1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Stimmenbeispiel für eine Praktikabewerbung

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Chris17, 21. März 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Chris17

    Chris17 Benutzer

    Hallo Leutz,

    ich will mich für ein Praktikum bei einem Radiosender in BaWü Bewerben.
    Die wollen ein Beispiel meiner Stimme.
    was soll ich da machen??? (eher anmoderation oder eher aus ner Zeitung was ablesen)???

    wie sollte ich das Anschreiben Designen??

    Greetz,

    Chris
     
  2. radiohexe

    radiohexe Benutzer

    Hallo Chris,

    darauf wirst Du hier keine allgemeingültige Antwort bekommen. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es sehr gut ankommt, wenn Du einfach mal den Praktikumsbeauftragten der Firma anrufst, und gezielt fragst, was sie wollen. Das zeigt Interesse und die Tatsache, dass Du Dich ernsthaft mit dem Thema auseinandersetzt. Und das lieben die Chefs in der Regel seeeeehr. (Wahrscheinlich werden die ohnehin nur hören wollen, dass Deine Stimme nicht völlig radiountauglich ist. Also erwartet wohl keiner von Dir eine pefekt ausgebildete Stimme. Wäre meine Vermutung.)
    Die Hexe
     
  3. Chris17

    Chris17 Benutzer

    @radiohexe: braucht man für ein Praktikum Abitur???
    Soll ich in der Bewerbung, Schulzeugnisse mitschicken??
     
  4. radiohexe

    radiohexe Benutzer

    Hallo, idR verlangen sie schon das Abitur (und einen Führerschein). Das kann aber auch anders sein, wenn Du beweist, dass Du ohne ebenso fit bist. Ist es denn ein Praktikum im Rahmen der Schulferien? Ansonsten solltest Du die Zeugnisse, die Du hast, beilegen. Aber ich will Dir auch in dem Punkt (und weil Du evtl. kein Abitur hast) ans Herz legen, dort mal anzurufen. Das ist Deine Chance, schon einen guten Eindruck zu hinterlassen. Sag einfach, dass Du Dich bewerben willst, schildere kurz, was Du schon für Erfahrungen hast, frage danach, was sie voraussetzen und wenn Du feststellst, dass Du kein Abi hast, sie aber eines wollen, dann kannst Du ja gleich irgendeine Besonderheit von Dir nachschieben, weshalb sie Dich trotzdem nehmen sollten. Vermutlich werden sie Dir entweder sagen, dass es keine Chancen hat (dann sparst Du Geld, Zeit und Nerven) oder sie sagen Dir, dass Du Deine Sachen ruhig mal hinschicken sollst. Und die schauen sie sich dann im Kontext des Telefonates an. Das klappt sicher nicht überall. Aber jemand, der sich nachweislich dreht und bemüht, hat meistens die besseren Karten.
    Viel Glück.
     
  5. Chris17

    Chris17 Benutzer

    Ich meinte entweder Antenne 1 oder DieNeue 1077
     
  6. Chris17

    Chris17 Benutzer

    Also, wer hat noch Tipps für mich???:confused:
     
  7. sander

    sander Gesperrter Benutzer

    ich

    am besten lieber christian s. erzählst du denen am telefon daß du umsonst tag und nacht arbeiten wirst, dann klappt das garantiert !
     
  8. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    Ich finde es ein wenig merkwürdig, daß von einem Bewerber für einen Praktikantenplatz eine STIMMPROBE verlangt wird. Probemoderationen kann man doch - nach einer gewissen Praktikumszeit - genausogut im Sender machen. Haben die etwa vor, ihn sofort on air gehen zu lassen?

    [SIZE=1]Andererseits - der Großteil des kommerziellen Radioprogramms scheint ja von Praktikanten moderiert zu werden...[/SIZE]
     
  9. sander

    sander Gesperrter Benutzer

    @maketscho

    na klar, das ist doch inzwischen an der tagesordnung. nur noch praktis und volos. die sind so schön biegsam und billisch ! nach dem motto: egal wer sendet, hauptsache kein sendeloch. es ist doch piepegal wer die größten hits annuschelt, es hört doch eh keiner mehr zu. riesel riesel...dudel dudel..und jetzt hasst mich für diese aussichten eurer großen karriere
     
  10. Maltobene

    Maltobene Gesperrter Benutzer

    Ich denke die wollen anstatt einer Stimmprobe, eine Urin-oder sonstige Probe fürs Gesundheitsamt von Dir, um sicher zu sein, dass Du auch belastbar bist und 6 Tage die Woche a 14 Stunden for free schuften kannst!

    Malto
     
  11. radiohexe

    radiohexe Benutzer

    Mädels, Jungs, nun kommt doch mal wieder runter. Der Mann hat eine ganz sachliche Frage gestellt.

    @ makeitso

    Das muss noch nicht einmal so schlimm sein. Sicher musst Du für den Hörer-Service keine optimale Stimme haben. Auch für Umfragen nicht. Mittlerweile werden Praktis aber auch im Hinblick auf künftige Volontariate genommen. (Von den gefakten Testimonials zu schweigen, was ich auch ganz schrecklich finde.) Außerdem knüpfen die Praktis auch Erwartungen an ihr Praktikum und die Zeit danach. Mal ganz hart formuliert: Was soll der ganze Aufwand, wenn schon von vorn herein feststeht, dass der Bewerber für das Medium nicht taugt?
     
  12. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    Muss radiohexe recht geben: Es mag durchaus ungewöhnlich sein, dass Praktikanten Stimmproben abgeben müssen, aber aufgrund der Erwartungen des Bewerbers und der Einsetzbarkeit im Medium ist das nicht sinnlos. Es ist sehr unangenehm, einem Bewerber ggf. nach wenigen Tagen sagen zu müssen, dass er ewiger Hintergrundarbeiter bleiben muss, weil seine Stimme nicht taugt, was dem Rest seines Praktikums den Rest gibt. Oder du sagst es ihm am Praktikumsende und er fragt sich (berechtigterweise), warum man ihm das nicht schon früher gesagt hat. Dann hätte er sich einiges sparen können. Oder du sagst es ihm gar nicht und entlässt ihn nach dem Praktikum in die "Freiheit", in der er gleich den nächsten Schritt gehen will und ihn aus ihm gänzlich unerfindlichen Gründen nicht gehen kann. Dann sag ich's ihm lieber gleich und verlange eine Stimmprobe.
    Mal ganz abgesehen davon, dass die meisten Radiosender ne Menge Praktikumsbewerbungen bekommen und nach irgendeinem Kriterium aussortieren müssen. Dass beim Radio Stimme ein geeignetes Kriterium ist, dürfte jedem nachvollziehbar erscheinen. db
     
  13. huntling

    huntling Benutzer

    Ähm... gibt es für sowas nicht ein Bewerbungsgespräch? :) ...ich meine schließlich hat nicht jeder Bewerber irgendwo ein Studio in der Nähe... oder ist es mittlerweile so, dass selbst Praktikanten Radioerfahrung mitbringen müssen? :) ..naja egal.

    Lieber Chris:

    Wie die Radiohexe bereits sagte.. einfach mal anrufen und mit dem Verantwortlichen sprechen.. am besten vor dem Gespräch schonmal konkret überlegen was Du sagen und erfahren willst - dann gatzt Du auch nicht herum - was wiederum Deinen 1. Eindruck stärkt.


    Liebe Grüße sagt...
    ..der huntling
     
  14. daniel2086

    daniel2086 Benutzer

    Hi,

    ich habe mich auch nach einem Praktikumsplatz bei einem (bzw. mehreren) Radiosender(n) umgesehen! Aber Voraussetzungen sind:

    a) mindestens 18 Jahre alt und
    b) einen Führerschein

    ich habe bei vielen Sendern angefragt, aber bei keinem hat es geklappt! Wohne in Nürnberg und da habe ich mich mal umgehört, z.B. Charivari, Gong, N1, Energy.... Und noch welche, die weiter weg sind, wie z.B. Bayern 3 oder die Antenne Bayern!

    Das sind blöde Voraussetzugen finde ich!

    Gruß, DANIEL.
     
  15. Guess who I am

    Guess who I am Moderator Mitarbeiter

    Warum ist das blöd? Macht es nicht generell Sinn, nur mit volljährigen Personen Verträge abzuschließen? Und meinen Führerschein habe ich auch noch nie bereut.
     
  16. Drafi Dafi

    Drafi Dafi Benutzer

    "was soll ich da machen??? (eher anmoderation oder eher aus ner Zeitung was ablesen)???"


    Nachdem du angerufen hast nur einen Tipp, wenn Du dieses band besprichst, versuche jetzt nicht künstlich auf Moderator zu machen. Das kling nicht toll, und der Hörer merkt das. Also Natürlichkeit und keine Übertreibenheit ist gefragt.

    Ich wünsche DIr viel Glück!

    MfG DD
     
  17. Pallek

    Pallek Benutzer

    @chris

    Ein guter Tipp von der Hexe!
    Das Gleiche würde ich Dir auch empfehlen.

    Und liebe Forennutzer, macht Euch doch nicht immer gleich lustig, wenn hier jemand eine ernst gemeinte Frage stellt und auf Eure Hilfe hofft!

    Guten Start in die neue Radio-Woche!

    Markus
    [​IMG]
     
  18. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    huntling, natürlich gibt es dafür auch ein Bewerbungsgespräch. Ein Chef mit guten Ohren, kann das Schlimmste auch schon am Telefon aussortieren. Aber Stimmproben zu verlangen, hat auch noch die Funktion, direkt auszusortieren. Das technische Argument lässt man mit der Begründung ungern gelten, der Bewerber werde, wenn er ohnehin so scharf aufs Radiomachen sei, wohl auch noch eine vernünftige Aufnahmemöglichkeit finden. Ergo: Wer sie nicht findet, engagiert sich nicht genügend/will nicht wirklich - und gehört damit eh nicht hier her. Und es ist eben auch eine Mengenfrage: Wenn Stimmproben zwingend sind, bekommst du weniger Bewerbungen und musst dich nicht durch einen so großen Stapel Bewerbungen arbeiten nach dem Motto: Bewerber sortiert euch selbst aus. Beides muss man nicht gut finden, ist aber ein Hintergedanke.
    Daniel0815, mag ja ärgerlich sein, dass Praktikanten volljährig und Führerscheinbesitzer sein müssen, hat aber seinen Sinn: Guess wies schon auf die Vertragsfähigkeit hin. Ganz praktisch kommt hinzu, dass Praktikanten diejenigen sind, die öfter "raus" müssen und eben nicht nur in die Fußgängerzone der Stadt, auch mal ins Industriegebiet oder die Nachbarstadt. Es ist sehr unhandlich, das ohne Führerschein zu bewerkstelligen.
    Das Praktikum soll eben nicht nur dir dienen, du sollst auch dem Sender dienen, was du nur bei maximaler Einsetzbarkeit tust. Ohne Führerschein ist sie nicht maximal. db
     
  19. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    >Ironiemodus an< Dann brauchen wir uns ja auch nicht mehr zu wundern, daß Real- und Hauptschüler kaum noch Ausbildungsplätze bekommen - die sind einfach zu jung, um einen Vertrag abzuschließen...>Ironiemodus aus< Sorry, Guess, aber das war ein ziemlich dämlicher Einwand!

    @ all:

    Ihr tut alle so, als sei es beim Radio Gang und Gäbe, daß Mitarbeiter am Mikro arbeiten. Die Sender, in denen ich bislang tätig war, hatten einen nicht unerheblichen Anteil von Mitarbeitern, die nie vor ein Mikro kamen; insofern finde ich das mit der Stimmprobe bei Praktis nach wie vor merkwürdig. Wer beim ZDF ein Praktikum machen will, muß doch wohl auch kein Video einreichen...
     
  20. urad

    urad Benutzer

    Stimmt! Der brauch nur jede Menge Vitamin B. Selbst für den einfachsten Kabelträger-Job!
     
  21. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    Makeitso, da mag wohl etwas dran sein, aber je kleiner der Sender, desto mehr muss/darf ein Praktikant tun. Da gehört ab einer gewissen Größe oder vielmehr "Kleine" eben auch mal ein Job am Mikro dazu.
    So dämlich ist Guess' Einwand durchaus nicht. Ausbildungen und Praktika miteinander zu vergleichen, ist "wenig zielführend", weil erstere zumindest auf dem Papier klar geregelt sind im Gegensatz zu Praktika, zumal gerade beim Radio zumindest bei kleinen Privaten Praktikanten - im Klartext - bis zum Anschlag (aus-)genutzt werden. Dafür sind Volljährige eben besser geeignet. Gibt auch keine Eltern, die sagen können, "hören Se ma' Chef, meine Tochter ist erst 16, die können Se doch nicht 11 Stunden durcharbeiten lassen!" Da schließe ich eben lieber Verträge mit Volljährigen.
     
  22. Guess who I am

    Guess who I am Moderator Mitarbeiter

    Könnte in db's konstruiertem Fall sicher auch noch zu mehr führen, als zu meckernden Eltern - wenn's mal der Richtige (bzw. der Falsche!) mitbekommt. Ich weiß z.B., daß es in der Industrie klare Regelungen für maximale Arbeitszeiten und Mindest-Pausenzeiten bei minderjährigen Azubis gibt, was weniger mit dem Industriezweig selber als mit Jugendschutzgesetzen zu tun hat.
    Übrigens, wenn man Dänni's Zahlen-Zusatz richtig interpretiert, dürtfte sich das Problem ja im laufenden Jahr erledigen. Dann klappt's auch mit dem Führerschein [​IMG].
     
  23. huntling

    huntling Benutzer

    Off-Topic-------

    @beobachter
    Gut.. die taktische Überlegung weniger Bewerbungen zu bekommen mag einleuchten... ist aber wie bei den Öffis.. abgeschlossenes Studium (und wenn es auch "nur" ein Botanikstudium ist) als Grundvorraussetzung zu nehmen, nimmt denen den ein oder anderen wirklich qualifizierten Bewerber aus der Auswahl.. Naja.. wer die Wahl hat.. hat die Qu... äh Arbeit.. und das geht ja nun wirklich nicht! :)
    ------------------


    Zurück zum Thema... lieber Chris:

    ----
    ich habe bei vielen Sendern angefragt, aber bei keinem hat es geklappt! Wohne in Nürnberg und da habe ich mich mal umgehört, z.B. Charivari, Gong, N1, Energy.... Und noch welche, die weiter weg sind, wie z.B. Bayern 3 oder die Antenne Bayern!
    ----

    Ich empfehle Dir einen Blick auf www.afkmax.de . Da wirst Du, hängt natürlich von Deinem Talent und Deinem Engagement ab, wesentlich mehr Möglichkeiten bekommen "Radio zu machen" als bei allen anderen Sendern.. AFK ist übrigens die Abkürzung für Aus- und Fortbildungskanal und genau zu diesem Zweck erschaffen worden. Mehr Info bekommst Du... ding ding ding ding.. richtig geraten.. bei einem Anruf dort.
    Da gelten übrigens die von Dir kritisierten Anforderungen .
    nicht .. Ich gehe mal davon aus, dass Du 17 bist.. die Jüngeren - also bis 16 - haben übrigens im Medienzentrum Parabol die Möglichkeit erste Erfahrungen zu sammeln..

    So.. viel Erfolg beim Start Deiner Radiokarriere..
    huntling
     
  24. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    "...nimmt denen den ein oder anderen wirklich qualifizierten Bewerber aus der Auswahl."
    So ist es. Habe auch meine großen Zweifel, ob das sinnvoll ist. Es ist eben praktisch und taktisch. db
     
  25. sven2182

    sven2182 Benutzer

    brauch man für´s praktikum abitur?

    bekommt man heute überhaupt noch ein job in der radio brange ohne abitur???
    und wenn nicht so frage ich mich wozu es gut sein sollte,
    ein moderator der seine vier stündige sendung abhält und immer nur den slougan des senders runter jodelt und evtl. noch wetter und verkehr spricht der brauch doch kein abi oder???
    oder sehe ich das falsch,wenn ja dann klärt mich bitte auf!
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen