Aus DRadio Wissen wird "Nova", aus Deutschlandradio Kultur "Deutschlandfunk Kultur"


Bei dem Medienmagazin donnerstags halte ich das für so gut wie ausgeschlossen. Dafür ist die Sendung viel zu beliebt.

EDIT: Naja gut, "Zapp" im Fernsehen kommt auch spät, aber das ist was anderes.
 
Zuletzt bearbeitet:

DOSORDIE

Gesperrter Benutzer
Ich kann das jedenfalls auch nicht den ganzen Tag hören. Das ist so eine öde seicht intellektuelle Suppe. Ich bin froh, dass es die Sender gibt, aber was die Musik angeht stimme ich den vorigen Posts voll zu! N bisschen fetziger dürfte es ruhig sein, aber das ist leider ein Problem, was ich bei fast allen Programmen sehe, die sich als „anspruchsvoll“ bezeichnen.

Meistens empfinde ich solche Programme ziemlich schnell als ziemlich öde und nicht, weil mir die Musik zu hoch ist, sondern weil „anpsruchsvoll“ leider auch meistens die totale Seichtheit bedeutet, obwohl es so viel anspruchsvolle Musik gibt, die mehr Drive hat.

Aber der anspruchsvolle Hörer ist halt auch oft der, der 20.000 Euro teure Transrotor Plattenspieler zuhause hat und meint, dass das besser klingt, die neue Referenzplatte abends bei Kerzenlicht und Wein zelebriert und angeblich die Flöhe husten hört.

Und irgendwann sind dann esoterisch angehauchte Platten mit Walgesang interessanter, als normale Pop und Rockmusik, weil sie besser klingen. Da wird’s dann ziemlich schnell, ziemlich seicht. Und wenn er dann mal was „Normales“ hört, ist das meistens sowas wie Cohen, Chris Rea oder Barbara Streisand... da krieg ich echt Ausschlach... in dem Zusammenhang kommt auch oft noch Knopfler mit rein oder die legendäre Brothers in Arms... dazu dann was Neueres wie Lana Del Rey würg...

Wäre ja nicht so, dass das Alles gute Künstler sind, aber wenn’s außer Denen nix aufregendes in der Plattensammlung gibt bin ich raus. Und leider fühle ich mich genau an diese Stereotypen beim hören der Dlf Programme auch oft erinnert.

Dlf Nova geht zwar mehr nach vorne, aber ich hab das Gefühl, die haben in letzter Zeit deutlich an Fahrt verloren. 2014 rum hab ich das täglich 8 Stunden gehört und da kam unfassbar viel tolle Musik, jetzt bin ich froh, wenn ich das länger als 5 Stunden aushalte bevor mir verbunden mit den immer selben Meldungen langweilig wird.

Was ist denn da los? Bin ich krank? Hab ich Wahrnehmungsstörungen? Das Gleiche empfinde ich übrigens auch bei radioeins, das hatte immer noch sowas von Aufbruch und schwarzer Block, aber jetzt ist das auch so langweilg was die Musik angeht. Alles so beliebig :(

Die letzten Jahre war so ein kurzes Aufflackern aufregender neuer Interpreten zu verzeichnen und ich hab wieder mehr Platten gekauft, aber jetzt machen die neu entdeckten Bands alle nur noch so belanglose Musik.

Die erste Platte von Bilderbuch war so gut, da ist fast jedes Lied ein Burner und als die zweite Platte kam war da irgendwie nix mehr drauf, was mich jetzt umgehauen hätte. Nervt nicht, aber tut halt auch nicht weh.

Aufgegangen ist mir das Herz, als ich letztes Jahr - tatsäschlich auf Nova - „Hinterher“ von OK Kid gehört habe, musste aber auch da feststellen, dass der Rest der Platte mich nicht so bewegt. Oder auch Keramik von Oehl find ich ganz wunderschön, aber die haben derzeit 2 Tracks draußen und der andere ist langweilig. Oder vorn paar Jahren Kiesza mit Hideaway, nie wieder was von der gehört und die Pump up the Jam Nummer kann man auch nicht mehrere Alben durch ziehen...

Aber einfach mal mehr Flow. Ich will mal Ben Tag Radio hören und sagen „das hat aber Spaß gemacht, wie vor ein paar Jahren R.SA. Und Schwarzwaldradio ist ja auch schön und gut, aber es reicht halt nicht eine Masse ab Musik anzubieten, wenn ich zwischenzeitlich manchmal einfach nur gelangweilt bin. Klar kommt da immer wieder ne Überraschung, wie auf den Dlf Sendern auch, aber es muss auch nicht jeder Titel eine Überraschung sein um zu fetzen.

Vielleicht liegt’s auch einfach nur an mir und meiner verbohrten Wahrnehmung.
 
Es fällt mir neuerdings auf, daß es im DLF-Kultur zunehmend bei den Sendungen keine Abmoderation mehr gibt. Man verweist zwar auf die nachfolgende Sendung, verabschiedet sich jedoch nicht mehr mit Namen.
Soll es das Programm "flüssiger" machen ? Oder wird man in Zukunft auf namensgebende Sendungen wieder verzichten ?
 
Oben