Adam Green


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Seit einigen Wochen hat es ein neuer Künstler in die Charts geschafft, u.a. auch Dank dem unermüdlichen Einsatz von Vivas Frontfrau Sarah Kuttner.

Doch was machen die Radiosender mit dem Musiker, den sie zuvor weitgehend ignoriert haben?

"Emily" wurde inzwischen sogar in die Weichspülrotation eines SWR1 RP aufgenommen. Auf auf anderen Wellen dudelt die "Emily" jetzt immer öfters vor sich hin.

Welche Radiosender haben "Emily" auf (Hot) Rotation gesetzt? Und welche Stationen spielen auch mal ein anderes Lied von seinem Album (seinen Alben), abgesehen von "Friends of mine"? Droht Adam Green somit das gleiche Chart-Schicksal wie vielen anderen Talenten vor ihm?

Vor anderthalb Wochen (Mittwoch) war AG in der Schanzenstraße 22 in Köln zu Gast. Er spielt "Emily" (und karaokierte noch ein bisschen für SKDS). Am Tag drauf wurde er von Harald Schmidt 16 Hausnummern weiter begrüßt. Wieder "Emily"!

Wenn schon die jeweils teuersten Fernsehformate der beiden Programme es nicht schaffen, Adam Green einmal etwas anderes spielen zu lassen, welche Radiosender schaffen das dann?
 
#2
AW: Adam Green

Also bei SWR 3 ist er auch in der Rotation!!
Es war dort auch vor 2 Wochen das Album der Woche!!!
Aber wenn sie ihn jetzt spielen, kommt meistens die aktuelle Single "Emily".

Aber das mal wieder richtige gute Musik die Adam Green macht.
Kennt auch jemand Gus Black??? Das ist auch richtig geile Musik!!
 
#3
AW: Adam Green

Die nächsten Themen bei "Vera am Mittag":

"Hilfe Vera, im doofen Formatradio kommt immer nur der gleiche Sch...!"
"Hilfe Vera, im doofen Formatradio kommt super Musik!"
"Hilfe Vera, ich weiß nicht was ich will!"
 
#4
AW: Adam Green

Zitat von star:
Die nächsten Themen bei "Vera am Mittag":

"Hilfe Vera, im doofen Formatradio kommt immer nur der gleiche Sch...!"
"Hilfe Vera, im doofen Formatradio kommt super Musik!"
"Hilfe Vera, ich weiß nicht was ich will!"
Was mich stört, ist dass echte Künstler wie Adam Green von den Hitradios wie andere Plastikgestöhner behandelt werden. Genau ein wird acht Wochen lang rauf- und runtergedudelt, und dann durch den nächsten ersetzt. Dann darf man sich nicht wurdern, wenn der Hörer Adam Green und Blue Lagoon nicht mehr auseinanderhalten kann.
 
#5
AW: Adam Green

Man sollte Adam Green nicht überbewerten.Erst mal das 2.Album abwarten.
Musiker wie Paul Weller oder Morrissey machen seit Jahren Topmusik,und kaum ein Sender nimmt Notiz davon.
 
#6
AW: Adam Green

Persönlich begrüße ich es, wenn Künstler wie Adam Green es auch mal zu den "Massenstationen" schaffen, auch wenn sie dann totgedudelt werden. Dem wahren Freund guter Musik und den Fans von Adam Green sollte so etwas eigentlich egal sein, wenn sie sich schon nicht drüber freuen. Aber einige besonders verbohrte Musikfreunde finden ja ohnehin jegliche Musik scheiße, die irgendwo die Top 100 berührt ist. Solche Gestalten kann ich persönlich denn auch nur schwer ernst nehmen...
 
#7
AW: Adam Green

Immer dieses Möchtelieber-Underground-bleiben a la "Geile Musik, aber ich sag´s keinem, sonst ist mein Geschmack nicht mehr exklusiv und ich kann mich in meiner Indierock-Clicke im Elfer nicht mehr sehen lassen". Voll verbohrt!
 
#8
AW: Adam Green

Zitat von johnny rotten:
Man sollte Adam Green nicht überbewerten.Erst mal das 2.Album abwarten.
Musiker wie Paul Weller oder Morrissey machen seit Jahren Topmusik,und kaum ein Sender nimmt Notiz davon.
das ist nun wirklich einfach nicht wahr - glaub mir, lieber Johnny, in manchen Sendern gibt es Musikredakteure, die sich recht gut mit Musik auskennen, die bestimmt schon mal was von den von dir genannten Musikern gehört haben und die ganz bestimmt diese auch gerne mal in die Playlist aufnehmen, sofern es sich mit dem Format verträgt. Aber da seh ich bei "Shout to the top" oder "Bigmouth" wenig Probleme. Ich selber habe diese Songs schon des öfteren gehört... im Übrigen ohne, daß sie dadurch schlechter wurden ;)
 
#9
AW: Adam Green

Es geht nicht darum, dass ich möchte, dass Adam Green exklusiv bleibt. Im Gegenteil. Ich finde es einfach nur schade, dass man nicht zeigt, dass er mehr als nur "Emily" und "frieds of mine" kann. Im Gegensatz zur angesprochenen blauen Lugune, die tatsächlich nur zwei Titel bisher herausgebracht haben (und unter dem Namen "Estrella" vor zwei Jahren einen dritten), immer schön im chartradiofreundlichen Mehrmonatsabstand.

Wie ich die Musikmanager kenne, wird in zwei Monaten ein neues Video von ihm herausgebracht werden, und dann wird dieser Titel totgedudelt werden. Was aber hindert die Radiosender daran, den Titel jetzt schon zu spielen; das Album ist ja schon draußen. Haben sie Angst, sie könnten den falschen Titel erwischen?
 
#11
AW: Adam Green

Ich verstehe gerade nicht so ganz die Diskussion.Zugegeben, ichh kenne nur den Song, den er bei HS gespielt hat, aber der Song ist doch eine Coverversion von Bölkstoff´s "Beinhart" - oder irre ich?
 
#12
AW: Adam Green

Zitat von Steinberg:
Was bedeutet eigentlich "totgedudelt"?
Du schaltest die Stoppuhr ein und zappst Dich solange durch die Kanäle, bis der Titel irgendwo kommt. Dann stoppst Du die Zeit und schreibst sie auf. Das ganze wiederholst Du noch zweimal, und addierst die gestoppten Zeiten. Kommst Du in der Summe auf weniger als eine Stunde, kann man von "heavy totgedudelt" sprechen.
 
#13
AW: Adam Green

@ J.A.M.
Das haben die auch Adam Green gefragt als er bei SWR 3 war. Er fand das aber irgend wie nicht so lustig und hat gesagt das dies auf keine Fall so sei ;)
Ich glaube ebenfalls nicht das dies so ist, denn wer kennt schon Torfrock in den USA???
 
#16
AW: Adam Green

Zitat von Steinberg:
Und? ist das "schlimm" für ein Lied, wenn es bei mehreren Sender zeitnah läuft?
Es ist schlimm, wenn die Heavy Rotation anderen guten Liedern ihre Chance nimmt. Statt zehnmal "Emily" könnte man auch ein- oder zweimal "Emily" und acht- oder neunmal einen anderen guten Titel spielen.
 
#17
AW: Adam Green

Man sollte Adam Green nicht überbewerten.Erst mal das 2.Album abwarten.
Ist es nicht bereits das dritte?

Dass im Mainstreamradio nur Single-Veröffentlichungen gespielt werden, ist unverständlich aber normal. Warum sollte jetzt ausgerechnet für Herrn Green eine Ausnahme gemacht werden!? Bei der derzeitigen Musikpolitik unserer Radiostationen kann er eigentlich schon froh sein, wenn von seiner Folgesingle überhaupt noch Notiz genommen wird. Ich erinnere mal an Kritiker-Lieblinge Coldplay: etliche Singles veröffentlicht, aber im Radio höre ich nur "Clocks", von Travis nur "Sing" oder "Why does it always..." etc.
 
#20
AW: Adam Green

Zitat von freiwild:
Es ist schlimm, wenn die Heavy Rotation anderen guten Liedern ihre Chance nimmt. Statt zehnmal "Emily" könnte man auch ein- oder zweimal "Emily" und acht- oder neunmal einen anderen guten Titel spielen.
Aber wenn die Hörer doch gerade EMily gut finden und gerne hören, und eben nicht nen anderen guten Titel....
 
#21
AW: Adam Green

Zitat von freiwild:
Wenn schon die jeweils teuersten Fernsehformate der beiden Programme es nicht schaffen, Adam Green einmal etwas anderes spielen zu lassen, welche Radiosender schaffen das dann?
Großartig!

Heute Nacht, so kurz nach halb Eins: ich war schon fast eingeschlafen, aber auf einmal wieder hellwach.
Zwei Gründe:
1. "Jessica (Simpson)" von Adam Green im Radio
2. mir wurde bewußt, welchen Sender ich eingestellt hatte

SWR4 - es lief der "ARD-Nachtexpress"!
Diesmal mit Thomas Froese, also war wohl Antenne Brandenburg wieder deutschlandweit zu hören.
Dass Adam Green auf Radio EINS läuft, ist ja nicht neu. Auch auf 88acht kann ich es mir hin und wieder gut vorstellen.

Macht der RBB den "Nachtexpress" wieder salonfähig?
(Für mich ist es jedenfalls immer wieder eine Freude zu hören, wenn in der Nacht auf Dienstag von Michael Bolien oder Reinhard Meynen in der Raritätenkiste gekramt wird, und auch mal das ein oder andere Stück von Vinyl zu hören ist....)
 
#22
AW: Adam Green

Ich denke, dass Adam Green auch davon profitiert, wenn sich die Stationen auf einen Song konzentrieren. Zumindest kurzfristig. Als Künstler kann ihn das kaum befriedigen, aber er würde längst nicht so bekannt, verteilten die Sender seine Personality auf mehrere Titel.
Nur den einen Titel zu spielen ist sozusagen die effektivere Werbung für Adam Green.

Es läuft wohl darauf hinaus, dass wir wieder die beiden Sorten von Hörern anführen: Das Gros, das nur nebenher radiodudelhört und die bekannten Lieder hören will, und die wenigen, die Vielfalt wollen.
Formate wie "CD der Woche" sind eigentlich ideal für solche Künstler.
 
#24
AW: Adam Green

jetz weiss ich endlich wo die melodie von emily her kommt:
von wolfgang ambros super-smash-hit "resie-i hol die mitm tracktor ab!"
resie i hol die mitm tracktor ab
resie mit dir da mach i niemals nie schlapp....

trotzdem nettes lied vom herrn grün!
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben