Fernempfang in der Steiermark


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Hallo !
Damit dieses Forum auch mal wieder etwas belebt wird, hier mal die Anfrage eines Kölners.... (ha ha...) :
Bin Anfang Januar im Skiurlaub in Schladming-Rohrmoos. Lohnt es sich, ne 5 -Element-UKW-Antenne mitzunehmen? Wollte eigentlich auch mal mit meinem Satellit 700 auf den Dachstein.Hat jemand von Euch erfahrungen mit Empfängen in solchen Höhen? Kommt da überhaupt noch irgendwas vernünftig an ?
 
#3
Also ich kann Dir nur sagen, was ich so alles mit meinem Grundig Satellit und Ferritantenne reinbekommen habe, als ich im Skiurlaub im nahegelegenen Obertauern/Salzburger Land (bei Radstadt) war. Aus Bayern gingen alle 100 kW-Freqs von Wendelstein und Brotjacklriegel , also auch Antenne Bayern auf 103,5 MHz und der DLF auf 100,1. Mehr war aber aus Deutschland nicht drin, außerdem war der Empfang gerade noch mit o=1 möglich. Interessant war der Fernempfang aus Kärnten - hier gingen fast alle Privatsender und sogar einige Italiener. Schladming dürfte aber nach Süden abgeschattet sein.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben