Ist schon komisch: plötzlich wollen alle die EN-Frequenzen


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Laut <a href="http://www.neunstaedtekeinsender.de" target="_blank">www.neunstaedtekeinsender.de</a> sollen inzwischen ja wieder eine ganze Menge potenzieller Investoren bei radio en angeklopft haben (um robbyugo den Tag zu vermiesen: RTL ist nicht dabei..). Schon merkwürdig: erst interessiert sich kein Schwein für EN, dass den Mitarbeitern schon mal gekündigt wurde und nun plötzlich der Wandel. Woran liegt's? Das plötzliche Medien-Interesse durch die Berichterstattung in der WAZ, im Internet, in diesem Forum etc.? Die Tatsache, dass Fachblätter wie Kontakter, Kress usw., die von den Radiobossen mit Liebe gelesen werden, darauf hinwiesen, dass man Radio EN nicht nur in Hattingen und Herdecke, sondern auch noch in Bochum, Dortmund, Hagen, Essen usw. hören kann (was offenbar vorher gar nicht bewusst war)? Oder das Verhalten wie bei einer Auktion: erst Zurückhaltung, aber wenn's ans Eingemachte geht (sprich einer den Anfang gemacht hat), sind alle da. Ich sehe auf jeden Fall große Chancen, dass es mit EN weitergeht, egal in welcher Form auch immer. Meine Prognose: wie Aachen und Coesfeld schaffen's lokale Investoren, die das Lokalradio unverändert weiterbetreiben. Wenn ich's auch Sendern wie sunshine live gegönnt hätte. Na ja, warten wir's ab.
 
#2
Da gehe ich auch von aus.
Es scheint nur so, als müsse immer erst mal ordentlich Wirbel gemacht werden.
Immerhin eins ist klar : Der Quote von den betroffenen Sendern Aachen , Kiepenkerl und en dürften die Aktionen zuträglich gewesen sein.
...Radio machen, über das man spricht...
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben