Festzelt-Schlager in der Nacht - Was war da los bei Arabella München?


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Normalerweise übernimmt Radio Arabella München in der Nacht ja das Mantelprogramm der BLR. Aber das was ich dort in der letzten Nacht (Ostersonntag auf Ostermontag) gehört habe, klang so gar nicht nach BLR und eigentlich auch nicht nach dem normalen Arabella-Format.

Als ich um kurz nach Mitternacht das Radio eingeschaltet habe, lief erst ein Song, der ein bisschen klang, wie Celine Dion auf Ecstasy, gefolgt von einem Deutschen Schnulz-Schlager, bei dem jedes zweite Wort "DU" war und dem unseglich schlechten Moshamma-Song, mit dem er vor einigen Jahren kläglich beim Grandprix-Vorentscheid gescheitert ist.

Es folgten zahlreiche Titel der Kategorie Ballermann- und Festzelt-Schlager, zwischen den Titel waren immer - für die Ohren von Radiomachern - riesige Lücken, klang ein bisschen wie eine CD, die nach dem einen Lied immer erst auf den nächsten Track weiterspringen muss.

Zuerst dachte ich, es sei vielleicht ein falscher Sender ins Kabel eingespeist, aber auch über Antenen war das gleiche Programm zu hören, im RDS stand auch "Arabella".

Ich habe mich dann schlafen gelegt, habe aber eine MD mitlaufen lassen.
Der Laufzeit der MD zufolge muss die Musiksschleife etwa um 3:30 Uhr wieder von vorne begonnen haben, zumindest ging es wieder los mit "Celine Dion auf Ecstasy - "DU" - Moshamma".

Gegen 4:40 Uhr kamen dann nach einer längeren Pause wieder Oldies, die durchaus ins Arabella-Format passen und auch vernünftig, also ohne riesen Pausen, zusammengefahren waren. Zwischendurch kam immer mal wieder ein Jingle, allerdings keine Moderation. Um 5:40 Uhr war die MD voll. Was danach kam, weiß ich leider nicht.

Hat das außer mir noch irgendwer gehört?

Weiß jemand, was da bei Arabella los war? Vielleicht kann ja auch jemand aus der Paul-Heyse-Straße Auskunft geben.

Sehr mysteriöse Osternacht jedenfalls.....
 
#4
AW: Festzelt-Schlager in der Nacht - Was war da los bei Arabella München?

Als ich um kurz nach Mitternacht das Radio eingeschaltet habe, lief erst ein Song, der ein bisschen klang, wie Celine Dion auf Ecstasy, gefolgt von einem Deutschen Schnulz-Schlager, bei dem jedes zweite Wort "DU" war und dem unseglich schlechten Moshamma-Song, mit dem er vor einigen Jahren kläglich beim Grandprix-Vorentscheid gescheitert ist.
Es folgten zahlreiche Titel der Kategorie Ballermann- und Festzelt-Schlager...
Gratulation zu dem Durchhaltevermögen. :D
Ansonsten schließe ich mich Klotzkopf an. ;) :cool:
 
#5
AW: Festzelt-Schlager in der Nacht - Was war da los bei Arabella München?

Zitat von Klotzkopf:
Sonst beschweren sich immer alle, dass sich keiner mehr etwas traut.
Na, aber ich denke, wenn Arabella in der Nacht tatsächlich ein Ballermann-Schlagerspecial hätte machen wollen, dann hätten Sie das sicher nicht unmoderiert, ohne Jingles, ohne Nachrichten etc. gemacht und vor allem nicht, so dass es sich anhört, wie ein schlechter CD-Wechsler.

Also ich finde das schon ein wenig merkwürdig, eigentlich sogar sehr merkwürdig...
 
#6
AW: Festzelt-Schlager in der Nacht - Was war da los bei Arabella München?

Ich tipp darauf, dass aus irgendwelchen Gründen die Havarie angesprungen ist.
Peinlich nur, dass diese wohl aus einer Fetenschlager CD besteht...
 
#7
AW: Festzelt-Schlager in der Nacht - Was war da los bei Arabella München?

Deutet hin auf die CD:
DIE GROSSE SCHLAGEROLYMPIADE
KOCH INTERNATIONAL 330347 von 2001

Tracklisting daraus:
...
1/19 "Goodbye my love goodbye (Summer Version)" - Kiki Cordalis
1/20 "Anna La Rosa" - Michael Morgan
2/01 "Moos hamma" - Münchener Zwietracht/ Moshammer, Rudolph
...

(War btw nicht der Titel aus der GP-Vorentscheidung)

Dass ein Sender zu Havariezwecken eine von ihm selbst präsentierte CD bereitstellt, klingt logisch. Aber auch die kann bei veränderter Musikfarbe durchaus mal ausgetauscht werden.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben