BBC: Weitere Mittelwellen-Abschaltungen


#1
Gestern ließ die BBC verlauten, dass im Zuge der Umstellung auf DAB weitere insgesamt 18 lokale und regionale Mittelwellensender abgeschaltet werden. Quelle: BBC via ADX - Mailinglist.
Hier der Originaltext der Meldung, übersetzt:






BBC-Direktor kündigt Schließung von 18 MW-Sendern an
https://www.bbc.co.uk/blogs/aboutthebbc/entries/8bda7cd8-fdf8-41f5-8f3c-212cf5f7c86f

In der Übersetzung: Weitere Änderungen bei einigen BBC-Lokalradiomittelwellendiensten

Montag, 13. Januar 2020, 9:00 Uhr

Kieran Clifton

Direktor, BBC Distribution & Business Development

In meinem Blog vom Sommer 2017 habe ich die Pläne der BBC für das Lokalradio erläutert und die Gründe für die Schließung einiger unserer Mittelwellensender - die im Januar letzten Jahres erfolgte - erläutert. Dies war die erste Phase der Umsetzung eines Plans, den die BBC ursprünglich für 2011 angekündigt hatte. Ab Februar 2020 und bis Mitte 2020 werden wir zur nächsten Stufe des Plans übergehen und weitere 18 Mittelwellensender in England, Schottland und Wales schließen. Eine Liste der betroffenen Dienste finden Sie am Ende dieses Blogbeitrags.

In meinem früheren Blogbeitrag habe ich erklärt, warum wir einige lokale Mittelwellensender schließen, aber ich wollte hier noch einmal rekapitulieren. Der Großteil des Radiohörens im Vereinigten Königreich - einschließlich der BBC - ist jetzt digital, und das digitale Hören nimmt weiter zu. Wir wollen Ihnen unsere Dienste zur Verfügung stellen, wann und wie Sie sie wünschen, aber es ist auch richtig, dass die BBC weiterhin dafür sorgt, dass die Art und Weise, wie wir unsere Dienste vertreiben, ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis für Sie, den Lizenzgebührenzahler, darstellt.

Die BBC setzt sich für eine digitale Zukunft des Radios ein, und in den letzten Jahren haben wir den lokalen DAB-Ausbau finanziert, alle lokalen Radiosender im digitalen terrestrischen Fernsehen (wie z.B. Freeview) verfügbar gemacht und unser Online- und Mobilangebot mit BBC Sounds transformiert. Zusammen mit UKW (das kürzlich für Radio Wales ausgebaut wurde) machen diese Empfangsmöglichkeiten unserer Sender inzwischen den
Großteil des Hörens aus, so dass eine weitere Übertragung dieser Dienste auf der Mittelwelle kein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis mehr darstellen würde.

Diese Änderung war bereits für 2011 geplant, aber wir haben einen maßvollen Ansatz für die Umsetzung gewählt, um sicherzustellen, dass möglichst viele von Ihnen bereits auf andere Arten des Empfangs der Dienste umgestiegen sind, bevor wir diese Änderung vornehmen. Wir wissen, dass sich die Änderungen auf einige von Ihnen auswirken werden, und deshalb sprechen wir jetzt noch einmal über die Pläne. Wir wollen sicherstellen, dass die Menschen, die diese Übertragungen hören, andere Methoden nutzen können, um die gleichen Programme zu hören.

Alle Sender, die davon betroffen sein werden, werden weiterhin auf UKW und digitalen Verbreitungswegen (wie DAB, Digitalfernsehen oder Online) zu hören sein. Für die meisten Menschen ist es wahrscheinlich die einfachste Lösung, ihr Radio oder Auto auf UKW oder DAB umzustellen.

Sie können unser Problem Assistant Tool verwenden, um mehr Informationen darüber zu erhalten, wie Sie auf alle BBC-Dienste in Ihrer Umgebung zugreifen können.

Die Sender, die nicht mehr auf MW übertragen werden, sind:

Three Counties Radio (3CR)
Radio Merseyside
Radio Newcastle
Radio Solent (für Dorset)
Radio Solent
Radio Cornwall
Radio York

Darüber hinaus werden die folgenden Stationen eine reduzierte MW-Abdeckung haben:

Radio Schottland

Gebiete in und um Aberdeen und Kirkcudbright
Oranje-Sender

Tywyn, Forden und Llandrindod Wells Sendergebiete Radio Cumbria

Gebiete in und um Whitehaven
Radio Norfolk

Gebiete in und um Norwich


Kieran Clifton talks about the changes to som BBC local radio medium wave services.

Über diese Website
bbc.co.ukFurther changes to some BBC local radio medium wave servicesKieran Clifton talks about the changes to som BBC local radio medium wave services.Kieran Clifton talks about the changes to som BBC local radio medium wave services.

;
 
#3
Fast noch interessanter ist der Volkszorn in den Kommentaren über die unlängst vorgenommene Aussperrung von TuneIn. Da darf sich die BBC nicht wundern, wenn Boris mit seinem Plan, ihr den Gebührenhahn noch mehr zuzudrehen, weitere Unterstützer findet.
 
Oben