F0CUS Radio


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Die BLM hatte im Jahr 2002 FOCUS Radio die Zulassung erteilt für ein privates Nachrichtenradio. Der Radiosender FOCUS Radio sollte nach den Wünschen der BLM am1.Januar 2003 starten. FOCUS Radio hatte die Ausschreibung um die Münchner Frequenz 92.4 gewonnen aber das Program ging nie on air. Statt weltliche Nachrichten und Informationen aus der Wirtschaft hört man in München ein geistliches katholisches Program Radio Horeb.

Aus welchen Gründen ging FOCUS Radio nicht on air. An der Finazierung könnte es wohl nicht liege, weil das Unternehmen Focus Medien im wirtschaftlich guten Zustand befindet. Das Focus Magazin startet am 1.Juni einen eigenen TV Sender Focus Gesundheit der von Premiere aboniert werden kann. Warum wurde das Projekt Radio beendet und ein neues Projekt TV gestartet?

Was ist aus FOCUS Radio geworden? Gibt es im Verlagshaus noch Überlegungen das Projekt FOCUS Radio wieder in Angriff zu nehmen?
 
#3
AW: F0CUS Radio

Werbekrise, keine Chance auf Refinanzierung, Beispiele von privaten Wortprogrammen, die nach kurzer Zeit schon gescheitert sind: beim Focus hat man schnell begriffen, dass in Deutschland mit dem Thema Radio KEIN Geld zu verdienen ist und hat das Projekt aus der Planungsliste gestrichen. Statt dessen engagiert man sich nun stärker im (Pay-)TV-Bereich.
 
#4
AW: F0CUS Radio

Wahrscheinlich ist die CSU nicht hinterhergekommen mit dem Drucken von Pressemitteilungen, die das FOCUS Radio als Nachrichtenlage hätte verkünden können...
 
#5
AW: F0CUS Radio

Man wollte nicht so enden, wie das FAZ Business Radio. Private Wortprogramme hatten es im deutschen Radio noch nie leicht gehabt. Und in Zeiten der Werbeflaute erst recht nicht. Also hat man schnell die Finger davon gelassen.
 
#9
AW: F0CUS Radio

Zu einem baldigen Sendestart äußerte sich Markwort jedoch zurückhaltend: „Nun analysieren wir erst einmal die Gründe für das Scheitern des FAZ Business Radios in München.“ Schließlich seien die FAZ-Kollegen mit einem ähnlichen Konzept wie dem für „Focus Radio“ angetreten. Erst wenn man sicher sei, dass es in der heutigen wirtschaftlichen Situation einen Markt sowie „Rentabilitätschancen“ für ein Focus Radio gebe, „treffen wir in unserem Haus weitere Entscheidungen“, so Markwort.
Quelle:

Was hält ihr davon erst um eine Frequenz bewerben dann die Frequenz erhalten und als letzes erst prüfen ob man ein Radio Wirtschaftlich betreiben kann. Ist das der Normal Fall? Wird es sonst nicht auf anderer Weise getan?
Erstmal prüfen, dann bewerben usw?
 
#12
AW: F0CUS Radio

Wenn Herr Stoiber mit Herrn Markwort ausgekungelt hat, dass der Dicke mit den Fakten, Fakten, Fakten auch mal Radio machen darf, dann geht alles. Frequenzausschreibung, Prüfung und Zuschlag sind dann nur noch störende Formalitäten, obwohl der BLM VOR der Entscheidung konkretes Programmkonzept und Wirtschaftlichkeitsrechnung vorliegen müssten.
 
#13
AW: F0CUS Radio

Schade das Herr Markwort doch nicht auf Sendung gehen darf. Herr Markwort ist einer der besten Journalisten in Deutschland. Seine Berichte im Focus lese ich immer gerne.
 
#15
AW: F0CUS Radio

Ein lokales / regionales Wortprogramm hat doch in Deutschland gar keine Chance. Vielleicht ein nationales, aber auch die dürften ernsthafte Probleme mit der Re-Finanzierung bekommen. Die Hörerzahl ist einfach viel zu klein dafür. Das FAZ-Business Radio ist exakt deshalb gescheitert. Und auch auf ÖR-Seite wurde ein "Business Radio" bereits eingestampft: hr-skyline, das nun unter hr-info firmiert, eigentlich aber angetreten war, im Wirtschaftsraum Frankfurt Wirtschaftsinformationen auszustrahlen.
 
#16
AW: F0CUS Radio

Ein lokales / regionales Wortprogram hat in Deutschland eine Chance. Vieleicht ein stark regional bezogenes Programm, das würde sogar wirtschaftlich machbarsein. Wenn man Beiträge über Unternehmen aus der Region senden würde, die dafür auch bezahlen. Das wäre dann eine andere Art von Werbung die nicht sofort erkennbar ist.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben