Bremen Eins zum Leben erwacht...


BTW! Wenn wir gerade von Bremen eins am Abend sprechen, so finde ich einige Moderatoren am Abend sehr langweilig. Nur Wetter, Verkehr Uhrzeit und sogar den Tag oder das Datum anzusagen ist sehr einfallslos. Da merkt man, dass sich die Mod. gar nicht richtig auf die Sendung vorbereiten. Und immer nur Musiktitel ansagen ist auch irgendwann monoton. Da muss ich mal Herr Schmayan loben, der egal ob am Vormittag oder am Abend immer wieder kleine Anekdoten, Geschichten aus dem Leben oder von sonsigen Ereignissen erzählt. Bis auf die Oldiebörse ist ansonsten der Abend auf Bremen nicht hörenswert. Da höre ich lieber andere Sender.
Was ich vermisse, ist der Kontakt zu den Hörer. Das ist bei anderen Sendern anders, Sogar im SWR Nachtprogramm spricht man u.a. auch mit Hörern "Live" und und erfüllt sogar auch Musikwünsche. Naja da gibt es Grüsse und Musik auf Bremen eins, aber eben nicht nicht Live, wie bei vielen anderen Sendern. Hier sollte der Sender auch mal überlegen, mindesten eine Stunde Musikwünsche live zu erfüllen. Das würde die Sendung lebendiger machen.
 
Apropos "Live", diese Sendung ist auch ein Beleg für das wenig ansprechende Abendprogramm, gerade weil es sie eh nur einmal im Monat gibt, könnte man sie doch durchaus auf 2 bis 4 Stunden verlängern, Bayern 1 hat jede Woche 3 Stunden mit (nicht nur) Livesongs im Programm, das was da im Monat insgesamt läuft ergäbe locker schon 3 ganze Stunden.

Und der Musiktester ist ja ganz nett, aber wie wäre es mit ner Hitparade? Leider gibts ja nicht mal mehr die 101 Hörerhits :(
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallöle, hab da mal eine Frage in die Runde. Ich habe Bremen 1 vor ca einem Jahr im Netz entdeckt und immer gern gehört, weil mir das Programm ganz sympatisch erschien. Nicht so aufgeregt und zappelig. Hat sich da etwas verändert oder täuschen sich meine Öhrchen? Fühle mich gerade an meine süddeutschen Heimatstationen erinnert, die mir alle 2 Minuten in die Öhrchen pusten, wen oder was ich da gerade eingeschaltet habe. Würde mich mal interessieren, was da los ist.:confused:
 
Das sich Bremen 1 leider auch immer mehr dem Mainstream anpasst, ist sicherlich nicht von der Hand zu weisen und offenbar leiden auch viel Nordlichter unter Alzheimer, dass die alle paar Minuten erinnert werden müssen was sie gerade hören. Macht aber auch wirklich Sinn, denn am Programm kann man die Sender längst nicht mehr auseinanderhalten. Ob man jetzt NDR1, Bremen 1, Absolut Relax oder was auch immer eingeschaltet hat, erschliesst sich meist wirklich nur durch die Stationsansage. Traurig, aber leider wahr.
 
Tweety, Herzchen, das ist ja nun mal eine sehr allgemeine Antwort und trifft vielleicht auch zu. Da ich aber noch nicht unter Alzheimer leide kommt mir das mittlerweile wie ein kollektives Tourette-Syndrom vor. Sind da irgendwelche Berater unterwegs in Deutschland und verordnen einer Radiostation nach der anderen diese ständigen Wiederholungen ?
 
Mir persönlich ist noch keine hörbare Veränderung aufgefallen, ich höre aber auch meistens erst ab 18 Uhr zu, möglicherweise ist es tagsüber ja anders? Vielleicht solltest du etwas konkreter werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Offenbar leiden auch viel Nordlichter unter Alzheimer, dass die alle paar Minuten erinnert werden müssen was sie gerade hören.
Das ist mir auch schon aufgefallen. “Das waren die Nachrichten auf Bremen Eins mit....,“ “das Bremen Eins Wetter“, “der “Verkehrshinweis auf Bremen Eins“, der Opener mit Bremen Eins und dann teilweise vor jeder und nach jeder Mod noch einmal “Bremen Eins“ (sicher ist sicher). Ja und dann natürlich auch noch die Stationvoice als Ramptalk bei den Musiktiteln. Da kommt einiges in einer halben Stunde zusammen. Ich finde es total übertrieben. Ich schalte doch gezielt den Sender ein und weiß was ich höre, außerdem ist heutzutage alles digital und der Sender wird mir angezeigt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Insbesondere sind Stationsansagen in dieser extremen Häufigkeit ein ABSOLUT ÜBERFLÜSSIGES Phänomen.
1 bis 2 mal pro halbe Stunde reicht völlig aus, z.B. bei Nachrichten / Wetter und Verkehr.
Ich habe auch wahrgenommen, daß bei Bremen Eins die Stationsansagen leider erheblich zugenommen haben. Dass 2 Titel ohne Unterbrechung hintereinander gespielt werden, wird immer seltener.
 
Sodele, da bin ich wieder. Mutti hatte heute viel Zeit zum Zuhören, wie das beim Stricken eben so ist. Ich habe nicht nur Maschen gezählt sondern auch wie häufig Bremen Eins gesagt wurde und bin locker auf bis zu 20 Mal in einer Stunde gekommen. Uff!
Justy44, du kennst tolle Wörter, keine Ahnung was "Ramptalk" sein soll. Ich weiß nur was Ramtamtam oder Plemplem bedeutet. Außerdem weiß ich, was ich als Hörerin NICHT möchte - nämlich dämlich behandelt zu werden!:mad:
 
Was insbesondere den beiden Fussball-Reportern wenn sie moderieren gerne mal gehörig misslingt, aber gut, an der Stelle nehme ich das noch hin, für mich könnte man bei der Bundesliga auch ganz auf Musik verzichten, macht ja z.B. Bayern 1.
 
Zuletzt bearbeitet:
L
Ich habe nicht nur Maschen gezählt sondern auch wie häufig Bremen Eins gesagt wurde und bin locker auf bis zu 20 Mal in einer Stunde gekommen. Uff!
Spitzenreiter unter den Moderatoren ist für mich Britta Uphoff, keiner sagte so oft wie sie in einer Stunde “Bremen Eins“. Kommt in einer Mod.noch ein Verkehrshinweis dazu, dann ist es gleich zweimal drin. Aber trotzdem höre ich Britta gerne, sie klingt sehr natürlich und kommt gut rüber. Hatte mit ihr auch schon mal einen kleinen Smalltalk gehalten.
Der Begriff Ramptalk wurde ja bereits schon durch hassa0 erläutert. Danke!

Ganz schlimm finde ich ja, wenn im Intro noch schnell so ein kurzes „Bremen Eins“ reingepfeffert wird.:wall:
 
Zuletzt bearbeitet:
Mittlerweile müsste im Werbungs-Outro auch wieder eine Sendernennung stecken, diese wurde irgendwann eingeführt, dann zur Verwirrung mancher Moderatoren teilweise wieder abgeschafft (es wurde also schon gesprochen wenn noch "Bremen Eins" kam), um nun aber wieder verstärkt aufzutreten. Das gab's vorher definitiv nicht, wie überhaupt der langjährige Trenner mit den Möwen drin schöner und passender war.
 
Zuletzt bearbeitet:
Und wenn eine ganze halbe Stunde keine Stationsansage kommt, dann steht der Sender plötzlich ohne Hörer da, weil ihn keiner mehr erkennt. :p
Falsch. Er gewinnt neue, die dann grübeln was für ein Sender das ist. Die hören dann solange zu bis mal irgend was in Richtung Sendername kommt (Kein RDS und DAB+-Empfang natürlich vorrausgesetzt)
 
Zuletzt bearbeitet:
Inhaltlich wieder eine sehr gelungene Oldiebörse samt letzter Stunde im Besonderen, so wie auch im kommenden Monat mal wieder mit Lutz Hanker anstelle von Dirk Böhling, aber kein einziges Mal konnte man mit dem richtigen Opener in die Stunde einsteigen (um halb klappte es dann auch mal), hörenswert aus verschiedenen Gründen ;)
 

Anhänge

Oben