Gratulation: 30 Jahre nach Einführung des Privatfunks gibt es kommerzielles Radio im Kreis Olpe


Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Für andere mag es der bekannte Sack Reis sein, der in China umfällt, als gebürtiger Märkisch-Kreisler möchte ich es aber dennoch erwähnen: Durch Zufall habe ich eben in einer Tickermeldung erfahren, daß heute, 31 Jahre nach Einführung des privaten Hörfunks, nun erstmals Privatradios im Nachbarkries, dem Kreis Olpe, zu hören sind. Wermutstropfen 1: Es sind nur bundesweite Sender, ein richtiges zuständiges Lokalradio gibt es nach wie vor nicht. Wermutstropfen 2: Man braucht ein DAB Radio, und das dürfte in diesem Landkreis noch nicht so weit verbreitet sein. Dennoch halte ich es für erwähnenswert, da es ein echtes Kuriosum in Deutschland darstellt. Wer nicht gerade ein gutes Radio mit guter Antenne hat, bekam rund um den Biggesee nur WDR und den DLF, in den Städten gab es noch D Kultur. Stellenweise gingen meist verrauscht die NRW-Lokalradios MK, Berg und Siegen sowie RPR und big FM aus RP, aber auch nicht überall.
 
Zuletzt bearbeitet:

Radiofreak11

Benutzer
Der hr geht in Olpe nicht?

Laut UKWTV FMSCAN müsste u.a. das alles gehen:

1 90.3 h s D WDR 5 WDR 5 de Nordhelle (nrw) 35 35 14km
2 93.5 h s D WDR 2 WDR 2 (Siegen) de Nordhelle (nrw) 35 35 14km
3 98.1 h s D WDR 3 WDR 3 de Nordhelle (nrw) 35 35 14km
4 103.8 h s D WDR 4 WDR 4 de Nordhelle (nrw) 35 35 14km
5 104.7 h s D 1LIVE WDR Eins Live de Nordhelle (nrw) 35 35 14km
6 102.7 h s D DLF Deutschlandfunk (DLF) de Nordhelle (nrw) 20* 20 14km
7 96.3 v s D DKULTUR Deutschlandradio Kultur de Olpe/Gewerbegebiet Osterseifen (nrw) 0.025 0.1 1km
8 87.6 h s D hr3 hr3 de Sackpfeife (Biedenkopf) (hes) 100 100 49km
9 91 h s D hr1 hr1 de Sackpfeife (Biedenkopf) (hes) 100 100 49km
10 99.6 h m D hr-iNFO hr-info de Sackpfeife (Biedenkopf) (hes) 100 100 49km
11 102.9 h s D RPR1. RPR 1. (Koblenz) de Bad Marienberg (rlp) 30* 30 42km
12 104.3 h s D hr4 hr4 (Mittelhessen) de Sackpfeife (Biedenkopf) (hes) 100 100 49km
13 89.8 h s D SWR1 RP SWR1 Rheinland-Pfalz de Bad Marienberg (rlp) 25 25 42km
14 92.8 h s D SWR3 SWR3 (Rheinland-Pfalz/Rheinland) de Bad Marienberg (rlp) 25 25 42km
15 95.4 h s D SWR2 SWR2 (Rheinland-Pfalz) de Bad Marienberg (rlp) 25 25 42km
16 106.3 h s D SWR4 KO SWR4 Rheinland-Pfalz (Radio Koblenz) de Bad Marienberg (rlp) 25 25 42km
17 103.3 h s D WDR Funkhaus Europa dx Langenberg/Hordtberg (nrw) 100 100 61km
19 88.2 h s D SIEGEN Radio Siegen de Siegen/Giersberg (nrw) 0.5 0.5 21km
 
Zuletzt bearbeitet:

Radiofreak11

Benutzer
Missverständnis. Kollege meinte ja, da gehen
nur WDR und DLF....

Auch wenn der hr bzw. hr3 wie Privatfunk klingt, würde ich micht im Ruhrpott über so eine Radio-Alternative sehr freuen. Denn WDR 2 kann man langsam nicht mehr hören bei der sich ständig wiederholenden Musik. Auch WDR 4 ist mittlerweile für die Tonne. Da ist hr4 eine sehr nette Alternative und auch hr1 ganz gut. Nur bis in den Pott reichen die fröhlichen hr-Wellen lediglich für sehr gute Radios mit UKW-Richtantenne - so sie nicht durch bewusste Frequenz-Doppelbelegungen durch Funzellokalsender (wie u.a. 102,3 (You FM), 104,3 (hr4)) geplättet werden. Gleiches gilt u.a. auch für SWR-Programme. So wird z.B. SWR 4 (97,4) stark angekratzt.
 
Zuletzt bearbeitet:

ValeR46

Benutzer
Och, zumindest SWR3 ist selbst mit einem normalen Radio, was in einem Clio verbaut ist, über Bad Marienberg bis in die Innenstadt von Recklinghausen gut zu empfangen.
 

Radiofreak11

Benutzer
Dann muss das Auto aber schon einen Weltempfänger haben und draußen herrscht vielleicht "sporadic e". SWR 3 im Auto geht in Dortmund nur im Rauschnebel unter.
 

ValeR46

Benutzer
Nö, also in den Pausen, die ich seinerzeit vor der Berufsschule Kemnastraße im Auto verbracht habe, als da noch der große Parkplatz war, da war SWR3 immer präsent. Das Radio im Clio damals war ein serienmäßiges. Aber ich mochte es auch nicht missen, weil dafür war es spitze.
 

matsche

Gesperrter Benutzer
Hm. GSA : Meinst Du, die lokalen Käseblätter in Olpe und Umgebung werden das vermelden ?
Sie werden schweigen. Das niedliche "Katzenfoto für den Sommer" ist sicherlich wichtiger.
Sonst müsste es morgen die Schlagzeile geben : "Endlich Privatradio in Olpe" mit umfangreichen Berichten über
begeisterte Bürger, Aussage des Radiohandels : "Wir können die Nachfrage kaum bedienen".
Und genau das wird nicht passieren. Zenschweigen ist das Motto. Dabei hatte Olpe alle Chancen, aber scheisse : Das Ding würde eh kein Geld abwerfen, also schnell vergessen.

DAB ist nicht das Problem. Die Verweigerung der "NRW-Medien", darüber zu berichten : DAS ist das Problem.

Ja, in Olpe kann der HR auch mit der üblichen Hausantenne gehört werden.
Leider ist das auf dem Autodach zu unhandlich.
Und einen Jogger im Trainingsanzug, der eine 7-Element-Antenne in der Hand hält und permanent dreht , kann ich mir kaum vorstellen.
 
Ich glaube der Kreis oder die Stadt Olpe war und ist wirklich ein weißer Fleck, was den Privatfunk in NRW anbelangt :cry: Während vor gut 20 Jahren in Nordrhein - Westfalen die privaten Radiostationen auf Sendung gingen, blieb der Kreis Olpe nach meinem Kenntnisstand tatsächlich etwas auf der Strecke :(

Auf der östlichen Seite reichte vielleicht Radio Siegen noch ein wenig in den Kreis Olpe hinein, vom Westen schwappte Radio Berg herüber. Als ich 1999 mal zu einer Bobveranstaltung nach Winterberg ins Hochsauerland fuhr, da bekam ich nördlich von der Kreisstadt Olpe dann auf einmal Radio Sauerland in mein UKW Autoradio rein. Radio Sauerland sendete sogar über seine regionalen UKW Funzeln aus dem Festzelt in Winterberg, welches sich nach meiner Erinnerung oben im Startbereich der Bobbahn befand. :D

Auch wenn die NRW Regionalsender wie Radio Siegen, Radio Berg oder Radio Sauerland usw. zumindest in meinen Augen oftmals ohnehin nur ein eher unattraktives NRW Mantelprogramm :rolleyes: übernahmen, so durfte man sich in Olpe dann wohl entscheiden, ob man sich eine solche Privatwelle antat, oder aber gleich beim WDR blieb, der zumindest über WDR2 gute Regionalnachrichten aus Siegen, auch für den Kreis Olpe mit sendete und das auch heute noch macht :thumbsup:

Im Kreis Olpe hat man vermutlich schon immer ganz gerne die Rheinland-Pfälzischen Sender gehört, ob nun RPR als Privatsender oder SWR1 bzw. SWR3. Ich erinnere mich daran, wenn wir früher im Panoramapark waren, ein damals sehr schöner familiärer Freizeitpark bei Kirchhundem im Sauerland, da lief dort in den 1980er Jahren beim "Rothaarblitz" schon SWF3 aus Baden-Baden :cool:
 

hilde

Benutzer
@Gegenstromanlage: Ich fasse noch einmal zusammen: Ein privater Radiosender in der bundesweiten digitalen Verbreitung ist jetzt auch in einem bestimmten Teil der Bundesrepublik zu empfangen. Habe ich das richtig so verstanden? Und wenn ja, was ist die Neuigkeit? War er vorher nicht zu empfangen? Was ist passiert, daß er jetzt doch zu empfangen ist?

Dennoch halte ich es für erwähnenswert, da es ein echtes Kuriosum in Deutschland darstellt.
"Konfusion" würde es besser treffen.
 

TH

Benutzer
Ich würde es so zusammenfassen. Wir wissen jetzt, dass ein solches Kuriosum in Deutschland gab (ich dachte sowas kann es nicht geben). Weiterhin ist jetzt dort der Digitalradioempfang erheblich abwechslungsreicher als das UKW-Angebot und plötzlich merkt man, dass es in NRW einen Ort gibt wo Radio NRW keine Role spielt.

Ich fand die Info interessant.
 

Tweety

Benutzer
@Gegenstromanlage: Ich fasse noch einmal zusammen: Ein privater Radiosender in der bundesweiten digitalen Verbreitung ist jetzt auch in einem bestimmten Teil der Bundesrepublik zu empfangen. War er vorher nicht zu empfangen? Was ist passiert, daß er jetzt doch zu empfangen ist?

Es geht nicht um einen Sender, sondern der Bundesmuxx ist jetzt auch dort zu empfangen und das ist schon ein Novum, da es vorher, wie bereits geschrieben noch nicht mal einen eigenen Lokalsender gab. Lediglich die Lokalstationen aus den Nachbarkreisen oder eben RPR waren dort zu empfangen, aber eben wohl auch nicht durchgängig mobil. Jetzt sieht es gut aus, denn man kan z.B. Radio Bob, Schlagerparadies, Energy, Sunshine live etc. ohne Probleme überall empfangen. Egal ob im Auto, in der Küche oder auf der Arbeit. DAB+ Gerät vorausgesetzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Glückwunsch an den Kreis Olpe, der nun anscheinend auch mit dem Bundesmux versorgt ist. Ich hoffe, der Threadersteller oder Ortskundige verkünden hier auch Empfangsberichte? ;)

Radio NRW hat sich im Kreis Olpe anscheinend nicht gelohnt. Immerhin hat der Kreis lediglich sieben Gemeinden und knapp 140.000 Einwohner, das Ganze gepaart mit einem zerklüfteten Mittelgebirge, welches einen durchgehenden Empfang nicht gerade leichter gemacht hätte. Teilweise sind die Frequenzen ja später an das Deutschlandradio gegangen. Die 89,0 aus Olpe wurde dann später für Lokalfunk freigemacht, den es nie gab und DKultur wechselte auf die 96,3 (ebenso die 98,9 aus Lennestadt, die zur 96,9 wurde). Trotzdem gab es in OE schon seit Mai '95 Privatfunk, weil Radio Siegen auf der 105,4 von der Hohen Hessel sendet, die wiederum zu Kirchhundem gehört und der zweithöchste Berg im Kreis Olpe ist. ;)

Die hr-Sender gehen im Kreis Olpe oft schon recht gut, man muss nur schauen, ob man in einem abgeschatteten Tal liegt. FFH geht hingegen erst ab Olpe-Süd besser, da die 100,0 sonst von WDR 4 aus den Baumbergen beherrscht wird. Der SWR samt Private aus Bad Marienberg ist eigentlich kein großes Problem. Im Ruhrgebiet selbst gehen die RLP-Sender nicht mehr unbedingt beifahrertauglich, aber ich war erstaunt, dass 10 km südlich von Essen die 94,8 (SWR3) ohne einen Einbruch empfangbar war.
 

westsound

Benutzer
Bevor die 96,3 mit dem D-Kultur-Kleinsender in Olpe belegt wurde, kam im benachbarten - und noch zum Rheinland zählenden - Gummersbach in höheren Lagen Bayern 3 oft in erstaunlich guter Qualität (mono vorausgesetzt) durch. Das sollte dann auch in Olpe geklappt haben. Ich denke mal, die Frequenz der Olpener DLR-Funzel wurde nicht ganz zufällig...lassen wir das.
 
Bevor die 96,3 mit dem D-Kultur-Kleinsender in Olpe belegt wurde, kam im benachbarten - und noch zum Rheinland zählenden - Gummersbach in höheren Lagen Bayern 3 oft in erstaunlich guter Qualität (mono vorausgesetzt) durch. Das sollte dann auch in Olpe geklappt haben. Ich denke mal, die Frequenz der Olpener DLR-Funzel wurde nicht ganz zufällig...lassen wir das.

.... von Bayern 3 ganz abgesehen, ist die Koordinierung wegen WDR 3 vom Bärbelkreuz äußerster Unsinn. 10 km südlich auf der A 45 ist von DKultur nichts mehr aufzunehmen und der Klassiksender dominiert. Dies ist natürlich einem durchgehenden Empfang nicht gerade dienlich, zumal die 100.2 aus Siegen auch kaum über die Stadtgrenze hinausgeht und von planet auf der Nachbarfrequenz schnell überlagert wird.

Aber okay, hier geht es ja eigentlich um den Bundesmux in Olpe. :)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben