1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Preamp-Alternative > Sonifex Redbox RB-MA2

Dieses Thema im Forum "Internetradio- und Heimstudio-Hardware" wurde erstellt von Adeptix, 29. Juni 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Adeptix

    Adeptix Benutzer

    Hallo Forianer,

    ich wollte mal nachfragen ob ihr vielleicht eine Alternative zum oben genannten Preamp kennt.

    Anforderungen: max. 500 €, 2-Kanal, "neutraler" Sound (keine Röhre!), rauscharm, hohe max. Verstärkung

    Grüße
     
  2. dea

    dea Benutzer

    Ich kenne ehrlich gesagt keine und würde mir daher Gedanken machen, ob es nicht möglich ist, je nach Anforderung vielleicht zwei getrennte, einkanalige Geräte zu verwenden. Wenn es um hohe, stressfreie Verstärkung zum Bleistift für dynamische Mikrofone geht, könnte diese konsequent diskrete Vorstufe etwas für dich sein. Dann blieben immernoch 200 € im Budget für einen Preamp übrig, der vielleicht nicht die Hauptarbeit im Studio erledigen muss und für den entsprechend der anderen Komponenten in der Kette auch andere Parameter oder Features interessant wären. Sei flexibel! :)

    Vielleicht kannst du ja noch Angaben zur Peripherie machen?

    Die Frage nach der möglichst hohen Verstärkung, die bei den meisten Preamps kaum über 60 dB hinaus geht, legt erstmal die Vermutung nahe, dass da ein Dynamiker zum Einsatz kommen soll. Da wurde dieser Tage hier hier diese Lösung vorgeschlagen, die - soweit man auch anderswo im Netz lesen kann - auch wirklich hervorragend funktioniert. Das relativiert zumindest diese eine Anforderung.
     
  3. Adeptix

    Adeptix Benutzer

    Hallo,

    ja genau, ein Dynamiker soll zum Einsatz kommen. ;)
    Die angesprochene alternative Lösung hört sich echt interessant an, dass muss ich auch mal testen.

    Den mk 73 kenne ich durchaus, aber irgendwie mag ich ihn nicht für diesen Zweck. Ich bin kein großer Freund der Klangfärberei
    , aber genau das tut der mk 73 durchaus recht kräftig. Zum Einsatz wird wohl der typische Verdächtige von Sennheiser kommen, eventuell auch ein älteres Beyerdynamic Mic oder etwas in der Art, muss bezahlbar bleiben. ;)
    Die Sennheiser habe ich bereits gehört (MD-Reihe), toll! Ansonsten wirds wohl durch ein D&R Pult gejagt und die Summe landet dann in einem Terratec 24 FW Interface.
     
  4. dea

    dea Benutzer

    Echt? Der färbt? Also vorstellen kann ich mir das nicht wirklich. Im Gegenteil. Ich würde eher vermuten, dass aus ihm sprudelt, was andere nicht mit Durchzug schaffen, erst recht bei hohen Verstärkungen.

    Wenn ich den inneren Aufbau sehe, dann tropft mir der Zahn, aber die Anschaffung um der Anschaffung Willen möchte ich auch nicht machen; bin mit meinem soweit zufrieden. Und zum Spaß ordern, um dann einen auf Moneyback zu machen, ist verwerflich. So wird mir verborgen bleiben, ob die Kiste echt ein Blender ist, oder nicht. Aber einen Blender könnte man auch einfacher und billiger bauen, deshalb glaub ich's nicht.

    Na gut, war eine Idee.
     
  5. Adeptix

    Adeptix Benutzer

    Sorry ich glaube ich habe es sehr schlecht ausgedrückt: Er färbt im "POSITIVEN SINN", ich hab ihn mir jetzt mal angehört.
    Klingt super! Extrem rauscharm, toll verarbeitet (dagegen wirkt die Konkurrenz wie Spielzeug).

    Die Färbung (Obertonanreicherung) kann man durch das spezielle Schaltungsdesign in gewissem Umfang regeln, auch toll gemacht.
    Das dürfte wohl auch einmalig sein bei einem Transistorverstärker in dieser Klasse. Also: Praxis macht schlau, ich denke der wird wohl das Arbeitstier werden, und ganz nebenbei super geeignet zur Aufnahme von Vocals, damit wird er wohl auch biel Zeit im Projektstudio verbringen.

    Es gibt sogar ein vielversprechendes update, alle Übertrager werden dort gegen Carnhill-Üertrager getauscht, ich werde mal versuchen auch so ein Modell probezuhören. Ein Update ist wohl jederzeit möglich, der Pre muss also nicht direkt in dieser Version geordert werden.

    Es ist ein nahezu konkurrenzloses Produkt, da färbende gute Preamps sonst nur auf Röhrenbasis in dem Preisbereich erhältlich sind, deren Grundrauschen recht hoch ist (empfinde ich so).
    Die anderen Transistor-Pres kommen in Sachen Max-gain, Rauscharmut, Funktionsumfang etc. nicht an den mk 73 heran. Ansonsten werde ich vielleicht einfach doch ein bisschen sparen und mir als zweit Amp irgendwann dann den Sonifex holen, für den Preis zwei Kanäle in der Quali: Top! Von dem FMR wurde mir übrigens von 2 Fachhändlern (nicht MUSICSTORE!!!) abgeraten aufgrund von Zuverlässigkeitsproblemen. Ausgerechnet in dieser Kategorie sollte aber ein Broadcast geeigneter Pre gut abschneiden, wie ich finde. Dem MK 73 haftet irgendwie die Aura der (fast) unzerstörbaren Vintage Geräte an, nach dem was man so hört, zurecht!!




    Grüße
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen