Erfahrungen sammeln!


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Hi Leute,

ich befinde mich zur Zeit in einer Ausbildung zum technischen Zeichner, und absolviere das 3te und somit letzte Lehrjahr.

Da mir der Beruf nicht zusagt und ich nebenbei sehr aktiv mein Hobby des Internetradios ausführe, ist es mein Ziel evtl. beruflich in diese Schiene weiter zu verfahren.

Redaktion, Moderation und/oder Berichterstattung, ich bin für alles offen!

Nun meine Frage an euch:

Wie ist es mir möglich, Erfahrungen im Bereich des UKW Radios bzw. der Medienlandschaft zu sammeln, obwohl ich mich noch in einer Ausbildung befinde? Hilft mir die "freie Mitarbeit" bei einer Tageszeitung zur Vorbereitung auf die "Redaktion im Radiobereich? Was schagt ihr vor und was ist nicht erlaubt?

Danke schonmal für eure Hilfe,

Chris
 
#2
AW: Erfahrungen sammeln!

Zahlen bis einschließlich zwölf werden ausgeschrieben und das "dreite" Jahr gibt es nicht. Schön, dass Du Dein Hobby "nebenbei" ausübst. Waldie, einen Langhaardackel, kann man "ausführen", aber ein Hobby?

Deutsch sollte man schon beherrschen, wenn man für eine Radiostation oder Zeitung tätig werden möchte. Übrigens existiert der Studiengang Journalistik, den viele abgeschlossen haben, die in Redaktionen sitzen oder in der Berichterstattung agieren.
 
#6
AW: Erfahrungen sammeln!

Internetradio-Erfahrung wird idR äußerst selten beachtet.

Erst kommt das Praktikum, dann das zweite Praktikum, dann das dritte.
Dann die freie Mitarbeit.
Dann ein Volontariat.
Dann keine Redakteursstelle.
Also wieder freie Mitarbeit, diesmal auf anderer Ebene.

Der andere Weg ist der von MichaNRW beschriebene.

Zeitung als Weg zum Radio. Es mag einen Versuch wert sein, der vor einigen Jahren auch noch ein wenig gefruchtet hat. Probier's aus, aber mäßige Deine Hoffnungen. Immerhin kann man einer Zeitungsredaktion eher noch einen Text (kostenerstattungsfrei natürlich :D) erfolgreich unterjubeln als einem Radiosender.
Der weit verbreitete Glaube, wer für eine Zeitung schreibe, könne auch fürs Radio texten, sei Dir aber schon jetzt als Irrglaube eingeordnet.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben