Jack FM ab heute in weiten Teilen Deutschlands auf UKW


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Und das nicht nur laut persönlichem Hörgefühl, sondern auch laut der Eigendarstellung:


http://www.afneurope.net/Article.asp?PT=Feature+Story&id=205430

Wer kann und in einem der UKW-Sendegebiete wohnt (u.a. Hessen, Rheinland-Pfalz, weite Teile BaWüs, einige Städte in Bayern), sollte da unbedingt mal reinhören, es lohnt sich: Musik von Blur bis Michael Jackson, von Nirvana zu Marvin Gaye, von 80er Dance bis Heavy Metal, von Soul bis Nu Rock.
 

robert_nwm

Gesperrter Benutzer
#2
AW: Jack FM ab heute in weiten Teilen Deutschlands auf UKW

In Bayern ist doch eben kein EAGLE drauf sondern The Big Gun, AFN Würzburg Service oder Bavaria.
 
#4
AW: Jack FM ab heute in weiten Teilen Deutschlands auf UKW

ICH WILL AFN UND BFBS WIEDERHABEN!!!!

So gesehen sind wir Berliner die eigentlichen Verlierer der Einheit. Das möchte ich an dieser Stelle mal festgehalten haben!
 
#5
AW: Jack FM ab heute in weiten Teilen Deutschlands auf UKW

Zitat von Makeitso:
So gesehen sind wir Berliner die eigentlichen Verlierer der Einheit.
Als "zwangsumgesiedelter" ex-Brandenburger kann ich Deine Aussage nicht unterstützen. Die Radiolandschaft in Berlin/Brandenburg ist für Deutschland einmalig.

Wobei ich sagen muß, dass BFBS R1 z.Bsp in NRW der für mich einzig hörbare Sender ist.
 
#6
AW: Jack FM ab heute in weiten Teilen Deutschlands auf UKW

Was aber ist ein Sammelsurium von Doofradios gegen eine einzige gute Station? Hab das heute im Radio gehört, AFN "The Eagle" kommt ja hier auf MW 1143 kHz perfekt an.
 
#7
AW: Jack FM ab heute in weiten Teilen Deutschlands auf UKW

Ich hab das mal zusammen gestellt: The Eagle läuft auf folgenden Frequenzen:

UKW: 98,7 Großer Feldberg (für Gesamt-Hessen, Teile Rheinland-Pfalz, Franken)
102,3 Stuttgart (Stuttgart und ca. 60 km Umkreis)
104,6 Heidelberg
107,3 Mannheim
100,2 Kaiserslautern
103,0 Pirmasens
105,1 Bitburg (stundenweise)
106,1 Baumholder
98,7 Birkenfeld
107,4 Nürnberg/Fürth/Erangen
90,3 Garmisch-Partenkirchen
89,2 Brunssum (aus NL, u.a. für Region Aachen/Geilenkirchen)

über Mittelwelle zudem:

1107 Grafenwöhr (empfangbar in ganz Oberfranken)
1143 Mönchengladbach (gesamter Westen NRW)
1485 Hohenfels
 
#8
AW: Jack FM ab heute in weiten Teilen Deutschlands auf UKW

In und um Würzburg dürfte The Eagle auch gelandet sein, allerdings haben die ein recht seltsames Programmschema. Auf dem Primary Service (1485 Ansbach, 1143 Würzburg/Bamberg, 104,9 Illesheim) läuft The Eagle werktags abends und nachts (19-12h), vom Secondary Service (Würzburg 104,9) findet man leider kein Programmschema, dort kommt The Eagle möglicherweise am Wochenende (dort dürfte größtenteils Power Network laufen, aber am Wochenende kommt das Power Network ja schon im Primary Service).
 
#9
AW: Jack FM ab heute in weiten Teilen Deutschlands auf UKW

Was haltet Ihr eigentlich vom Claim "Music worth fighting for" - "Musik, für die es sich zu kämpfen lohnt"?

Wird da nur ein neuer Grund für die US-Kriegseinsätze genannt?
Erst: "Wir kämpfen, um Saddam die Massenvernichtungswaffen abzunehmen";
dann: "Wir kämpfen, um den Irak zu befrieden";
und nachdem das immer noch nicht geklappt hat: "Wir kämpfen, damit auch Deutschland endlich JACK FM hören kann"?

Von den Nazis haben uns die Amis einst befreit; befreien sie uns nun auch von den größten Hits der 80er, 90er und von den Superhits von heute, die sie erst selbst hierher importiert haben?
 
#10
AW: Jack FM ab heute in weiten Teilen Deutschlands auf UKW

@freiwild: Auch einige deutsche Sender versuchen schon ansatzweise das Jack-Format zu adoptieren, trauen sich aber noch nicht so richtig. Jaja, die Angst, die Hörerschaft könnte wilde Sprünge von Yvonne Catterfeld auf Nirvana nicht verdauen. Radio Regenbogen etwa hat schon einen Slogan a la "Wie spielen alles", und man hört dort die eine oder andere Juwele aus den 80ern. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis es das erste "richtige" Jack-Format eines deutschsprachigen Senders in Deutschland gibt. In Österreich hat "88,6" ja auch schon das Jack-Format.
 
#11
AW: Jack FM ab heute in weiten Teilen Deutschlands auf UKW

Zitat "radiotor": Jack FM ab heute in weiten Teilen Deutschlands auf UKW...

...nur daß diese "weiten Teile" leider ausnahmslos sehr weit südlich liegen. Seufz!
 
#12
AW: Jack FM ab heute in weiten Teilen Deutschlands auf UKW

Warum wohl probiert AFN jetzt also das Adult-Hits-Format aus? Weil sie eine völlig inhomogene Zielgruppe bedienen und (meistens) nur eine Frequenz im Sendegebiet zur Verfügung haben.

Warum kommt ein Sender, wie 88.6 in Wien um 1, 2 Prozentpunkte aus dem Quotenkeller? Weil er für einige Hörer (denen FM4 zu avantgardistisch und Ö3 zu langweilig ist) das geringere Übel darstellt.

Das beseitigt nicht die gravierenden Nachteile des Formats, vor allem die Unverträglichkeit unterschiedlicher Genres (wer, wie oben beschrieben, Yvonne Knattergeld und Nirvana in einer Reihe verträgt, muß schon ziemlich schmerzfrei sein!).

Bevor ihr hier JackFM als den Stein der Weisen bejubelt, weil es hier wieder nostagische Gefühle weckt an Zeiten, in denen die ÖRA und Radio Luxemburg Kraut & Rüben gespielt haben (wobei die Genres seinerzeit auch noch nicht so scharf ausgeprägt waren, wie sie es heute sind), schaut euch mal die Entwicklung von Adult-Hits im Mutterland des Formats an. Da ist der Sättigungsgrad zumeist erreicht, oft geht es schon wieder böse abwärts.
 
#13
AW: Jack FM ab heute in weiten Teilen Deutschlands auf UKW

@rösselmann: Der Schwachpunkt des Formates ist mal wieder, dass nur die bekanntesten Hits - eben genreübergreifend - gespielt werden. Da ist irgendwann der Sättigungsgrad erreicht. Eine Mixtur aus Bekanntem und sogenannten "Juwelen", dazu noch genreübergreifend, wäre sicher sinnvoller.

Auch "The Eagle" zeigt jetzt schon diese Schwäche: man freut sich zunächst, einige Titel wieder zu hören, aber schon am zweiten Tag werden genau diese Titel wiederholt - und nach einer weiteren Woche ist es dann wieder langweilig.
 
#14
AW: Jack FM ab heute in weiten Teilen Deutschlands auf UKW

Zitat von Der Radiotor:
@rösselmann: Der Schwachpunkt des Formates ist mal wieder, dass nur die bekanntesten Hits - eben genreübergreifend - gespielt werden. Da ist irgendwann der Sättigungsgrad erreicht. Eine Mixtur aus Bekanntem und sogenannten "Juwelen", dazu noch genreübergreifend, wäre sicher sinnvoller.

Auch "The Eagle" zeigt jetzt schon diese Schwäche: man freut sich zunächst, einige Titel wieder zu hören, aber schon am zweiten Tag werden genau diese Titel wiederholt - und nach einer weiteren Woche ist es dann wieder langweilig.

verstehe diese aussage nicht wirklich...

ob die genresprünge von normalen titeln oder von juwelen vollzogen werden ist letztendlich doch wurscht.
ich gebe RÖSSELMANN vollkommen recht. JACK ist ne nette idee, taugt aber nicht zum quotenkönig.
ich halte nischensender für sinnvoller, aber das will ja kein gesellschafter finanzieren und die medienanstalten tragen das auch nicht. die lassen lieber 5 mainstreamsender auf eine stadt los.

beispiel berlin:
zwischen 104.6, r.s.2 und konsorten ist die musikalische schnittmenge einfach zu gross. mit ein grund warum die stundenhörer bei KISS stetig angewachsen sind. die ziehen konsequent ihren stil durch. werden von menschen gehört die auf diese mucke stehen. und siehe da: es sind nicht nur teenies!

ich glaube die strukturen der alterszielgruppen-denke werden irgendwann mal aufbrechen und es wird programm für geschmäcker gemacht. anders ausgedrückt, SPARTEN.

unterm strich: JACK ist zwischendurch mal lustig, aber sogar hartgesottene hörer schalten bei irgendeinem titel ab.


gruss ins land:cool:
 
#16
AW: Jack FM ab heute in weiten Teilen Deutschlands auf UKW

Vielleicht klärt mich mal jemand auf...

Vor einer Weile wurde mal wieder ein "Jack-FM"-Fred hier losgetreten. Irgendwo fand sich auch der Link zum einem Mitschnitt.

Und der war sowas von Scheiße!

Ist "Jack-FM" ein Format, bei der ein Moderator mit einer Computerstimme kommuniziert oder was?
 
#18
AW: Jack FM ab heute in weiten Teilen Deutschlands auf UKW

Die Philosophie des Jack FM-Formates ist es, so viel bekannte Musik wie möglich zu spielen. Im Gegensatz zu bisherigen Sendern, die bestimmte Ausrichtungen haben (Jugendformat "CHR", Mainstream "Hot AC", etc.), bedienen sich Sender mit Jack FM-Format eines sehr breiten Spektrums. So bekommen zwischen Country und Elvissongs bekannte Rapper ihren Platz.
Wie aufregend !!! :confused:
 
#19
AW: Jack FM ab heute in weiten Teilen Deutschlands auf UKW

Zitat von BlueScorpio1963:
Vielleicht klärt mich mal jemand auf...

Vor einer Weile wurde mal wieder ein "Jack-FM"-Fred hier losgetreten. Irgendwo fand sich auch der Link zum einem Mitschnitt.

Und der war sowas von Scheiße!

Ist "Jack-FM" ein Format, bei der ein Moderator mit einer Computerstimme kommuniziert oder was?

was du gehört hast war wahrscheinlich "jack fm die etwas andere show". läuft bei alster in hamburg. ist halt gaga - was solls...
ansonsten ist JACK FM ein format aus den USA.
bist du radio-macher oder -hörer?
 
#20
AW: Jack FM ab heute in weiten Teilen Deutschlands auf UKW

Übrigens: auf The Eagle läuft nicht nur typisch amerikanisches, sondern auch deutschsprachige Produktionen, heute etwa Falcos "Amadeus", aber manchmal auch ein Italo Dance-Stück oder heute Haddaway "What is Love". Ein Wink mit dem Zaunpfahl Richtung deutsche Radiomacher?
 
#21
AW: Jack FM ab heute in weiten Teilen Deutschlands auf UKW

Zitat von Der Radiotor:
Übrigens: auf The Eagle läuft nicht nur typisch amerikanisches, sondern auch deutschsprachige Produktionen, heute etwa Falcos "Amadeus", aber manchmal auch ein Italo Dance-Stück oder heute Haddaway "What is Love". Ein Wink mit dem Zaunpfahl Richtung deutsche Radiomacher?
Nicht ganz !! Falcos Amadeus sowie Haddaway, sind einige der wenigen aus dem deutschsprachigen Raum kommenden Künstler, die sich in der American Top 40 auf den vorderen Plätzen platzieren konnten. Uns deshalb findet man sie auch im AFN Program.
 
#22
AW: Jack FM ab heute in weiten Teilen Deutschlands auf UKW

@Funkbude: Stimmt, da war was. Nenas 99 Luftballons oder der eine oder andere Kraftwerk-Titel dürfte demnach auch gespielt werden, auch Peter Schillings Major Tom.

Klasse ist übrigens das, was der Jack-Eagle aus den 80ern rauskramt: etwa "I'll tumble 4U" von Culture Club, "Clouds across the Moon" von der Rah (???) Band, Baltimoras "Tarzan Boy", die Maxi von "Safety Dance" -Men without Hats oder "Wishing" von A Flock of Seaguills.
 
#23
AW: Jack FM ab heute in weiten Teilen Deutschlands auf UKW

Zitat von Rösselmann:
Warum wohl probiert AFN jetzt also das Adult-Hits-Format aus? Weil sie eine völlig inhomogene Zielgruppe bedienen und (meistens) nur eine Frequenz im Sendegebiet zur Verfügung haben.
Falls jemand nicht auf den obenstehenden Link gedrückt hat: Dort kann man das in deren eigenen Worten nachlesen. Und zwar:
Zitat von http://www.afneurope.net/Article.asp?PT=Feature+Story&id=205430:
AFN Radio has essentially been a different radio station depending on when and where you listened. “We’d take different radio formats, like Top 40 or Country, for example, and put them into time blocks,” said AFN Europe Director of Radio Gary Bautell. “Now, we can blend those two, and even more genres of music into one big playlist. That is how most people listen to music today.”
...
“At AFN, we’re constantly challenged with the impossible… pleasing all the people, all the time,” Colonel Sims said. “With the new Eagle format, we can come much closer to pleasing most of the people, most of the time.”
Als ob das selige Deutschlandradio Berlin bei diesem Konzept Pate gestanden hätte ...
 
#24
AW: Jack FM ab heute in weiten Teilen Deutschlands auf UKW

Genau genommen sind demnach vielleicht 80 Prozent der deutschen Radios Jacks, weil sie halt auch ein buntes Programm von Rock über Dance bis Black bieten. Gut, man geht weniger in die Extreme, aber im Vergleich zu den USA, wo ja von vornherein knallharte Formate (Top 40, Classic Rock usw.) etabliert waren, gab es diese Gemischtwarenläden in Deutschland schon immer.
 
#25
AW: Jack FM ab heute in weiten Teilen Deutschlands auf UKW

Zitat von Der Radiotor:
Genau genommen sind demnach vielleicht 80 Prozent der deutschen Radios Jacks, weil sie halt auch ein buntes Programm von Rock über Dance bis Black bieten. Gut, man geht weniger in die Extreme, aber im Vergleich zu den USA, wo ja von vornherein knallharte Formate (Top 40, Classic Rock usw.) etabliert waren, gab es diese Gemischtwarenläden in Deutschland schon immer.
Mir kam gestern auch der Gedanke, dass z.B. hr3 ein solches Jack-Format hat. Damit wäre aber bewiesen, dass Jack durchaus öde klingen kann.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben