Hört ihr noch Bayern 3?


Heute moderieren Sebastian Schaffstein und Claudia Conrath zusammen. "Die Stefans" sind wohl endgültig Geschichte. ;)

Gut so, wenn keiner der "Stefans" mehr zusammen im Studio steht. :p

Nur bei der Zusammenfassung der Sendung wird immer noch "Die Stefan" gesprochen. Das könnte man auch in die "schräge Show" umwandeln.
 
Zuletzt bearbeitet:
Am nächsten Freitag gibt es entgegen der Ankündigungen in der Programmvorschau ab 22 Uhr keinen Party-Hitmix, denn nach 21 Uhr feiert man die 2000. Ausgabe (natürlich seit Beginn der "Schlager der Woche", auch wenn der Name jetzt eben nicht fiel) mit den absoluten Tophits aus der gesamten Zeit.
 
Ich bin doch angenehm von dem Freitagabendlichen Partyhitmix überrascht dass dort neben den üblichen Chartverdächtigen auch so manche Danceperlen gespielt werden:
It's like that - Run-D.M.C. Vs. Jason Nevins
Bump, bump, bump [Jiggy Joint Remix] - B2K & P. Diddy
Informer - Snow
I like to move it - Reel 2 Real
The real slim shady - Eminem
Seven Days And One Week - B.B.E.
 
Am nächsten Freitag gibt es entgegen der Ankündigungen in der Programmvorschau ab 22 Uhr keinen Party-Hitmix, denn nach 21 Uhr feiert man die 2000. Ausgabe (natürlich seit Beginn der "Schlager der Woche", auch wenn der Name jetzt eben nicht fiel) mit den absoluten Tophits aus der gesamten Zeit.
Gibt's die schon seit 40 Jahren? Respekt!

Wurden "Die Schlager der Woche" von Anfang an von Chris Baumann moderiert?
 
Es gab in den 80ern auch noch Thomas Resch, der hi und da statt Thomas Brennicke moderierte.
Damals wurden noch alle Titel komplett ausgespielt. Wir hingen alle vor den Kassettenrekordern, um die Musik mitzuschneiden, es gab ja damals nicht die Möglichkeiten wie heute, praktisch zu jeder Zeit auf jeden Titel Zugriff zu haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ganz viel Liebe bei den Neuvorstellungen im August 1995. Und ein Jürgen Törkott am Mikro. Herrlich....Musik, wie auch zu besten "N-Joy Radio" Zeiten.

Baumann hat zumindest die Neuvorstellungen bis zum Ende ausgespielt. Mit der Umstellung auf die "Bayern 3 Chartshow" war damit aber dann Schluss mit lustig. Songs werden schneller abgespielt und nicht unbedingt bis zum letzten Ton ausgespielt. Muss ja heutzutage alles viel hektischer und rasanter gehen.
 
Ich bilde mir ein, dass bei den "Schlagern der Woche" auch regelmäßig -sinngemäß- gesagt worden ist, dass sie die Songs in voller Länge ausspielen.
Hab das hier gefunden. ;) Ob es speziell in den Schlagern der Woche verwendet wurde, kann ich aber nicht mehr sagen.
 

Anhänge

In ganz seltenen Fällen erlaubte sich Thomas Brennicke aber auch, Titel vorzeitig auszufaden. Wenn ich mich recht erinnere, hatte er z.B. für so Sachen wie KLF - What Time Is Love oder Front 242 - Tragedy For You kein Verständnis. Auch James Brown Is Dead von LA Style war ihm glaube ich ein Greuel. In der Hochphase von Techno/Eurodance moderierten dann schon andere die Sendung.
 
In ganz seltenen Fällen erlaubte sich Thomas Brennicke aber auch, Titel vorzeitig auszufaden. Wenn ich mich recht erinnere, hatte er z.B. für so Sachen wie KLF - What Time Is Love oder Front 242 - Tragedy For You kein Verständnis. Auch James Brown Is Dead von LA Style war ihm glaube ich ein Greuel. In der Hochphase von Techno/Eurodance moderierten dann schon andere die Sendung.
Stimmt, 1992 hat er Bayern 3 verlassen.
 
Oder auch nicht, die Gesamtwertung nach 2000 Ausgaben ist online, verantwortet von Thomas Resch und nach dieser (bis ganz ans Ende blättern) galt das alte Punktesytem mit 18 Punkten für Platz 1, 15 für Platz 2 usw.
Bemerkenswert dabei der Satz unten in der Rangliste, dass "einzelne Ausgaben nur mit Mühe rekonstruiert werden konnten"... Hat der BR so ein unvollständiges Archiv, dass es da Lücken gibt was die Dokumentation der einzelnen Wertungen angeht?
 
Oben