Es geht auch älter...


Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Arbeitslos

Gesperrter Benutzer
#27
Original geschrieben von oha

naja, kaum was formattaugliches dabei, ich gebs ja zu. aber alles bewusstseinserweiternd:rolleyes:
...und nicht zu vergessen
Amboy Dukes - Journey to the Center of the Mind (feat. Ted Nugent)
Moody Blues - In Search of the Lost Chord (u.a.)
Golden Earring (die ganz alten 60er Sachen)
und natürlich auch ein paar deutsche:
Ash Ra Tempel - Seven Up (feat. T. Leary)
Witthüser & Westrupp - Der Jesuspilz
Janus - Gravedigger
u.s.w.

Keep flashin' on! :cool:
 

WDR2FREAK

Gesperrter Benutzer
#28
Silver Beetles? Nun ja, Taurus Press sagt auch Silver Beatles, hab mal gerade nachgesehen (die haben aber zugegebenermaßen auch nicht immer recht).
Daß unter Quarrymen oder gar Moondogs Platten erschienen sein sollten, war - wie allerdings bei mir enorm selten - ein Hauch von Ironie...

:D:D
 
#29
m.w. ist sowohl "Silver Beetles" als auch "Silver Beatles" richtig, denn die schreibweise wechselte zu beginn der karriere dieser truppe mehrmals...

richtig gut auch: "time of the season" von den zombies, völlig unterschätzte band, leider.
 
#30
Oha - Time of The Season - guter Einwurf!

Bin gerade über Johnny Winter gestolpert, den hatten wir auch noch nicht erwähnt - der weißeste "Schwarze" aller Zeiten:D

Von 1971 habe ich hier noch eine Platte mit etlichen 60er-Größen: "The Howlin Wolf London Sessions" - Howlin Wolf u.a. mit Eric Clapton, Sreve Winwood, Bill Wyman und Charlie Watts!

Und dann wurde ich gerade an Fleetwood Mac erinnert - damals noch mit Peter Green - und ohne die Mädels.....
 
#31
@berlinreporter

howlin wolf war natürlich klasse. muddy watwers, chuck berry und bo diddley haben in der folge ebenfalls "london sessions" produziert, mit leuten wie rory gallagher und steve winwood. womit wir bei der spencer davis group, taste und traffic angelangt wären, die haben auch noch gefehlt, gelle?

stichwort peter green, der überhaupt allergrößte britische bluesgott...ich hatte im märz ein interview mit ihm und seinem schwager. seit 96 ist "greeny" ja wieder im geschäft und er machte einen relativ aufgeräumten eindruck, kann immer noch magische töne aus der gitarre zaubern und wenn ihn eine frage interessiert, dann antwortet er sogar in ganzen sätzen. nur über das thema fleetwood mac will wer nicht mehr reden. den mann zu treffen war etwas besonderes.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben