Antenne MV - aktuelle Entwicklungen


s.matze

Benutzer
Es war mal ein Hammerprogramm. Das war aber lange vor ihm, zwischen 1993 und 1999.
Ich geh mal zu Gunsten der Regiocast davon aus, dass alle alten Aufnahmen verschollen sind und sich keiner erinnert.
 

s.matze

Benutzer
Letzte Nacht kam gegen 23:30 der Depeche-Mode-Podcast von 80s80s bei Antenne MV, ohne Ankündigung. Auch mit 80s80s-Jingle am Ende und Verweis auf die 80s8s0-App/HP. Auf der Antenne MV-Website finde ich nichts dazu im Sendeplan. Es laufen zwar ständig Werbespots dafür, aber darin wird nie erwähnt, dass das auch normal im Radio läuft, sondern immer nur auf die App verwiesen-
 

Tatanael

Benutzer
Im Sendeplan vom Sonntag fehlt die 23 Uhr - Stunde. Die war sonst eine Mondscheingeschichten- Stunde mit Hörspielen. Wie auch bei anderen Sendern, sind da nun Podcasts zu hören, um Gema-Gebühren zu sparen.

radioeins hat auch schon einen Bericht über diesen 80s80s-Podcast gebracht.
 

s.matze

Benutzer
Das DM-Special lief nach dem Wetterblock um Halb und dem Jingle "Der beste Musikmix" ohne jede Einleitung/Erklärung etwa 25 Minuten lang, danach die 80s80s-Absage mit Verweis auf "Web und App", etwas Musik und weiter im normalen Programm. Der Sprecher hatte starken englischen Dialekt. Die Hörspiele gibt es da schon seit etwas mehr als einem Jahr nicht mehr. 2018 und 19 liefen die aber noch regelmäßig, fehlten aber auch teilweise in der Programmübersicht. Irgendwie muss man ja den vorgegeben Wortanteil erreichen....

Tagsüber hat man unterdessen das Sparprogramm noch weiter zusammengestaucht. Heute früh war in "Guten Morgen MV" nur Wetterwerner allein zu hören, am Vormittag dann dafür Torsten Dück (statt der unbekannten Marie ohne Nachnamen) - zu 99% nicht live denn Wetter und Verkehr kamen zu der Zeit nicht von ihm sondern von Nachrichtenmann Tom Husse (?).

Im Programm wird man schon mit den "80s" bombadiert, in jeder Hinsicht...
Hinweise auf Änderungen im Programm oder an der Musik gibt es aber keine, ebensowenig wie Inhalte.
Die letzten Hörer dürften in diesen Tagen auch noch wegschalten.
Der normale Hörer außerhalb des Internets versteht diese Anspielungen "80s" / "Eighties" nicht.
Irgendwie nicht besonders clever, die Menschen im Unklaren darüber zu lassen ob und was da kommt?
 

Anhänge

  • 80s80s AMV.mp3
    964,3 KB · Aufrufe: 11
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Benutzer
Das kann natürlich sein, dass die nur an einigen Wochentagen laufen, vll. am Montagabend oder so?
Wenn ich mal reingehört habe, hatte ich sie nicht erwischt.
 

DJ Ricardo W.

Benutzer
Die kamen ja sonst wirklich fast jede Nacht. Ich glaube bis auf Sonnabend kam es immer. Aber auch wirklich sehr spät. Von 2 - 3 Uhr denke ich jedenfalls. Kann ja sein, dass es tatsächlich gar nicht mehr läuft.
 

Tatanael

Benutzer
Die Sendezeiten der Mondscheingeschichte stehen noch hier:
Montag 00:00 - 01:00 Uhr
Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag 02:00 - 03:00 Uhr
Sonntag 23:00 - 23:59 Uhr
 

s.matze

Benutzer
Letzte Nacht lief keine Mondscheingeschichte nach 2, sondern Thriller von MJ :cool:

Heute alles wie gehabt: "Wetterwerner" alleine im Morgen, nach 10 Torsten Dück aus der Konserve!? (Wetter und Verkehr kamen von der Nachrichtenlady Linda Bachmann).

Ein lustloses und uninspirierendes Programm. Mal sehen was die heute Abend aus dem Hansaspiel machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

RadioNerd2018

Benutzer
Das DM-Special lief nach dem Wetterblock um Halb und dem Jingle "Der beste Musikmix" ohne jede Einleitung/Erklärung etwa 25 Minuten lang, danach die 80s80s-Absage mit Verweis auf "Web und App", etwas Musik und weiter im normalen Programm. Der Sprecher hatte starken englischen Dialekt. Die Hörspiele gibt es da schon seit etwas mehr als einem Jahr nicht mehr. 2018 und 19 liefen die aber noch regelmäßig, fehlten aber auch teilweise in der Programmübersicht. Irgendwie muss man ja den vorgegeben Wortanteil erreichen....

Tagsüber hat man unterdessen das Sparprogramm noch weiter zusammengestaucht. Heute früh war in "Guten Morgen MV" nur Wetterwerner allein zu hören, am Vormittag dann dafür Torsten Dück (statt der unbekannten Marie ohne Nachnamen) - zu 99% nicht live denn Wetter und Verkehr kamen zu der Zeit nicht von ihm sondern von Nachrichtenmann Tom Husse (?).

Im Programm wird man schon mit den "80s" bombadiert, in jeder Hinsicht...
Hinweise auf Änderungen im Programm oder an der Musik gibt es aber keine, ebensowenig wie Inhalte.
Die letzten Hörer dürften in diesen Tagen auch noch wegschalten.
Der normale Hörer außerhalb des Internets versteht diese Anspielungen "80s" / "Eighties" nicht.
Irgendwie nicht besonders clever, die Menschen im Unklaren darüber zu lassen ob und was da kommt?
Ach Du Schande, wie kann man "den" denn "alleine" auf Sendung lassen? Das klingt ja... nun ja.
 

s.matze

Benutzer
Der hat schon früher allein moderiert, allerdings noch unter seinem "richtigen " Namen.
Dass "Love of the common people" von Paul Young aus 1983 ist und nicht aus 1993 (!) wie er es sagt, sollte er schon wissen, immerhin lieben sie ja in Rostock die "80s" so sehr. :rolleyes:
Und es heißt auch nicht "Love of the coming people" !!!

Aber es soll ja bald alles besser werden und es kommen neue Leute, und es wird alles viel regionaler und überhaupt wird alles schicker, aber das ist alles noch streng geheim (*gähn*).

Aus der SVZ vom Wochenende...
 

Anhänge

  • Gadebusch-Rehnaer-Zeitung.png
    Gadebusch-Rehnaer-Zeitung.png
    229 KB · Aufrufe: 39
  • Gadebusch-Rehnaer Zeitung.pdf
    2 MB · Aufrufe: 33
Zuletzt bearbeitet:

radiobino

Benutzer
Letzte Nacht kam gegen 23:30 der Depeche-Mode-Podcast von 80s80s bei Antenne MV, ohne Ankündigung. Auch mit 80s80s-Jingle am Ende und Verweis auf die 80s8s0-App/HP. Auf der Antenne MV-Website finde ich nichts dazu im Sendeplan. Es laufen zwar ständig Werbespots dafür, aber darin wird nie erwähnt, dass das auch normal im Radio läuft, sondern immer nur auf die App verwiesen-
Lief bei R.SA auch. War ganz interessant.
 

Radiocat

Benutzer
"Love of the common people"...meine bevorzugte Version von Nicky Thomas fällt dann leider hinten runter...die ist schon aus den 70ern, das Original gar aus den 60ern (wie so viele Originale...)
 

Olf Reden

Benutzer
Im Artikel der Lokalzeitung wird Weber zitiert:

„Wir wollen Leute begeistern, die musikalisch ab den 1980er -Jahren sozialisiert wurden. Erwiesenermaßen wird der Musikgeschmack zwischen dem 12. Und 20. Lebensjahr geprägt. Wir setzen also auf alle Jahrgänge ab dem Jahr 1968“

Findet den Fehler!
 

Olf Reden

Benutzer
Ganz so spitzfindig meinet ich es nicht, aber vielleicht habe ich auch falsch gedacht? Wenn jemand in den 80ern geprägt wurde und bspw. 1983 18 Jahre alt war, dann ist er vor 1968 geboren (ca. 1965)… Müssten somit nicht auch Baujahre vor 1968 angesprochen sein?
 
Oben