1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Radio TEDDY auf dem Weg zum seelenlosen Dudelfunk

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Makeitso, 05. April 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    Da dieser Faden leider geschlossen wurde, mache ich einen neuen auf, denn das Thema wird hier nur am Rande aufgegriffen - und dazu ist es m. E. zu wichtig:
    Man fragt sich, was mit alldem beabsichtigt wird - ist es tatsächlich "nur" der Wunsch, den Sender, koste es, was es wolle, auf maximalen Profit zu trimmen oder geht es den BB-Leuten letztlich um die Kontrolle über eine Berlinfrequenz?

    Mein Eindruck ist: Der zweite Beweggrund ist der vorrangige, denn die können doch nicht ernsthaft glauben, daß die Kinder (und ihre Eltern) einem seelenlosen Dudelfunk treu bleiben, der ja nun das genaue Gegenteil des liebevoll konzipierten und meistens auch so ausgeführten Einschaltradios à la TEDDY ist. Oder ist man in der Großbeerenstraße tatsächlich davon überzeugt, die Weisheit in Sachen Radio gepachtet zu haben?

    Andererseits - wo käme man denn auch hin, wenn plötzlich Sender Erfolg hätten, die keine Musikresearches durchführen, die Hörer ernstnehmen, sich Live-Telefonate trauen, Musik querbeet spielen und nicht auf Durchhörbarkeit setzten, sondern Angebote für verschiedene Zielgruppen machen, noch dazu für solche, die teilweise gar nicht in der MA erfaßt werden? Das würde ja bedeuten, daß Berater und Programmdirektoren deutschlandweit zum Umdenken, schlimmer, überhaupt zum Denken gezwungen sein könnten. Gut, daß dieser Spuk nun bald ein Ende hat... :wall::wall::wall::wall:
     
  2. DerCaptain

    DerCaptain Benutzer

    AW: Radio TEDDY auf dem Weg zum seelenlosen Dudelfunk

    Nicht nur das. Es könnte sogar bedeuten, daß die Genannten - wenigstens zum Teil - einfach nur überflüssig sind!

    Aufrichtiges Beileid in die Hauptstadt.
     
  3. Kobold

    Kobold Benutzer

    AW: Radio TEDDY auf dem Weg zum seelenlosen Dudelfunk

    Es ist ein trauriges Beispiel, was mit Teddy geschieht. Und leider so normal in der heutigen Radiolandschaft. Mich erinnert das z. B. an den Relaunche von 88.8, in dessen Zusammenhang so viele gute Sendungen einfach verschwanden. Ich bin wahrlich kein Fan des deutschen Schlagers und kenne mich in Kuriositäten nicht aus, aber eine Sendung wie Deutsches Gold einzustampfen, macht das Radio arm. Arm im Sinne von guter Arbeit, Authenzität und Dialog mit den Hörern.

    Ich wünsche den Teddy-Moderatoren, die bislang den Geist von Uwe Schneider und Uly Köhler aufrecht erhielten, gute neue Möglichkeiten.

    Qualität setzt sich durch. Sicher.
     
  4. Grenzwelle

    Grenzwelle Benutzer

    AW: Radio TEDDY auf dem Weg zum seelenlosen Dudelfunk

    Aber ganz sicher nicht mehr beim Medium Radio. Das ist - leider - ein Auslaufmodell und dient perspektivisch nur noch zur tumben Hintergrundberieselung. Da kommt nix gutes mehr nach...
     
  5. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: Radio TEDDY auf dem Weg zum seelenlosen Dudelfunk

    Zumindest liest es sich in allererster Linie nach Kostensenkung um jeden Preis, wenn man auf die Mitwirkung aller freien Mitarbeiter verzichten will und dafür die Aufgabe von Livesendungen in Kauf nimmt, möglicherweise auch billigend.


    Überzeugten Dudelfunkern traue ich ohne weiteres zu, so etwas tatsächlich zu glauben. Zumindest aber eine kalte Abwägung, ob Hörerverluste nicht durch die rigiden Kostensenkungen überkompensiert werden.


    Interessant übrigens: Bei der MABB sah man anscheinend nur den Filmpark Babelsberg, vgl. http://www.mabb.de/start.cfm?content=Presse&template=pressemeldungsanzeige&id=725

    Ich dachte bis jetzt, am Hackeschen Markt würde man die sich andeutende Entwicklung goutieren, aber möglicherweise wird sich dort doch eine gewisse Ernüchterung breitmachen ...
     
  6. Kobold

    Kobold Benutzer

    AW: Radio TEDDY auf dem Weg zum seelenlosen Dudelfunk

    Das sehe ich anders.

    Das nicht in der Masse. Aber dennoch werden gute Leute weiterhin ihren Platz finden.
     
  7. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Radio TEDDY auf dem Weg zum seelenlosen Dudelfunk

    Ich glaube in der Großbeerenstraße macht man gerade einen riesigen Fehler, der, wenn dann das Kind in den Brunnen gefallen ist (und das ist bitte wörtlich zu nehmen), nur schwer zu korrigieren sein wird.
    Aus meiner Sicht geht man an die "Kostenoptimierung" mit einer völlig falschen Denkweise ran. Man glaubt dort offenbar, dass man das "Erfolgsrezept" von BB-Radio 1:1 auf Teddy übertragen kann. Dumm nur das man dabei offensichtlich übersieht, dass Teddy weder die technische Reichweite, noch die Zielgruppe von BB-Radio hat. Kinder, welche ja nunmal die Hauptzielgruppe des Programms sind, sind sehr viel schwerer mit etwas zu begeistern als es Erwachsene sind und Kinder merken auch sehr schnell, wenn sie auf deutsch gesagt verarscht werden. Wenn sich Kids erst einmal für etwas nicht mehr interessieren, dann wird es schwierig selbige vom Gegenteil zu überzeugen. Und wenn erst einmal keine Kids mehr zuhören, wozu sollten dann noch die Eltern zuhören? Lala-Programme gibts in und um Berlin herum genug. Ich erlaube mir mal vorauszusagen, dass die nächste MA im Herbst Teddy nochmal einen kleinen Schub verpassen wird, weil das bisherige Programm noch gewisse Nachwirkungen hat bis dorthin. Aber schon die erste MA im nächsten Jahr wird den Trend stoppen. Der Grund dafür ist folgender: Ich habe mir heute Vormittag mal so nebenbei das Programm angehört und es machen sich schon erste Veränderungen bemerkbar. Am meisten stören im Moment diese penetranten und völlig überflüßigen Jingles nach jedem Lied. Die sind ein ungemeiner Nervfaktor und eines Einschaltradios unwürdig, denn Hörer die tatsächlich zuhören und erst recht bei zuhörenden Kindern, muß man nicht alle drei Miunten erwähnen, welcher Sender da gerade läuft. Die Umstellung sämtlicher Sendungen auf Voicetracking tut sein übriges dazu. Teddy ist als Einschaltradio konzipiert und nicht als Hintergrundberieselung a la BB-Radio. Ein Kinderradio kann nur als Einschaltradio funktionieren. Wie auch sonst?
    Man kann wirklich nur hoffen, dass man bei der MABB sehr genau hinschaut und mit allen Mitteln verhindert, dass "Lord Helmchen" dort ein Kinderradio für Erwachsene installiert, was dann zwangsläufig gegen die Wand fahren muß, weil die Konkurrenz in Berlin bekanntlich nicht schläft.
    Man kann ja über Schneider denken was man will, aber was da gerade mit seinem und Köhlers Radio Teddy passiert, ist allerunterste Schublade! Irgendwann wird man wohl auch im Filmpark aufwachen. Zu dem Zeitpunkt dürfte es dann aber schon zu spät sein, noch irgendwas zu retten...
     
  8. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: Radio TEDDY auf dem Weg zum seelenlosen Dudelfunk

    „Alle Mittel“ = Lizenzentzug und Neuausschreibung. Aber würde sich nochmal ein Betreiber für das ursprüngliche Konzept finden?
     
  9. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    AW: Radio TEDDY auf dem Weg zum seelenlosen Dudelfunk

    Köhler und Schneider ganz sicher - aber ohne gewisse(nlose) Finanziers!
     
  10. Helge

    Helge Benutzer

    AW: Radio TEDDY auf dem Weg zum seelenlosen Dudelfunk

    Ist halt nur die Frage, ob sie das finanziell nochmal durchstehen würden...
     
  11. toktok

    toktok Benutzer

    AW: Radio TEDDY auf dem Weg zum seelenlosen Dudelfunk

    @Radiokult: Fast allem stimme ich zu.
    Das hier glaube ich allerdings nicht:
     
  12. Precision

    Precision Benutzer

    AW: Radio TEDDY auf dem Weg zum seelenlosen Dudelfunk

    Alle die glauben, dass mit BB Teddy geholfen ist, der irrt. die leute, die glauben, dass alles besser wird, die sind auf den kopf gefallen. meine kinder werden garantiert meine Zeugen sein. denn die kleinen sind die ehrlichsten hörer...da hilft keine strategie
     
  13. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Radio TEDDY auf dem Weg zum seelenlosen Dudelfunk

    @toktok
    ich erweitere das mal auf "dauerhaft für etwas zu begeistern". Und sowas geht nunmal nicht mit Voicetracking und alle drei Stunden wiederkehrendem Einheitssound, denn
     
  14. toktok

    toktok Benutzer

    AW: Radio TEDDY auf dem Weg zum seelenlosen Dudelfunk

    Danke, jetzt habe ich es verstanden.
     
  15. Lost World

    Lost World Benutzer

    AW: Radio TEDDY auf dem Weg zum seelenlosen Dudelfunk

    Was man so hört, dreht sich das Personalkarussel im Filmpark mit Höchstgeschwindigkeit und es bleiben gerade einige Stimmen auf der Strecke.

    Das voice-tracking wird also doch zur Realität.
     
  16. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    AW: Radio TEDDY auf dem Weg zum seelenlosen Dudelfunk

    ... und das ist, wie man on air hören konnte, furchtbarerweise durchaus wörtlich zu verstehen!
     
  17. Helge

    Helge Benutzer

    AW: Radio TEDDY auf dem Weg zum seelenlosen Dudelfunk

    Uly und Uwe sollten einen Innovationspreis bekommen!


    Sag beim Abschied leise servus, Teddy....
     
  18. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Radio TEDDY auf dem Weg zum seelenlosen Dudelfunk

    Kann es übrigens sein, dass auch der Limiter neuerdings härter eingestellt ist? Per Sat klingt es auffallend basslastiger!
     
  19. Hehde

    Hehde Benutzer

    AW: Radio TEDDY auf dem Weg zum seelenlosen Dudelfunk

    Auf jeden Fall. Die Beiden sind für mich die letzten RadioHelden.

    Schade, dass die (verdammte) PrivatRadioRealität so schnell zugeschlagen hat.
     
  20. Kobold

    Kobold Benutzer

    AW: Radio TEDDY auf dem Weg zum seelenlosen Dudelfunk

    Solidarität allerorten für das Ursprungs-Teddy: von Radiomachern, Hörern, Leuten, die sich mit dem Medium beschäftigen. Vom Personal, welches sich zwangsweise entfernen muss, sicher doch ebenfalls für das ursprüngliche Konzept von Teddy. Von mir nebebei bemerkt auch.

    Kann mir hier jemand einmal plausibel machen, warum dennoch immer wieder geschieht, was da gerade mit Teddy passiert? Durchformatieren bis in den Garaus. Das kann doch keine wachsenden Hörerzahlen bringen und die Qualität bleibt auf der Strecke. Was soll das?
     
  21. Grenzwelle

    Grenzwelle Benutzer

    AW: Radio TEDDY auf dem Weg zum seelenlosen Dudelfunk

    Hab ich oben geschrieben: Weil das Radio zum Ramschartikel geworden ist.
     
  22. Kobold

    Kobold Benutzer

    AW: Radio TEDDY auf dem Weg zum seelenlosen Dudelfunk

    Das mag inhaltlich - leider - stimmen. Wenigstens partiell. Aber unter betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten ist das nicht nachvollziehbar, ein funktionierendes Unternehmen vor die Wand zu fahren. Das ist doch keine AG, bei der Aktionäre kurzfristig befriedigt sein wollen.
     
  23. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: Radio TEDDY auf dem Weg zum seelenlosen Dudelfunk

    Weil die Gesellschafter Kohle sehen wollen. Weil z.B. BB-Radio dazu und nur dazu betrieben wird. Oder möchte jemand ernsthaft etwas anderes behaupten?

    Wie kam es eigentlich, daß die ursprünglich von der Odeon gehaltenen Anteile dann an BB-Radio gingen? Das Ergebnis liegt ja nun vor. Da kann der VPRT doch richtig stolz auf seine Lobbyarbeit sein.

    Und betriebswirtschaftlich sind die jetzigen Entwicklungen völlig nachvollziehbar, wenn man unterstellt, daß das bisherige Radio Teddy seine Kosten nicht in vollem Umfang durch Werbung und sonstige Einnahmen decken konnte. Oder auch nur eine schwarze Null schrieb. Oder zu wenig Profit machte. Wie auch immer.
     
  24. Kobold

    Kobold Benutzer

    AW: Radio TEDDY auf dem Weg zum seelenlosen Dudelfunk

    Großartig, Kontrolli. Und spätestens nach der übernächsten MA wird dann alles eingestampft oder so? Was ist denn daran klug kalkuliert?

    Also mal ehrlich, nun prognostieren wir hier eine Qualitätseinbuße und dann den wirtschaftlichen Absturz.

    Da muss ich meine Frage wiederholen: Was soll das?
     
  25. Kobold

    Kobold Benutzer

    AW: Radio TEDDY auf dem Weg zum seelenlosen Dudelfunk

    Wer schenkt mir ein "zi"? ;)
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen