Journalisten


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Also mir kann niemand erzählen , daß ein seriöser Journalist sich für dieses in Berlin auf allen Kanälen laufende Werbe-Geschrei von Möbel Tegler hergibt.
Alle die ich ansprechen will, wissen wen und was ich meine.
Ich glaube, daß niemand ernsthaft Herrn Scheer-Dorfmann als seriösen Journalisten ansieht.
Insofern ist hier alles Positive was abgesondert wird eher als jeweiliges Eigenprodukt des Angesprochenen anzusehen.
Dann schrei mal weiter, Herr "Journalist".

<small>[ 27-09-2002, 17:29: Beitrag editiert von Klinikpackung ]</small>
 
#7
Ich muß Klinikpackung dringend Recht geben. Dorfmanns journalistische Qualitäten beschränken sich auf jene eines stinknormalen DJs. Zu seinen Radiozeiten - auch bei rias2 - hat er höchstens Beiträge anmoderiert und bunte Meldungen verlesen.
Habe niemals ein Live-Interview oder einen gutgemachten Beitrag von Dorfmann gehört. In seinem neuen Superjob bei DW/German TV ist er nicht mehr als ein Ansager. Aber auch im Bizz selbst scheinen ja die Radioregeln zu funktionieren: Teasen, teasen, teasen...und:
Auf das Image kommt es an.

Ich hör ja schon auf...
 
#8
Radionase : Aber er hat den Drang zur Selbstdarstellung, den jeder Mod braucht.

Das rettet ihn dann doch irgendwie immer.

Trotzdem, die Tatsache, daß der Ärmste immer noch diese minderwertige Werbung machen muss, entlarvt ihn als unterdurchschnittlich.

Schönen Sonntag
 
#9
Radionase: Falsch !
Dorfmann war viele Jahre Reporter beim SFB !
Er hat gebaute Beiträge und Live-Ü-Wagen-Reportagen gemacht.

Klinikpackung: Alles Quatsch - nur Neid !
Dorfmann macht seit 20 Jahren Radiowerbung, also nix neues !
 
#11
@newsroom
Ich möchte hier nicht den Krümmelkacker geben. Mag sein, daß Dorfmann in seinen Anfangsjahren beim SFB den einen oder anderen Beitrag gemacht hat. Fakt ist, daß er spätestens seit rias2 nur noch als DJ gearbeitet hat. Davor war er bereits mehrere Jahre Moderator bei SFB 1. Und "Hits für Fans" war definitiv auch kein journalistisch anspruchsvolles Programm.

Dorfmanns Erfolg beruht darauf, daß er schon wie ein Privatradiomoderator klang, als es in Berlin noch gar kein Privatradio gab. Diesen Erfolg gönne ich ihm von ganzem Herzen. Ich habe mir bei ihm eine Menge abge"guckt". Mittlerweile ist er aber nur noch einer von vielen. Und deshalb auch nicht mehr so angesagt. Und wenn mich einer nach guten Journalisten fragt, fallen mir eine Menge Namen ein. Der von Dorfmann aber definitiv nicht.

Und wenn mich einer nach gefragten Werbesprecher fragt, fallen mir auch viele Leute ein. Dorfi leider nicht. Obwohl er ne´grandiose Stimme hat. Nur dummerweise bleibt bei diesem Gebrüll nix von dieser Stimme übrig. Echt schade. Aber besagter Kunde möchte es wohl gerne so.
Andere Werbung mit Dorfmann kenn ich nicht.

Neid? Worauf? Ich könnte mich auch Journalist nennen. Ist ja nicht verboten. Nur würde auch ich mich damit lächerlich machen.
 
#12
Au weia ! Nur weil einer Geld mit Werbung (im Radio) verdient, wird er gleich angezählt. Habt Ihr keine anderen Sorgen ?

Auch ich würde für das Möbelhaus schreien. Wenns Geld in die Kasse bringt ?! Ihr auch, gebt es zu !

Und was hat nun das Eine mit dem Anderen (Journalismus) zu tun ? Oh je ....

Andreas hat es zumindest geschafft auch ohne einen Radio-Job in Berlin trotzdem im berliner Radio zu erscheinen. Prädikat: Geschickt eingefädelt !
 
#13
@Klinikpackung: Im Privatradio gilt das Gesetz: Der (Werbe)kunde ist König!
(Nur für den Fall das Du davon noch nichts gehört hast)
Der Kunde will das offenbar so (und das schon seit Jahren), also bekommt er den schreienden Dorfmann. Journalist hin oder her, Dorfmann ist ein Privatradioprofi.

Aber die Spots gehen mir auch auf den Senkel, da ich denke dass es noch andere akustische Möglichkeiten in den oft zu langen Werbeblöcken gibt für Aufmerksamkeit zu sorgen außer Gebrüll.
Ansonsten fällt das Thema unter die Rubrik "Themen die die Radioszene nicht braucht".

Grüsse
 
#14
Meine Fresse,
ihr Lieben: was soll das denn? Wieso wird hier in diesem Forum bereits seit Erfindung des Grammophons immer und andauernd über den Kollegen Dorfmann diskutuiert? Wass soll das? Selbst wenn er eine Reizfigur/Vorbild/Scharlatan/ Radiostar/DJ/oder Journalist ist, lasst ihn doch einfach seine Arbeit machen und ihr macht eure. Und genau darüber läßt sich ganz vortrefflich fabulieren.
Und wenn ihr es dennoch nicht lassen könnt. Sucht euch doch mal nen anderen, es wird langweilig (aber bitte nicht Rob Green/Maloney/den alten Ami/Elmi)
 
#15
Ein Günther Jauch würde so eine Werbung überhaupt nicht annehmen.
Ansonsten stimmt es, was du sagst, eine andere Werbung macht er wohl nicht bzw. hat sie nie gemacht der Dorfmann.
Aber immerhin er kann dann sagen : Ich mache Werbung.

Das ist ja dann nicht gelogen.

Auch mit dem Fernsehen ist das so : Er macht dieses German TV , unsäglich zwar, aber er kann sagen , so beiläufig so irgendwie ICH MACHE FERNSEHEN.

Toll. toll, toll
 
#16
Klinikpackung schreibt wie ein verlassener Liebhaber!

Er kann es einfach nicht verkraften, dass Dorfmann ihn bzw. das Radio verlassen hat.

Ist Klinikpackung vielleicht ein trauriger Ex-Chef, der jetzt seinen ehemaligen guten (Dorfmann)-Quoten nachweint?

Übrigens: Es gibt auch andere Werbespots mit Dorfmann (z.B. BB Magic von der Berliner Bank, Filmpark Babelsberg und viele andere, die nicht wie Möbel Tegeler-Spots klingen), einfach Radio hören....

Und: German TV ist immerhin ein Gemeinschaftsprogramm von ARD, ZDF und DW. Da kommt man nicht so leicht ran...
 
#18
Mit Qualität hat ja German TV nix zu tun, siehe Artikel Tagesspiegel ( nach der Wahl ).
Aber, --Radioprofi--, das Ganze passt alles haargenau zu Dorfmann.
Wobei, ich bereue ja fast, das ich hier soviel posten lasse, das hat der Kollege ja eigentlich gar nicht "verdient".

<small>[ 30-09-2002, 19:36: Beitrag editiert von Klinikpackung ]</small>
 
#22
Jetzt krieg' dich mal wieder ein, du Krankenhaus-Mann!

Dafür, dass du diesen Dorfmann angeblich hasst, schenkst du ihm ganz schön viel Aufmerksamkeit... Es gab ja schon öfter mal die Vermutung, dass sich Herr Dorfmann unter diversen Nicks immer mal wieder selbst ins Gespräch der Radioszene bringt. Sollte das hier etwa so ein Fall sein?

<small>[ 02-10-2002, 09:56: Beitrag editiert von AC ]</small>
 
#23
K L I N I K P A C K U N G ist eine Person, die auf Dorfmann sauer und/oder neidisch ist - warum auch immer.

K L I N I K P A C K U N G ist dem Forum bekannt.
Es handelt sich um eine Person, die u.a. in Hamburg und Wiesbaden tätig war.
 
#25
Hi...

verdammt komische Diskussion. Defakto geht es um einen Kollegen, der ständig totgesagt wird aber immer wieder aufsteht.
Was hat Journalismus und Politik mit 'Möbel Tegeler' zu tun. Ist doch keine politische Aussage auch keine journalistische.
Die ganzen Postings hier zeigen doch nur den Neid, den Stehaufmännchen Andreas verursacht.
Dorfmann ist das was er ist - und das bleibt er hoffentlich auch. Vielleicht will er mehr sein, aber Ihr Neider ma´cht ihm ka jetzt schon die Hölle heiss.

Gruss vom Mitstreiter Mike Scheider
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben