JazzRadio 101.9 Berlin mit neuen Gesellschafter


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

RadioM1

Benutzer
JazzRadio 101.9 Berlin mit neuen Gesellschafter

Die NRJ Berlin/Brandenburg GmbH wird sich künftig mit 24,9 % an die insolvente JazzRadio-Gesellschaft beteiligen, die restlichen Anteile soll aweiterhin die Eurojazz Broadcasting Ltd. halten. Geplant sei ausserdem eine Programmreform, die eine Mischung aus R´n´B, Klassik und Jazz beinhalten wird. Damit möchte die NRJ-Gruppe erstmalig in Deutschland eine neue Marke einführen.
 

NewsToUse

Benutzer
Wenn das Gerücht sich als richtig heraustellen sollte wird dies geschehen, die Frequenz wird neu ausgeschrieben. Nach der bisherigen Vergabepraxis der MABB erhält aber die Betreibergesellschaft den Zuschlag, die zuletzt den Sendebetrieb aufrecht erhalten hat. Das heißt für eine Ausschreibung der 101,9, was?

VielSpaß beim Raten

MfG
 

der beobachter

Benutzer
Kann mal einer aufklären!!!

In diesem Thread hieß es, JazzRadio ginge in der Programmführung mit RadioParadiso zusammen. "Gegenanzeigen" sind bisher nicht gekommen. Der Umzug an den Wannsee ist wohl auch vollzogen. Anruf genügt, um sicher zu gehen, ob das nur ein Gerücht ist ... :D

Jetzt auf einmal NRJ? Woher sind diese Informationen? Oder verwechsel ich da was an diesem Samstagmorgen?
db
 

Der Radiotor

Benutzer
Entweder eine gute Gumprecht-Persiflage oder Gumpi himself. Auf jeden Fall ist das Posting PIESA-Sdudien-verdechtig :)
Was aber in der Tat stimmt: NRJ prüft die Etablierung des Nostalgie-Formats im deutschsprachigen Raum.
 

dasFunkhaus

Gesperrter Benutzer
Das neue Programm wird Cherie FM heissen. Musikformat wird Current Classics sein. Dabei handelt es sich um eine Zusammenstellung von Musik verschiedener Genres. So werden Titel aus den Bereichen der ernsteren und leichteren klassischen Musik eingesetzt, Instrumentaltitel aus den Bereichen Big-Band-Musik und der Genres Swing und Jazz. Christoph Montague hat angekündigt in Deutschland ein zweites Netzwerk aufzubauen.
 

Der Radiotor

Benutzer
Ein TYYYPISCHER Heinz/Gumprecht: man schneidet die Presseinfo des neuen Radio Apollo aus Sachsen aus, mische es mit irgendwelchem Müll, und herasu kommt die nächste Falschmeldung. dasFunkhaus und RadioM1 = eine Person, am besten beide ignorieren :)
 

der beobachter

Benutzer
Ich mag vielleicht völlig falsch liegen, aber mW ist JazzRadio nicht insolvent und die Gefahr droht auch nicht mehr, seit die Vermarktung über RadioParadiso läuft.
Zudem hatte JazzRadio bisher lediglich einen InsolvenzANTRAG gestellt und das ist ein entscheidender Unterschied zur INSOLVENZ. Was sollte dann auch der ganze Umzug an den Wannsee?
db
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben