Harmony FM vor dem Relaunch


fassbender

Gesperrter Benutzer
#1
Harmony FM muss sparen und darum gibt seit 1. August am Wochenende nur noch Musik. Die Moderatoren Steffen Popp, Martin Hecht und Dieter Döring wurden bereits vor die Tür gesetzt.

Hans Dieter Hillmoth kündigt umfassender Relaunch von Harmony FM an. Zitat: "Wir werden bald mit einem neuen Claim, neuen Jingles und auch einer etwas veränderten Musikfarbe an den Start gehen - mehr will ich noch nicht verraten, um es denen, die sich von unserem Programm inspirieren lassen, nicht zu einfach zu machen. Klar ist aber: HarmonyFM wird der Sender für den erfahrenen Radiohörer bleiben."

Dem Flurfunk zufolge soll Harmony FM zu einer Oldie- und Schlagerwelle umgewandelt werden.

Mehr dazu:
http://www.journal-frankfurt.de/jou...moth-Wir-gehen-unseren-eigenen-Weg-25015.html
 
#4
Umdenken, Umdenken... :rolleyes: Die Leute dort wollen Geld verdienen, was ja auch legitim ist. Und mit Oldies scheint das nicht zu funktionieren. Freut euch doch, dass ihr endlich das bekommt, was ihr schon immer wolltet... :)
 
#5
Also ein Angriff auf HR 4 und SWR 4. Damit wäre Harmony der erste grössere private der Schlager wieder ins Programm aufnimmt.
Damit de facto weniger Auswahl, da das Format, wie Du zu recht schreibst, bereits von HR4 bedient wird.

Harmony FM muss sparen und darum gibt seit 1. August am Wochenende nur noch Musik. Die Moderatoren Steffen Popp, Martin Hecht und Dieter Döring wurden bereits vor die Tür gesetzt.
Es wundert mich, dass man so etwas in letzter Zeit gehäuft liest.
Geht es dem privaten Rundfunk in Deutschland wirklich so schlecht oder wollen die sich nicht mit der geringen Quote eines Spartenradios begnügen?
 
Zuletzt bearbeitet:
#6
Dann gibt es bald nur noch Charts auf UKW.Schlager ist in Moment in,siehe Helene Fischer die selbst die Schalke Arena füllt! Die Randgruppen werden nur noch per Internet-Stream bedient.Ist ja billig so eine Festplatte und Server!RTL plant ja in Anlehnung auf "Die besten Hits aller Zeiten" ein Webdienst zu starten.
 
#7
Die Moderatoren Steffen Popp, Martin Hecht und Dieter Döring wurden bereits vor die Tür gesetzt.
Und der "Programmchef" praktisch auch. Ganz nach Hillmoth-Manier, ist Herr W. zu FFH versetzt worden und Quoten-König E. übernimmt zusätzlich zu Planet auch noch Harmony.

Nett, dass man bei der Radio/Tele FFH nicht gleich ins All geschossen wird, sondern grundsätzlich immer ein nettes Plätzchen für gescheiterte Wellenchefs erhält, bevor die Strafversetzten dann irgendwann selbst entnervt kündigen.
 
#9
Dass es Schlager werden ist von offizieller Seite noch gar nicht bestätigt. Bei dem Namen (harmony.fm) könnte man zum Beispiel auch an ein musikalisch an Absolut Relax angelehntes Format denken. Wir sollten erstmal abwarten, was die in Bad Vilbel vorhaben und dann urteilen.

Das der Sender sein Wochenendprogramm komplett auf Musik Nonstop umgestellt hat ist natürlich blöd. Wird dort überhaupt nichts mehr an Inhalten (ausser Nachrichten) geboten oder gevoicetrackt?
 
Zuletzt bearbeitet:

fassbender

Gesperrter Benutzer
#10
Das der Sender sein Wochenendprogramm komplett auf Musik Nonstop umgestellt hat ist natürlich blöd. Wird dort überhaupt nichts mehr an Inhalten (ausser Nachrichten) geboten oder gevoicetrackt?
Da die oben genannten Moderatoren zum 31.07.2015 gekündigt wurden, war ausser dem Service am Wochenende nichts mehr zu hören. Das neue Moderatorenteam von Harmony FM wird aus Sabine Schneider, Astrid Jacoby, Max Franke, Heiko Grauel sowie Trixxi Teffner bestehen.
 
#11
Ich kenne die Kollegen aus Hessen als listige Füchse, und kann, ohne in den letzten Wochen auch nur ein Wort mit ihnen gewechselt haben, mit tödlicher Sicherheit sagen, dass es kein Schlager/Oldie-Format geben wird. Berater empfehlen den Oldie Based-AC-Wellen derzeit sich gezielt zu verjüngen. Das neue Schlagwort heißt "Kulthits". Das sind Songs aus den 60ern bis frühen 2000ern, die auch ein 18-jähriger kennt, die er in sein Spotify-Profil einbaut, und zu denen er auf Partys auf die Tanzfläche geht oder zu Hause laut mitgröhlen kann. Es darf auch ruhig einmal polarisieren, Scooter mit How much is the fish darf man auch schon mal am Wochenende einsetzen. Auch ein Mathias Rreim mit Verdammt ich lieb dich kann da rein. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass der neue Slogan "harmony.fm - Jeder Song ein Kulthit" heißen wird und der Sender in eben solche Richtung geht. Trendsetter ist da wohl ein Sender aus Bayern ohne nennenswerte Reichweite, dessen Konzept jedoch Berater offenbar richtig gut finden.
 
Zuletzt bearbeitet:
#14
Berater empfehlen den Oldie Based-AC-Wellen derzeit sich gezielt zu verjüngen.
Eine sehr kluge Idee, ausgerechnet diejenigen erreichen zu wollen, die am allerwenigsten Radio hören, und gleichzeitig all jene zu vergraulen, die über Jahre hinweg einem Programm treu geblieben sind.

Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass der neue Slogan "harmony.fm - Jeder Song ein Kulthit" heißen wird und der Sender in eben solche Richtung geht. Trendsetter ist da wohl ein Sender aus Bayern ohne nennenswerte Reichweite, dessen Konzept jedoch Berater offenbar richtig gut finden.
Als ob jemand diesen abgenudelten Müll auf die Dauer ertragen kann!
Ich weiß ja nicht welche Firmen die großen Programmveranstalter beraten, aber wenn selbst ein Patrick Lynen bei Radioszene.de eine Rückkehr zu den Wurzeln fordert, spricht das für sich.

Ganz ehrlich: Mir wird das Thema "Radio" immer gleichgültiger. Das, was mich musikalisch interessiert, finde ich anderswo und wenn sich die Rundfunkveranstalter noch nicht mal die Mühe machen, die etwas anspruchsvolleren Hörer zu erreichen, sind sie selbst Schuld, wenn irgendwann der Ofen ganz aus ist.
Eine an den Wochenenden unmoderierte Festplatte ohne eigenproduzierte Wortbeiträge auf UKW zu verbreiten, so etwas hätte es vor einigen Jahren allein schon aus lizenzrechtlichen Gründen nicht gegeben.
 

fassbender

Gesperrter Benutzer
#15
Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass der neue Slogan "harmony.fm - Jeder Song ein Kulthit" heißen wird und der Sender in eben solche Richtung geht.
Richtige Richtung gefunden: "hessens kulthits" - Heute morgen lief ein solcher Jingle mit Paola und dem Song "Blue Bayou" im Anschluß. Es wird derzeit nur die Morgensendung moderiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
#16
Müssten wir nicht bereits froh sein, wenn FFHillmoth zu seinem Hot AC-Popradio nicht noch einen Sender mit dem besten Musikmix "aus 4 Jahrzehnten" aufstellt (vgl. z.B. Hamburg)?

Falls das Flurfunkgerücht stimmen sollte und ein Oldie- und Schlagerprogramm kommt, muss das noch lange kein Konkurrent zu hr4 und SWR4 werden Unter der Bezeichnung könnte man auch eine Mischung der Musikfarben von hr4 und hr1 verstehen. Die vierten Programme der beiden ÖRs sind ja noch sehr schlagerig ausgerichtet.
 
#18
Richtige Richtung gefunden: "hessens kulthits" - Heute morgen lief ein solcher Jingle mit Paola und dem Song "Blue Bayou" im Anschluß. Es wird derzeit nur die Morgensendung moderiert.
Das spricht m.M.n. für eine Ausrichtung nach Oldies und Schlager, "Blue Bayou" ist für mich kein "Kulthit" (wer legt überhaupt fest, wann ein Lied ein "Kulthit" ist?), sondern ein ganz normaler Schlager. Wenn das so kommt, hätte harmony.fm einen Hörer weniger.....
 
#19
Die wollen ernsthaft solche Musik spielen , und warum denn bitte ein Schnulzen Programm ? Naja in einer Altenwohn Anlage könnte man dieses Programm dann ja dauerlaufen lassen . Aber kann man damit auch sonst Hörer dazu gewinnen ?
 
Zuletzt bearbeitet:
#22
Ich denke das die jetzige Musik nicht unbedingt das Problem von Harmony FM ist ,gut man hätte ein bisschen weniger kitschige Hits und stattdessen auch mal mehr Depeche Mode oder andere Synthie Pop Lieder aus den 70er oder 80ern oder auch Rock spielen können. Ich finde Harmony FM sonst aber auch langweilig gemacht ,es ist zu wemig Programm und wenn ich mich nicht irre , fast nur mit ausrangierte Moteratoren von FFH besetzt , das reicht vielleicht nicht. Mal abwarten wie es weiter geht ,aber mit diesen alten kitschigen Schnulzen fahren sie meiner Meinung nach gegen die Wand.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben