MA-Prognose für sunshine live?


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Was glaubt ihr, wie sunshine live in der kommenden MA abschneiden wird? Bei der letzten MA waren die Schwetzinger einer der großen Gewinner, und jetzt sollte sich die bundesweite Empfangbarkeit im Kabel auswirkbar machen. Und weitere Stützfrequenzen (in anderen Bundesländern) scheinen auch nicht ausgeschlossen (siehe auch http://www.lrz-mv.de/texte/pm11.pdf ). Noch was: laut LfK-Page ändern sich wohl ab 2003 die Gesellschafterverhältnisse bei SSL. Die LR Lokal-Regionalfunk-GmbH (25 %) und Radio Ton (10 %). steigen aus. Weiß jemand, wer deren Anteile kauft: Schimper und Moira? Oder gewinnen Rhein-Neckar-Zeitung und NRJ mehr Gewicht am Sender?
 
#2
Ich bin etwas überrascht, das der Sender bei mir auf Kabel ist. Ich wusste es noch nicht... (bin auch kein Technohörer) ebenso wie Project 89 ...

Dürfen Sender keine Werbung (z.B. Stadtillus, Zeitung) für ihre Kabelfrequenz machen??
 
#3
Die Sunshiner stehen vor einem Dilemma in Sachen Musik. Richtiger Techno und Dance-Pop haben unterschiedliche Hörerkreise. Bei zu wenig Pop stimmen die Quoten nicht, bei zu viel Pop geht das coole Image flöten. Obwohl ich es anders gemacht hätte, hat man bei SSL in den letzten Monaten anscheinend auf Techno gesetzt. Mal sehen, was die Quote dazu sagt...
 
#5
Ich finde, daß Sunshine Live ein einzigartiges Programm in Deutschland veranstaltet, an dem sich andere Radiomacher wohl ein Stück abschneiden dürfen!

1.) Es gibt jeden Abend ab 20h Spezialsendungen von Montag bis Freitag, wo bekannte Szene-DJ´s (Klubbingman, Warmduscher oder auch RPR Maximal, daß die Ludwigshafener zu SSL verschachert haben, da es in Ihrem HITRADIO laut Möllinghoff keinen Platz mehr hat!) ihr eigenes Programm machen! Angefangen von der Musikauswahl über Moderation etc.

2.) Dann gibt es am Mittwoch Abend eine Nachwuchssendung wo NachwuchsDJ´s auflegen können!

3.) Dann darf man auch Flashlight am Sonntag nicht vergessen. Diese Sendung stellt alles in den Schatten, was mit Formatradio zu tun hat.
´
Wo gibt es das noch?

Der einzig verantwortliche PD für diesen Erfolg heißt Jürgen Wiesbeck.

Hätte die LFK und insbesondere Klaus Schunk nicht quergetrieben und SSL ihre Landesfrequenzen in BaWü behalten lassen, wären sie heute eines der erfolgreichsten Radios im Land.

Man kann nur hoffen, daß die Schwetzinger noch ein paar Frequenzen zugeteilt bekommmen um es den anderen mal richtig zu zeigen!

Um eines gleich zu klären, ich arbeite nicht bei Sunshine!

Meinungen bitte!
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben