Frohe Weihnachten und Gutes Jahr!


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Liebe Freunde der Radioszene,

ich möchte nun allen Kollegen, Freunden und anderen meine Weihnachts- und Jahreswechselgrüße überbringen.

Einen Wunsch habe ich: Schreibt euch hier bitte alle ein. So schaffen wir vielleicht über 250 Einträge. Da wäre doch toll.
 
#2
Schöne Weihnachten und alles Gute für 2004!

Liebe Freunde,
auch ich möchte mich den Weihnachts- und Jahreswünschen anschliessen.
Lasst euch gut beschenken, bei romantischer und vielleicht sanfter, besinnlicher oder auch fetziger Radio-Begleitung.
Allen von Radioszene,egal ob Macher oder Nutzer als auch Werbetreibende :Alles Gute für 2004.
Auf ein Neues.
Hoffentlich gesund und positiv für Alle.

***und nie vergessen:***
RADIO MUSS SEIN
 
#3
Endlich. Weihnachten bei radioforen.de. Es duftet so fein nach Spekulatius, wenn ich auf "unsere Lieblingsseite" gehe. Aus der Tastatur tropft leckerer Glühwein, an allen Claimecken singen als Weihnachstmann verkleidete Morgenmoderatoren "Oh du fröhliche" und aus meinem Postfach lachen mich lauter verspielt eingepackte "Superhits der 80er, 90er und von heute" an.
Eine harmlose Weihnachtskerze fackelt schließlich meinen PC ab. Das wird ein gutes Jahr. :D:D:D
db
 
#6
In aller Wehmut bei einem Glas friesisch-herber Gemütlichkeit denke ich an diesem wundersamen Abend über das Radiojahr 2003 nach und die Zukunft unseres Mediums im Jahr 2004.
War es gut? War es schlecht? Meine Gedanken gehen hin und her, wandern von Deutschlands Dudelsendern zwischen Duisburg und Delmenhorst einerseits zu anspruchsvollem Hörfunkjournalismus andererseits. Sollen wir schimpfen oder glücklich sein? Ich weiß es nicht und bleibe mit meiner Ratlosigkeit gerne allein, denn auch ich weiß, an Weihnachten darf man ruhig mal dumm sein. Das Fest der Liebe wird's mir schon vergeben und mich immer wieder daran erinnern, dass eines ganz sicher ist und bleibt:
RADIO MUSS SEIN! :p
db
 
#7
Auch von meiner Seite angenehme Weihnachten und daß zum Feste trotz des Wunsches nach Nicht-Automation alle Moderatoren, Redaktoren usw. Zuhause bei den Familien feiern können (so denn dies von Ihnen gewünscht wird :D).

Silvestermäßig dürfte dies für mich jedenfalls wohl der traurigste Jahresübergang seit langem werden... :(
 
#8
Bevor ich mich für ein paar Tage abmelde, möchte ich Euch auch die besten Wünsche für ein friedliches Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr mit viel Wärme, Liebe und Licht übermitteln.

Alles Gute,
Christian
 
#12
...ach, das fest der liebe...bitte keine stopfleber mehr, ich kann mich jetzt schon kaum noch rühren. zum glück haben die freien dienst, ich muss mich jetzt mal hinlegen. nächstes jahr? bitte anders als dieses...
 
#13
Allen Lesern und Forumsteilnehmern,
allen Funk- und I'netradio- Mitarbeitern,
allen Hörern und Fanatikern,
allen Kritikern und Mitstreitern,

wünsche ich ein friedvolles und ruhiges Weihnachtsfest.
Auf das der Stress der letzten 360 Tage von uns abfällt und wir mit der Familie, mit den Freunden schöne "Jahresendtage" erleben.

Allen Lesern und Forumsteilnehmern,
allen Funk- und I'netradio- Mitarbeitern,
allen Hörern und Fanatikern,
allen Kritikern und Mitstreitern,

wünsche ich ein erfolgreiches, lohnendes sowie kontoverses Jahr 2004.
Mögen unsere Köpfe rauchen voller Energien und Schaffenskraft - auf das jeder das Polster für eine "kreative Pause" sich erschaffen kann.
Mögen unsere realistischen Berufswünsche und Träume in Erfüllung gehen, die Arbeitslosenquote bei Journalisten, Redakteuren, Moderatoren usw. gen Null % gehen und sich neue Anbieter etablieren können.
Möge die Werbewirtschaft sich erstärken und uns an ihrem Kuchen kräftig teilhaben lassen.
Mögen die Geschäftsführungen verantwortlich und sinnvoll handeln...

Mögen wir einfach noch wir sein - auch Ende 2004 noch

Euer oops
 
#14
Nachtfahrender Gruß

Hier ein kleiner, unspektakulärer Gruß an alle Kollegen, die über die Feiertage nachts moderieren oder News machen - frohe Weihnachten, werte Kollegen! Wem das nicht inhaltlich genug ist, der mag an dieser Stelle über Nachtautomation oder die Zielgruppe diskutieren.

Der norddeutsche
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben