1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

SWR2 schon wieder mit neuem Programmschema - SWR2-"Kontext" gegen WDR-5-"Politikum"

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von freiwild, 17. Januar 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. freiwild

    freiwild Benutzer

    Während SWR2 in den fünf Jahren des Südwestrundfunks einer der wenigen Ruhepunkte in einer immer mehr auf pseudomodern getrimmten Sendeanstalt wurde, werden jetzt die Halbwertszeiten der SWR2-Programmreformen immer kürzer. Wie ich gerade auf der Homepage gesehen habe, wird nächste Woche schon wieder ein neues Programmschema eingeführt, zumindest am Abend.

    Auffällig ist vor allem die neue 19-Uhr-Stunde. Von 19:05 bis 19:20 soll es eine neue Hintergrundsendung "SWR2 Kontext" geben. Laut Senderselbstdarstellung soll die Sendung helfen,
    Die Sendung wird direkt gegen das WDR-5-Politikum programmiert, dass ja auch ähnlich positioniert ist.

    Die Programmreform als ganzes ist insofern konsequent, als SWR2 sich jetzt bis 20 Uhr (abgesehen von der täglich wechselnden 15-Uhr-Stunde) durchgehend als Magazinradio, danach als Programmradio gibt.

    Innerhalb der besonderen SWR-Logik bleibt man außerdem dabei, so weit wie möglich ähnlich gelagerte Sendungen auf den verschiedenen Wellen gleichzeitig gegeneinander zu senden. Denn der "Kontext" wird zeitgleich gegen den "Tagesreport" auf SWR-Contra, das "Thema des Tages" auf SWR4 BW und den "Blickpunkt" auf SWR4 RP ausgestrahlt werden.

    Und auch der SWR-Optimierungswahnsinn bleibt sich insofern treu, als dass weiterhin die Regel gilt, dass eine neue Programmreform wesentliche Elemente der jeweils vorangegangenen wieder zurücknehmen muss. Der der "Dschungel", der bei der letzten Reform von fünf auf vier Sendetermine in der Woche zurückgestutzt wurde (inklusive Dschungel-"Machete"), und nach hinten im Programm verlegt wurde, bekommt jetzt nicht nur seinen fünften Sendeplatz und einen wieder früheren Termin zurück, sondern sogar einen Extratermin für die "Machete". Und natürlich wird das Kulturradio SWR2 auch nochmal stärker zur Heimat der Informationssendungen des SWR, während die (staatsvertraglich betrachtet) eigentlichen Informationsprogramme des SWR, nämlich SWR1 BW&RP, immer stärker vor sich hin dudeln.

    Dass in Stuttgart seit anderthalb Jahren ein neuer Intendant regiert, merkt man daher auch weiterhin nicht am Programm, sondern höchstens am neuen Namen des Unternehmensmagazin - es heißt seit diesem Winter nicht mehr "Doppelpfeil", sondern - kreativ - "SWR-Magazin".
     
  2. Westerwaldelch

    Westerwaldelch Benutzer

    AW: SWR2 schon wieder mit neuem Programmschema - SWR2-"Kontext" gegen WDR-5-"Politiku

    Ich frage mich, ob ein Kulturprogramm wie SWR2, das eher als Minderheitenprogramm für wenige tausend Hörer anzusehen ist, überhaupt noch regionalisiert werden muss. Zumeist haben SWR2 RP und SWR2 BW ja auch ein Gemeinschaftsprogramm. Wieso lässt man da im Display nicht einfach den Zusatz RP und BW weg, wie es auch bei SWR3 ist. Das RP und BW ergibt bei SWR2 doch auch keinen Sinn, wenn man nur ein Gemeinschaftsprogramm sendet ?
     
  3. HeavyRotation25

    HeavyRotation25 Benutzer

    AW: SWR2 schon wieder mit neuem Programmschema - SWR2-"Kontext" gegen WDR-5-"Politiku

    Kann es sein, dass in den kommenden Jahren möglicherweise SWR1 und SWR3, bzw. SWR2 und SWR4 zwecks Einsparungen miteinander verschmolzen werden?

    Ich meine das deshalb, weil SWR1 und SWR3 sich vom Programmschema immer näher kommen. Oder täusche ich mich?
     
  4. Westerwaldelch

    Westerwaldelch Benutzer

    AW: SWR2 schon wieder mit neuem Programmschema - SWR2-"Kontext" gegen WDR-5-"Politiku

    Na ganz so weit wird es wohl nicht kommen :wow: SWR1 und SWR3 mögen sich im Programmformat wirklich ähnlich sein. Was die Musikrichtung und Auswahl betrifft, so ist doch ein deutlicher Trend zu erkennen. SWR1 setzt mit seinen "größten Hits aller Zeiten" doch eher und überwiegend auf Oldies der 60er, 70er und 80er Jahre. Ab und zu mal einen aktuellen Hit einschieben, der noch ins eher seichte SWR1 Format passt. Dafür hört man aus den 90igern fast gar nichts bei SWR1. Bei SWR3 hingegen ist es wohl eher so, das man erst bei den 80igern anfängt und über die 90iger bis heute fast alles spielt. Hierbei gibt es aber eher die fetzigere und krassere Pop-Rock Musik, nicht so Kuschelrockmäßig wie bei SWR1.

    Wenn man dann SWR2 und SWR4 vergleicht, so liegt bei SWR2 doch noch eher der Trend bei Kultur und Klassik und bei SWR4 Schlager und Volksmusik :rolleyes:
     
  5. Klotzkopf

    Klotzkopf Benutzer

    AW: SWR2 schon wieder mit neuem Programmschema - SWR2-"Kontext" gegen WDR-5-"Politiku

    Bitte, bitte, bitte sag, dass du das nicht ernst gemeint hast!
     
  6. freiwild

    freiwild Benutzer

    AW: SWR2 schon wieder mit neuem Programmschema - SWR2-"Kontext" gegen WDR-5-"Politiku

    Gerade lief die erste Ausgabe des "Kontext"es, und das Fazit ist - sehr enttäuschend. Offenbar besteht jede Ausgabe aus drei Beiträgen, die durch eine mehr oder willkürrliche Themenklammer (heute: Staatsakte und -rituale o.s.ä.) zusammengehalten werden. Die Beiträge heute behandelten Obamas Amtseinführung (in der der Moderatorin allen ersten nur die Frage eingefallen ist, was denn an Obama so besonderes sei - klar, die Frage wurde in den letzten 12 Monaten ja erst gefühlte 300 mal gestellt), einem Beitrag über Zeremonien bei der Bundeswehr, den man, wenn man freundlich ist, bestenfalls noch unter der Rubrik "Vermischtes" abhandeln könnte, und einem Expertengespräch zum Thema "Rituale".

    Einen Mehrwert zu den von mir im ersten Beitrag genannten gleichzeitig laufenden SWR-Magazinen oder den 08/15-Beiträgen, die sonst sowieso schon im SWR laufen, kann im beim besten Willen nicht erkennen. Und wer auf interessantes oder gar überraschendes Radio wie bei den Kölnern gehofft hatte: an einen Vergleich mit dem ebenfalls zeitgleich laufenden "Politikum" auf WDR 5 will man gar nicht erst denken. Schade, um die 15 Minuten, die dem "Dschungel" künftig täglich fehlen werden.
     
  7. HeavyRotation25

    HeavyRotation25 Benutzer

    AW: SWR2 schon wieder mit neuem Programmschema - SWR2-"Kontext" gegen WDR-5-"Politiku

    War ne Vermutung. Ok, weit hergeholt, gebe ich zu. SDR und SWF hat man auch zusammengeführt, wovon vor 20 Jahren keiner je geträumt hatte.

    So weit sind SWR1 und 3 nicht (mehr) voneinander entfernt, oder?

    Nicht pügeln, bitte! :D
     
  8. linksdudelts

    linksdudelts Benutzer

    AW: SWR2 schon wieder mit neuem Programmschema - SWR2-"Kontext" gegen WDR-5-"Politiku

    Hat eigentlich auch jemand auf die letzte Antwort im Gespräch mit dem Programmchef von SWR2 geachtet? Zu finden hier - Da ist die Rede davon, sich in den nächsten Monaten mal dem "Morgen" zwischen 6 und 8 anzunehmen. Was mag da kommen?
     
  9. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: SWR2 schon wieder mit neuem Programmschema - SWR2-"Kontext" gegen WDR-5-"Politiku

    Ja, interessant, dieses Interview. Das zeigt ja auch ganz deutlich, daß man bei SWR2 in Richtung "horizontale Programmierung" gehen will. (Gibt es eigentlich noch irgendwo Radiosender, die das nicht machen?). Also jeden Tag um dieselbe Uhrzeit mehr oder weniger dasselbe. Die Sendung "Dschungel" scheint ein unliebsames Kind zu sein, wenn man sie so rumschiebt. Anfangs war sie als Nachfolger des Kinder/Jugendfunks am frühen Nachmittag platziert. Tja, und schliesslich tischt uns Herr Weiß eine freche Lüge auf:
    Sehen wir einmal von der fünften flächendeckenden UKW-Kette (B5 Aktuell-NAchrichtenprogramm) ab, die der SWR so nicht hat, dann ist es nur eine Frage der Verteilung: Der BR hat unter den ersten vier UKW-Ketten:
    1 Klassikprogramm (B4)
    1 Kulturprogramm (B2)
    1 Unterhaltungsprogramm 40 plus (B1)
    1 Popwelle U-40 (B3)
    Der SWR hat diese Ketten so aufgeteilt:
    1 Unterhaltungs/Serviceprogramm mit Informationsfragmenten 30-59 (SWR1)
    1 Kultur/Klassik-Sammelbecken für alles, was anspruchsvoll ist (SWR2)
    1 Popwelle U40 (SWR3)
    1 Schlagerwelle regionalisiert (SWR4)
    Dem SWR würde es frei stehen, diese Wellen anders zu positionieren! Man könnte einiges an Information, Wort und Popkultur ins erste Programm verlagern, Sendungen wie Dschungel sogar nach SWR3 oder Das Ding und hätte mit SWR2 dann eine rein "klassische" Hochkulturwelle. Aber nein, es müssen drei durchformatierte Begleitprogramme sein und SWR2 ist der Lumpensammler für alles, das sonst nirgends reinpasst. Der SWR hat also nicht weniger Kapazität im UKW-Band als der BR! q.e.d.
     
  10. freiwild

    freiwild Benutzer

    AW: SWR2 schon wieder mit neuem Programmschema - SWR2-"Kontext" gegen WDR-5-"Politiku

    Absolut richtig!

    Außer vielleicht mit dem Hinweis, dass der SWR nicht drei, sondern vier durchformatierte Begleitprogramme (SWR1, 3, 4, DasDing) betreibt, 1 und 4 dabei noch getrennt nach Bundesländern. Und wenn ich mich an die Diskussionen hier im Forum zum BR erinnere, in dem einige Schreiber gerne Bayern 2, 4 und 5 in einer Welle eingedampft hätten, damit auch dort Schlager- und Jugendprogramm ihre UKW-Kette bekommen, wird mir auch ganz anders.

    Ich weise auch gerne zum gefühlt hundertvierundachtzigsten Mal hier im Forum darauf hin: Im SWR-Staatsvertrag ist SWR1 ausdrücklich als Informations-, SWR3 als Jugendprogramm vorgesehen. Nur haben die Aufsichtsgremien schon soviel Energie darauf verwendet, die wichtigen Pöstchen an die richtigen Parteien zu vergeben, dass für die Einhaltung solcher Vorgaben keine Zeit mehr ist. Womit wir auch schon fast wieder beim Thema des Nachbarthreads wären.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen