat OBi Klage erhoben oder eine Klage auf Unterlassung eingereicht oder Praktiker eine abzugebende Unterlassungserklärung ins Haus geschickt, die die Praktiker-Justitiare in den Papierkorb geschmissen und nicht unterschrieben zurückgeschickt haben. Vielleicht war daraufhin sogar ein freundlicher Richter bereit, die Klage anzunehmen, und wenn's besonders gut für OBI lief, hat der Richter eine einstweilige Verfügung/Anordnung erlassen - in diesem Fall hätte OBI eine solche erwirkt.

    Alles natürlich ohne Gewähr - und selbstverständlich lediglich meine laienhafte Meinung, zum Überprüfen des Wahrheitsgehaltes bitte einen zugelassenen Anwalt konsultieren.
     
  21. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: "Praktiker"-Hörfunkspots gesucht

    Und was sagt Hornbach dazu: "Yippii ya ya, yippii yippii yeah!"
     
  22. Raumschiff

    Raumschiff Benutzer

    AW: "Praktiker"-Hörfunkspots gesucht

    Beabsichtigt? Ach was, zumindest nicht ursprünglich. Man war höchstwahrscheinlich schlicht zu dumm, es richtig zu schreiben, und versucht nun, es schönzureden. Deswegen hatte ich schon weiter oben vermutet, die Verantwortlichen seien

    Durch das eingestellte Zitat (Stellungnahme samt Scheinargument "Künstlerfreiheit") wird bestenfalls der Vorwurf der Ignoranz gemildert; der Rest wurde meines Erachtens voll bestätigt. :wow:
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen