Neues Programmkonzept bei WDR 2


Dabei ist der Wortanteil in der Tat dank Moderatoren wie Harbeck und Günther gestiegen.
In jeder Sendung, in der sich Daniel Günther und insbesondere Robert Habeck äußern, steigt der Wortanteil auf mind. 100 Prozent. Wenn beide in einer Sendung zu Wort kommen und über gemeinsame Zeiten plaudern, beträgt der Wortanteil 200 Prozent!
 
Sabine Heinrich ist krank, Grippe oder so etwas in der Art. Kam wohl so überraschend über Nacht, dass Sidekick Fabian Raphael gestern morgen ganz alleine moderieren musste. Heute ist nun Steffi Neu als Ersatz eingesprungen.

Auch wenn ich grundsätzlich kein großer Freund von lustigen Morningshows bin, muss ich wieder einmal feststellen, dass Steffi Neu mit ihrer kumpeligen Art deutlich besser mit der Doppelmoderation harmoniert als Sabine Heinrich, die meines Erachtens alleine moderierend auf 1LIVE mehr überzeugte als in der Doppelmoderation auf WDR 2.
 
Ich glaub hier liegt eine Verwechslung vor. Im Beitrag #6.484 war von Politikern die Rede, davor und danach von Radioleuten mit gleichen / ähnlichen Nachnamen. Oder war genau das die Satire und ich habe den Witz nur nicht verstanden? Für mich liest sich Beitrag #6.484 durchaus ernst und alle anderen reden nur dran vorbei weil sie denken damit wären die WDR Leute gemeint (die sonst keiner kennt).

Die Frau Heinrich (die ohne Vornamen) finde ich schrecklich weil sie sich immer selber gerne reden hört. Die sieht man schon ständig und WDR TV (da ist nur die unnahbare Frau Böttinger noch mehr präsent, aber deshalb nicht weniger nervig!) und gefühlt besteht das ganze 1Live Tagesprogramm aus dieser Person. Dass die dann auch noch bei WDR 2 moderieren muss?? Da kann man ja nur hoffen dass sie damit (zeitlich und finanziell) soweit ausgelastet ist dass sie nicht auch noch den Hörern von WDR 3,4 und 5 mit ihrer affektierten und selbstverliebten Art auf die Nerven geht. Mein Gott was hat der WDR nur für Personal und was hatten die mal für tolle Leute (Bug, Schorn usw.) mit bundesweiter Fanbase. Da hat man sich als Zwangshörer von Sendern wie YouFM, Sputnik, Njoy oder Dasding alle Finger nach geleckt. Manchmal hatten die das Glück dass die WDR Leute da Vertretung gemacht haben, das war wie Weihnachten und Ostern auf einem Tag. Und heute?? Eine "Frau Heinrich" ohne Vornamen bei der es mich gruselt wenn ich sie nur höre.
 
Bug und Schorn sind super (aber nur im Radio!), alles andere kann man vergessen. Leider hört man die ja kaum noch. Die guten Radioleute im WDR hört man kaum noch im Radio, weil die entweder nur am Reisen sind oder nur TV machen. Schreyl zb. der ist auf WDR 2 super. Warum muss man dem noch "Wunderschön" am Sonntagabend aufs Auge drücken? Dafür gibt es dort doch Tamina Kallert und Andrea Griesmann.

Ich verstehe nicht warum sie beim WDR den Drang haben, Leute die im Radio Top sind, unbedingt vor die Kamera zerren zu müssen (auch wenn sie in einigen hier angesprochenen Fällen definitiv NICHT die Ausstrahlung & Optik dafür haben) ?! Lasst doch die guten Leute beim Radio. Eine Steffi brauche ich nicht, egal ob Neu oder Alt. Und auch keine omnipräsente Frau Heinrich ohne Vornamen. Die ist mir schon beim ESC bzw. "Unser Song..." negativ aufgefallen weil man das Gefühl hatte sie will soviel Sendezeit wie möglich an sich reißen.

Radio und TV sollte man trennen und nicht die selben Leute alles mache lassen. Dann wäre man auch nicht so schnell übersättigt zb von einer B.Schöneberger. Der WDR verheizt seine guten Radiomacher auf Gedeih und Verderb für 30 Minuten Lokalfernsehen aus Wuppertal oder Bottrop was auch ein Praktikant machen kann (Hauptsache sieht gut aus - siehe NDR und Rakers).
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Bug moderiert diese Woche den Nachmittag (15 - 20 Uhr).

Mehr Schwung in die Frühsendung könnte Bug sicherlich bringen (fände ich auch toll!), aber eine Show nach Vorbild von 1LIVE scheint auf WDR 2 nicht gewünscht zu sein. Stattdessen kopiert man lieber das lahme NDR 2 Morgenprogramm und hat sich dafür sogar einen ehemaligen Moderator von eben dort geholt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bei WDR 2 habe ich mal vor Jahren eine Sendung mit Heike Knispel gehört, in der ein Hardcore-Thriller, der in den Cape Flats vor den Toren Kapstadts spielt, besprochen wurde. Das war sehr informativ und ich habe mir das Buch sofort gekauft und es mittlerweile mehrmals nachgekauft und weiterverschenkt.

Autor: Roger Smith

Titel: Kap der Finsternis

Solche Sendungen und damit verbunden Buchbesprechungen sollte es öfter geben und nicht immer nur ausgelutschte Lobhudeleien auf Nele Neuhaus, Ildiko von Kürthy oder Juli Zeh.
 
Im Beitrag #6.484 war von Politikern die Rede, davor und danach von Radioleuten mit gleichen / ähnlichen Nachnamen (...) Für mich liest sich Beitrag #6.484 durchaus ernst und alle anderen reden nur dran vorbei weil sie denken damit wären die WDR Leute gemeint (die sonst keiner kennt).
Yeah!
Die Frau Heinrich (die ohne Vornamen) finde ich schrecklich weil sie sich immer selber gerne reden hört. Die sieht man schon ständig (...) Mein Gott was hat der WDR nur für Personal und was hatten die mal für tolle Leute (Bug, Schorn usw.) mit bundesweiter Fanbase. Eine "Frau Heinrich" ohne Vornamen bei der es mich gruselt wenn ich sie nur höre.
Eine Zahnlücke macht noch keine Vanessa Paradis! :D (meine Seelenverwandte ... und auch die Frisur ;))


Ihr WDR-Moderatoren, ihr habt mich tausend mal belogen
Ihr WDR-Moderatoren, ihr seid die Abschaltgründe ... :p
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben