Antenne Koblenz - Stefan Schwenk


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Herr Stefan Schwenk wird offensichtlich bei Euch in Deutschland groß umjubelt und das verstehe ich nicht ganz. Vielleicht hat er ja in Deutschland was geleistet, in Österreich hat er sich einiges geleistet ! Herr Schwenk hat in Österreich einige Radiostationen mit seinem Know How aufgebaut und sie erfolgreich "ruiniert"! Bevor er die Radiosender in Österreich total in den Abgrund ziehen konnte, wurde er gott sei Dank gefeuert, bei 88.6 in Wien wurde er entlassen und auch beim Lokalradio in Linz hat man gemerkt, daß er nicht wirklich das ist, wofür er sich ausgibt...In Österreich sagt man ihm nach: So wie sein "schleimiges" Haargel, so ist auch dieser Herr Schwenk im Alpenland als schleimiger und großkotziger selbsernannter Radioguruerfinder in Erinnerung. Gäbe es noch Grenzen - Herr Schwenk wäre eine Person non Grata !
 
#2
da gebe ich dir recht. schwenk ist, auch in meinen augen, ein aufgeblasener nichtskönner. aber er schafft es immer wieder auf die beine zu kommen. er kann relativ wenig, aber eines kann er sehr gut: sich exzellent verkaufen. ob er sich das vielleicht von den herren k&f abgeschaut hat? :D
 
#3
feedback

hmm...

jetzt sitzt er ja im gf-sessel von RHH.
vielleicht können die kollegen von radio hamburg auch mal feedback ablassen.
ich kenne ihne persönlich nicht - wäre aber mal interessant etwas zu erfahren (also sachlich, ohne beleidigungen :p )
 
#7
Senderstandort und Leistung

Mal abgesehen von der schillernden Persönlichkeit Stefan Schwenks:

Weiß jemand, wo genau der Sender von Antenne Koblenz stehen und wie hoch die Sendeleistung sein wird?

Ich habe gerade auf www.radioszene.de in einem Interview mit Schwenk gelesen, die Telekom habe kurzfristig den Vertrag für den ursprünglich geplanten Senderstandort gekündigt, so daß man einen Ersatzstandort habe suchen müssen.
 
#8
Laut sender-tabelle.de soll die Leistung 1kW betragen und die Antenne auf dem Hotel Merkur untergebracht werden... Schon beachtlich, wo es in Koblenz doch 3 existierende Sendetürme gibt:

- Waldesch-Brodenbach
- Bendorf-Vierwinden Höhe und
- Kapellen-Kühkopf

Naja, wenn man die Kohle hat, noch einen vierten Sendemast aufzubauen...
 
#9
Hm?

Mal ganz nebenbei: Wenn die Radio Group jetzt 95% hält, was ist dann mit dem Herzog'schen Anteil?

@ RoyaalFM:
Bei der DeNIC steht was von Schlossstr. 51. Vgl auch hier:
Der Sendestandort wird mitten in der Stadt am Friedrich-Ebert-Ring sein.
Zum Schluss noch eine Frage nach Ismaning: Was sagt ihr zum Copy & Paste-Logo in Koblenz? *g*
 
#10
@ muted: sind aber alle 3 für Antenne Koblenz nicht verwendbar, da es sich um eine Lokalradio-Lizenz für die Stadt Koblenz handelt und sich der Sender, ebenso wie das Hauptstudio, innerhalb des Lizenzgebietes befinden müssen. Ausserdem wäre die UKW 98.0 MHz an den anderen Standorten nicht koordinierbar gewesen.
 

JB

RADIOSZENE
Mitarbeiter
#11
@ercor: Tut mir leid, daß ich Dir in punkto 88.6 deutlich widersprechen muß. Daß 88.6 am Anfang erfolgreichstes Privatradio Österreichs geworden ist, ist zu einem großen Anteil Schwenk zuzuordnen. Die CI, die Plakatkampagne und die erfolgreiche Geld-Promotion am Anfang z.B. gingen eindeutig auf sein Konto.

Ich erinnere z.B. an folgenden Radiotest:

Tagesreichweite aller
Privatsender in Österreich
(4.Quartal 98, 10+ Jahre, Mo-Fr )
Platz Sender Hörer

1. 88.6 Der Musiksender 350.000
2. Antenne Steiermark 224.000
3. Life Radio 168.000
4. Radio Rpn 98.000
5. Melody FM 98.000
6. Radio Energy 104,2 84.000
7. Antenne Wien 102.5 63.000
8. Antenne Vorarlberg 56.000
9. Antenne Tirol 42.000
10. Antenne Kärnten 35.000
11. 92.9 RTL 28.000
12. Radio Servus 14.000

Da niemand in diesem Thread Schwenk offenbar persönlich kennt, wäre ich sehr vorsichtig mit globalen Vorurteilen. Außerdem halte ich Deinen Beitrag sprachlich eindeutig für löschenswert. Also achte bitte auf Deine Ausdrucksweise, das gilt natürlich für alle!

Gruss in die Szene,
J.B.
 
#12
das sehe ich genauso wie JB. ich kenne Stefan Scwenk und wenn jemand keine Ahnung hat wie man Radio macht dann hält man sich nicht so lange auf diesem Markt.
Ich glaube Stefan Schwenk ist schon 15 Jahre in dem Buisness, das spricht doch für sich.
 
#13
@ JB , K.D
Ihr vergesst dazuzuschreiben, daß besagter Herr Schwenk zum damaligen Zeitpunkt immer im Auftrag der Dornier Gruppe unterwegs und dies auch bei 88.6 war. Dass 88.6 anfangs erfolgreich war, hat sicherlich damit zu tun, daß der Radiomarkt Wien genau wie das restliche Österreich völlig brach lag, da es nur den ORF gab.
Ich stehe zu meinen Aussagen - wenn mein Posting löschenswert ist, dann frage ich mich, ob der Ausdruck " schmierig" dies jemals rechtfertigt. Im übrigen hat es schon seinen Grund, warum Herr Schwenk nicht mehr bei den Radiostationen in Österreich gerne gesehen ist.
Soviel ich weiß, sind nämlich deutsche Radiomacher in Österreich noch sehr aktiv - wenn ich mich nicht irre, ist Herr Bartsch ja noch immer für die Musik bei Life Radio verantwortlich ! ?
Wie auch immer - kein Radiomacher in Ö wird Herrn Schwenk nachtrauern - und das ist Fakt.
 
#14
Stephan Schwenk ist GF von Radio HH, was ja schließlich nicht der Offene Kanal von Hamburg ist und baut nun seinen eigenen kleinen Sender in Koblenz auf. Und das ist, denk ich, weit mehr als jeder einzelne hier je erreichen wird. Ein wenig Kälte gehört da zum Job. Aber da gibts auch ganz andere Kosaken. Wer was werden will, muss manchmal scheiße sein. Aber wo beginnt scheiße und wo hörts auf? Also was soll die Diskussion?
 
#15
@dr. doom:
kann es sein, dass wir uns da ein wenig zu sehr emotional und böse in den thread stürzen? ich denke, schwenk ist halt ein bisschen bauernschlau. einen mann vom lande aber deswegen zu einem vorbild für alle zu stilisieren, halte ich dann doch für sehr übertrieben.
 

JB

RADIOSZENE
Mitarbeiter
#16
@ercor
zum damaligen Zeitpunkt immer im Auftrag der Dornier Gruppe unterwegs und dies auch bei 88.6 war. Dass 88.6 anfangs erfolgreich war, hat sicherlich damit zu tun, daß der Radiomarkt Wien genau wie das restliche Österreich völlig brach lag, da es nur den ORF gab.
Also immer bei den Fakten bleiben: Dornier besaß nur 10%, die Mehrheitseigentümer waren die Bank Austria und die Mediaprint!
Warum war 88.6 denn so viel erfolgreicher als Antenne, beide Sender hatten genau die gleichen technischen Vorraussetzungen (10 kW vom Kahlenberg)? Alle Sender haben am 1. April gleichzeiig angefangen. Jeder hatte seine Chance.

Nur mal so interessehalber: Kennst Du ihn persönlich?

Gruss
J.B.
 
#17
@ JB: Stefan Schwenk war GF von 88.6 und hatte über Dornier das volle Sagen - die anderen "Mehrheitsgesellschafter" wollten auch kein Mitspracherecht, der BA CA war es eben zum damaligen Zeitpunkt wichtig, in einem Medium vertreten zu sein, da alle glaubten - jetzt kommen die fetten Jahre zum Geldverdienen. Auch die Fellner Brüder haben um Unsummen Leute eingekauft - nur zum Unterschied von 88.6 glauben die Fellner Brüder auch heute noch, das Radio neu erfinden zu können - denn soviel wie sie damals bei der Antenne an Geld verbrannt haben, das können sich nur die Fellner leisten *gg* - Aber dafür haben die beiden ja jetzt auch die Antenne Wien und SBG gekauft.
Ich hätte auch nie über Hr. Schwenk etwas gepostet, wenn er denn nicht immer in Abständen wichtige Interviews gibt, in denen er sich als Radioguru aufspielt - wie eben auch bei der Antenne Koblenz.
Ich hatte mit diesem Herrn zweimal persönlich zu tun - das hat mir gereicht..........
 
#18
@ mediascanner:
Nein, es sollte nicht so emotional rüberkommen. Was ich meine ist das RHH ist keine kleine Klitsche ist und GF von diesem Sender wird man halt nicht, wenn man überhaupt keinen Plan von der Materie hat. Wenn Schwenk sich was in Koblenz basteln will, soller doch! Iss doch nur gut für den Radiomarkt.

Calli Calmund ist letztes Jahr mit Bayer Leverkusen auch fast abgestiegen und dieses Jahr steht er oben. Schlechte Entscheidungen trifft jeder mal. Kann aber auch gut gehen. :)

Soll also keine Laudatio an Schwenk sein, sondern gings um das Thema allgemein. Es gibt wirklich Schlimmere Bauerntölpel, die die Klappe viel größer aufreissen aber dabei viel weniger erreicht haben! ;)
 
#19
...

Da niemand in diesem Thread Schwenk offenbar persönlich kennt, wäre ich sehr vorsichtig mit globalen Vorurteilen. Außerdem halte ich Deinen Beitrag sprachlich eindeutig für löschenswert. Also achte bitte auf Deine Ausdrucksweise, das gilt natürlich für alle!
@ lieber J.B.

auch ich kenne schwenk nicht und habe auch nichts löschenswertes geschrieben. due gehst als moderator etwas emotional an die sache ran. "Ich bin der grosse J.B. und wer nicht schreibt was mir gefällt fliegt..." - so klingt das.

@ alle

schwenk ist im business eine feststehende grösse und das wird auch sicher so bleiben. setzt schwenk nicht mit dornier gleich! dass was dornier verbockt hat, hat schwenk nicht zu verantworten.
ok, hat ein bisschen pech bei spree in berlin gehabt - aber sonst?

gruss
 

JB

RADIOSZENE
Mitarbeiter
#21
@ercor:
Ich kann nur für 88.6 sprechen, weil ich die Zeit selbst mitgemacht habe. Und dort hatte die Mediaprint mit Wolfgang Altermann als 2. GF das Mitspracherecht (aufgund der Mehrheit), er hat auch immer mitunterschrieben. Es tut mir leid, dass Du offenbar ein persönliches Problem mit Schwenk hast, ich habe es nunmal anders erlebt. Es gibt sicher noch ganz andere, die sich gut verkaufen können, aber das gehört schließlich auch zum Job.

@StReutlinger
Ich verstehe nicht, warum DU Dich angesprochen fühlst :confused:.
Erstens habe ich nichts gelöscht, und zweitens geht´s doch nicht darum, ob mir was gefällt, sondern um persönliche Beleidigungen im Forum, auf deren Grundlage keine sachlichen Diskussionen stattfinden können. Es geht mir hier einzig und allein um die Wortwahl.

@radiobayern
Es ist doch kein Geheimnis, dass wir immer wieder gemeinsame Radiowege gegangen sind (Belgien, Berlin und Wien).
Auf dem Radio Day hatte es eher andere Gründe: Schwenk traf immer wieder Leute, die ich unbedingt fotografieren wollte (z.B. Gert Zimmer). das habe ich dann später gut brauchen könnnen.
Er kennt eben recht viele, und viele ihn.

Gruss in die Szene,

J.B.
 
#25
Schwenk macht in Koblenz ein Jugendradio a la Radio 22
Big FM und Das Ding.
Tolle Idee !!
Schwenk hat auch nix auf'm Kasten !!
Koblenz ist Beamtenstadt. Und dann noch ein Jugendradio.
Bescheuerter geht' s kaum .
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben