Alles neu bei NDR 1 Niedersachsen


ndrgast

Benutzer
Zur Klarstellung:
ndrgast
so auf ihn eingeschossen hat und ihn hier versucht, an den Pranger zu stellen.
Ich schieße nicht auf Kuhnt oder versuche ihn an den Pranger zu stellen!
Damals, seine Vorstellung im N3-Fernsehen zum NDR1-Einstieg als neuer "Hell wach!"-Moderator war überzeugend und seine Arbeit hat mich nicht enttäuscht.
In einer Ausgabe von "Frag den NDR" wurde er wegen zu übertriebenen Emotionalität, Schenkel-Klopfer-Ausraster kritisiert. Wem das gefällt; - mir nicht. Ansonsten bin ich mit seiner Moderation aber zufrieden. Ja, es scheint sein Arbeitgeber NDR unterfordert ihn. Ich hoffe, bei Funkbilder kann er noch schlummernde Qualitäten entwickeln und zeigen.
 

ndrgast

Benutzer
Bitte nicht durcheinander bringen: "NDR Info im Dialog" hat nichts mit "NDR Redezeit" zu tun.
Danke für die Erklärung. NDR Info sehe ich als Nieschensender, Wer: "Info!" will, landet schnell bei DLF.
"NDR Redezeit" ist ein undefinierbares Sammelsurium von Themen. Wird manchmal geteasert; aber auch das weckt bei mir nur sehr selten genug Interesse, dass ich NDR info einschalte. Ausnahme: Sondersendungen "NDR info im Dialog" wenn sich die Programmmacher dem Publikum stellen.
 

EMC

Benutzer
"NDR Redezeit" ist ein undefinierbares Sammelsurium von Themen. Wird manchmal geteasert; aber auch das weckt bei mir nur sehr selten genug Interesse, dass ich NDR info einschalte.
Nicht undefinierbarer als die Hörerbeteiligungsschiene im Deutschlandfunk von 10.05 Uhr bis 11.30 (zwei Mal unterbrochen durch Nachrichten): nur sind die Themenarten dort etwas abgegrenzter durch die Titel Kontrovers (Mo), Sprechstunde (Di), Länderzeit (Mi), Marktplatz (Do) und Lebenszeit (Fr) - die man sich aber nicht unbedingt immer merkt. Medizinische Themen sind natürlich eigentlich auf den Dienstag festgelegt, aber wenn ein medizinisches Thema kontrovers diskutiert wird, findet es halt auch am Montag statt. Also nicht mehr oder weniger sortiert als bei NDR Info. Dort findet oft parallel zur "Visite" eine medizinische Redezeit statt. Solides Einschaltradio eben, über das man sich ggf. vorher informiert oder durch Teaser informiert wird und das man nur bei Interesse (und der aktuellen Stimmung) gezielt einschaltet und es ansonsten läßt. Jeden Abend, jede Nacht und am Wochenende mit Mikado, Von Hamburg bis Haiti, Forum, Nachtclub usw. - noooch..... Mich verwundert allerdings, daß sich die Beiträge von ndrgast sich oft auf den NDR-Hörfunk beziehen, obwohl das Programm ja in Teilen überhaupt nicht bekannt zu sein scheint, weil es ja
nur sehr selten genug Interesse [weckt], dass ich NDR info einschalte.
Ich höre solche Sendungen sowohl beim DLF als auch bei NDR Info ganz gerne, wenn mich das Thema interessiert und der Moderator seinen Job versteht. Neulich habe ich allerdings eine ungewöhnlich schlechte Hörerdiskussionssendung in Teilen im Autoradio auf dem Deutschlandfunk gehört - schlecht war der mir bis dato unbekannte Moderator (obwohl ich mir den Namen gemerkt habe, nenne ich ihn nicht - vielleicht wiederholt seine Fehler künftig ja nicht), der seine zugeschalteten (!) Fachleute beim Stellen von Fragen so gut wie nie direkt (also mit Namen) ansprach, was mehrfach großes Schweigen erzeugte oder sich nach einer aufgrund von Verunsicherung entstehenden Pause zwei der drei Fachleute gleichzeitig angesprochen fühlten oder jemand verunsichert fragte, ob die Frage nun von diesem Menschen übernommen werden soll. Erschreckend unprofessionell für "Deutschlandfunk-Verhältnisse" und so etwas habe ich bisher bei den Sendungen von NDR-Info noch nicht erlebt. Auch nicht bei Herrn Kuhnt... :)
 

s.matze

Benutzer
Der NDR wird gerade "entkernt" (man könnte auch sagen totgespart) und alles was noch an Inhalten da war entweder rausgeschmissen oder in Frage gestellt (siehe die Kommentare zur Abendschiene bei Radio MV) und da wird ausgerechnet die ENTENJAGD als Leuchtturm der Radio-Unterhaltung
ins Spiel gebracht und darum getrauert dass deren Sendeplatz nicht (wie sovieles) ganz wegfällt sondern um sagenhafte 20 Minuten (das akademische Viertel) verschoben wird?

Ganz im Ernst: Dieses unwichtige Gewinnspiel was seit 30 Jahren oder länger läuft hat sich in Zeiten wo jeder in 0,1 Sek. nebenbei auf dem Smartfone die Lösung googlen kann doch sowieso überlebt. Wer unbedingt eine Entenjagd braucht kann rausgehen zum Harmatinger Weiher da tummeln sich neben Stockenten auch Graureiger, Knäkenten und Höckerschwäne.

Da gibt es wirklich andere Probleme wie die immer gleiche Musik, die insgesamt eher betuliche, um nicht zu sagen langweilige Aufmachung und der immer weiter zurückgehende Liveanteil abends und am Wochende.

Vor allem das was hier als "gut gelaunt" beschrieben wird nehme ich bei NDR 1 Niedersachsen aber auch bei der Welle Nord zunehmend als Geschrei oder belangloses Geschwafel wahr.
 
Zuletzt bearbeitet:

ndrgast

Benutzer
Punktlandung!
Der NDR wird gerade "entkernt" ... Vor allem das was hier als "gut gelaunt" beschrieben wird nehme ich bei NDR 1 Niedersachsen aber auch bei der Welle Nord zunehmend als Geschrei oder belangloses Geschwafel wahr.
Wer sich der Tortur unterzieht den Magazinblock 05 bis 16 auf NDR1NDS durch zu hören, kann dann stöhnend dem: "Die Entenjagd ist das Beste!" folgen. Denn das Restprogramm ist noch schlimmer, nah dran an: "Vakuum! - Absolutes Vakuum!"
Die Entkernung des NDR startete Intentand Jobst Plog in den 1980ern. Bitte mal bei NDR2 reinhören.
Anno 2020 wird das Desaster komplett. Rhetorische Frage: "Kann NDR Hörfunk?"
 

Mogli

Benutzer
Ihr habt recht - der NDR ist einfach nur noch peinlich. Es ist eine Frechheit dass man gezwungen ist für diesen Schwachsinn noch zu zahlen. Dieser Schüsselschorse ist eine Zumutung, die Moderation ist an Betulichkeit nicht zu toppen, die ständig gleiche Musik ist ein Frechheit. Das man ab 8 in Hannover den Stecker zieht war abzusehen. Und: auch wenn nachts weniger zuhören. Nach Jahren die NDR1-Nacht einzustellen ist für einen "großen Sender" wie den NDR ein Offenbarungseid. Diese Sendung hätte man beibehalten sollen, die Musik hat auf jeden Fall mehr Drive als die im Tagesprogramm, wo man genau weiß wann der nächste ausgelutschte Alibischlager folgt - aber: man ist ja die Nr. 1,. in Niedersachsen. Das ist kein Wunder wenn es im ganzen Land ausschließlich dümmlichen Flachfunk gibt - nichts anderers sind NDR1 und NDR2 mittlerweile.
 

EMC

Benutzer
Ihr habt recht - der NDR ist einfach nur noch peinlich. Das man ab 8 in Hannover den Stecker zieht war abzusehen. Das ist kein Wunder wenn es im ganzen Land ausschließlich dümmlichen Flachfunk gibt - nichts anderers sind NDR1 und NDR2 mittlerweile.

Warum wird hier eigentlich sooo oft pauschalisiert? Ich hatte als Schleswig-Holsteiner am Rande Hamburgs nie ein naheliegendes Interesse an NDR1 Radio Niedersachsen, aber zumindest das "Hamburger NDR1" NDR90,3 bietet täglich bis 22 Uhr Programm, also so Sendungen mit Inhalt und so... Interviews, Reportagen, Vorab-Berichte zu Ereignissen (die es derzeit natürlich weniger gibt) in Sendungen wie dem "Kulturjournal", das bei Weitem nicht so sperrig ist wie der Titel es vermuten läßt. Sonntags bietet die Sendung "Hamburg-Sounds" vieles von Musikschaffenden Hamburgs, teils Konzertmitschnitte, immer moderiert mit mehr als nur einer Titelansage. Nur der Sonnabend (hochdeutsch: Samstag) Abend ist etwas skurril: von 18 bis 20 Uhr darf discomäßig getanzt werden, von 20 bis 22 Uhr gekuschelt und dann geht es ab in die Kiste, noch etwas Gemeinschafts-Nacht unter der Bettdecke hören (und, weil viel zu früh, nicht einschlafen können) - das ist vielleicht nicht ganz "paßgenau". Ansonsten: die vielen NDR-Rundfunk-Programme unterscheiden sich sehr voneinander, bieten teils Inhalte, die mich nicht interessieren (wie bei NDR Info der tägliche Jazz um 22 Uhr) oder fast gar keinen (wie NDR2), aber eben auch Juwelen (noch) und viel solides, mit Herzblut produziertes Programm, das sich bemüht Informationen unterhaltend zu transportieren (bzw. Unterhaltung mit Info-Zusatznutzen). Und selbst wenn mich der Jazz auf NDR Info nicht interessiert, finde ich gut, daß dieser öffentlich-rechtliche Sender ihm mithilfe guter Musikredakteure (die teils auch den oft interessanten Nachtclub machen) Platz einräumt. Ich nutze einige programmliche Leistungen des NDR immer wieder mal und das, was kein Interesse weckt, lasse ich halt nicht an mein Ohr. Die Befürchtung, daß etwaige Kürzungen leider Sendungen betreffen, die ich sehr zu schätzen weiß, habe ich auch - aber in den Chor derjenigen, die stääändig rausposaunen, wie schlimm es ist, daß "die von meinem Geld bekommen, obwohl die nichts doch nichts taugen" trete ich jedenfalls nicht ein, da diese Chormitglieder oft ja nicht einmal das Gute in den vielen Programmen des NDR gesucht haben.
Das erinnert mich irgendwie an Leute, die es bedauern, wenn ein kleiner Laden schließt und wenn man fragt, wann diese denn zum letzten Mal in diesem Laden drin waren, erschrocken gucken und faseln, daß man ja heutzutage online kaufen muß. Ok, der Vergleich hinkt etwas.......
Also zurück zum NDR = Nicht das Richtige, Flachfunk, hihihaha - ist ja recht einfach so......
 

count down

Benutzer
Nicht gerade hellwach: sie spielen heute Maffay "Und es war Sommer" und vergeben die Chance einer guten Moderation. Stattdessen: nichts.

edit: SWR4BW kann's besser.
 

Anhänge

  • NDR1NDS_31.08.2020.mp3
    436,6 KB · Aufrufe: 22
  • SWR4BW_31.08.2020.mp3
    911,3 KB · Aufrufe: 20
Zuletzt bearbeitet:

Maschi

Benutzer
Es gibt Hörer, die kennen sich perfekt mit den Texten aus, das merkt man auch immer wieder in der hr1 Song-Connection.
Und dann gibt es Musikredakteure die eben diese Kenntnisse nicht haben...
 
Zuletzt bearbeitet:

UTZE

Benutzer
Da der liebe Peter in der einer Vergangenheitsform singt, ist es doch wurscht. Der Text heißt ja nicht "heut ist der letzte Tag...und jetzt werde ich.."
 

Radiotroll

Benutzer
Der Text vom Maffay beschreibt ja nicht die Jahreszeit, sondern nutzt sie als Zeitangabe für ein pubertäres Erlebnis. Von daher gut, das die Moderation nicht darauf eingeht. Wir regen uns ja auch immer über Last Christmas zu Weihnachten auf, da der Song mit Weihnachten gar nix zu tun hat.
 
Moin
Tja, Lars Cohrs als Bürgermeister ? Das ging gehörig in die Hose ! Weit abgeschlagen gegenüber der CDU... bleibt abzuwarten, ob er tatsächlich als NDR 1 Moderator weiter macht, ich würde es mir wünschen!
 

Maschi

Benutzer
Stellt die zweitstärkste Fraktion nicht oftmals den Stellvertreter? Abwarten ist da wohl angesagt, er ist ja eh nur noch Teilzeitmoderator.
 

Maschi

Benutzer
Worauf du dich auch beziehst, nein ;)

Dass er nun unter der Woche andere Prioritäten als Radio setzt, ist Fakt.

Dass mit dem Stellvertreter auch, aber klar, das bedeutet natürlich nicht, dass der unterlegene Herausforderer das Amt bekleidet, wir wissen aber auch nicht was Lars Cohrs vorhat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Maschi

Benutzer
Andreas Kuhnt ist wohl kurzfristig unpässlich, nächste Woche moderieren nun doch seine Kollegen im Wechsel die "Funkbilder", Jens Krause gibt ein zweitägiges Comeback am Nachmittag (Montag, Dienstag) und Lars Cohrs bleibt weiter "außer Dienst".
 
Oben