Neu für ganz BaWü: Schwarzwaldradio


Status
Nicht offen für weitere Antworten.

waldi24

Gesperrter Benutzer
#1
Der Ableger von Hitradio OHR steht im Mai 2012 vor einem Neustart und sendet zusätzlich in Baden-Württemberg auch über DAB+.

Freiburg, 08.03.2012, Eine der größten deutschen Ferienregionen ist mit ihren Neuigkeiten und Highlights künftig auch weltweit im Radio zu hören. Mit einem Fest zur Eröffnung der Wandersaison am 6. Mai startet das neue digitale Schwarzwaldradio® sein Programm im DAB+-Netz von Baden-Württemberg, in Kabelprogrammen sowie unter www.schwarzwaldradio.com weltweit im Web. Dazu kommen Apps für alle gängigen Smartphones und der UKW-Empfang im Kinzigtal. Im mittleren Schwarzwald hat sich der Rundfunksender über UKW bereits eine große Hörerschaft aufgebaut.

Das neue Schwarzwaldradio® versteht sich als offizielles Programm für die Ferienregion zwischen Rhein und Neckar, Pforzheim und Basel. Im Februar unterzeichneten die beiden Geschäftsführer Christopher Krull von der Schwarzwald Tourismus GmbH und Markus Knoll von der Schwarzwaldradio digital Beteiligungsgesellschaft mbH in Offenburg den Vertrag über eine mehrjährige strategische Partnerschaft. Sie sieht eine enge Zusammenarbeit in der Berichterstattung, bei Gewinnspielen und Vermarktung vor.

Markus Knoll: "Wir bringen den Schwarzwald zu unseren Hörern nach Hause - an 365 Tagen im Jahr. Sie hören alle Neuigkeiten aus der schönsten Ferienregion Deutschlands, Ausflugstipps, Gewinnspiele und sie entspannen bei Classic Hits und Super Oldies. Schwarzwaldradio ist einfach immer Urlaub!"

"Eine klassiche Win-Win-Situation für beide Seiten, mit der wir als erster Tourismusverband in Deutschland ein eigenes Radioprogramm für unsere Ferienregion präsentieren können!", freut sich Christopher Krull. Die Schwarzwald Tourismus GmbH in Freiburg ist die offizielle touristische Marketing- und Dachorganisation für rund 320 Gemeinden im Dreiländereck zu Frankreich und der Schweiz.

Geplant sind neben der Zulieferung von Themen für die tägliche Berichterstattung auch gemeinsame Auftritte in Printmedien, im Internet und auf Messen. Als äußeres Zeichen der Kooperation hat Schwarzwaldradio sein Logo dem Markenauftritt der Schwarzwald Tourismus GmbH angeglichen.

Infos zum Programm von Schwarzwaldradio: www.schwarzwaldradio.com
Quelle: http://www.lifepr.de/pressemeldungen/schwarzwald-tourismus-gmbh/boxid/294785
 
#2
Markus Knoll: "Wir bringen den Schwarzwald zu unseren Hörern nach Hause - an 365 Tagen im Jahr. Sie hören alle Neuigkeiten aus der schönsten Ferienregion Deutschlands, Ausflugstipps, Gewinnspiele und sie entspannen bei Classic Hits und Super Oldies.
Das Übliche: Verkehrsfunk von der A5, Wetter aus ein paar bekannten Schwarzwaldorten, hin und wieder ein Pseudo-O-Tönchen, ansonsten das was alle machen: Billig-Boulevard aus aller Welt.
 
#3
Hör sich erstmal wie ne Bereicherung für DAB+ in BW an. Ein Oldie-basiertes Programm für BW. Könnte DAB+ im "Ländle" einen zusätzlichen Schub verleihen. Und wenn man sich die HP so anschaut, scheinen sie auch personell gut aufgestellt. Das man kein Programm mit 100 Korrespondenten in der Welt und 100% Wort anbietet, versteht sich ja schon aus finanzieller Sicht von selbst
 
#4
@KabelWeb: Täusche ich mich, oder ist es tatsächlich so, dass auch in puncto DAB+ Nordrhein-Westfalen mal wieder vom Rest des Landes abgehängt wird?
Erst Absolut Relax in Bayern, jetzt das Schwarzwaldradio in Baden-Württemberg; - nur in NRW tut sich nix.
Wer dort in den Genuß einer größeren Vielfalt gelangen möchte, ist auf das Webradio angewiesen; andere Alternativen gibt es dank der protektionistischen Medienpolitik leider nicht.
 
#5
@KabelWeb: Täusche ich mich, oder ist es tatsächlich so, dass auch in puncto DAB+ Nordrhein-Westfalen mal wieder vom Rest des Landes abgehängt wird?
Erst Absolut Relax in Bayern, jetzt das Schwarzwaldradio in Baden-Württemberg; - nur in NRW tut sich nix.
Wer dort in den Genuß einer größeren Vielfalt gelangen möchte, ist auf das Webradio angewiesen; andere Alternativen gibt es dank der protektionistischen Medienpolitik leider nicht.
NRW lässt sich mit DAB+ gaaaaaanz lange Zeit, da tut sich nichts vor 2014 (wenn überhaupt). Wie gesagt: Die mussten erst mal den Bundesmuxx-Schock verdauen. Da wagen es doch tatsächlich auswärtige Medienunternehmen sich in die inneren Angelegenheiten einzumischen. Dass da nicht schon viel öfter die Sendeantennen manipuliert wurden, wundert mich. Dabei hat die Medienpolitik doch alles gemacht die Menschen an Gehorsam und Disziplin zu gewöhnen, und das bedeutet: Brav das von Staats wegen für ausreichend erhaltene Programmangebot auf UKW hören. Na ja, im Betriebsferienblager wird man im Sommer die abtrünnigen Schäfchen schon wieder zur Vernunft bringen, damit künftig statt dieser Gestattungsproduktion wieder die heimischen Sender von WDR und radio NRW gehört werden.
 
#6
Hör sich erstmal wie ne Bereicherung für DAB+ in BW an. Ein Oldie-basiertes Programm für BW. Könnte DAB+ im "Ländle" einen zusätzlichen Schub verleihen.
So sehe ich das auch. Schwarzwaldradio® ist nunmal nur(?) ein "Feriensender" für die Region. Was ist "schlimm" daran? Klar, tiefgründige Analysen zum Weltgeschehen wird man dort nicht hören. Das ist aber auch nicht der Anspruch des Senders.

Wenn ich mir diese lächerliche 100 Watt Funzel auf 93,0 MHz (die obendrein auch noch in Mono sendet) so ansehe, dann kann es mit DAB+ einfach nur besser werden. Bisher sendete man auf UKW ja praktisch unter Ausschluß der Öffentlichkeit. Anders kann man das nicht bezeichnen. (Siehe FMSCAN.ORG) Ein Wunder, daß dieser Sender mit dieser kindischen Funzel überhaupt so lange überlebt hat.
 
#7
@Der Radiotor: Das paradoxe ist, dass man in NRW, durch den Versuch, "kapitalistischen Kommerzfunk" einzudämmen, diesen in einer Art und Weise gefördert hat, die zur Herausbildung seiner schlechtesten Variante, nämlich eines privatwirtschaftlichen Kartells, geführt hat.

Das ist eines der typischen Merkmale linksorientierter Politik: Viele auf den ersten Blick positiv und ansprechend erscheinende Ansätze führen in ihrer Umsetzung zu absolut negativen Konsequenzen.
Dass es in NRW keine Vielfalt auf UKW gibt und diese sich auch nicht bei DAB+ herausbilden kann, hängt mit dem gewaltigen Einfluss der Zeitungsverleger zusammen, die jede Konkurrenz im Radiomarkt fürchten, wie der Teufel des Weihwasser.
Zu allem Überfluss haben die auch noch eine meinungsbildende Macht: Die WAZ kann sehr wohl anhand ihrer Berichterstattung auf bestimmte Mehrheiten bei künftigen Landtagswahlen hinwirken, deshalb ist die Landespolitik den Presseverlagen quasi hörig.
 

waldi24

Gesperrter Benutzer
#9
Das neue digitale Schwarzwaldradio® startet am 06.Mai 2012 nun sein Programm landesweit im DAB+-Netz von Baden-Württemberg, in Kabelprogrammen im Raum Freiburg, Karlsruhe und Ortenau sowie unter www.schwarzwaldradio.com weltweit im Web. Die Jugendwelle bigFM mit ihrem in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg über DAB+ geplanten digitalen World Music-Format "bigFM World Beats", sowie das Gemeinschaftsprogramm von Radio Regenbogen, Antenne 1 und Radio 7 - "Liveradio BW" sollen bald auch im landesweiten Ensemble aufgeschaltet werden.
 
#10
Jedenfalls hatte man bei Radio Ohr den ausreichend langen Atem und die Weitsicht, ein zweites Programm zu etablieren. Zunächst nur im Kabel, per Webradio und über eine kleine UKW-Funzel. Jetzt landesweite Digitalradio-Verbreitung.
 
#11
Seit dem Wochenende sendet das neue Schwarzwaldradio für ganz Baden-Württemberg über DAB+, Internet, Kabel und lokal UKW (Haslach, Kinzigtal). Ich finde das Musikformat echt nicht schlecht, es hat so etwas von den alten Seesendern: Oldies der 60er/70er/80er, aber eben nicht bloß die 200 best gestesteten und totgedudelsten Songs. Über DAB+ ist der Sender gar hier im Rhein-Main-Gebiet noch stellenweise gut hörbar!

Hier übrigens ein Bericht zum Relaunch (den Sender gibt's ja schon länger): http://www.baden-online.de/news/art...=news_lokales&table=artikel_kinzigtal&id=9712

Hier mal ein Playlist-Auszug:


Sting - Englishman In New York

07.05.2012 - 10:55 Uhr
Interpret: Sting
Titel: Englishman In New York


Dire Straits - Twisting By The Pool

07.05.2012 - 10:52 Uhr
Interpret: Dire Straits
Titel: Twisting By The Pool


Meat Loaf - You Took The Words Right Out Of My Mouth

07.05.2012 - 10:44 Uhr
Interpret: Meat Loaf
Titel: You Took The Words Right Out Of My Mouth


Karel Fialka - Hey Matthew ("Auf gut Badisch")

07.05.2012 - 10:39 Uhr
Interpret: Karel Fialka
Titel: Hey Matthew ("Auf gut Badisch")


Wings - With A Little Luck

07.05.2012 - 10:36 Uhr
Interpret: Wings
Titel: With A Little Luck


Uriah Heep - Free Me

07.05.2012 - 10:33 Uhr
Interpret: Uriah Heep
Titel: Free Me


Spandau Ballet - Only When You Leave

07.05.2012 - 10:24 Uhr
Interpret: Spandau Ballet
Titel: Only When You Leave


Heinz Rudolf Kunze - Dein ist mein ganzes Herz

07.05.2012 - 10:21 Uhr
Interpret: Heinz Rudolf Kunze
Titel: Dein ist mein ganzes Herz


REO Speedwagon - Keep On Loving You

07.05.2012 - 10:15 Uhr
Interpret: REO Speedwagon
Titel: Keep On Loving You


Sir Douglas Quintet - Mendocino

07.05.2012 - 10:13 Uhr
Interpret: Sir Douglas Quintet
Titel: Mendocino


Albert Hammond - It Never Rains In Southern California

07.05.2012 - 10:07 Uhr
Interpret: Albert Hammond
Titel: It Never Rains In Southern California


Nik Kershaw - Human Racing

07.05.2012 - 10:03 Uhr
Interpret: Nik Kershaw
Titel: Human Racing
 
#12
Ist zumindest mal was anderes. Geht ja eher in Richtung SWR 1. Grundsätzlich kann man das aber nur begrüssen, wenn da mal Farbe ins BW-Ensemble kommt.

Blöd ist allerdings nur, dass man im Südschwarzwald im Moment gar nicht zu emfpangen ist.
 
#14
Nochmal ein Playlist-Auszug:


Sinead O'Connor - Nothing Compares 2 U

05.05.2012 - 22:57 Uhr
Interpret: Sinead O'Connor
Titel: Nothing Compares 2 U


Survivor - Burning Heart

05.05.2012 - 22:53 Uhr
Interpret: Survivor
Titel: Burning Heart


Donovan - Sunshine Superman

05.05.2012 - 22:48 Uhr
Interpret: Donovan
Titel: Sunshine Superman


Randy Vanwarmer - Just When I Needed You Most

05.05.2012 - 22:45 Uhr
Interpret: Randy Vanwarmer
Titel: Just When I Needed You Most


Ric Ocasek - Emotion In Motion

05.05.2012 - 22:41 Uhr
Interpret: Ric Ocasek
Titel: Emotion In Motion


Crowded House - Weather With You

05.05.2012 - 22:37 Uhr
Interpret: Crowded House
Titel: Weather With You


Fern Kinney - Together We Are Beautiful

05.05.2012 - 22:33 Uhr
Interpret: Fern Kinney
Titel: Together We Are Beautiful


Alan Parsons Project - The Turn Of A Friendly Card (Part One)

05.05.2012 - 22:30 Uhr
Interpret: Alan Parsons Project
Titel: The Turn Of A Friendly Card (Part One)


Laith Al-Deen - Bilder von Dir

05.05.2012 - 22:27 Uhr
Interpret: Laith Al-Deen
Titel: Bilder von Dir


Fine Young Cannibals - Suspicious Minds

05.05.2012 - 22:23 Uhr
Interpret: Fine Young Cannibals
Titel: Suspicious Minds


Wonderland - Moscow

05.05.2012 - 22:20 Uhr
Interpret: Wonderland
Titel: Moscow


America - You Can Do Magic

05.05.2012 - 22:16 Uhr
Interpret: America
Titel: You Can Do Magic


Rick Astley - She Wants To Dance With Me

05.05.2012 - 22:13 Uhr
Interpret: Rick Astley
Titel: She Wants To Dance With Me


Boys Town Gang - Can't Take My Eyes Off Of You

05.05.2012 - 22:09 Uhr
Interpret: Boys Town Gang
Titel: Can't Take My Eyes Off Of You


Bob Seger - Fire Lake

05.05.2012 - 22:06 Uhr
Interpret: Bob Seger
Titel: Fire Lake


Queen - Don't Stop Me Now

05.05.2012 - 22:02 Uhr
Interpret: Queen
Titel: Don't Stop Me Now
 
#15
Scheint ja so, als wäre die Playlist eventl. etwas grösser als bei SWR 1? Mein Lieblingssender wird das aber eher nicht. Auch wenn ein paar Perlen dabei sind, ist mir das noch zu viel Mainstream.
 
#16
Habe heute früh zwischen 7 und 9 mal reingehört. Da war schon sehr viel totgedultes dabei, da ist die SWR1 Mischung ausgewogener. Und die Moderatorin von heut früh klang sehr unbeholfen und unprofessionell. War wohl ihre erste Sendung, aber sehr talentiert scheint sie nicht zu sein. Wir hören heut abend noch mal rein.
 
#17
Hm, was qualifiziert diese Playlist für den "Schwarzwald"?

Abgesehen davon, daß da tatsächlich einige, noch nicht vollkommen totgedudelte Songs drin sind, könnte sie auf so gut wie jedem Sender (NDR1, SWR1, Bayern 1, -zig private Stationen) quer durch die Republik laufen.
 
#18
Eben, sie unterscheiden sich nur noch dem Namen nach. Aber zum Glück claimen sowieso alle im 10-Minuten Rhythmus...

Kein Wunder, die Verwechslungsgefahr ist ja immens.
 
#19
Naja ihr zwei. Welche Musik wäre denn passend für den "Schwarzwald" ? Tony Marshall und Silbereisen's Grausamkeiten ? Das Thema Schwarzwald kann ja nur redaktionell und nicht musikalisch umgesetzt werden, oder?
 
#23
Es gäbe jedenfalls genug Potential, da der Schwarzwald ja schon einerseits eine touristische Marke ist, aber auch ein Heimatbegriff, der sich in den Verwaltungsstrukturen (wie so oft, siehe auch Ruhrgebiet) nicht wiederspiegelt.
Ein gut aufgestelltes Schwarzwaldradio könnte da also schon jede Menge Hörer von SWR1 und SWR4 abziehen (vor allem, wenn sich letzterer in den nächsten Jahren mehr und mehr aus den Regionen zurückzieht) und freilich auch als Werbeträger für den Touristikstandort dienen, denn sehr viele Ausflügler und Kurzurlauber aus den Ballungsräumen Baden-Württembergs fahren in den Schwarzwald und sind prinzipiell an Informationen aus dieser Region interessiert.

Da man das derzeit einzige Programm ist, das musiktechnisch SWR1 konfrontiert, ist man per se ja richtig aufgestellt. Jetzt muss man noch an den Programminhalten feilen und das Produkt gut vermarkten.
 
#25
Oh, hat da wieder einer Angst vorm bösen Schlager. Dabei gäbe es einige famosen Funk/Soul/Disco oder sogar Beat-Schlager aus den späten 60ern und 70ern (spontan kommt mir "Gilla - Tu es" ins Ohr), die das Format sicher bereichern würden und dem Programm ein Alleinstellungsmerkmal verleihen würden.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben