Massen-Entlassung bei der BLR


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#52
Alte Säcke wie ich dürfen auch alte Geschichten erzählen. :D Sorry, aber keine Angst, die dpa-Abbestellung der BLR ist auch mir nicht entgangen. Es ist nicht die jüngste Geschichte, ändert aber nichts daran, dass a) die BLR reagieren kann, wenn man ihr in den Hintern tritt und b) manche PDs mehr von ihren Nachrichten erwarten als, "dass irgendwas läuft". Falls du aktuellere Beispiele willst, kannst du auch die bekommen. Die og Story habe ich bei einem solchen Thema eben am schnellsten im Kopf, weil ich den Chef selten so habe abgehen hören, wie in dem Telefongespräch mit dem BLR-CvD. db
 
#53
@ Der Beobachter

Ich muß wirklich korrekterweise hinzufügen, daß es doch noch ein paar PC´s gibt, die lahme Nachrichten in Rage bringt. Insofern soll mein Einblick jetzt nicht für alle gelten. Aber es sind leider nicht viele. Ich selber habe unseren ehemaligen CvD auch schon mit der BLR telefonieren sehen (und hören!), weil die Einser Meldung einfach von gestern war. Reagiert hat die BLR dann auch...aber doch etwas betont schwerfällig. Die fehlende dpa hat sich da meine Meinung nach sehr negativ ausgewirkt. Gewiß, die Agentur ist teuer. Aber wenn mein Geschäft die Produktion von Nachrichten aller Art (z.B. Weltnachrichten) ist, dann ist eine Nachrichtenagentur einfach unerläßlich. Wenn ich eine Spedition habe, kann ich auch nicht die Lastwagen abschaffen, weil sie teuer sind! Mal ganz simpel ausgedrückt.


Tschööö
 
#56
Bin mir nicht ganz sicher, weil ich es nur mit halbem Ohr mitbekommen habe.
Glaube das fing so an:

"Flavio Briatore kauft Ralf Schumacher.
So titelt heute die Zeitung mit den vier großen Buchstaben und ausnahmsweise hat die BILD Zeitung damit wohl recht"...bla bla bla...
 
#57
erzählt mir mal bitte was dagegen spricht, dass ein Bild-Thema um 4.30 Uhr Morgens (!!!) in den BLR-Nachrichten kommt.
Ich möchte nur daran erinnern, dass die Bildzeitung zur "meistzitierten" Nachrichtenquelle in Deutschland gehört.
Also um 16 Uhr 30 hätte ich damit große Probleme, aber am frühen Morgen doch wohl nicht.
 
#58
Bei der aktuellen Themenlage muss ich doch so keine Nachrichten aufmachen! Auch nicht um 04.30 Uhr!
Selbst wenn ich das Thema aufgreife, kann ich es vernünftiger umsetzen, als mit dem Zitat einzusteigen.

Sehe nur ich das so?
 
#59
also entschuldige: wechselgerüchte um schuhmacher sind immer ein aufmacher. und die quellenangabe gehört zur journalistischen sorgfalt.

abgesehen davon: was wollt ihr mit dem thread erreichen? zum x.tenmal darstellen, wie schlecht die blr ist?
immerhin beliefert die blr die marktführer (!!!!!) in bayern - siehe mediaanalyse.

ich glaube eher, da ist eine große portion neid hinter der diskussion und natürlich sind nicht nur bei der blr köpfe gerollt, sondern wegen (oder viel mehr unter zuhilfenahme) der blr schon vorher stellen bei den stationen abgebaut worden.

klar ist also, dass die blr bei den praktikanten und volos die hier diskutieren (und das radio gerade neu erfinden) nie gut abschneiden wird.
 
#60
Nö, MAPO, das siehste nicht als einziger hier so. Ich weiß zwar jetzt nicht, was heute morgen bei den Sendern sonst so auf der Eins war, aber ich finde diese Art "Umgangssprache" hat in den Nachrichten nix verloren.

@ marie: Wenn's tatsächlich morgens nichts anderes gab, dann kann auch ein Wechselgerücht um Ralf (!) Schumacher mal Aufmacher sein. Wie schon oben geschrieben, störe ich mich eher an der flapsigen Formulierung. Ist dieser Einstieg etwa ein großartiger "Hinhörer"? Nicht für mich. Und dieser Flavio B., seines Zeichens werdender (Groß-)Vater von Heidi Klums Baby, ist nicht unbedingt jedem als Boß von Renault bekannt. Verwirrt also eher.

So kann vielleicht ein Sportredakteur in die Meldung einsteigen, nachdem er vom News-Mann entsprechend anmoderiert wurde.
By the way: Seit wann macht die BLR jetzt auch Nachrichten um halb?
 
#61
es handelte sich vermutlich um die Schlagzeilen, die immer um 4.30 Uhr, bzw. um 5.30 Uhr kommen.... und diese Schlagzeilen haben mehr der Charakter einer Tageszusammenfassung "das ist heute los".... insofern sind da auch flapsigere formulierungen erlaubt.

gerade der blr wurde oft vorgeworfen, zuwenig boulevard in den nachrichten zu haben.

wogegen ich mich wehre, ist, jetzt aus einer meldung (über die sich bestimmt diskutieren läßt) wieder einmal eine grundsatzdiskussion über die blr zu machen.

diese diskussionen hatten wir hier schon viel zu oft. leider sind die statements immer mehr von persönlichen betroffenheiten geprägt.:eek:
 
#62
@ wie wenig die meisten hier bescheid wissen, worüber diskutiert wird, zeigt schon die tatsache, dass schlagzeilen mit nachrichten verwechselt werden.

aber hier machen ja alle die besten nachrichten und wenn sie selbst die chance bekommen würden, dann würden alle einen gaaaanz tollen radiosender machen (vorsicht ironie)

aber das empfinde ich auch gerade als "charmant" in diesem forum, dass manche beiträge, streitereien oder stänkereien durchaus unterhaltungswert haben. ich beteilige mich mit diesem beitrag gerne daran....

ist doch toll, dass wir uns alle sooooo ernst nehmen!
 
#64
@marie

Daß die BLR sich zuwenig um Boulevard kümmern würde??...Also dieser Vorwurf ist doch wohl etwas abwegig. Im Gegenteil, mir erschienen die Münchner eher immer etwas "Bunte-Meldungen-lastig".
Wie kommst du eigentlich darauf, daß die BLR die Marktführer in Bayern beliefern würde? Seit wann machen Bayern 1 und Antenne Bayern keine eigenen Nachrichten mehr??
Und selbst wenn es so sein würde, ist daß noch kein Beweis für Qualität.
Marie, es ist schon verständlich, daß du deinen Arbeitgeber in Schutz nehmen willst. Bleib dabei aber ein bissl mehr auf dem Teppich. Es gibt bessere Nachrichtenredaktionen als die BLR, und es gibt bestimmt noch mehr schlechtere, das ist überall so.
Übrigens bin ich nicht Volo oder Praktikant. Ich bin seit 8 Jahren im Nachrichten-Geschäft, einige davon habe ich in einem Sender mit BLR Anbindung verbracht. Insofern fehlt es mir nicht an Einblicken.

Tschööö

PS.
Die Meldung mit F.Briatore m.M.n. schon diskussionswürdig. Das die BILD Quelle ist, das ist nicht die Hürde.(es sei denn, es sind Agenturen greifbar) Von der Wertigkeit ist es aber auf keinen Fall eine Einser Meldung. Auch nicht 4.30 Uhr. Es handelt sich sich ja mehr um Gerüchte und Vermutungen aus dem sportlichen Formel eins Bereich. Zumal die 1 zu 1 Übernahme von Headlines aus der BILD (oder von sonstwoher) eher ein Zeichen von - sagen wir mal Bequemlichkeit ist.
 
#65
@nomos
du bist nicht aus bayern?

dass die blr außerhalb bayerns in den nachrichten "boulevardesk" ist, mag sein - weiß ich nicht.
in bayern ist sie es nicht

die lokalsender in bayern sind marktführer sowohl in der tagesreichweite, als auch in der stundennettoreichweite und in der zielgruppe 14-49...

auch wenn's mancher landesweiter privat- oder ör-funker nicht glauben will...

siehe auch ma 2004/I unter www.blm.de oder www.studio-gong.de

man muß nicht bei der blr seine brötchen verdienen und sie auch mal zu verteidigen. neidhammel laufen hier genug rum :)

und nochmal: es handelte sich bei der fraglichen meldung um eine schlagzeilenmeldung um 4 uhr 30 - hier diskutieren zuviele, die diese schlagzeilen noch nie gehört haben.
 
#66
@benjamin: "hier diskutieren zuviele, die diese schlagzeilen noch nie gehört haben" - Benjamin, marie, MAPO (hat's gehört!), James (diskutiert überhaupt nicht die fragliche Meldung selbst, sondern fragt grundsätzlich (Position/Sprache); hat's nicht gehört, sagt das aber auch) und Nomos (fragt ebenfalls grundsätzlich, ob BILD-Schlagzeilen und Themenpositionierung treffend sind; hat's nicht gehört, sagt das aber auch) diskutieren über diese Meldung. Sind das zu viele? Ist ihre Perspektive so indiskutabel, wenn sie gar nicht die konkrete Meldung meinen, sondern danach fragen, ob bestimmte Themen bestimmte Positionen bekommen sollten? db
 
#67
ich hab kein problem mit einer "grundsätzlichen" diskussion. viele nutzen aber so eine grundsätzliche diskussion (z. b. ob man bild-meldungen als nr1 fahren soll) um im einzelfall auf jemand einzuhauen.
 
#68
@benjamin
ist hier aber nicht passiert

Ich denke im Übrigen auch, dass das aus inhaltlichen Gründen maximal auf der eins von reinen Sportnachrichten erscheinen darf.

Außerdem halte ich es für vertretbar, so früh am Morgen auch Nachrichten vom späteren Vorabend weit vorn zu bringen, weil wer um halb fünf wach ist, hat wohl kaum die Tagesthemen geschweige denn Katharina Wolkenhauer im Nachtmagazin gesehen, oder?
 
#69
@ alle, die die Nachrichten der BLR (in letzter Zeit) mal gehört haben, und insbesondere @ benjamin:
Ich finde die BLR-News schon sehr boulevardesk. Es kommt halt immer auf den Standpunkt an. Natürlich gehören Oscar- und Echo-Verleihungen in solche News. Aber gehört da auch z.B. der "schwere Autounfall" von Daniel K. rein (und später die Meldung "xx Tage nach seinem Autounfall ist Daniel K. ist aus dem Krankenhaus entlassen worde...").
DAS finde ICH schon SEHR boulevardesk. Immerhin sind die News nur ca. 2:30 bis 3 min. lang - soll man dann tatsächlich mit sowas die Zeit "verschwenden"? Das zielt jetzt nicht gegen bestimmte News-Redakteure, sondern ist eine ehrlich gemeinte, sachliche Frage in die Runde. (Die kommt im übrigen auch nicht von einem Prakti oder Volo; und es hat auch nix mit Neid zu tun).
;)
 
#70
@benjamin

Da wirbelst du aber Äpfel und Birnen durcheinander. Das Bayern Funkpaket ist kein Sender! Lediglich eine Vermarktungskombi. Insofern kann man nicht von Marktführer sprechen, weil es nur eine Werbe-Zusammenschaltung von vielen unterschiedlichen Stationen ist. Es gibt nicht mal eine Dachmarke wie z.B. Energy oder RTL! Bei Marktführerschaft gilt nur: Welcher SENDER (nicht welche Kombi) hat die meisten Hörer in der durschnittlichen Sendestunde. Diese Zahl wird verglichen! Ansonsten könnten auch die AS&S oder die RMS sagen wir sind Marktführer in Deutschland, wir haben die größte (zusammengerechnete) Reichweite.

Auch wenn ich richtigerweise nicht aus Bayern stamme (niemand ist perfekt;)) habe ich doch regelmäßig die Bayern Skripte der BLR in der Hand. Und es ist seit Jahren (aus meiner Sicht!) so, daß der Bayerndienst der BLR immer einen Tick bunter thematisiert ist, als der Deutschlanddienst. Benjamin, ich nehme an, du hast eine etwas verwischte Einstellung zu Nachrichten, bzw. News. Beispiel: Auch wenn es dich persönlich interessieren sollte und BILD es auf dem Titelblatt hat: D. Küblböcks Leben samt Autounfällen hat keinerlei Nachrichtenwert. Daß er gezwungenermaßen eine bekannte Persönlichkeit ist, ohne Zweifel. Fällt aber in die Kategorie bunte Rausschmeißer-Meldung. Besser noch, laßt das Thema von den Mods durchs Dorf jagen. Wenn solche Meldungen in der BLR zuhauf auftauchen, vielleicht noch weitergedreht (nach xx Tagen Daniel K. aus dem Krankenhaus blabla entlassen) werden, dann nenne ich das auch "boulevardesk". Das soll jetzt nicht als Vorwurf schlechter Qualität an die BLR gehen, sondern ist mein seit Jahren vertretener Standpunkt was Nachrichteninhalte betrifft.

Wie "James" völlig richtig ausführte, wurde in diesem Thread nicht versucht, mit einem nachrichtlichen Einzelfall die BLR in den Schmutz zu stoßen. Es geht um die unterschiedliche Bewertung und Wichtung einer Meldung. Nicht darum, BLR-Redakteure als Idioten darzustellen. Wenn du in der Radioszene mal schaust, es gab da zur BLR schon ganz andere Threads. Da wurde wirklich schmutzige Wäsche gewaschen, inklusive Namensnennung usw. Kann mich gut erinnern.

Tschööö

PS. das mit dem "...neidisch sein" habe ich nicht ganz verstanden. In welcher Form soll denn Neid (vor allem worauf?) die Teilnehmer zu Beiträgen über die BLR veranalssen???
 
#71
jetzt verwechselst Du was:
Die im Bayern-Funkpaket zusammengeschlossenen Lokalsender haben die meisten Hörer.
Das Paket ist natürlich eine reine Vermarktungseinheit.
Oder drücken wir es einfacher aus: die Lokalsender in Bayern haben zusammen (und nur so ist es vergleichbar) mehr Hörer als Antenne BY oder die ÖR's.

Und wenn man ganz selbstverständlich die Reichweite der Landesweiten nimmt, dann darf man auch die Ergebnisse aller Lokalen in Bayern dagegenstellen.

In der Vermarktung übrigens ganz selbstverständlich.
 
#72
Veranstaltungshinweise

Hab heute mal kurz bei Radio Chiemgau in das BLR-Nachmittagsprogramm reingehört. Eines hat mich dabei sehr gewundert: Um kurz vor 3 hat der Moderator, Titus Gast, plötzlich Veranstaltungshinweise vorgelesen, die alle aus der Region Traunstein waren. Wie ist das möglich?
Wie viele Sender übernehmen eigentlich das Nachmittagsprogramm (13-16 Uhr)?
 
#73
Das Mantelprogramm wird teilweise nur für Radio Chiemgau gemacht. Der Wunsch nach dem Programm war wohl nicht so hoch, wie von der BLR gewünscht. Ich finde das Programm auch konservativ und bin froh, daß bei uns der Automat läuft.
 
#74
@arox und nichtraucherin

soweit ich weiß hat die blr das den abnehmenden stationen angeboten, dass veranstaltungshinweise oder andere lokale rubriken vorproduziert werden (und per email an die stationen geschickt werden).
habs noch nicht gehört, aber wenn du schon drauf hereinfällst muß es ja technisch passen.

abnehmer sind neben chiemgau noch straubing, freilassing und angeblich kommen nach der funkanalyse noch einige stationen dazu.
 
#75
@Benjamin,
auch wenn ich dir in vielem Recht gebe, mit den Einschaltquoten in Bayern liegst du leider doch falsch. Du lässt dich da (wie übrigens die meisten Lokalradioleute) von einem kleinen Gag in die Irre führen: Das Funkpaket wird als ganzes gerechnet. Das ist richtig. Antenne Bayern wird auch als ganzes gerechnet und hat weniger Hörer. Richtig. Aber: Bayern 1 wird auch als ganzes gerechnet, ebenso Bayern 2, 3, 4 und 5. Das einzige, was aus der MA hervorgeht ist, dass die 50 Lokalradios in Bayern genausoviel Hörer haben wie Bayern 1 als das meist gehörte Programm des Bayerischen Rundfunks. Ist man aber fair und will man die Lokalradios in ihrer ganzen Unterschiedlichkeit zusammenrechnen, dann gilt das auch für den BR, und dann hat der etwa doppelt so viele Hörer wie die Lokalradios in Bayern.
@Küblböck in den Nachrichten: Ich habe in meiner ersten Volowoche die drei Fragen gelernt, an denen ich eine Meldung erkenne: Was sehe ich, wenn ich aus dem Fenster sehe? Interessiert es den Hörer? Steht es morgen in der Bild-Zeitung (Express oder B.Z. gelten hier auch). Bestücke ich ein Bayernformat, so lauten die Antworten: Küblböck-Fans, ja, ja. Und damit ist für mich klar: Küblböck gehört in die Nachrichten, so unangenehm es auch ist. Ob es uns nun passt oder nicht: Gerade durch die Privaten hat sich das Nachrichtenbild in den letzten zehn Jahren boulevardisiert, und wer Otto Normalverbraucher ansprechen will, der kann nun mal leider auf Küblböck oder Ralf Schumacher nicht verzichten.
CO
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben