NDR Plus - Das norddeutsche Schlagerradio


Der Begriff "Schlager" polarisiert ja angeblich so. Daher könnte man das Programm NDR Plus auch in NDR Melodie umbenennen, so wie einst das Programm von Radio Bremen Melodie (RB3), welches ein ähnliches Musikangebot wie NDR Plus hatte, aber moderiert war und auch Inhalte (!) zu bieten hatte.

"Melodie" im Radiokontext, da muss ich zwangsläufig an "Welche europäische Hauptstadt lässt sich aus den folgenden Buchstaben bilden: L O O S" bzw. an "4 CDs für jetzt nur 49 Euro - und eine handsignierte Autogrammkarte gibt's gratis obendrauf" denken. Aber das war eher eine süddeutsche Angelegenheit...

Schaut man sich die "Schlager" im Namen tragenden Programme an, ist festzustellen, dass sich diese schon sehr auf selbiges Genre "eingeschossen" haben. Muss nicht falsch sein, bleibt aber klar in der Sparte hängen.
Wo bei BR Schlager die Reise hingehen wird, das gilt es abzuwarten. Für mein subjektives Empfinden hat dessen Musikvielfalt schon zu Bayern plus-Zeiten etwas abgebaut - nicht nur durch die Verlagerung der Volks- und Blasmusik in den Heimat-Kanal.
Hoffentlich behält NDR plus seinen noch heterogeneren Weg bei - vielleicht mit Ausbau regionaler Informationsschwerpunkte, dann bleibt im Radioangebot des NDR weiterhin ein Mehrwert, also im wörtlichsten Sinne ein Plus.
 

TillApril

Benutzer
Man hätte im Farbensegment bleiben sollen! Passend zu NDR Blue die Schlagergrütze unter dem NDR Gold Label vermarkten - wie es ursprünglich geplant war - oder wenn jetzt wieder die Marktschreier aufheulen, meinetwegen auch NDR Grau oder NDR Braun.

Oder man wechselt ins Faunenreich und nennt das Ding dann NDR Panther: lässig!
Haha! Auf NDR Braun läuft dann zackige Marschmusik und zwischendurch Hinweise, wie man aus Steckrüben und einem halben Gramm Margarine eine leckere Mahlzeit zubereiten kann
 

klav12

Benutzer
Gerade läuft eine Stunde, in der ausschließlich Titel von Roger Whittaker gespielt werden, anlässlich seines 85. Geburtstages. Es moderiert Thorsten Küppers.
Schade, dass das online nicht angekündigt wird.
 

s.matze

Benutzer
Der aktuelle Name „NDR Plus“ klinge für Hörer wie ein Bezahlangebot:

Offensichtlich hören die meisten Leute, die so etwas äußern, den Sender über Webstream, andernfalls wäre das eine selten dämliche Begründung. Pay Radio über Internet gibt es zuweilen, aber auf DAB eben nicht. Und über Astra wäre das Signal dann eben verschlüsselt und entsprechend mit einem $ gekennzeichnet.
Diesen Verbreitungsweg (der einzige in akzeptabler Soundqualität!) verschweigt die Hamopo komplett.

Ich sehe hier vor allem wieder unnötige Kosten, die eine Umbenennung mit sich bringen.
Ohne dass sich etwas am Programm an sich zum Positiven verändern würde.
Zum Jahresanfang, als die Moderation deutlich aufgestockt wurde, wäre eine gute Gelegenheit für den Namenswechsel gewesen. Jetzt, nur drei Monate später, also schon wieder Änderungen?
 
Zuletzt bearbeitet:

count down

Benutzer
Soweit ich weiß, ist NDR Plus im Prozess. Tatsächlich ist der Hinweis ein richtiger, dass es sich bei einem "Plus" = "+" (wie z.B. durch ein stark eingeschränktes Free-Online-Angebot von Printinhalten), um ein vermeintliches Bezahlangebot handen könnte. Ich bin dafür, dass sich der letzte "Plus"-Sender vom "Plus = mehr" verabschiedet. Ein "Mehr" im Vergleich zu anderen Programmen ist bei NDR Plus ohnehin nicht auszumachen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Aus NDR Plus soll NDR Schlager werden
Der Norddeutsche Rundfunk will seine Schlagerwelle NDR Plus umbenennen. Nach Information des Branchendienstes "Meedia" soll aus dem digital unter anderem über DAB+ verbreiteten Programm "NDR Schlager" werden. Eine entsprechende Domain www.NDR-Schlager.de wurde bereits gesichert. Vor kurzem hat auch der Bayerische Rundfunk seine Schlagerwelle BR Plus in BR Schlager umbenannt. www.ndr.de

Quelle: satnews.de vom 23.03.2021
 

radiogaga2

Benutzer
Aus NDR Plus soll NDR Schlager werden
Der Norddeutsche Rundfunk will seine Schlagerwelle NDR Plus umbenennen. Nach Information des Branchendienstes "Meedia" soll aus dem digital unter anderem über DAB+ verbreiteten Programm "NDR Schlager" werden. Eine entsprechende Domain www.NDR-Schlager.de wurde bereits gesichert. Vor kurzem hat auch der Bayerische Rundfunk seine Schlagerwelle BR Plus in BR Schlager umbenannt. www.ndr.de

Quelle: satnews.de vom 23.03.2021
Dann gibts ja wohl fast keine Zweifel mehr, dass das dann so kommt.
 

Radiokid71

Benutzer
So wie du schreibst, war es nie. Es war so:

Mehrheitenprogramme für "einfache" Leute:
NDR 1: 50+ (vor N-Joy: 40+)
NDR 2: 30-50 (vor N-Joy 14-39)
NDR 5: 14-29 (die ersten Jahre schrieb man oft 10-19, vor N-Joy war NDR 2 für die Jugend mit zuständig, vor der strengen Formatierung gab es auch Jugendsendungen auf NDR 1 und schlagereskere Sendungen auf NDR 2)

Minderheitenprogramme für "gehobene" Kreise (oft Studierte):
NDR 3 und 4

Heute ist das immer noch so, weshalb man jetzt auf NDR 1 die ganzen Oldies aus den 70ern und 80ern plus paar aktuelle Titel (auf die sich jeder einigen kann) hört und auf NDR 5 die ganzen nachgewachsenen Titeln, die es zu deinen "früheren Prinzipien" noch garnicht gab.
...
NDR1 hat weit bis ins neue Jahrtausend ausschließlich Schlager gespielt, weshalb ich immer getürmt bin, wenn meine Eltern entweder NDR 90,3 oder Niedersachsen eingestellt haben 😉.
Ich glaube, die Welle Nord hatte zuerst damit aufgehört, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

RadioHead

Benutzer
Radio MV war schon immer (oder zumindest recht früh) moderner als die anderen (schon 2000/01). Danach folgte die Welle Nord (2008, glaube ich).

Natürlich haben die früher ausschließlich Schlager gespielt, das war damals ja auch DIE Musik für alte Leute. Schlager, volkstümliche Musik, Operette...
 

Podogu

Benutzer
Die NDR1-Programme könnte man mittlerweile alle zusammenlegen. Sie machen ja doch mehr oder weniger das gleiche...
Das stimmt nicht! NDR1 Niedersachsen ist immer noch melodischer als die anderen NDR1-Wellen. Vergleiche mal die Playlisten. In Niedersachsen läuft deutlich seltener dieser Wincent Weiss und Andreas Bourani, dafür DÖF, EAV oder Heinz Rudolf Kunze. Gott sei Dank versucht man die aktuelle Musik in Niedersachsen noch fern zu halten.
 

hassa0

Benutzer
Radio MV war schon immer (oder zumindest recht früh) moderner als die anderen (schon 2000/01). Danach folgte die Welle Nord (2008, glaube ich).

Natürlich haben die früher ausschließlich Schlager gespielt, das war damals ja auch DIE Musik für alte Leute. Schlager, volkstümliche Musik, Operette...
Sorry, aber das ist Schubladendenken in Reinkultur. Wenn es denn wenigstens geheißen hätte "das war damals ja auch vorwiegend Musik für alte Leute, .....", dann hätte ich das durchaus als zutreffend eingeordnet. Und ausschließlich Schlager haben die auch nicht gespielt. Da waren immer mal melodiöse internationale Titel und Instrumentaltitel eingestreut.
 

Stümpel

Benutzer
Mittlerweile stehen die Moderatoren der nächsten Woche drin, ab 8 Uhr Martina Gilica, ab 13 Uhr Carsten Thiele und am Wochenende scheinen weiter Leute aus Hamburg dran zu sein, so am nächsten Wochenende Karsten Gross, an diesem ja bekanntlich Lena Aden.

Die Top 15 sucht man bisher vegeblich.
Wochenende wird nicht live gesendet
 

count down

Benutzer
Eine Einschaltsendung an einem Werktag um zehn Uhr Vormittag. Entweder liegen dieser Programmänderung keine Gedanken zugrunde oder die, nach dann zu mangelnder Beteiligung, die Sache einzustellen.
 

RadioHead

Benutzer
Es gab hier doch mal Leute, die Spezialsendungen am Morgen forderten. Bitte, hier habt ihr sie!

Ich kriege schon zuviel, wenn Musikstars am Morgen zu Gast sind. Das passt einfach nicht in meine Radio-Welt. Sowas gab es im "Popshop", aber doch nicht in der "Litfaßwelle". (wenn ihr versteht, was ich meine)
 
Oben