Antenne Wien - Relaunch im Oktober 2012


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Hallo!

Ab 1. Oktober gibts bei Antenne Wien den gefühlt 37sten Relaunch.

Die wichtigsten Punkte im Überblick:
- Bernd Sebor ist bereits seit Ende August weg
- Alex Nausner ist mit Ende September weg
- Martina Konvicka ist mit Ende September weg
- neuer Vertriebsleiter ist bereits seit kurzem da
- neuer Musik-Chef: Werner Reichel
- die neue Morning Show wird mit Timm Bodner gemacht.
Der "neue" wird in Kürze in der Morning Show geteasert...

siehe auch:
http://www.extradienst.at/Artikel.33 M580825d8f33.0.html

Die "neue" Zielgruppe wird nicht mehr "Autofahrer"/30-59 sein.
Sondern 14-49; die Interaktion mittels "Neuen Medien" (ala facebook) soll intensiviert werden.

Stefan
 
#7
Also dass die Konvicka weg ist, ist kein Verlust für den Sender. Die Frau ist arrogant, überheblich und dachte wohl, sie wäre Chefin des Senders. Um Bernd und Alex ist es schade, die waren echt cool ;)
Ich hör jetzt wieder Antenne, seit ich weiß, dass die Konvicka weg ist ;)
 
#9
Ich habe in den letzten Tagen ausführlicher hineingehört, und mir sind schon größere Veränderungen aufgefallen...
es laufen jetzt die Teaser "Mehr Musik, mehr Abwechslung", und es wird immer wieder erwähnt, dass jetzt mehr aktuelle Musik gespielt wird...
was auch stimmt, pro Stunde sind nur noch ca. 3 Titel aus den 80ern und 90ern, der Rest ist von 2000 bis heute. Pro Stunde kommt auch 1 "neuer" Titel (von schätzungsweise insgesamt 7), der von der Stationvoice angeteast wird... auch, wenn ein Moderator im Studio ist.

Leider ist die Auswahl tatsächlich stark zurückgegangen... statt weit über 1000 Titeln, die Bernd Sebor in der Rotation hatte, sind es jetzt schätzungsweise nur noch etwas über 400, also ca. 1/3-1/4 der Sebor-Rotation. Damit sind wir wieder bei der "engen" Rotation, die wir schon 2001 und 2003 ("Antenne Mix", bevor Holfeld und Co. gekommen sind) hatten. Auch alte Titel wie z.B. "Wouldn't it be good" von Nik Kershaw wiederholen sich teilweise alle 7 Stunden. Gleichzeitig gibt es nur noch wenig Moderation... auch wenn ein Moderator im Studio ist, hat er nicht allzuviel zu sagen. Reportagen gibt es auch kaum, die meisten Neuigkeiten werden nur vom Moderator im Studio erwähnt.

Ob ich das einen Relaunch nennen würde, weiß ich nicht... bei einem "Launch" geht ja irgendetwas nach oben (z.B. eine Rakete). Hier kommt es mir eher so vor, die Rakete wäre in die Erdatmosphäre eingetaucht, und man weiß nicht, ob sie jemals wieder nach oben geschossen wird...

Mir fehlt bei diesem Sender nun eigentlich die Motivation, ihn einzuschalten... was ist an der Antenne nun noch so besonders, dass man sie einem anderen Sender vorziehen sollte... die 400-Titel-Rotation ohne viel Moderation? Früher gab es noch Bernd Sebor, der hin und wieder eine Spezialsendung zu einem wichtigen Thema (wie z.B zum Tod eines Bee-Gees-Midglieds) gefahren hat, und Alex Nausner... habe ihn nicht allzuoft gehört, habe aber noch seine Morgenshow bei 88.6 in Erinnerung. Die beiden sind nun aber weg, und die anderen Moderatoren haben irgendwie nicht allzuviel zu bieten.

Übrigens, noch etwas lustiges dazu: Unter folgendem Link findet man die Research-Ergebnisse vom 2. Halbjahr 2011...

http://antennesalzburg.oe24.at/musik-stars/Antenne-WienSalzburg/21397416

Anscheinend wurde der Research für Wien und Salzburg gemeinsam durchgeführt. Die Angaben sind nicht all zu ausführlich, es gibt nur eine "Beispielliste" mit der Angabe, wieviel Prozent der Hörer jeweils eine der beiden Höchstnoten gegeben haben. Man weiß natürlich nicht, was z.B. der Schnitt der Wertungen war, wieviel Hörer das Lied nicht kennen oder satt haben, und ob auch weitere Titel getestet wurden und wie sie abgeschnitten haben, bzw. ob alle anderen getesteten Titel schlechter sind als die 30 aufgelisteten oder sich auch irgendwelche Titel noch dazwischen befinden, die nur nicht in die Liste aufgenommen wurden.

Jedenfalls, laut dieser Liste hat "I am from Austria" von Rainhard Fendrich den Research bei weitem gewonnen... diesen Titel habe ich aber auf der neuen Antenne-Version noch nicht gehört. Überhaupt ist der erste aktuelle Titel ("A night like this") erst auf 11. Stelle... die ersten 10 sind alle älter. Das würde mir sagen, dass es eigentlich keine aktuellen Titel geben sollte, die öfter rotieren als der am öftesten rotierende alte Titel. Aber daran hält sich die Musikredaktion wohl nicht (der Research ist ja auch schon 1 Jahr alt). Jedenfalls gibt es meines Erachtens nach doch einen deutlichen Unterschied zwischen dem Research-Ergebnis (auch, wenn es unvollständig ist) und dem, was jetzt gespielt wird.
 
#10
Ich habe in den letzten Tagen ausführlicher hineingehört, und mir sind schon größere Veränderungen aufgefallen...
es laufen jetzt die Teaser "Mehr Musik, mehr Abwechslung", und es wird immer wieder erwähnt, dass jetzt mehr aktuelle Musik gespielt wird...
was auch stimmt, pro Stunde sind nur noch ca. 3 Titel aus den 80ern und 90ern, der Rest ist von 2000 bis heute.
Das klingt doch nach einer 1:1-Kopie von Ö3 vor 2-3 Jahren. Damit kannst du keinen Sender aus dem Tief holen, sondern nur noch weiter versenken! Bernd Sebor hatte wenigstens noch Ahnung von Musik.
 

radiokurt

Gesperrter Benutzer
#11
Ich finde es schade das die Privaten Radiosender alle den gleichen Mist spielen, da wird man es mit den ORF RADIOS nicht aufnehmen können.
Bei jedem Radiosender spielen sie die 80er, 90er, 2000er, und das beste von heute.
Ich finde mehr Mut würde den Privatradios gut tun
 
#12
Antenne Wien scheint ein Abschreibungsobjekt zu sein. Das Programm ist mittlerweile seit (sind es 15??) Jahren on air, hat sich x-mal umformatiert, aber eben nie richtig und bekommt bis jetzt keinen Fuß auf den Radiomarkt. Die Zahlen, die man da mit einem Massenformat produziert, sind ja schon peinlich. Selbst FM4 steht seit Jahren mit mehr Hörern da, von Ö1 ganz zu schweigen. Und mittlerweile dürfte dann bald Superfly vorbeiziehen.
 
#15
naja, antenne tirol ist früher ja auch aus salzburg gekommen, bevor sie nach tirol zu u1 übersiedelt sind. nun ist der vertrag mit u1 am ende, und fellner muss das programm wieder selber machen ;)

übrigens: das hier schon gesehen?

Kolportiert: "oe24" könnte Antenne ersetzen

Wien - Nach STANDARD-Infos könnte die Medienfamilie Fellner die Antenne Wien als Marke aufgeben und das Radio näher an der Tageszeitung "Österreich" und ihrem Webportal als oe24-Sender positionieren. Weder Wolfgang noch Niki Fellner antworteten bis Redaktionsschluss auf eine Anfrage dazu. (red, DER STANDARD, 17.12.2012)

http://derstandard.at/1355459817562/Kolportiert-oe24-koennte-Antenne-ersetzen
 
#18
Aktuell finden sich wiederholt kleine Werbeanzeigen in der "Zeitung" "Österreich", wo auf "mehr aktuelle Hits" hingewiesen wird.
z.B. "mehr Pink" oder "mehr Taio Cruz".
 

radiokurt

Gesperrter Benutzer
#19
Unsere Antenne Tirol ( gehört wie die Antennen aus Wien und Salzburg auch zu den Fellners ) hat den Musik Mix umgestellt und spielt jetzt nach eigenen Angaben ''mehr Musik mehr Abwechslung''.
Aber Früher Spielten sie Musik von den 60ern bis heute und jetzt spielen sie nur mehr die 2000er bis Heute und ein paar 80er und 90er.
Neben der Antenne Tirol spielt auch noch Life Radio, Kronehit, Welle 1 und Radio Energie ähnliche Musik.
Bei so viel Mist überlege ich mir von UKW zu Internet Radio zu wechseln
 

Weltradio

Gesperrter Benutzer
#22
Wann verstehen denn endlich alle, dass es Radio ENERGY ist und nicht Energie...

Um jetzt auch etwas zu diesem Thread beizusteuern, in dem Fall spielen tatsächlich alle Sender ähnliche Musikrotationen. Dabei ist eben nur das "ähnlich", dass die Programme von sich unterscheidet.
Mann Ö3 nicht mit Welle1 vergleichen, genauso wenig man Antenne Tirol mit Energy vergleichen kann...

Im Großen und Ganzen gibt es viele versch. Radioprogramme in Tirol, die sich sehr wohl untereinander unterscheiden ...
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben