Maloney


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Eine tragische Figur. So talentiert und so abgetakelt. Man konnte ihn gestern auf dem Radioday durch die Gänge schleichen sehen. Alle Projekte von Positioning First, über Kiss berlin bis webradio gescheitert. Erfolgreich war er nur bei Arno Müller. Und wie. Deshalb sollte er zurückgehen. Ich glaube Arno würde ihn gerne nehmen. Und ihn wieder aufbauen. Das wäre das Beste. Nick, hau rein Mann.
 
#3
Macht euch mal keine Platte über Mr. Maloney. Der hat in den vergangenen zehn Jahren mehr Geld verdient als 90 % der Schreiber hier zusammengenommen. Und wenn er Arbeit brauchen sollte - der dürfte seine Amgebote nicht zählen, sondern wiegen.
 
#5
macht euch mal um nick keine platte!
diskutiert lieber über leute oder sender, die es wirklich brauchen:
z.B. HR-Antenne SA, S oder N oder JUMP oder , oder, oder......
 
#8
nick hat nicht nur in berlin fan´s! in norddeutschland sitzt auch einer!!! und ich glaube ohne übertreiben zu wollen, das ich wohl einer der größten fan´s von nick maloney bin! nick ist nicht nur einer der total genial moderiert sondern auch noch total geil auflegt (wenn ich da an die zeiten von BLU und METROPOL zurück denke)!

bye dennis
 
#9
Jetzt auch Fans in Norddeutschland von Maloney. Wenn auch nur einer. Das lässt hoffen für ihn. Da drücken wir ihm fest die Daumen.
Das Problem dieser ganzen Maloneys, Grafs und Co scheint zu sein, das sie zwar einiges können und auch Persönlichkeit haben ( Maloney ) aber nicht als Verkäufer auftreten könne, Künstler halt, die sich ohnehin für was besseres halten und das die jeweiligen Gesprächspartne rauch spüren lassen. So gehts halt net.
 
#11
Ruedi,
das kommt auch ein wenig auf den Gesprächspartner an. Und warum soll das nicht gehen?
Selbstverkäufer und Schleimer gibts doch wohl wirklich schon mehr als genug in diesem Business. Ist doch schön, wenn es auch noch ein paar von uns *Künstlern* gibt :)
Nick gehts gut, mir gehts gut.
Hoffe euch gehts auch gut :)
Gruss in die Szene
Klaus
 
#12
Wir wollen doch mal für Herrn Maloney hoffen, daß er nicht etwa solchen Sendern wie z.B. der dumpfen Shitradio Latrínen Combo beratend zur Seite gestanden ist. Obwohl, vielleicht sollte dort ein Könner mal endlich sanieren, für einen kompletten Neuanfang bei Null...
 
#13
Ja ja, der Herr Maloney... Gibt es wirklich noch jemanden, der glaubt, daß das was er als sein Image pflegt auch nur irgendetwas taugt ? Fakt ist doch - für ein Jahr war die Art ja ansatzweise witzig - irgendwann nervts einfach nur noch. Mich persönlich wundert es also nicht, wenn ein Projekt nach dem anderen baden geht !
 
#14
Maloney, die letzte-hoffentlich. Wahr ist doch, dass der Herr zu seinen hier vielgelobten RTL Berlin Zeiten die nachweisslich schlechtesten Quoten hatte. Aber über seinen zeitweiligen Partner Weilandt-Othello ( Positiong )gute Presse. Der war damals für die Presseabteilung des Arno Müller Senders zuständig. Nur, schlechte Quoten ----schlechte Einnahmen. Die Werbewirtschaft interessiert sich nicht für Pseudo-Nr. 1 DJs mit schlechten Quoten. Oder doch ! Natürlich , sie bucht in das Programm keine Werbung mehr ein.Kinder über Maloney wurde hier viel zu viele geschrieben. Es ist es nicht wert, sorry.

[Dieser Beitrag wurde von Ruedi am 08.06.2001 editiert.]
 
#15
nick maloney ist und war geil.. er hat bei rtl einfach immer gute sendungen gemacht.. zum thema quote: die quoten beim radio sind ja noch weit weniger representativ wie die beim fernsehen. woher bitte schön soll den irgendjemand wissen wie oft eine sendung gehört wird? die umfragen sind ja wohl kein wiklich geeignetes mittel.. meiner meinung nach tragen diese noch eher zu verfälschungen bei wie die gfk quoten (die meiner meinung nach auch humbug sind)...
richtig cool wäre ne sendung maloney - rob green, und dann irgendwie son format wie rob auf ffh macht (oder bei nrj schon mal gemacht hat)
 
#16
Ja, ja die Quotenermittlung . Wer schlecht abschneidet zweifelt sie an. Wer gute Zahlen hat, betet sie an. Wessen "Kumpel" schlechte Einschaltquoten hat, stellt sie in Frage. Wessen Lieblingssendung gut ankommt, der akzeptiert sie. Nick Maloney hatte in Berlin einen harten Kern von echten Fans, die für ihn alles gemacht hätten. Der gemeine Hörer fand die Sendungen meistens zum Kotzen. Das ist wie mit Satire : Wenn man drauf steht, kanns Riesenspass machen. Wenn man sie nicht versteht, bleibt alles ein Rätsel.
Übrigens Stephan Hampe vonn RS2 ist eine echter PD Star. Die anderen sind Überflieger.
 
#17
Liebe Kollegen/innen der Hasskappen - Zunft!

Was um himmels Willen hat Euch den N.M. bloß getan, dass Ihr ( also einige ) so'n Hals kriegt. Hat er mehr Kohle verdient, mehr Freaks sein eigen nennen können, mehr Sex
praktiziert? Mal ehrlich, wenn Ihr die Chance gehabt hättet in "seine" Position zu springen, na, hättet Ihr NO gesagt ? Und vielleicht hätte auch Euch ( ihr seid jung und braucht das Geld ...) dieser "Erfolg"
beinflusst ? Na ?
Das, was er so gefunkt hat, war doch soweit ok ( für einige ) und dass er momentan nicht das glücklichste Händchen bei seinen Projekten zu haben scheint, mein Gott, kann passieren. Das Leben ist wie ein Riesenrad!
( oder so ähnlich )
Oder ist er am Ende doch nur eins von vielen Arschlöchern, welches kurzfristig aus den Löchern der Bedeutungslosigkeit mit seiner Fratze lugte, um nach einiger Zeit diese von der Realitätsmachette abgeschlagen zu bekommen ?
Ehrlicherweise kann ich mir kein Urteil darüber erlauben, ich kenn' ihn nur als "Netten" in stets attraktiver Begleitung.
Und das kann schon reichen, oder ?
Also, habt weiter Spaß


U.S.
 
#18
Maloney und abgetakelt? Ganz bestimmt nicht. Dieser Mann weiß, wie man modernes Radio macht, das hat er hörbar bewiesen.
Viele Moderatoren im deutschen Rundfunk könnten sich da mal ne Scheibe abschneiden...
Maloney hat eben seine Persönlichkeit präsentiert. Er hat trotzdem formatgerecht moderiert, ohne dem Einheitsbrei zu verfallen.
Schade daß er nicht mehr zu hören ist.
 
#23
Seltsame Diskussion...

Teilweise schliesse ich mich Namensvetter U.S. an.
Maloney lacht sich über diesen Thread wahrscheinlich kringlich!

Zur Quote bei RTL:
Nick bei Nacht brauchte doch keine Quote. Das war die Hörerlose Sendezeit und die die zugehört haben, liebten ihn. Genau das richtige Format für den Abend.
Der Nachmittag mit selben Mitteln ging vielleicht in die Hose. Nick war aber schon positioniert und da kann man nicht plötzlich lieb auf Drive-Time machen.

Nick bei Nacht war konkurrenzlos und unschlagbar.

Schätze, hier posten viele Neider...


Mike Schneider
 
#25
Dieses kleine Forum entwickelt sich immer mehr zur Hass- und Neid-Plattform für irgendwelche Möchtegern-Spezialisten, die selbst noch nie auch nur irgendetwas auf die Reihe bekommen haben, jetzt hier aber das Maul weit aufreissen.

Mag der gute Maloney sein wie er ist, ich kann darüber nicht urteilen, weil ich ihn nicht so gut kenne wie anscheinend das ganze restliche Forum, er verdient es aber nicht so behandelt zu werden.

Der Mann hat immerhin schon das ein oder andere geleistet, und das erscheint mir mehr als das was der Rest dieses Diskussionsclubs soweit geschafft hat.

Werdet erwachsen und hört auf andauernd auf anderen rumzuhacken. Was ist das hier für ein Kindergarten?

KING
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben