FM4: Projekt X Silvesterstadl entfällt


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Zugegeben, FM4 ist ein österreichischer Sender, die Diskussion kann aber durchaus länderübergreifend geführt werden.

Wegen der Flutkatastrophe fühlt sich der pietätsgeschwollene ORF scheinbar berufen, die alljährliche Comedy-Silvestergala des großartigen Projekt X (eben der "Projekt X Silvesterstadl) entfallen zu lassen. Na bitte, dann streichen wir aber doch bitte künftig auch sämtliche Chez Hermes-, Bonustrack- und Salon-Helga-Sendungen, die ebenfalls ins humoristische Lager gehen, denn Unglück und Leid geschieht überall in der Welt, nicht nur am Jahresende in Südasien! Ich krieg so einen Hals davon, vor allem daß FM4 bei sowas noch mitmacht (nicht ganz freiwillig schätze ich mal)...

Gibt es andere Sender die heuer wegen der Flut ebenfalls "ruhige" Silvester feiern?
 
#2
AW: FM4: Projekt X Silvesterstadl entfällt

Ich glaube vielmehr, dass das Ganze als Grund genommen wird, um mal eben nochn paar Kosten zu sparen. Denn beim Oderhochwasser vorn paar Jahren haben bestimmt KEINE ausländ. Radiosender großartig was in ihrem Programm geändert. Einmal die Stunde in den News sollte zumindest bei Jugendwellen ausreichen.
 
#3
AW: FM4: Projekt X Silvesterstadl entfällt

Glaube ich zugegebenermaßen weniger, die Kosten für diese Sendung dürften sich in Grenzen halten, außerdem sitzt ja dennoch jemand vorm Mikro, aber eben nicht die "Hauptprojektleiter" sondern FM4-Moderatorin Claudia Unterweger.
 
#4
AW: FM4: Projekt X Silvesterstadl entfällt

Vielleicht liegt es einfach daran, dass auch der Silversterstadl sein Programm umändert, in der Show sollen Spendenaufrufe u. Berichte zu Südasien kommen, auch ein Spendentelefon wird während der Sendung geschaltet sein. Ich kenne die Sendung auf FM4 nicht, deswegen habe ich keine Ahnung, inwieweit das zusammenhängt...
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben