Missbrauch von Starmania-Kandidaten!


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Wichtig: "Bitte diesen Beitrag in keinsterweise als Werbung oder Angriff sehen, lediglich als eine von vieln Meinungsansichten"


Von der Homepage des starmania-Kandidaten
Michael Hoffmann:

von
walter
am 27.01.2004 14:59

die kinder einer wr. volkschule machten mit ihren lehrern ein projekt mit dem thema "blind sein" im zusammenhang sammelten sie geld für die cbm (€3000)
diese kinder haben dich zu ihrer schlußpräsentation eingeladen das du ein lied für die blinden kinder in afrika singen würdest. aber das starmenia büro
nach langen hin und her verlangte einen spesenbeitrag über 250€ ohne singen. dafür haben die kinder nicht gesammelt!!und der orf hat für dich keine gute
werbung betrieben, ich denke du weist darüber gar nichts. es gibt scheinbar doch einen unterschied zu stars und "starmenias"
die entäuschten kinder der "vs galileigasse"

"Kommentar von mir dem Radiomann":
Echt traurig, einen solchen menschlichen Herzenswunssch abzulehnen.
Soso, der ORF näht sich alles ein, und die blöden Zuschauer werden mit sinnlosen Votings verarscht!!!
und dass bei einer staatlich monachistischen oh sorry demokratische Anstallt!
Scheiß Verträge, ich dachte, zwangsarbeit ist seit 1945 verboten, anscheinend am Küniglberg nicht!!!
Wer mir nicht glaubt wegen des oben angeführten Postings und Michis fanclub:
http://www.michael-hoffmann.at
 
#4
@pulsar:
sehr viel wenn du dir die österreichische airplaysituation 2003 ansiehst. musik aus starmania wahr 2003 mehr als nur "hörbar"-sie hat die massen bewegt.
mit christina stürmer hat popmusik made in austria erstmals seit einigen jahren wieder einen veritablen star.
hier hat die medienkooperation aller relevanten massenmedien
(orf fernsehen, hitradio ö3, orf regionalradio und die zeitungen der mediaprint bzw. die fellner-wochenmagazine) aufgezeigt dass es (vorausgesetzt das produkt ist gut) möglich ist in österreich ergfolgreich kommerzielle popmusik zu produzieren.
 
#5
Wo ist bitte die NG im Radio? Ausser der groß gekotzten exlusiven Single Premiere auf Ö3 von Verena P. hat man seitdem nichts mehr gehört. (Sie mussten das halt tun. Die Musikredaktion hat sich gewehrt - Chancenlos) Wo sind die Begleitmedien. Ich habe noch keine halbnackte Verena auf TV Media u. News gesehen. (Obwohl die Christina S. sicher eine bessere "Figur" macht)Auch die Kronen Zeitung bringt nichts. Was ist da wohl los? Kurz zusammengefasst. Das interessiert niemanden mehr.
Punktum.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben