Die schnelle Reaktion von Radio Burgenland


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Vielleicht ist´s wem aufgefallen, dass Radio Burgenland seit einiger Zeit ebenfalls mit dem Stereosignal Probleme hatte.
Der linke Kanal war leiser als der rechte, das fiel besonders bei den Nachrichten auf, da man auf dem linken kopfhörer die Stimme leiser hörte als recht.
Dieser Fehler betraf alle Sender von Radio Burgenland, auch die kahlenbergerfrequenz 94,7 miteingeschlossen.

Ein Anruf beim ORF Burgenland heute Nachmittag so um 15:00 Uhr und nach gut einer Stunde war das Problem behoben.

Gratulation, das nenne ich schnelle Reaktion und es gibt mir einmal wieder recht, dass mir wesentliche Dinge am Klang des abgestrahlten Radioprogramms auffallen, die dann dankenswerterweise gleich nach dem ich es mitteile, geändert und in ordnung gebracht werden.

lg
Jürgen

-------------
der Radiomann
original-genial
---------------
 
#2
AW: Die schnelle Reaktion von Radio Burgenland

Das zeigt zwar, daß Du lieber Radiomann, ein Ohr dafür hast, was auch für Dich spircht. Es ist aber ein Armutszeugnis für den ORF. Die Fassade bröckelt und keiner merkt es. Und anscheinend hört keiner von denen sein eigenes Programm bzw. ist wohl leider nicht in der Lage einen solchen doch krassen Unterschied zu merken. Das nenne ich Arm.
 
#3
AW: Die schnelle Reaktion von Radio Burgenland

nun ja...
wer sagt, daß bei jedem sender einer da sitzt, der mit kopfhörer checkt, ob beide kanäle gleich laut sind?

und wenn du nur so per normalem radiogerät lauscht, wird dir nicht unbedingt auffallen, ob nun der ton rechts lauter als links ist. vor allem dann nicht, wenn das radio gar nur einen lautsprecher hat.
 
#4
AW: Die schnelle Reaktion von Radio Burgenland

Es gibt aber einen so gennanten Korrelationsmesser und VU-Meter. Beide befinden sich im Studio und geben in jedem einigermaßen professionellen Sendung das sendefertige Signal wieder. Und jeder Moderator im Studio hätte stutzig werden müssen, wenn ein paar db weniger auf einem Kanal sind. Die waren einfach nur zu faul!!!
 
#5
AW: Die schnelle Reaktion von Radio Burgenland

das setzt dann aber voraus, daß dort der fehler zu finden ist, nicht?
wenns woanders zustande kam, daß ein kanal leiser war, ists wohl schwieriger.

aber interessant zu lesen, radioman2000.
 
#6
AW: Die schnelle Reaktion von Radio Burgenland

Lieber blu.

Es ist allgemein bekannt, daß immer das letzte Signal im Glied als Abhörsumme genommen wird. Also sollte dies ohne weiteres möglich sein. Da auch die ORF-Radios inzwischen digital zum Sender gehen, ist ein Abfall auf dem Weg ausgeschlossen. Demnach ist es nachvollziehbar gewesen!!!
 
#7
AW: Die schnelle Reaktion von Radio Burgenland

(mein posting war nicht ungut gemeint, gell)
na is schon ok so, ich glaub dir das schon.
ich lern immer wieder was dazu!
 
#8
AW: Die schnelle Reaktion von Radio Burgenland

Sorry Blu, ich wollte auch nicht unfreundlich wirken. Falls das so war, entschuldige bitte. Erfahrungsgemäß wird als Backupleitung - bei den meisten Sendern - immer das sendefertige Signal wieder ins Studio gelegt, bei manchen sogar das Tunersignal. Dank Digitalisierung ist dies aber schwer geworden. Von daher nimmt man das letzte Signal im Haus. Danach sind Lautstärkenunterschiede von rechts und links unwahrscheinlich, da es - wie gesagt - digital weiter geht (in den meisten Fällen). Ergo: man hätte es bemerken können, wenn man gewollt hätte.
 
#9
AW: Die schnelle Reaktion von Radio Burgenland

@Radioman2000 und Blu, es gibt eh mich der Sendestörungen gleich meldet.
Hab jetzt den Top Unlimited-Tarif von A1, da kann ich gratis in alle Netze telefonieren, die Moderatoren bei ihrer Arbeit ein wenig auffrischen, das Hörerservice unterhalten...

-------------
der Radiomann
original-genial
---------------
 
#10
AW: Die schnelle Reaktion von Radio Burgenland

@radioman2000
dein posting war in keiner weise unfreundlich.
ich dachte eher du hast meins als ein solches aufgefasst ;)

na egal ... *G*
 
#13
AW: Die schnelle Reaktion von Radio Burgenland

@Blu, Danke für den Hinweis. Ist mir schon aufgefallen,durch die Abfrage der Kostmanagerhotline.

-------------
der Radiomann
original-genial
---------------
 
#15
AW: Die schnelle Reaktion von Radio Burgenland

Tuts nicht bei A1, bei one hat eine Abfrage allerdings 14 Cent gekostet.

Die 0810-Nummer kann ich ja schön umgehen indem ich die wiener Nummer von Kronehit wähle, oda bei antenne Salzburg nach Salzburg ruf.
Außer bei der ÖBB kenn ich nur die 05/1717, und da wartet man manchmal ewig und 3 Tage.

@Admins, sorry für den eigentlichen Themenabschweif.

-------------
der Radiomann
original-genial
---------------
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben