Dein Hauptabschaltgrund


#1
Sender und Berater glauben ja zu wissen, was die größten Abschaltimpulse im Programm auslöst. Wissen Sie es wirklich? Die Programme hören sich manchmal nicht so an.
Deshalb mal ein Thread zur Themensammlung. Was ist euer größter Ab- bzw. Umschaltgrund?

Bei mir führt ganz klar das Ranking der Verkehrsfunk an. Beispiel SWR: "Alle Staus mit über drei Kilometern Länge ..." Ich fahre in Südbaden herum und brauche wirklich nicht die minutenlange Aufzählung von Staus und Behinderungen aus ganz Süddeutschland, inklusive Ruhrgebiet. Zumal die kleinen, regionalen Staus unter drei Kilometern fehlen, ganz bestimmt aber der auf meiner täglichen Pendlerstrecke. Das ist mir zu blöd, da schalte ich um.
Auf Platz zwei: Bestimmte deutsche Interpreten aus der Heulsusen-Generation. Bin ich sofort weg. Soviel sich schlecht oder überhaupt nicht reimenden Weltschmerz kann ich nicht ertragen.
Platz drei: Radiocomicals, die keine sind, in denen vermeintliche Witze mit Voransage herbeigequält werden, die zur schlecht produzierten Ewigkeitsserie ausgebaut werden und viermal am Tag wiederholt. Preisklasse: Erziehungsberater bei SWR1.
 
#6
dämliche Künstlernamen wie “Verkehrs-Kai“ oder “Wetter-Werner“. Sämtliche Anziehtipps im Wetterbericht, wie: brauche ich bereits eine Jacke oder ist noch Spätsommer? Der Moderator soll mir einfach nur eine Temperatur nennen und dann entscheide ich mich selbst.
 
Zuletzt bearbeitet:
#7
Auf Platz zwei: Bestimmte deutsche Interpreten aus der Heulsusen-Generation. Bin ich sofort weg.
Jo! Naidoo und Grönemeyer veranlassen mich, sofort zum Radio zu spurten. Beide laufen maximal 2 Sekunden, dann wird weggeschaltet. Meistens wird der Sender auch NIE WIEDER eingeschaltet (bislang nur 1 Ausnahme von dieser Regel).
Gleiches gilt für die Jahresendpest Last Christmas. 2 Sekunden.
Ebenso gilt das für Weihnachtslieder im allgemeinen (Ausnahme: Max Raabe) und für traditionelle Schlagermusik (Ausnahme: ich bin in Trash-Laune und habe die 3 Promille erreicht).
 
Zuletzt bearbeitet:
#8
- Call-In-Gewinnspiele
- Moderatoren, die etwas sagen, obwohl sie nichts zu sagen haben
- Songs die ich schon zu oft gehört habe
- Schlager

Verkehrsmeldungen stören mich hingegen überhaupt nicht
 
#10
Ich rege mich immer auf wenn Songs im Programm laufen die da garnicht hingehören. Spitzenreiter bei solchen Sachen ist sunshine live. Die geben sich als "electronic music radio" aus haben aber zu Hauf diverse Charthits drin, die so absolut garnichts mit Electro zu tun haben.
Wenn ein Sender einen Claim unbedingt braucht, dann sollte der auch absolut passend zum Programm sein, denn sonst wirkt der Sender einfach nicht so, wie er vorgibt zu sein. DAS ist ein klarer Abschaltgrund für mich.
 
#11
Es ist schwierig, da spezifisch ins Detail zu gehen.
Fange ich mal großflächig an. “Lustige“ Morningshows mit “glänzend aufgelegten“ Moderatoren, die die ganze Zeit debil am Gackern sind. Ich möchte Morgens bis zum vierten Kaffee mindestens töten, da kann ich sowas nicht im entferntesten ertragen...
Der deutsche Heulsusen- und Depripop wurde hier schon genannt.
Seit meinem Umzug in den hohen Norden jabe ich zudem gelernt, dass das, was man im Sendegebiet des WDR an Comedy versteht, hier noch absolut toppen kann. Abschaltgrund daher: Die Freeses.
Nächster Abschaltgrund: Werbung. Schon beim Werbejingle. Sofort. Ohne jede Ausnahme.
 
#12
Liegts am aufkommenden Herbst, dass MF alte Themen wieder aufkocht. Das mit den Beratern - zum Beispiel. Es sind nicht die Berater schuld - sondern die, die deren Vorschläge falsch umsetzen. Ich schalte zum Beispiel weg, wenn zum 60. Mal in einer Woche der gleiche Titel läuft - vor allem die abgenudelten Rock-Oldies.
 
#14
Kreischende Hausfrauen, die einen Orgamus bekommen, weil sie was auch immer gewonnen haben.

Denglisch (Wieder tickets for free für die live perfomance von Antenne Würg Megastar XY)

Moderatoren, die reden, nur weil ein Moderationsplatz eingeplant ist

Ausschnitte einer "lustigen" Comedy, die in 5 Minuten kommt, aber selbst kaum 90 Sekunden dauert (da ist die Ankündigung länger als der eigentliche Beitrag)

Alle Sender, die mich du-zen.
 
#15
Bei mir sind es Titel, die ich schon tausendmal gehört habe, egal, wie gut sie sind.

Und natürlich Discofox-Müll, Weltschmerz-Heulbojen, Rapperchen und R'n'B-Jauler. Und sinnfreie Moderationen, Stationsansagen, "lustige" Werbung und Comedy.

Mit anderen Worten, 99% dessen, was im Radio läuft.
 
#16
Mich nerven Radiosender, die permanent sagen müssen, wie sie heißen, allein bis der erste Song zur vollen Stunde startet schon mehrmals zwischen Nachrichten, Wetter, Verkehr, Stundenopener und dann mehrmals nach jedem Song.
Dabei steht es die ganze Zeit auf dem Radio-Display und dann braucht man nicht noch jemanden aus dem Radio, der es einem ständig und immer wieder erzählt.
Dann schalte ich bei Radiosendern um, die ewig lange Werbung haben. Wenn 5 Minuten vor den Nachrichten die Werbung beginnt, wird dann erst in gut 10 min. wieder Musik laufen. Da höre ich lieber bis zu den Nachrichten einen Sender, der die Werbung vorher gebracht hat oder weniger davon im Programm hat.
Ein weiterer Umschaltgrund bei mir sind Sender, die (morgens) gefühlt mehr sabbeln als Musik spielen und dann somit in einer halben Stunde nur 4 Songs schaffen. In der Regel schafft ein Sender 5 Hits und wenn er gut ist sogar 6 Songs pro halbe Stunde. Dann möchte ich diese aber wiederum auch vollständig ausgespielt hören und nicht mitunter nach 2-3 min abgebrochen, denn dann macht es auch keinen Sinn, morgens mehr Songs zu hören.
Zudem schalte ich um, wenn ein Moderator viel zu schnell spricht und man diesem kaum folgen kann.
 
#20
sowas wie das hier...


Hat mir nicht erst vor kurzem hier im Forum ein vermeintlicher Sputnik-Mitarbeiter erklären wollen, wie inhaltsreich und wertvoll das mdr-Jugendradio wäre? Be solchem Rotz kann ich auch Energy hören. Da kommt dasselbe raus, kostet aber keine Gebühren!
 
#22
Wunderbarer Thread!

Bringt die unentwegte Selbstbeweihräucherung, das andauernde Claimen letztlich bei der MA-Abfrage mehr als das bewiesene Abschalten einiger?
Bringen alle die bisher genannten Abschaltgründe mehr Wechselwähler ins Haus als Stammhörer oder auch nur zeitweise Hörer zu vertreiben? Und sind die hinzugewonnenen Wechselwähler nicht in Kürze ob diverser Abschaltgründe wieder entschwunden? Bis sie eines Tages wo sind? Jedenfalls nicht beim Radio.

Ich fasse mal zusammen. Bisher haben wir:

Verkehrsfunk
Heulsusen-Mucke
Radiocomicals
Werbung
Selbstbeweihräucherung, Claimen
Kunstnamen von Moderatoren
Call-In-Gewinnspiele
sinnfreie Moderationen
Zu häufige Titelwiederholungen
"Lustige" Morningshows
Kreischende Hörer bei Gewinnen
Oftmaliges Teasen von Comedys
Teasen von Titeln für die nächste Stunde
Wiederholungen von Beiträgen
Kleidungstipps im Wetterbericht

All dies und mehr sind aus Sicht des Radios offenbar keine Abschaltfaktoren. Wehe aber, wenn ein noch nicht getesteter oder der Programmleitung nicht bekannter Titel im Programm landet.
 
Zuletzt bearbeitet:
#25
Mich nerven Radiosender, die permanent sagen müssen, wie sie heißen, allein bis der erste Song zur vollen Stunde startet schon mehrmals zwischen Nachrichten, Wetter, Verkehr, Stundenopener und dann mehrmals nach jedem Song.
So sehe ich das auch. Diese Selbstbeweihräucherung geht einem wirklich auf den Sack! Auch das ständige absichtliche abwürgen von Musiktiteln nervt ohne Ende. Und, dass Programme immer ähnlicher klingen (z. B. SWR 1 BW - HR 1).
 
Oben