• Wie aus den radioforen.de-Nutzungsbedingungen hervorgeht, darf kein urheberrechtlich geschütztes Material veröffentlicht werden. Zur Identifizierung von Interpret und Titel (o.ä.) dürfen jedoch Hörproben bis zu 30 Sekunden angehängt werden. Was darüber hinausgeht, können wir nicht tolerieren.

Die schlimmsten Radiohits aller Zeiten


Wir wollen mal nicht christlicher sein als der Papst selbst. Ich rechne mal die Zeit im Studio dazu wo er nach unzähligen schlaflosen Nächten, als er irgendwann die Idee dazu hatte den aufwendigen "Beat" produziert hat und dann musste Herr Schmitt ja auch noch seinen "Gesang" aufnehmen, höherpitchen und die Mp3-Datei zu Herrn Harris mailen wo er das musikalisch hochkomplexe, anspruchsvolle und auf höchstem Niveau arrangierte Werk dann zusammengebastelt hat. Vermutlich stand ihm dazu ein Windows Vista-Computer mit Magics-Software mindestens Version 3.0 zur Verfügung. Vielleicht musste erst noch die Lizenz erneuert werden. Da kommt das schon hin mit mehr als 2 Jahren . :eek::wow:

"Speechless" ist zugegeben ein schöner (aber anspruchsloser) Popsong. Gute Stimme, tolle Melodie, süßer Text, netter Beat, witziges Video (der tanzende Inder). Zusammen mit "Rockabye" eines der wenigen Highlights der letzten Jahre zwischen dem ganzen x-beliebigen Schrott den man nicht auseinander halten kann.

Der absolute Tiefpunkt ist diese Lea die überhaupt nicht singen kann. Da stimmt einfach gar nichts. Nicht mal die Frisur. Einfach nur schlimm.
 
Also mir begegnet fast nur noch "You're so fckn cool". Der geht auch noch.

Und übrigens muss ich tatsächlich sagen, dass diese Neuauflage von Alane, doch nicht so nervig ist, wie es so manch andere "herausgekramte" und neuafgelegte Hits von früher sind. Auch dieses neue Ding mit Bob Marley kann sich absolut hören lassen. Robin Schulz versteht es anscheinend wie man es richtig macht.
Dagegen regt mich bei der Yazoo-Don't-Go-Adaption es richtig auf, dass der Refrainsound nicht mal originalgetreu übernommen wurde, sondern ein paar Töne (absichtlich?) völlig falsch sind. Aaah krieg ich da Ohrenkrebs. Ebenso wünsche ich mir manchmal, dass es das Original zur Kopie am liebsten nie gegeben hätte sondern, dass die Kopie das Original ist. Regt mich immer wieder auf, wenn ich nen neuen guten Song kennenlerne, und wenige Wochen danach das eigentliche Original kennenlerne. Das ist so haarsträubend. :wall:. Kann den Künstlern bitte mal was besseres einfallen, als ständig zu kopieren? Wenn das nicht bald aufhört zieh ich damit vor Gericht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Was (mich) noch aufregt:
  • Imagine Dragons - Bad Liar
  • Michael Schulte - einfach alles.......:thumbsdown:
  • Lewis Capaldi - Before You Go
  • Dermot Kennedy - Power Over Me
Hundertfach wiederholt, Gottlob höre ich tagsüber kein Radio.... Und da gibt es noch so einnen Nervsong, weiß jetzt den Namen nicht, ich dachte erst, das handelt von einem Geistlichen, weil ich immer "Pater Bex" verstehe...:wow:.

"Ride It" läuft auf WDR2 im Schnitt drei Mal am Tag. Blöd nur, dass das ausgerechnet zu meinen Autofahrzeiten ist....

Und ja, dieser tanzende Affe gehört eingesperrt.

Noch so'n Knaller:
  • Calvin Harris, Rag'n'Bone Man - Giant
Ich fürchte, das waren sie noch nicht alle.....
 
Zuletzt bearbeitet:
Drew mit "Pöörfääkt disaaaster, saaaster, saaaster" ...
Wundert einen ja fast dass dieser Schrott noch gar nicht nach Deutschland rübergeschwappt ist? ...
Dann kommt das bestimmt Ende August in DE an ...
War wohl gar nicht so schlecht geschätzt. Heute hier rechts im Ticker entdeckt:
"Neues vom Musikmarkt: Drew Sycamore – “Perfect Disaster
https://www.radioszene.de/146163/drew-sycamore-perfect-disaster.html

Moment mal, neu???
VÖ war am 21. Juni 2019 (!) als weltweiter Download auf Warner Music!

Hoffentlich liest das keiner von den deutschen Dudelsendern, sonst geht die monatelange Quälerei mit dem Teil wieder von vorne los. Diesmal dann im deutschen Radio, nachdem das Ding in Dänemark jetzt nach über einem Jahr mehrmals täglicher Dauerbeschallung ENDLICH durch ist. :wall:

Da kommen Erinnerungen an "Song for Sophie" von Aura Dione hoch.
Das 2008 veröffentlichte Lied hat stolze 2 Jahre gebraucht bis es 2010 dann "endlich" nach Deutschland kam. :rolleyes:
 
Tones and I - Dance Monkey

Egal, ob es schon genannt wurde. Es läuft leider immer noch und deshalb kann man es hier nicht oft genug wiederholen.
Da kann mir doch keiner erzählen, dass das der "Gesangsstil" der Sängerin sei, das ist eine Veräppelung.
Sicher versuchte sie während der Aufnahme gleichzeitig den neuen Film "Die Schlümpfe vs. Chipmunks" zu synchronisieren.

Aber noch nerviger ist der neue Song "have you seen the rain" oder ähnlich, das Gequietsche ist genauso, aber die Melodie finde ich noch schlimmer als die von Dance Monkey.

Der absolute Tiefpunkt ist diese Lea ..Da stimmt einfach gar nichts. Nicht mal die Frisur.
:wow::wow::wow:
 
Zuletzt bearbeitet:
Brrrrr....
  • YouNotUs/Kelvin Jones - Seventeen
  • Joris - Nur die Musik
Meine Herren, was für ein Mist da läuft.....

Aber noch nerviger ist der neue Song "have you seen the rain" oder ähnlich, das Gequietsche ist genauso, aber die Melodie finde ich noch schlimmer als die von Dance Monkey.
Heißt "Never Seen The Rain" und ja, es ist nervend.

Erstaunlicherweise ist die aktuelle von James Blunt -The Truth gar nicht so jammervoll, wie seine bisherigen Ergüsse.

Gibt es eigentlich jemanden, den Robin S. nicht verwurstet?

Der reine Musikscore ist schon ok, läuft auch bei "Einfach & Köstlich" öfters, nur das Textliche ist nicht so der Hit. Passt aber zum Frikadellenbraten :D
 
Haus am See hab ich zuletzt auch wieder häufiger gehört, das wird von einigen Stationen als "Sommerhit" bezeichnet (obwohl es das weder vom VÖ-Datum im Oktober 2008, noch inhaltlich ist).

Gibt es eigentlich jemanden, den Robin S. nicht verwurstet?

Dafür hat sich jetzt dieser schreckliche Kygo an Tina Tuner vergangen.
Bei der Neuauflage von "what`s love..." muss man schon sehr genau hinhören um in den ersten 30 Sekunden überhaupt einen Unterschied zum Original festzustellen. Langweilig und fad.

Ich verstehe nicht dass man solchen unfähigen Producern immer wieder die Musikrechte gibt damit sie (nervige) Klassiker derart missbrauchen. Wer keine eigenen Ideen hat soll es doch bitteschön gleich bleiben lassen. Gilt auch für die meisten Schulz-Machwerke (bis auf wenige Ausnahmen).
 
Zuletzt bearbeitet:
Dafür hat sich jetzt dieser schreckliche Kygo an Tina Tuner vergangen.
Bei der Neuauflage von "what`s love..." muss man schon sehr genau hinhören um in den ersten 30 Sekunden überhaupt einen Unterschied zum Original festzustellen. Langweilig und fad.
Geht mir auch so. Und ich dachte, die 80er wären jetzt wirklich out, zumindest wollte man mir das im Antenne Bayern-Thread weismachen. Aber freilich: ist ja in dem Fall kein echter 80er! Klingt nur so, trotz der leicht aufgemotzten Beats.
 
Neue schreckliche Coverversionen gibt es u.a. auch von "2 Colours - Love fool" (im Original: Cardigans 1996), "Ilira, Crispie, Ladida - My heart goes boom " (im Original: French affair 1999), "Surf Mesa - I love you baby" (im Original u.a. Gloria Gaynor, Frank Sinatra uvm). Es wird wirklich immer schlimmer was für ein primitiver, einfallsloser Schrott produziert wird.
 
"I Love You Baby" ist so ziemlich das Schlimmste, was mir im Moment untergekommen ist. Wobei, dieser hier wäre auch noch ein Anwärter:
  • Uebermorgen - Mark Forster
"Hab' mir verboten zu glauben, dass es dich gibt " Das hatte ich für diese Schmonzette auch gedacht...aber leider....

Deutsche Rechtschreibung ist auch nicht mehr jedermanns Ding.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben