„10 Jahre WDR 4“ und der „Mitschnitt-Dirk“


black2white

Benutzer
Ein interessanter Beitrag mit Günter Krenz von WDR 4, Camillo Felgen von Radio Luxemburg & Frank Laufenberg von SWF 3 gemeinsam in einer TV-Sendung bei WEST3 aus dem Jahr 1990.


Und auch die Sendung ZDF Treffpunkt Mosaik - Wer hat das Lied so zerstört (Von Jackson bis Heino) aus dem Jahr 1989. Mit Ingeborg Thomé, Katja Ebstein, Ralph Siegel, Claus-Erich Boetzkes & Tommi Ohrner.

 

Radiokult

Benutzer
Ein interessanter Beitrag mit Günter Krenz von WDR 4, Camillo Felgen von Radio Luxemburg & Frank Laufenberg von SWF 3 gemeinsam in einer TV-Sendung bei WEST3 aus dem Jahr 1990.
Interessante Diskussion. Davon gab es Anfang der 90er mehrere. Ich kann mich auch dunkel an eine "Talk-im-Turm"-Sendung mit Erich Böhme erinnern, wo es auch um den deutschen Schlager ging. Allerdings weiß ich jetzt auch wieder, warum ich Frank Laufenberg nie wirklich gut fand.
 
Zuletzt bearbeitet:

Terhorst151

Benutzer
Sehr interessant, Günter Krenz mal in bewegten Bildern zu sehen. Unter dem Video schreibt gar einer auf englisch, dass Günter Krenz sein Vater gewesen wäre, von dem er lange nichts wusste. Eine Mailadresse gab er
auch noch an. Nette Randanekdote. ;)

Vor einigen Jahren hat ja auch Dietmar Kindler mal die goldene Stimmgabel für seinen Ersatz für den deutschen Schlager erhalten. Steht auch bei wikipedia. Leider habe ich bisher davon keinen Mitschnitt finden können.

Was der Laufenberg da abzieht, finde ich auch unterste Kanone. Der hat seine feste Meinung, dass deutsche Schlager trivial sind und englische Popmusik super, aber ok...

Da fällt mir noch eine andere Anekdote zu ein: Vor einigen Jahren lästerten Jürgen Triebel und Marijke Amado im "Schlager-Boulevard" von WDR 4 über Frank Laufenberg ab, den sie vom WWF-Club her kannten.
Kurze Zeit später sagten sie dann, dass Frank Laufenberg sich bei ihnen gemeldet hätte und sich bei ihnen "beschwert" hätte.
Versöhnlich ging diese Sendung dann auch nicht zu Ende. Meiner Erinnerung sagte Marijke Amado noch, dass Frank Laufenberg ein "kleines Licht" sei.
Aber Schlager hassen, aber dennoch damals den "Schlager-Boulevard" auf WDR 4 hören... :wow:
 

Raumschiff

Benutzer
Was der Laufenberg da abzieht, finde ich auch unterste Kanone. Der hat seine feste Meinung, dass deutsche Schlager trivial sind und englische Popmusik super, aber ok...
Seine Meinung ist ihm ja unbenommen, aber dieses einstudierte Theater vom Rebellen, der andere fragt, ob sie keinen Friseur zum Quatschen hätten oder ihnen sagt, dass sie sich ihre Ansichten in die Haare schmieren könnten... Unglaublich, aber auch wieder passend zu dem, was man bisweilen über ihn hört und auch schon hier im Forum lesen durfte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Radiokult

Benutzer
Seine Meinung ist ihm ja unbenommen, aber dieses einstudierte Theater vom Rebellen, der andere fragt, ob sie keinen Friseur zum Quatschen hätten oder ihnen sagt, dass sie sich ihre Ansichten in die Haare schmieren könnten... Unglaublich, aber auch wieder passend zu dem, was man bisweilen über ihn hört und auch schon hier im Forum lesen durfte.

Es gibt ja noch Teil 2, 3 und 4 von besagter Sendung. Bei Nicole kommt er dann so richtig in Fahrt...




Mit manchen Dingen hat Lauffenberg ja nicht Unrecht. Aber die Art und Weise wie er das macht, ist schon reichlich daneben. Andererseits muss man den damaligen Veranstaltern der Sendung aber auch vorhalten, dass sie mutmaßlich ganz bewußt die Titel ausgesucht haben, die dann doch eher banal sind. Sowohl von Nicole als auch von den anderen Interpreten gabs auch 1990 schon Titel, die eher nicht in das übliche Heile-Welt-Schema des Schlagers passen.
 
Oben