1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Warum sind "Profis" bloß meistens so...

Dieses Thema im Forum "Internetradio allgemein" wurde erstellt von ForenKater, 30. April 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ForenKater

    ForenKater Benutzer

    ... eingebildet?

    Ich meine, mal ehrlich. Schauen wir uns hier im Forum um: Speziell die SEMI-Profis die sich mit weiss Gott wessen Geld ein Studio eingerichtet haben wo alles glänzt und supertoll ist - ich behaupte nun mal, 50% von denen sind saueingebildet, und das sind genau DIE 50% die hier im Forum Lärm machen und die Threads versauen.

    Schaue ich mir die Webseiten der betreffenden Sender und Mods an, die hier Zanken, dann die Studios usw... Ja alles aufgeräumt, ordentlich, sauber, TEUER, für Normalsterbliche unbezahlbar. Scheinbar kommt mit der guten Technik und dem Talent auch ganz schnell die hochnäsigkeit?

    ABer Hochmut kommt vor dem Fall, über den Sender "RTL" hat ein ARD&ZDF früher auch mal gelacht.. (Ok, ich lache immer noch *g*).

    Sollte man sein Ziel, Webradio zu produzieren, nicht an erste Stelle setzen? Das Ziel, Menschen mit dem eigenen Werk in irgendeiner Art und Weise glücklich zu machen? Oder ist es doch nur das Gefühl, was zählz, welches eintritt, wenn man merkt, das man beliebt ist?

    Es gibt Sender, die bestehen nur aus Amateuren, ohne Studios und dergleichen, und haben weniger Zank + mehr Hörer. Woher kommt das?

    Und überhaupt..

    Klar, würde ich mir gerne ein Studio einrichten, 1000e Euronen ausgeben, aber warum? Für die Qualität? Inhaltlich ändert sich nichts, und zu hören ist ein Unterschied wnen überhaupt auch nur am Mikrofon. Aber ist es nicht das BILD, was zählt? Das Bild, was der Besucher sieht? Doch, das ist es wohl am ehesten..

    Warum seniere ich vor mich hin..

    Ein neuer Moderator hat bei uns angefangen. Er ist denke ich der einzigste, mit "echtem" Studio. Nun habe ich lange hin und her überlegt, ob diese Art von professionalität, die Perfektion der Ansagen, der Moderation, des Talk Overs usw., ob dies wirklich den Begriff "Webradio" wiedergibt..

    Ich meine, wenn ich das will.. Kann ich doch auch mein Radio einschalten?

    Ist "Webradio" nicht vielmehr der Inbegriff der Semi-Proffessionalität? Der Anfänger? Des HOBBYS?

    Mal von den kommerziellen Sendern abgesehen, und davon kenne ich nur wenige, bzw. keinen, der inhaltlich NICHT versucht ein "normales" Radioprogramm zu machen, wie ich es höre, wenn ich den Tuner einschalte, sehe ich nur ein paar Websender, die größtenteils - oder nur - aus Mods bestehen, welche Schweine viel Geld in ein Studio gesteckt haben (wie gesagt, woher das stammt, ich nehme an made by Mama&Papa bei einigen oder so).. Und genau die sind es, die immer wieder in Zank, Streit- und Intrigen-Threads und Diskussionen genannt werden. Aber bestimmt NICHT, weil diese Sender so bekannt sind ;)

    Ich glaube, ich sende lieber mein Leben lang für 50 Listeners, als mich so einem Cliente, oder anders, solchen Gegebenheiten auszusetzen.

    Nicht das sich jeder Mod mit Studio jetzt angepisst fühlt: Es gibt die bekannten Ausnahmen, klar :)

    Was mich aber am meisten runtermacht...

    Wieso haben die "Kleinen", die wirklich was draufhaben, meistens nichtmal die Chance, sich gegen die "Großmäuler" zu behaupten, die nur mit Ihrer ach so tollen Technik usw. um sich werfen.. Das kann es nicht sein.

    Ich will hier nicht heile Welt sehen, sowas gibt es nicht, aber auf der anderen Seite: Von den "großen" wird es einem vorgemacht, das Aussehen = Image = Qualität. Aussen Hui, innen Pfui.

    Und wer Aussen nicht Hui ist, der wird nichtmal beachtet. Nicht mal ansatzweise.

    Ahmen.
     
  2. InetRadioFan

    InetRadioFan Benutzer

    AW: Warum sind "Profis" bloß meistens so...

    Sag mal Pandur, ich habe deine Beiträge bisland ja sehr geschätzt aber langsam kommst du mir vor wie der Mesias, der Prophet, der "Ich stifte Frieden und rede euch ins Gewissen auf daß ich von den Massen bejubelt werde" Mensch.

    Hast du uns in deinen letzten Threads nicht genug darauf aufmerksam gemacht, daß wir lieber unser Programm gestalten sollten? Gilt das für dich denn nicht?

    So langsam begibst du dich aufs gleiche Niveau wie viele andere hier.

    Zu deinen ach so teuren Studios. Meins wurde weder von Mama noch von Papa bezahlt, sondern mit sparen, sparen und nochmal sparen finanziert. Um zu sparen, musste ich arbeiten, arbeiten, arbeiten!!! Also mal den Ball flach halten. Ich denke nicht, daß Mama und Papa mal eben 10000 Euronen für Equipment aller Art hinlegen.
    Zumal man die Qualität eines ordentlich eingerichteten Sendestudios auch im Internet hört. Das liegt mit Sicherheit nicht nur am Mikro.

    Also bitte keine Bekehrungsversuche mehr, solangsam nerven diese Threads welche uns allen sagen wie eingebildet wir sind und jetzt endlich jemand mal sagt was er denkt.

    Vielleicht mal ne konstruktive Frage:

    Gibt es Sender die zum heutigen und morgigen Tag, anlässlich des ersten Mai`s etwas spezielles geplant haben? Würd mich mal interessieren. Heut is ja schließlich Walpurgisnacht ;o)
     
  3. ForenKater

    ForenKater Benutzer

    AW: Warum sind "Profis" bloß meistens so...

    ja, zugegeben, der gedanke ging mir auch durch den kopf beim durchlesen. manchmal sollte man eben doch nach dem schreiben lesen und wieder löschen ;)

    Tjoa, will mich auch nich als Mesias (um Gottes Willen, das ist Dieter schon) hinstellen.. Noch die Welt verbessern *sfg*. ABer schreiben was mir so durch den Kopf geht, und das ging mir eben nach längerem rumgesurfe durch den Kopf :)

    Naja, kommt mal vor, so ein heul-rum-Tag ;)

    1. Mai.. Also bei uns ist normaler Partyservice angesagt.. Eigentlich ja auch mittlerweile für die Jugendlichen nur ein Grund zu saufen (siehe Karneval *g) und weniger etwas wo man sich tiefere Gedanken drum macht..

    Zu Weihnachten haben wir jeden Tag 1.-23. einen Weihnachtsbrauch vorgestellt, internationale usw.. und interessierts hat keinen Menschen, so empfand ich das. Wenn Du da was hintergründiges machst, stehste als "blöder" Sender da, und wirst so in die ndr3 Ecke geschoben *g


    PS: Das "Ahmen" ist Smileyartig zu verstehen :p

    PPS: Wird das nicht ohne H geschrieben?

    PPPS: (*g*): Rechtsschreibfehler = Text einfach hingeschrieben und nicht mehr kontrolliert, geschweige denn langsam getippt. Ganz so schlimm stehts um mich dann doch nicht. *g (Mit Dank an den umsichtigen GuessWia, der mich auf den Haufen Fehler hinwies :) )
     
  4. geissenpeter

    geissenpeter Benutzer

    AW: Warum sind "Profis" bloß meistens so...

    meine rede...
    die welt ist schlecht, aber ein mensch versucht, sie zu retten:
    PANDUR!
    machen wir doch ne sekte auf.... "Pandur Lux" oder sowas :D
     
  5. ForenKater

    ForenKater Benutzer

    AW: Warum sind "Profis" bloß meistens so...

    *grins* Das könnte Spaß machen, solange ich die Beiträge in form von schnödem Mammon abbekomme :D

    Aber eigentlich erreicht was ich wollte- es macht Spaß hier so langsam *g*
     
  6. WhyT

    WhyT Benutzer

    AW: Warum sind "Profis" bloß meistens so...

    sodale, da es mich jetzt auch unter den fingern brennt, werd ich da jetzt auch gleich mal meinen senf dazu geben ;)
    ich muss auch gleich sagen das mich mich da ja bis jetzt raus gehalten habe und auch die ganzen JayJay threads und co nicht verfolgt habe, da ich mehr damit beschäftigt bin mein radio zu basteln...

    ich nutze das forum um mir konkrete sinnvolle infos zu holen und wenn möglich auch zu geben. (und um meine rechtschreibfehle im umlauf zu bringen *g*)

    ich darf mich wohl eher auch zu denen zählen die mächtig kohle in ihr projekt gebuttert haben. (im verhältniss dazu was reichen würde). ich besitze aber (bewust) keinen ach so coolen 'Optimod' wozu? für webradio tuts defenitiv zb. ein behringer ultramizer...
    und ich besitze sogar eine ausbildung als tontechniker (wenn gleich die lückenhaft ist)...
    aber trotz allem bin ich nicht eingebildet oder komme mir besser vor...

    und nin zum eigentlichen:
    was für mich webradio ist / sein könnte / sollte... denn mir fällt auf das die profis nichts anderes machen also die echten profi radios zu kopieren... nur wenn das so is kann ich ja auch gleich das radio aufdrehen... da lob ich mich die amateure, deren radios öfter mal lücken in der u-branche sind...
    webradio ist für mich nicht gleich radio, denn wenn ich schon über das web sende, kann ich dann auch gleich die möglichkeiten des webs nutzen...
    und mit dem begriff interaktivität verknüpfen, den ich denke wenn man's intelent macht *g* kann man mit webradio noch näher am hörer drann sein. und wirklich interaktivität rein bringen... und nicht jetzt aber mit nem wunsch-email-formular, weil da kann ich ja auch wieder bei nem sender anrufen ...

    hmm.. ich glaub das wird / is jetzt ne themenverfehlung *g*
    aber sollte nicht WEBradio nicht mehr sein als nur ein stream?

    ud das herumgehacke auf irgentwelche leute solltet ihr doch einfach ignorieren, denn das gibts ja in allen branchen...
    ich denke wir haben noch wichtigeres zu tun als uns auf den noch nicht vorhandenen lohrbeeren auszuruhen und unsere (nicht)vorhandenen optimods zu streicheln ;)

    So denn SEEYA
    michael
     
  7. croydon_de

    croydon_de Gelöschter Benutzer

    AW: Warum sind "Profis" bloß meistens so...

    Hihi, Pandur, ein Artikel der mir voll aus der Seele spricht und den ich - Dein Einverständnis vorausgesetzt gerne mal in unser Forum beim Radioring transferieren möchte, da auch hier immer wieder die leidige Frage aufflammt (da allerdings nicht "technischer" sondern "inhaltlicher" Natur)...

    Daß Du damit natürlich hier in das berühmte Wespennest piekst, war Dir sicherlich schon vorher klar *fg* - nichts desto trotz und Messias hin und Guru her - stimme ich Dir in Deinen Gedanken voll und ganz zu !

    Ich kann nur lächeln über all diejenigen, die versuchen, die "Grossen" Rundfunksender zu kopíeren - weil sie in dem Moment komplett vergessen haben, was denn eigentlich das Besondere am Internetradio ist - genau die Tatsache, daß eben ein jeder seine eigene Idee, seine eigene Vision, seinen eigenen Traum umsetzt - wie das im Netz schon immer getan wurde. Ich hatte schon Leute bei meinem Radio, da war Qualität technischer Art überhaupt nicht möglich - aber die hatten einen derartigen Spaß an der Sache und diesen auch rüberbringen können, das war einfach gigantisch...

    Von daher - ein perfektes, teures "Hightech"-Studio beeindruckt mich wenig - es ist allein der Mensch, der zählt, nicht die Maschinen.

    Gruß,
    Croydon
    http://www.radioring.de
     
  8. croydon_de

    croydon_de Gelöschter Benutzer

    AW: Warum sind "Profis" bloß meistens so...

    WhyT, genau so sollte es sein! Wir haben hier doch den riesigen Vorteil, daß wir ein Medium haben, das doch schon nahezu perfekt ist. Und wir kennen das Medium sehr gut - im Vergleich zu den klassischen Sendern, die ihre Programmkopie als leblosen Stream einfach ins Netz kopieren. Das ist der eigentliche Vorteil - hier entsteht eine "Kundenbindung" die besser gar nicht mehr zu realisieren ist.Community, Foren, Chat, Interaktivität... Man kennt sich dann vielleicht sogar schon persönlich....
    Vielleicht sollte man sich wirklich mal vom Begriff "Webradio " verabschieden und einer neuen Sache auch einen neuen Namen geben...

    Ich hatte mir mal eine Art "Kampagne" überlegt... die stand unter dem Motto "Webradio - mehr als nur Musik" und ich denke das trifft den Nagel auf den Kopf...

    Gruß,
    Croydon
     
  9. WhyT

    WhyT Benutzer

    AW: Warum sind "Profis" bloß meistens so...

    hi croydon_de,

    *lol* deine idee mit dek kambanie finde ich lustig, da ich als slogan für mein radio habe:
    "net.RADIO.4u - ...Mehr als nur WebRadio!"

    und zu den klassischen radios: deren ziel ist selten das webpublikum, sondern eben das arbeitende volk welches zb. im büro oder im auto das radio laufen hat... zudem verdient man mit echtem radio mehr.. ok kostet auch mehr ;)
    gut klassische radios binden ihre zuhörer auch immer mehr mit communities, also kann man sich da als websender auch nicht wirklich abheben..

    obwohl ich da auch an einem konzept bastle, das vielversprechend und prädistiniert für webradios sein könnte... und so simpel wie genial ist das mich wundert das ich das noch bei keinem webradio gefunden hab... aber das mag eben wohl daran liegen das die meisten unter uns echte individualisten sind, und das echt nur am spaß an der freude machen.. und die paar webcaster welche es proffesionell versuchen sind zu sehr auf klassiasches radio getrimmt...

    noch was was mir aufgefallen ist:
    und was mir auch klarer macht warum die industrie keinen bock auf webradios hat.. ist eben die einstellung die websender zur musikindustrie haben.. und die ist durchwegs negativ... klar geprägt nicht nur von den lizenzgebühren... doch denke ich das diese auch gerechtfertigt sind.. speziel GEMA, denn ok die künstler die gespielt werden haben sich schon krum verdient, doch ist das auch arbeit.. und nicht wenig bis man ein stück musik als mp3 herumliegen hat.
    ich bin klen befürworter der industrie, so wie sie aktuell agiert... aber ich habe keine scheu zu versuchen ob man da was ändern kann.. somit verbringe ich viel zeit mit den labels zu korespondieren um unterstützt zu werden...
    aber das zieht sich...

    SEEYA
    Michael
     
  10. Radiodays

    Radiodays Benutzer

    AW: Warum sind "Profis" bloß meistens so...

    Das einzige was wirklich 1. Qualität sein sollte, ist das Mikro und die/der dahinter.
    Natürlich ein einigermaßes gutes Pult. Aber ein kleines Eurorack reicht da völlig.
    Gute Soundkarten habt Ihr ja wohl alle.
    Mehr braucht es für den Anfang wirklich nicht. Gut, vielleicht noch ein geschlossener Kopfhörer, damit Ihr Euch Eure Sounds ordentlich auf die Ohren braten könnt ;)

    Erst wenn die Sache professionell an den Start gehen soll, kann/muss man daran gehen aufzurüsten.

    Aber Respekt vor dem ein oder anderen Bild dass ich hier im Forum gesehen habe, da steckt wohl in jedem Fall immer viel Liebe drin.

    Aber was mich wundert: Warum sollten Webradios eine durchweg negative Einstellung zur Musikindustrie haben? Das hab ich nicht ganz verstanden.
     
  11. WhyT

    WhyT Benutzer

    AW: Warum sind "Profis" bloß meistens so...

    nunja, ich mein damit ja auch nich alle.. aber mit vielen mit denen ich geplaudert hab die sind nur am schimpfen und illegal is cool! zeugs labern ;)

    aber die mehrheit ist nur am schimpfen..

    lg
    michael
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen