1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

TAB-Unterlagen gesucht

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von Cavemaen, 24. Juni 2015.

  1. Cavemaen

    Cavemaen Benutzer

    Suche Schaltpläne folgender Einschübe:

    TAB V357 Anpassverstärker und
    TAB U375 alphapre

    Dank im voraus!
     
  2. morphtec

    morphtec Benutzer

  3. Cavemaen

    Cavemaen Benutzer

    Danke!

    Nur über den TAB U375 Sende-Limiter / Kompressor scheint es nichts zu geben, auch das IRT konnte mir nicht helfen.
     
  4. Tonband

    Tonband Benutzer

    Hi @Cavemaen, ich erinnere mich.
    Habe interessehalber mal etwas recherchiert:

    Tonographie Apparatebau
    in Wuppertal hat damals solche Geräte gebaut. Der U375 diente damals zur "Senderschutzbegrenzung" für UKW-Sender und bestand aus einer Kombination von Breitband-Amplitudenlimiter und Tonhöhenbegrenzer. Und das Ding hieß meines Wissens "alvapre" (aus: AmplitudenLimiter und VAriable PREemphasis).

    Der Amplitudenlimiter zeichnete sich durch eine Kombination aus programmabhängigem Regelvertstärker und (angenehm) weichem Amplitudenklipper (ähnlich NTP 179-300) aus während die sog. Variable Preemphase Übersteuerungen des UKW-Senders durch die 50us-Senderpreemphase im Vorfeld schnell und störungsfrei verhindern konnte. Die "Variable Preemphase" fundierte auf einem IRT-Patent von 1980. Ein technischer Bericht kann angeblich über diese Seite bestellt werden.

    NTP und Siemens hatten auch solche Geräte im Vertrieb (siehe auch NTP 179-400 ff).
    Zu den Einschüben selbst habe ich leider nichts gefunden.

    Was willste denn mit dem alten Analogzeuchs, @Cavemaen?
    Solche Dinger sind heute digital preiswerter realisierbar (sofern man den Algorithmus kennt).

    Gruß TB
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. August 2015
  5. Cavemaen

    Cavemaen Benutzer

    Vielen Dank für die Informationen!

    Diese Module habe ich geerbt und würde die gerne in Betrieb nehmen, finde dazu aber nirgens Unterlagen.

    Man muß halt Geduld haben.

    Gruß zurück!
     

Diese Seite empfehlen