Broadcast Processor bei DRS


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Ich habe die DRS2006 Standart Version OHNE update und würde gerne wissen wie ich den Broadcast Processor da komplett rausschmeißen kann...

Ich hab jetzt schon alles probiert aber irgendwie hats bis jetzt noch net funktioniert.

Hat jemand eine Idee wie man das machen kann???

Gruß

Rolf
 

processaudio

Gesperrter Benutzer
#3
AW: Broadcast Processor bei DRS

Hallo,

soweit ich weis, kann man in den DRS-Packages die DRS BROADCAST PROCESSOR nur deaktivieren, aber nicht deinstallieren. Ich bin auch Standard-User und habe DRS 2006 Version 2.1. Ich habe bis jetzt noch keine Möglichkeit entdeckt, das Plug-In zu entfernen.

Gruss in die Szene

PROCESSAUDIO
 
#4
AW: Broadcast Processor bei DRS

Ich habe Version 2.0 Professional (eigentlich kein Unterschied zu 2.1...)
Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass sich das PlugIn nicht deinstallieren lässt. Aber wozu auch? Reicht dir die Deaktivierung nicht? Habe damit keine Probleme, läuft einwandfrei und die Performance ist auch fast so gut wie in den alten Versionen ohne Processor (Ansprechzeit der Player ca. 0,5 sec).
Möglicherweise würde eine schnellerer Rechner das auch wieder ausgleichen? Läuft auf nem Win2000-System mit Duron 1GHz und 512MB RAM...
 
#5
AW: Broadcast Processor bei DRS

1. ma danke für die antworten..

oki... Wenn man das dingen also nich deinstallieren kann... Wie kann man es dann deaktivieren..

Problem das ich damit hab: Die Verzögerung wenn ich einen Titel starten will beträgt 3 Sekunden. Hab villeicht zu wenig Arbeitsspreicher ;)...

Also wie aktiviert man das Teil???

Thnx

und

Gruß

Rolf
 
#6
AW: Broadcast Processor bei DRS

@ Rolf

Du öffnest den "DRS Launcher", klickst dann auf "Plugin Setup" -
und der Rest ist selbsterklärend..

P.S. Warum nutzt du nicht das DRS Forum ?
 
#7
DRS 2006 Broadcast Prozessor STD

Hallo zusammen,

da sich hier ja scheinbar viele DRS-Benutzer tummeln, hätte ich mal ein Frage an diese welche....

Benutzt Ihr auch den Broadcast Processor STD ??? Wenn ja, welche Werte habt Ihr bei der Latency eingestellt??

Ich bin das gerade mal am testen und habe folgendes Problem: die Musik stottert oder startet mit einer Verzögerung von über 6 Sekunden...

Auf der DRS-Seite findet sich nur der Hinweis, dass man mit den Werten für NumBuffers und Buffer Size spielen soll, bis es funktioniert...

Also ich benutze einen P4 2,66GHz Notebook mit 512 MB RAM, teste mit der internen Karte... Ich finde keine passenden Werte...

Wie sind eure Erfahrungen und Einstellungen??

Gruß in die Runde

Radiofuchs
 
#8
AW: DRS 2006 Broadcast Prozessor STD

Also wenn ich dir einen Tipp geben darf..... Schalte das blöde Ding einfach aus und gut iss dann. Ich würde mir an deiner Stelle das hier kaufen Und da kannste dann besser alles einstellen und du hast die Verzögerung bei DRS2006 nicht. Soweit ich nämlich weiß bekommste die Verzögerung genau so wie das stottern nicht weg. Außer du schaltest das ganze wieder aus.


Gruß

Rolf
 

processaudio

Gesperrter Benutzer
#9
AW: DRS 2006 Broadcast Prozessor STD

Hi,

also nach meiner Erfahrung und der einiger Webradiobetreiber mit denen ich gewerblich zu tun habe, kommt es auch auf die Systemressourcen an. Ich empfehle grundsätzlich Systeme die mindestens eine Prozessortaktung von 1,5 GHz haben. Bei Fragen rund um DRS kann man sich aber auch an Mark von DRS Systemtechnik wenden, dort bekam ich immer spätestens am Folgetag meine Antworten - selbst am WE.
Eines kann ich aber auch bestätigen: Durch den Broadcast-Prozessor wird eine Verzögerung des [START] Buttons hervorgerufen. Für Erfahrene Selbstfahrer aber im Normalfall kein Problem. Hab noch nie ein Automationsystem gesehen, bei dem man ohne Verzögerung das "Next Event" abschießen konnte. Digitalfiles müssen ja vorgespeichert werden.

Gruss in die Szene

PROCESSAUDIO
 
#10
AW: DRS 2006 Broadcast Prozessor STD

Das stottern bekommst Du weg, indem Du im Task-Manager die Prozesspriorität von DRS auf "niedrig" stellst. Dennoch hast Du keine Echtzeitreaktion mit dem Ding.
 
#11
AW: DRS 2006 Broadcast Prozessor STD

Priorität auf niedrig?
Bei mir "springt" drs gelegentlich unter win2000 (klingt wie ein Sprung in der CD) (Broascast Processor ist deaktiviert!!). Habe das gelegentlich auch schon beim 'reinen' Mediaplayer erlebt, scheint also nicht an drs zu liegen. Unter Win98 hatte ich das noch nie.

Ich hätte jetzt aber gedacht, wenn man mit dem Taskmanager da was retten kann, dann indem man die Priorität auf hoch oder Echtzeit ändert.
Weil, so verstehe ich das, nun die entsprechende Anwendung mit mehr (eben hoher rechenleistung versorgt wird...

Bitte klärt mich dahingehend auf!

P.S.: gibt es einen Weg, dass sich die einmal eingestellte Priorität beim Neustart des Progs automatisch wieder so einstellt wie es sein sollte? Oder muss man das jedes Mal aufs Neue machen? :confused:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben