Musik-Datenbank - aber welche?


cryexx

Benutzer
Hallo Radiomacher :)

wir sind ein Webradiosender und möchten gern unsere Musikdatenbank unseren DJ´s und Moderatoren zur Verfügung stellen. Allerdings nur im Streaming-Bereich. Sprich, ein Herunterladen soll nicht möglich bzw. nicht zwang sein!

Aktuell nutzen wir den DB-Server von mAirlist. Allerdings haben gerade unsere DJ´s kein mAirlist. Warum auch :).

Habt Ihr eine gute alternative, wo jeder in den Genuss der Datenbank kommen kann?
Allerdings möchte ich nicht bei jedem ein Netzlaufwerk via VPN auf dem Rechner einrichten.


Danke euch schonmal für konstruktive Lösungsvorschläge.

Grüße
Steven
 

mixnetwork

Benutzer
Hi Steven Das kommt ganz darauf an!
Sollen die DJ´s von zuhause aus auf diese Datenbank zugreifen und streamen können? Dann wird es schwierig, denn die greifen ja nur auf die Datenbank zu und nicht auf die Datei selber bzw die Steamingsoftware welche die benutzen. Wenn sie die Musik zum streamen von zuhause aus benötigen mit ihren eigene Software geht es denke ich nicht. Das Einzige was ich mir vorstellen kann ist das du einen Debian Server nimmst, hier Azuracast installierst, auf diesen Server wiederum alle Musikdateien kopierst und dann können die DJ`s via Webinterface Ihre Sendung machen. Allerdings Streamt Azuracast selber, dies würde bedeuten, du kann (wenn du einen Streamserver gemietet hast) diesen kündigen :D. Persönlich ziehe ich letzteres vor.

Ich selber habe mir einen V-server gemietet 5,00€ im Monat. Hab darauf Ubuntu 20 LTS installiert, danach Azuracast mit Docken (ein Installationpaket).
Hier richtest deinen eigenen Stream ein und bist frei in deine Bitrates und Anzahl der Streams die du haben willst.
Es hat eine AutoDJ Funktion, welche auch gut zu programmieren ist und du kannst beliebig viiel DJ´s anlegen die Streamen dürfen mit eigene Zugangsdaten und sogar eigene Software oder via Webinterface.
Du hast hier sogar die Möglichkeit mehrere Sender an zu legen, d.H. du kannst auch Sender anlegen und diese weiter vermieten :D
Das wichtigste ist, Die Software ist komplett kostenlos, unterstützt Icecast und Shoutcast, wobei Icecast von vornherein mit INstalliert wird und du innerhalb Azuracast, shoutcast nachinstallierst (hat rechtliche Gründe). Wobei ich sowieso Icecast bevorzuge, da Shoutcast inzwischen so viele Begrenzungen hat und manche Sachen nur noch mit eine Lizenz machbar sind.

Meine Moderatoren Streamen mit Mixxx und Virtual DJ, wobei Sie hier nur Ihre eigene Musik streamen. Wenn sie die Musik vom Radio selber nutzen wollen geht das Via das DJ Webinterface und können von Dort aus Ihre Sendung machen.

Ich hoffe dies Hilft dir ein bisschen
 
Oben