Neues Programmkonzept bei WDR 2


Wieso sollte Thadeusz den Wortanteil zugunsten der Gäste reduzieren? Die nehmen sich schließlich die Zeit. Wenn WDR 2 kein reiner "Wortsender" mehr ist, sondern ein "Familiensender", wie es Valerie in der PM nach den MA-Verlusten gesagt hat, sollen sie Thadeusz zum Sender WDR 4 abgeben. Wie der BR es mit Otto ja auch getan hat. Aber eine Talksendung muss man deshalb nicht gleich einstellen oder kürzen. PS: es wäre auch schön, wenn der Vormittag bei WDR 2 zukünftig dauerhaft bis 12 Uhr sowie der Nachmittag auch dauerhaft bis 19 Uhr gehen würde. Weil bis 20 Uhr abends ist der Nachmittag defenitiv zu lange. 18 Uhr geht noch. Am späten Nachmittag/früher Abend sind viele noch im Stau. Gerade in NRW. Aber das Mittagsmagazin darf gerne um Punkt 12 beginnen. Also beides eine Stunde vorverlegen. Von mir aus könnt ihr auch den Morgen bis 10 Uhr verlängern. Dann folgen im Anschluss jeweils 2 Stunden Vormittag und Mittagsmagazin Bevor es mit 5 Stunden Nachmittag weitergeht. Ist ja schließlich der wichtigste Zeitpunkt neben dem Morgen. Und das mit einer klaren Struktur. Also am besten von Montag bis Sonntag. Natürlich mit anderen Schwerpunkten am Wochenende. Servus aus München.

noch etwas: die 80er komplett bei WDR 2 rauswerfen. Habe ich ein Bedürfnis nach 80ern, schalte ich zu WDR 4. Stattdessen vielleicht ein paar 90er mehr? Gerne auch Hip-Hop ohne Beleidigungen? Müsste doch zu schaffen sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Aber immerhin ist sie JETZT erhört wurden. Okay, ein paar wenige WDR 4-80er waren noch dabei. Verziehen. Denn sie spielten auch gute 90er, die ich gar nicht mehr kannte. Die Trennlinie zu WDR 4 war erkennbar. Der Rest wird sich zeigen. Ich spreche von diesem WE.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ach, hör doch auf! (nix gegen Dich, wir verstehen uns, nur gegen WDR2)

Habe heute WDR2 eingeschaltet, aber nur wegen Bundesliga, da wollte ich eben die Live-Reportagen hören, das können sie! Aber Musik können sie absolut nicht beim WDR! Das war mal wieder unterirdisch, "Best of Charts" in Endlosschleife! Unfassbar!
 
Zuletzt bearbeitet:
Schon gut.

Bin halt anders aufgewachsen.

Mit dem WDR konnte ich vor allem musikalisch noch nie was anfangen. War immer Hörer des SWF. Trotz einiger Schwächen, aber die konnten wenigstens Musik zusammenstellen.

Höre meistens SWR1 BW. Obwohl die auch einige Schwächen haben (bei welchem Sender ist das nicht so, aber egal).
 
Zuletzt bearbeitet:
Ob nun WDR oder SWR, Dudelfunk sind die heute leider alle. Das darf man auch weiterhin kritisieren. Mir ging es mehr um die Trennlinie zwischen WDR 2 und WDR 4. Und den Sendestrecken. Wer früher mit SWR 3 aufgestanden ist, hört heute wohl eher SWR 1. Bei Bayern 3 und Bayern 1 ist das vermutlich genauso. Ein schleichender Prozess. Das geht uns alle so. Was aber imho nicht geht, ist, wenn bei den Öffis bis auf Ausnahmen (verrückt) eine Musik aus dem selben Jahrzehnt läuft. Das halte ich für eine Gebührenverschwendung. Wenn ich 90er bis heute hören will, höre ich Bayern 3. Wenn ich nur neue Musik hören will, schwanke ich rüber zu PULS. Und wenn ich ältere Musik hören möchte, bin ich bei Gottschalk auf Bayern 1. In diesem Punkt ist der BR, bei aller Kritik, am besten von den Öffis aufgestellt. Möglicherweise höre ich demnächst die Hitnacht. Anstelle der Popnacht. Wie ich das immer gemacht habe. Glaube ich zwar eher nicht, weil ich mich immernoch eher für neuere Musik interessiere. Dabei bin ich auch nicht mehr der jüngste. Aber gerade bei den Öffis sollte es doch eine Möglichkeit geben, sich zu entscheiden. Und beim BR funktioniert das ja offensichtlich. Siehe die (unseriösen) Quoten. Auch PULS scheint zu funktionieren, sonst hätte sich Bayern 3 nicht von PULS auf einmal getrennt. Über die Größe der Rotation können wir uns gerne weiterzoffen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Muss mich leider korrigieren. Habe heute früh nochmal geprüft. Auf WDR 4 lief eine 2000er -Schnulze und gleichzeitig auf WDR 2 ein 80er-Oldie. Keine Ahnung, was die im Laden vorhaben. Ich habe jedenfalls gestern alles versucht. Schluss. Aus. Vorbei. Achso: nix gegen diese Schnulze. Ich hätte sie aber auf WDR 2 erwartet. Wäre ich ein 80er-Fan, wäre ich zu WDR 4 gewechselt. So ist es das Internet. Macht nur weiter so!
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich bin so froh, dass ich bei Radio Eins am gestrigen Sonntagabend viel über Bücher erfahren konnte und zugleich neben Crosstown Traffic von Jimi Hendrix aus dem Jahr 1968 auch 2Pacs Dear Mama aus dem Jahr 1995 hören durfte. Ist ganz normal dort.

Ich wundere mich, dass ihr euch noch mit dem WDR-Hörfunk herumplagt. WDR 5, Radio Eins und die Dlf-Programme sind alles, was ich zum Glücklichsein brauche. Manchmal schalte ich noch in den Thadeusz-Talk rein. Ist meist interessant, aber die Musikauswahl ist wirklich grauenhaft.
 
Das vermute ich auch. Das besagte Schema heißt ja auch bis 1991. Würde sich mit meiner Erinnerung decken, ich meine das erstmals so 1986/87 auf WDR 2 gehört zu haben.
Der Sprecher vom Intro war auf jeden Fall vom NDR.
 
Gotten Tack!!! Hier ist der automatische Anrufbeantworter von Adolf Hitler. Ich kann leider im Moment nicht persönlich rangehen, und Eva schaut grad "Fliege". Bitte hinterlassen Sie eine Nachricht, ab 5.45 Uhr wird zurückgerufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oder Scheinwerfer auf WDR4 zumindest mit Sigrid Fischer. Vom Stil her moderiert sie den ganz genauso wie früher die Zugabe. Gibt dort auch hin und wieder Beiträge von Beinlich, Grund-Scholer & Co.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben