radioforen.de Jubiläum


Biste Dir dabei wirklich sicher, @Tweety? Vielleicht solltest Du nochmal genau lesen, was der Kollege @NOWORUKA61 obendrüber so zusammengerechnet hat... *HÜSTEL*

@Mannis Fan: Ehre, wem Ehre gebührt! Glückwunsch!

Aber ich muß natürlich die Frage stellen, ob eine "Zustimmungsquote" von über 65% (bei aktuell 10.688 Beiträgen) nicht ein Hinweis darauf ist, daß Du zu wenig aggressiv bist und eigene Positionen nicht deutlich genug äußerst. Du bist mit dieser Quote praktisch das "Forendarling". ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Nur als kleine Ergänzung zu meinem Posting oben:
Eine Meldung so interessant wie möglich zu gestalten, ist die heilige Pflicht eines Journalisten. Ja, das habe auch ich schon häufig getan, bzw. versucht.
Kein Problem - alles okay! Wenn man, so wie Du, die Beiträge hier im Forum so formuliert, als wären sie für eine Zeitung gedacht, erreicht damit halt langsam aber sicher 65% Zustimmung.

Willst Du das wirklich?
 
@Zwerg#8
Gute Frage. In erster Linie suche ich Verbündete für meine Sicht und Ansicht davon, wie Radio sein sollte, was Radio kann, wie es mit Radio weitergehen soll. Ich unterbreite das hier aus der Warte eines Menschen, der 13 Jahre lang selbst Radio gemacht hat, dann aber vor den Entwicklungen und Umständen (auch den arbeitsrechtlichen) geflohen ist. Diese Flucht ändert aber nichts daran, dass ich Radio bis heute für das Medium der Zukunft halte, von Radio begeistert bin und es mich deshalb schier in die Verzweiflung treibt, wie fahrlässig diese Zukunft vergheigt wird, bzw. wie wenig aus all den Möglichkeiten gemacht wird, die dem Radio innewohnen.
Vor diesem Hintergrund stimmen mich 65 Prozent Zustimmung optimistisch.
Schreibe ich zu wohlgefällig? Zu wenig krawallig? Zu wenig provakant? Zu wenig so wie @Zwerg#8 ? Ja, das kann wohl sein. Das ist eben nicht mein Stil. Für Krawall bist Du zuständig. Hat auch seine Berechtigung, muss aber authentisch sein.
Zu Krawall und Holzhammerformulierungen neige ich nur, wenn mir hier Idioten auf den Sack gehen (die es leider immer wieder in Scharen gibt), und denen man dann manchmal auch einfach über den Mund fahren muss. Selbst dafür gibt es dann aber oft auch Zustimmungen, das gehört auch zu den 65 Prozent.
Zuletzt reagiuere ich auch allergisch bis pedantisch, wenn man hier Grammatik und Orthografie behandelt wie Fernsehprogramme, durch die man beliebig hindurchzappen kann, bis man den flachsten Witz und das niedrigste Niveau gefunden hat. Sorry, da muss ich verbal kotzen.
 
Vielleicht solltest Du nochmal genau lesen, was der Kollege @NOWORUKA61 obendrüber so zusammengerechnet hat... *HÜSTEL*
Der Kollege hat sich überhaupt nichts vorzuwerfen. Man nehme die zehn Sterne für die Anzahl an Beiträgen, sieben für die Zustimmungen obendrauf - und schon geht die Rechnung auf.

Was die Zustimmungsquote von 65 % anbelangt:
Wenn man berücksichtigt, dass @Mannis Fan schon viele Jahre hier Beiträge geschrieben hatte, als die Möglichkeit zum "Gefällt mir" erst eingeführt wurde, ließe sich sogar noch eine höhere Zustimmungsquote errechnen. Denn die meisten Zustimmungen scheinen ja aus dem aktuellen Tagesgeschäft zu kommen.
In diesem Sinne: Glückwunsch und weiter so! Du wirst hier noch lange gebraucht werden, das glaube ich trotz meiner ziemlich geringen Zugehörigkeitsdauer in den Radioforen schon sagen zu können.
 
Der Kollege hat sich überhaupt nichts vorzuwerfen.
Ich muß mir aber auch nichts vorwerfen.
Man nehme die zehn Sterne für die Anzahl an Beiträgen, sieben für die Zustimmungen obendrauf - und schon geht die Rechnung auf.
Ich kann Dir durchaus folgen. Aber DAS steht so nicht im Posting von @NOWORUKA61. Vielmehr entsteht der Eindruck, daß er sich um 10 Sterne verrechnet hat, weil er im zweiten Satz (nur) zu 7000 Zustimmungen gratuliert. Woher sollte ich wissen, daß er auch noch 10 Sterne für 10000 Postings draufschlägt? Das steht nicht imText. Die Wahrscheinlichkeit, daß er sich nur "verrechnet" hat, war einfach höher, zumal ich nicht in die "Hitliste" schaue. Außerdem fällt es mir schwer, "Postingsterne" mit "Zustimmungssternen" zu addieren. Wenn man Äpfel und Birnen miteinander vergleicht (oder sie gar addieren will), gibt es bekanntlich immer Ärger. ;)

Außerdem handelst Du Dir einen Anschiss von MF für "das" Darling ein.
Dann formuliere den Satz bitte korrekt/besser, ohne den Sinn zu verändern. Aber bitte nicht einfach "unser" einsetzen.

Gegeben:
"Du bist mit dieser Quote praktisch das "Forendarling".

Ich denke schon, daß @Mannis Fan als geschlechtsneutrales "Forendarling" durchgehen würde. Es muß sich das ja nicht extra in den Pass eintragen lassen... :rolleyes:


@Mannis Fan: Wir beide haben uns schon verstanden. Du sollst selbstverständlich nicht zum Krawallo-Schreiber mutieren. Das ist wirklich nicht dein Stil. Du bist ein "Mann der Mitte" - und das ist auch völlig okay. Ich würde mir nur wünschen, daß Du öfter "mehr Kante" zeigst und deine eigene Meinung mehr zum Ausdruck bringst. Natürlich machst Du das oft - zwischen den Zeilen. Aber manche können das nicht lesen.
 
Zuletzt bearbeitet:
@NOWORUKA61 ist in den Kreis der Zweitausender aufgestiegen. Das Ganze mit 2690 Likes. Tolle Leistung! Ich empfinde seine Ansichten, Einwürfe, Kommentare und Anregungen als wohltuend sachlich, durchdacht und uneitel. Vom Radio hat er mehr Ahnung als vom Fußball, aber insgesamt hat er Ahnung. Herzlichen Glückwunsch fürs Durchhalten bis hierher - verbunden mit den aufrichtigsten Wünschen fürs Weitermachen!
 
Oben