Antenne Bayern - "On the road again", heute 20.00-24.00


Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Tom2000

Gesperrter Benutzer
#1
"On the road again" ist eine intelligente Mischung aus Country und Folk Rock. Weiss jemand, ob die Sendung auch ein kommerzieller Erfolg ist?
Wäre doch ansonsten ungewöhnlich, sie überhaupt auszustrahlen.

Welche Chance hat Country generell in Deutschland. Wäre ein reiner Country-Sender hier machbar?
 
#2
Hallo @Tom2000:

Es gab in der Vergangenheit einige Bewerber für Linzenzen/Frequenzen, die Country machen wollten.

Vor allem wichtig: bekommt man Werbung dafür für ein Countryprogramm? Und das hängt nicht nur von der Hörerquantität, sondern ganz besonders auch von der Hörerqualität ab. Wie alt wäre wohl das Durchschnittsalter der Hörerschaft eines Countrysenders und welches Image hätte ein solches Programm bei den Mediaplanern? Welche Sender würden freiwillig einen Countrysender in eine wichtige Buchungskombi von RMS/ASS reinlassen? Die Antworten sind derzeit sehr einfach zu geben, denkt sich die Jasemine.

<small>[ 21-04-2003, 22:03: Beitrag editiert von Jasemine ]</small>
 
#3
hmmm....
also ich denke mal, daß so ein reines country-format nur überregional, wenn nicht sogar bundesweit laufen müsste um eine ausreichend große, lohnende anzahl an stammhörern aufzubauen.
natürlich wäre es dazu interessant zu wissen, wieviele countryfans es im jeweiligen gebiet bzw. in deutschland gibt und ob die bereit wären, den ganzen tag einen sender zu hören, der nur ihre musik spielt, oder eben auch mal was anderes hören wollen. ich habe premiere und da gibt es auf der d-box sogar zwei "radio-channels", die 24/7 country spielen. einen mit new country und einen mit country-classics. sind aber, wie gesagt, nur mit der d-box zu empfangen und somit für die meisten nicht erreichbar. denke dabei im speziellen auch an die trucker, die auf deutschlands autobahnen unterwegs sind. die sendung auf der antenne finde ich interessant, da sich dort ein country-format gut in den dudelfunk einbindet und somit auch eine andere zielgruppe bedient.

....denkt sich der bayerische cowboy <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />

<small>[ 22-04-2003, 21:22: Beitrag editiert von radiobayern ]</small>
 

Tom2000

Gesperrter Benutzer
#4
Radiobayern,

ich kenne die Pay-Country-Kanäle von Music Choice (Premiere) und DMX. Alles ganz nett, wenn kein richtiges Country-Radioprogramm empfangbar ist. Ich behelfe mir selber derzeit mit DMX.

Aber mit Moderatoren und Jingles wäre es schon schöner.

Das vergleichsweise kleine Holland macht es uns mal wieder vor, wie ich gerade erfahren habe. Bislang landesweit im Kabel und demnächst digital auf ASTRA, so melden es Satdienste, ist Country FM.
<a href="http://www.countryfm.nl/nederland/highway.htm" target="_blank">http://www.countryfm.nl/nederland/highway.htm</a>
 
#5
Tom, ich denke Country Musik sollte generell abgeschafft werden. Diesem Musikstil fehlt eindeutig jegliche Daseinsberechtigung. Und obendrien zahl ich Steuern, mit denen von MEINEM Geld an staatlichen Musikschulen solche Krachmacher ausgebildet werden. Gnaz klar, weg damit...
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben